Italy
Viareggio

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 13–15

      Lucca

      April 30 in Italy ⋅ ☁️ 19 °C

      Wir fahren weiter Richtung Lucca. Beeindruckend, wie plötzlich doch recht hohe Berge auf dem Weg zur Küste vor uns auftauchen, die Apuanischen Alpen, die gleich mehrere Gipfel von 1800-1950m Höhe haben. Wir überqueren die Grenze von Ligurien in die Toskana. Damit sind wir erst einmal angekommen im T-Shirt- und Kurze-Hosen-Wetter😄. Wow!

      Hier finden wir einen Wiesen-Stellplatz, von dem aus wir in die Stadt laufen können (Al Bersaglio2-Lucca) und unser Blick aus dem WoMo geht sogar nur ins Grüne!

      Lucca ist ein sehr hübsches Städtchen in den Hügeln der Toskana, welches vor allem bekannt ist für seine ca. 4 km lange Stadtmauer aus der Renaissance, die das historische Stadtzentrum mit seinen kopfsteingepflasterten Gassen umgibt. Auch Kirchenornamente in einem ganz besonderen Stil zeichnen das Städtchen aus. Und dann wäre da noch der Piazza dell' Anfiteatro, der auf den Überresten eines antiken römischen Amphitheaters errichtet wurde. Die Häuser, die heute den Platz säumen, bewahren immer noch die elliptische Form des einstigen Amphitheaters. Aber es gibt auch unzählige kleine, idyllische Plätze. Und uns fällt auf: Dieses Städtchen ist voll mit Restaurants, die auch tatsächlich sehr gut besucht sind. Aber vielleicht sind es nicht nur für uns die beiden ersten Sommertage des Jahres mit 26 Grad! Gerne wären wir noch 1-2 weitere Nächte geblieben, aber die Wettervorhersage für die nächsten beiden Tage zusammen kündigt 50 l/m2 an Regen an. Non ci piace. Wir fahren weiter.
      Read more

    • Day 23

      Limoncello for President!

      January 20, 2023 in Italy ⋅ ⛅ 8 °C

      Wir waren also hinter Puccini her, wie der Hund hinter der Wurst. Wir waren am Lago di Torre Puccini und durften leider nicht in die Villa, denn die wird nur zu bestimmten Zeiten geöffnet und wir haben den Einlass verpasst - also eigentlich hat die junge Frau uns einfach die Tür vor der Nase zu gemacht. Und für 12€/Person wollten wir dann nicht nochmal 40 Minuten auf den nächsten Einlass warten. Also haben wir uns alles von aussen angesehen und feiner Klaviermusik gelauscht, die von einem Hausboot auf dem See kam. Dieser See übrigens war das friedlichste, was ich in den letzten Tagen erlebt habe! Wer also nach Ruhe sucht, der ist dort gut aufgehoben. Wahrscheinlich im Sommer nicht, aber im Moment ist das schon fast meditativ. Die Batterien etwas aufgeladen an diesem See mit Sonne und Musik sind wir nach Lucca aufgebrochen, wo das Geburtshaus von Puccini stehen soll. So eine süße kleine Stadt! Mal wieder waren wir fast ein wenig atemlos vom schauen….so viele kleine hübsche Gassen, Kirchen, Türme, Mauern und ein beeindruckendes Stadttor. Und endlich haben wir auch die kleinen Geschäfte gefunden, die wir in Florenz so vermisst haben. Interessant auch, wie freundlich und hilfsbereit die Menschen hier sind. Im Sonnenuntergang sind wir dann wieder zurück nach Viareggio an den Strand. In dieser kleinen Hafenstadt gibt es übrigens nicht nur riesige Yachten in und um die WErft herum zu bewundern, hier soll auch ganz groß Karneval gefeiert werden. Und das sie feiern können, dass konnten wir dann am Abend am eigenen Leib erfahren.
      Wir hatten uns einen Tisch für zwei im *Carpe Diem* reserviert - für eine Pizza am Abend 🤪
      Was dann allerdings aus diesem kleinen Abendessen wurde hat den Rahmen etwas gesprengt! Die Geburtstagsfeier einer 15jährigen und eine Disco (ja, das hab ich auch schon lange nicht mehr gehört 😂) mit Musik der 80er und 90er haben uns wie Pattex an die Stühle geklebt. Das alles war so schön anzusehen - HERRLICH! Als unser Kellner uns dann noch Limoncello ausgegeben hat, konnten wir einfach nicht mehr weg…die Herren am Nebentisch haben angefangen sich mit uns zu unterhalten (einer von denen ist mit einer Frau aus Essen liiert) und irgendwann hielt es uns auch nicht mehr auf den Stühlen und wir haben echt lange getanzt. Ich glaube, wir waren unter den letzten Gästen an diesem Abend. Also haben wir uns noch von unserem wirklich zauberhaften Gastgeber verabschiedet und sind glücklich in unseren Tootles gepurzelt….
      Read more

    • Day 24

      Wehmut macht sich breit…

      January 21, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 5 °C

      Heute morgen haben wir mit Herrn Schröder noch einen ausgedehnten Strandspaziergang gemacht. Der Strand hier ist gigantisch - im Winter. Im Sommer wollen wir definitiv nicht hier sein, aber zum momentanen Zeitpunkt ist es hier einfach nur genial…wir haben alles in vollen Zügen genossen, die Wellen, die Luft, den Sand, die Aussicht auf die Berge mit den von Schnee bezuckerten Spitzen. Aber leider müssen wir weiter…wieder in Richtung Heimat aufbrechen. Wir werfen einen letzten Blick auf die italienische Küste und starten in Richtung Parma…Read more

    • Day 17

      Ristorante - Trattoria Il Fiaschetto

      July 18, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 31 °C

      Unser letztes Abendessen in Italien wollten wir uns nochmal verwöhnen lassen. Volltreffer. Jeder Gang war super lecker. Allerdings war es so üppig, das wir trotz anderem Plan nur antipasti, primi piatti und ein Dessert. Secondi piatti musste ausfallen. Es war zu üppig.

      Vorweg Anti-Pasti Toscanini, Pasta mit Trüffel undTiramisu undMascarpone-Creme mit Erdbeeren. Fantastisches letztes italienisches Abendessen.
      Read more

    • Day 20

      Heute geht es ans Meer....

      September 8, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

      Nach einer 12 Grad Nacht geht es heute ans Meer. Gleich mal zum Warmwerden einen Pass rauf 😊
      Kein Alpenpass, aber schon sportlich. Passo del Bratello .950m. Abfahrt war toll und im Tal schon mediterran☀️
      Tolles Städtchen Pontremoli👍 Echt sehenswert und wenn man nicht mit dem Rad unterwegs ist, fährt man auf der Autobahn vorbei, ohne es zu ahnen.
      Danach ging es dann weiter größtenteils über schöne Nebenstraßen Richtung La Spezia und vorher links ab Richtung Pisa.
      Hier begann dann das Grauen, als ich am "Strand"angekommen bin.
      Das war hier Carrara. Unglaublich voll, eng, nicht schön und laut. Es ging dann ca. 30km!!!! immer an der Strandstraße entlang, voller Bars, Restaurants, Clubs,Bars, Parkplätze, Bars, Restaurants.......
      Ich habe hier nichts schönes gesehen, um hier Urlaub zu machen. (laut Google einer der schönsten Urlaubsregionen Italiens)
      Bis nach Viareggio.
      Da begann dann Disneyland 🤣
      Ich bin dann in der Nähe auf einem Campingplatz fündig geworden.
      Feierabend. Zelt aufbauen, duschen und was essen.
      Pizzeria di Simone......Pizza zum Tagesabschluss🥰
      Read more

    • Day 3

      Sushi & Strand

      July 12 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

      Pünktlich um 08.00 Uhr schafften wir es heute Morgen erwartungsgemäß nicht an den Strand, aber das war auch unser Glück. Die Dame gestern hatte uns einfach die falsche Öffnungszeit genannt, so dass wir Punkt 9.00 Uhr das Personal mitten in den Vorbereitungen für den Tag. Egal, wir konnten unser Zelt im Besitz nehmen und dem entspannten Strand- und Faulenztag stand überhaupt nichts mehr im Wege. Mangels geeigneter Auswahl verzichteten wir gleich auf das Frühstück am Strand und setzten lieber auf unseren gestern entdeckten Joker zum Mittagessen: Sushi All you can eat in einem erst vor zwei Tagen eröffneten japanischen Restaurant. Die Zeit bis dahin wurde fleißig geplanscht, gelesen, am sich schnell füllenden Strand spaziert und gechillt. 11:45 Uhr war der Startschuss für den Marsch zur Nahrungsaufnahme. In Flipflops, Badeshorts und leicht eingesandet wurde Japan ein kulinarischer Besuch abgestattet.
      Sehr, sehr freundlicher Service, ein cooles bzw. schickes Ambiente und eine immense Auswahl an japanischen Köstlichkeiten ließen unsere Augen glänzen. Bestellt wurde per Tablett (immer 6 Teile pro Person und Runde), die Köche bereiteten alles frisch zu und entweder wurde die Bestellung von den freundlichen Servicekräften oder noch viel cooler, vom Serviceroboter, gebracht. Reichlich 90 Minuten später waren wir vollkommen gesättigt und rollten zurück in Richtung Strand um ein wohlverdientes Verdauungsschläfchen oder anderen ähnlich anstrengenden Aktivitäten zu frönen. Mit dem Nachlassen des Fresskomas wurde die große warme Badewanne nochmals intensiv genutzt bevor es gegen 18.00 Uhr zum obligatorischen Supermarktstop ging. Bis auf ein entspanntes Abendessen passierte nix mehr, so dass ich mich jetzt erstmal um meine im Anflug befindliche Erkältung kümmern kann/darf/muss
      Read more

    • Day 2

      Ein sehr ereignisreicher Tag geht zuende

      September 2, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

      Heute sind wir vom Gardasee nach Pisa gefahren. Dabei sind wir über eindrucksvolle Gebirgspässe und atemberaubende Täler gefahren. Zudem haben wir die Car Pool Challenge mit dem Team #71 gemacht sowie die Fußball Challenge absolviert. Zum Abend hin haben wir mit einigen Teams wie zB #58 einen wunderschönen Platz für die Nacht gefunden.Read more

    • Day 206

      Marina di Torre del Lago Puccini

      February 22, 2023 in Italy ⋅ ⛅ 13 °C

      Morgens waren wir auf einem kleinen Markt in Levanto. Danach sind wir losgefahren und haben ein paar Sachen erledigt. Wasser auffüllen/ablassen und einkaufen. Abends haben wir uns einen schönen Stellplatz am Meer gesucht und stehen jetzt auf einem Parkplatz hinter ein paar Häusern. Gegen 20:00 kamen uns dann ein paar nette Wildschweine besuchen 😅Read more

    • Day 7

      Trattoria il fiaschetto

      June 16, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 23 °C

      Nach em ichegge simmer in en trattoria am igang vom städtli go znacht esse. Mer hend das resti entdeckt gha wo mer here gfahre sind. Mer sind wiederum sehr herzlich empfange worde und eus sind die drü menüs mit jewiils mehrere hauptspiese erklärt worde. Mer hend eus beid für pasta entschiede. Es isch mega fein gsie und super schön grossi portione. Zur vorspies heds lokali spezialitäte geh und zum dessert hemmer eus es tiramisu teilt.Read more

    • Day 4

      Viareggio und weiter in die Toskana I

      April 30 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

      Wir haben uns zeitig fertig gemacht und sind wie geplant nach Viareggio. Auf park4night haben wir die Parkmöglichkeiten gecheckt und sind dann auf dem Parkplatz vor dem Stellplatz gelandet (€ 1,50/Std - ist ok). Zuerst sind wir zu Fuß gestartet, haben aber sehr früh mit Google die Route angeschaut 😳 5,6 km bis zum Hafen. Das wollten wir uns bei der Wärme doch nicht geben; also Klappräder raus. Mit Akkuunterstützung waren wir nach einem kurzen Abstecher auf eine Seebrücke am Ziel.
      Der Ort bzw. die ewig lange Strandpromenade ist super gepflegt. Im Zentrum wird sie gerade neu angelegt und selbst der „alte“ Teil ist sehr ansprechend. Auf den 5,6 km bis zum Zentrum wechseln sich (kostenpflichtige) Strandzugänge, Geschäfte und Gastro ab. Einfach irre die Strände mit den Liegen (aber nix für uns).
      Im Alten Teil sind die Promenadengebäude
      nach einem Brand in 1917 im Jugendstil wieder aufgebaut worden. Einfach nur schön.
      Die Restaurants am Hafen haben nahezu identische Angebote. Für mich gab‘s Acciughe (so was ähnliches wie Stichlinge) in Mehlteig frittiert und Moni hatte gemischtes Frittiertes.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Viareggio

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android