Japan
Gunma

Here you’ll find travel reports about Gunma. Discover travel destinations in Japan of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

19 travelers at this place:

  • Day195

    Mario Kart auf Tokyo's Strassen

    March 14, 2018 in Japan ⋅ ☀️ 22 °C

    Tokyo ist ja schon ein wenig verrückt und vorallem spielbegeistert. Da erstaunt es nicht, dass man mit Go Kart's und verkleidet als Mariokart- oder Comicfigur mit 60 km/h durch die Stadt düsen kann.
    Die Firma MariCAR bietet dies an und zusammen mit einem Guide hatten wir 2h lang einen riesigen Spass und konnten Tokyo aus einer ganz anderen Perspektive erleben.
    Damit wir jedoch in unsere Kart's steigen konnten, benötigten wir eine japanische Fahrerlaubnis. Wir mussten zuerst unseren Füherausweis auf japanisch übersetzen lassen; der internationale Führerausweis wird hier nicht akzeptiert. Die ganze Aktion ging erstaunlich schnell und ohne Probleme über die Bühne, da die Dame beim japanischen TCS englisch konnte.
    Wenn man an Tokyo denkt, stellt man sich viele Menschen und überlaufene Strassen vor. Das erste trifft mit Sicherheit zu, die Strassen jedoch sind weniger befahren, als in jeder Stadt in der wir bisher waren; alles fährt Metro.
    Wenn ihr also einmal in Tokyo seid, müsst ihr das Mario-Kart-Erlebnis unbedingt einplanen. Es lohnt sich auf alle Fälle und man kommt sich teilweise vor wie ein Filmstar, wenn man an jeder Ampel von hunderten Leuten fotografiert wird.
    Read more

  • Day89

    Takaragawa

    April 27, 2018 in Japan ⋅ ⛅ 15 °C

    Letzte Station auf unserer Rundreise durch Zentral-Japan war Takaragawa. Als Ort größtenteils unbekannt gibt es dort ein Highlight: Heiße natürliche Quellen direkt am reißenden Bergfluss. Hier haben wir die japanische Badekultur des Onsen noch einmal ausgiebig und bis spät in die Nacht unter dem Sternenhimmel genießen können. Gewohnt haben wir in einem direkt an bzw. fast schon über dem Bergfluss hängend mehr als 100 Jahre alten Ryokan - ein traditionelles japanisches Gasthaus. Irgendwann, da sind wir uns sicher, stürzt das ganze alte morsche Ding mal in dem Fluss - glücklicherweise war das nicht letzte Nacht 😄. Wie immer in solchen Unterkünften trägt man hier statt seiner Bekleidung die Yukata (eine vereinfachte Version des Kimono) und Hausschlappen und schläft auf Futonbetten. Das laute Rauschen des Flusses lässt einen gut einschlafen und wir haben noch einmal richtig entspannt und traditionelles japanisches Essen genossen bevor es nun wieder nach Tokio und zurück nach Hause geht.Read more

  • Day6

    Onsen Town Kusatsu

    October 29 in Japan ⋅ ⛅ 7 °C

    Heute ging es von Ueno (Tokyo) nach Kusatsu ins Landesinnere. Das erste, was auffällt ist, dass sich hier das Laub schon mehr gefärbt hat als in Tokyo.
    Kusatsu liegt ein wenig in den Bergen, das auch beim Aussteigen aufgefallen ist, da hier kühle 12°C herrschen, anstelle der den angenehmen 20°C in Tokyo.
    Kusatsu hat sehr viele Onsen, sowohl öffentliche als auch private. Mein Hotel - besser gesagt Ryokan - hat auch einige private Onsen (innen und außen), welche ich direkt vor dem Abendessen noch ausprobiert habe. Jedoch lässt es sich dort aufgrund der Temperaturen nicht lange aushalten.
    Nach dem Abendessen in einem kleinen Restaurant (lecker Soba Nudeln), bin ich noch ein bisschen durch den Ort geschländert. Leider waren zu dieser Uhrzeit die meisten Geschäfte schon zu.
    In dem ganzen Ort richt es nach Eiern, aufgrund des Schwefels im Wasser. Allerdings nicht stark und man gewöhnt sich sehr schnell dran.
    In der Ortsmitte gibt es eine Konstruktion mit der man früher das heiße Wasser auf die gewünschte Temperatur abgekühlt hat. Zur Abendzeit ist diese schön beleuchtet, was natürlich viele Besucher anzieht.
    Schön beleuchtet war auch der Park Richtung Berg, entlang des kleinen Baches mit warmen Wasser, was sehr angenehm bei diesen Temperaturen ist.

    Am zweiten Tag hat es leider mittags geregnet, daher war ich in einem öffentlichen Onsen.
    Als ich aus dem Onsen raus kam, hat es aufgehört zu regnen und ich konnte noch etwas den Ort bei Tag erkunden.
    Nach dem Abendessen gab es natürlich noch ein zweites Bad im Ryokan.
    Read more

  • Day54

    Tomioka Silk Mill

    October 20 in Japan ⋅ ⛅ 24 °C

    Today's World Heritage Site was Tomioka Silk Mill, a large, well, silk mill, located in .. Tomioka, central Japan. Built in the 19th century, it was one of the world's largest and most important silk processing facilities. It was another key plank in the industrialisation of Japan in the late 19th century as they opened up again to western trade and influences. It was interesting to wander around the plant, since it managed every step of the silk production process: breeding and nurturing the silkworms, extracting the silk, spinning it into thread, and then weaving it into garments.

    Later in the day we headed for Tokyo where we based ourselves for the rest of the trip. Had an evening trip to Shibuya which was quite cool!
    Read more

  • Day6

    Alpentour und Onsen

    July 4, 2018 in Japan ⋅ ☁️ 25 °C

    Nachdem wir ausgeschlafen und ein Frühstück zu uns genommen hatten ging es durch die Alpen vorbei an einem Skigebiet zum Ort Takarakawa. Der besteht nur aus Hotels und mehreren Onsen. Das sind natürliche heiße Quellen, in Naturstein-Pools direkt an einem Fluss.

    War das schööön warm ... Endlich mal wieder so richtig aufgeweicht und sauber. Leider durften wir keine Fotos machen obwohl wir fast allein waren. Aber wir hatten auch so erstmal genug damit zu tun uns an die japanischen Baderituale zu gewöhnen.

    Leider gab es dann für uns nichts mehr zu Essen - Küchenschluss 15:30 Uhr , so dass wir weiter fahren mussten in den nächst größeren Ort um im Supermarkt was zu holen.

    Hier gibt es frisch zubereitetes Essen, was man vor Ort noch einmal warm machen kann. Heute konnten wir mal nach Bildern eingekauft und siehe da, es war genießbar. Obwohl wir immer noch nicht sicher sind was es war.

    Als Nachtlager haben wir uns ein Park ausgesucht mit Wasserfall...

    P. S. Heute total entschleunigt durch die Berge mit 30 bis 40 km/h gefahren. Da braucht man schon mal für 68 km 2 1/2 Stunden. Nicht das wir nicht mehr wollten, hier darfst du nicht schneller. Ich seh schon den Stau hinter mir, wenn ich das erste Mal wieder in Leipzig fahre 😀
    Read more

  • Day18

    Le Japon en bref.

    September 12, 2016 in Japan ⋅ ☁️ 16 °C

    C'est quoi le japon?

    De ce que j'ai vu:
    Un peuple ultra polie discret et structuré. Je croix qu'il est impossible de se faire voler son portefeuille. Les gens on une très grande honneur.

    Ils ne parlent pratiquement pas anglais ni français ce qui complique tout. A 3 reprises, des étudiants au primaire mon demandé de répondre à leur questions de leur devoir d'anglais. Je leur ai répondu mais je leur ai demander la même question et ils ne comprenaient pas. Question genre: where are you from?

    Propreté extrême . Pas de gun sur le trottoir. Toutes les voitures sans exception sont propre, cirées, et sans rouille. Il n'y a aucun déchet nul part même dans les coins. J'ai vu un homme ramasser des petites graines avec ses mains devant chez lui.

    En moyenne le Japon coûte 140 cad par jour.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Gunma-ken, Präfektur Gunma, Gunma, Prefektur Gunma, غونما, Qunma, Гунма, Prefectura de Gunma, گونما, Prefektura Gunma, Gubernio Gunma, Gumma prefektuur, استان گونما, Gunman prefektuuri, Préfecture de Gunma, Gunma prefektúra, Prepektura ti Gunma, Prefettura di Gunma, 群馬県, 군마 현, Gunmos prefektūra, Gummas prefektūra, गुन्मा, Wilayah Gunma, Prepektura ning Gunma, ضلع گنما, Prefectura Gunma, Гумма, Префектура Гунма, Préféktur Gunma, Gunma prefektur, Mkoa wa Gunma, Префектураи Гумма, จังหวัดกุมมะ, Prepektura ng Gunma, Префектура Ґумма, 群马县, 群馬縣

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now