Japan
Hokkō-unga

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 205

      Ein Tag volle Dröhnung-Universal Studios

      May 30 in Japan ⋅ ⛅ 19 °C

      Die Tickets für diesen Tag haben wir bereits eine Woche vorher organisiert, denn hier wollten wir unbedingt hin.🤩

      Früh Morgens machten wir uns auf den Weg. Kein Witz, wir waren 2h vor der offiziellen Türöffnung da und es hatte bereits sehr viele Menschen vor dem Eingangsbereich, welche wohl die gleiche Idee hatten.😅 Viele haben sich in Schale geworfen und waren als Super Mario oder Harry Potter verkleidet.⚡️ Der Park öffnet seine Tore manchmal früher als offiziell angegeben. So war es auch an diesem Tag.🙌🏼 Nach 1h Wartezeit ging es bereits los.

      Die Menge stürmte zuerst in Richtung der Super Nintendo Welt. 🏃‍♀️💨 Das ist die neuste Attraktion und da Nintendo eine japanische Erfindung/Firma ist, wohl auch die beliebteste unter den Einheimischen. Wir entschieden uns daher zuerst nach Hogwarts zu gehen und waren begeistert. Wir waren praktisch allein und konnten in aller Ruhe in diese wahnsinnig schöne, gigantische und detailreiche Welt eintauchen.😍

      Nach einer wilden Fahrt durch die Hogwarts-Achterbahn liessen wir uns für eine Bootsfahrt zum Thema "Der weisse Hai" überreden. Es war überraschend anders als gedacht. Aufgedreht, laut und sehr witzig, so wie der ganze Park.

      Das nächste Highlight folgte sogleich, wir haben uns nämlich vorab einen Zeitslot für die Super Nintendo Welt gesichert. Der Einlass in diese Welt ist nämlich begrenzt. Super Mario, Mario Kart, Fleischfressende Nintendo Pflanzen, blinkende Würfel, Game Töne, ein Toad-Kaffee… alles war vorhanden und man tauchte wirklich in diese Welt ein. 🍄⭐️ Wir waren "gehyped" und die vielen Menschen machten uns nichts aus. Sogar die 1h anstehen für die Mario Kart-Achterbahn war ein Erlebnis. Die Wartehallen waren alle im entsprechenden Thema gestaltet und wir konnten jegliche Mario Kart Utensilien, welche wir aus dem Game kannten, in Echtgrösse bestaunen.🤩 Die Detailgetreue war beeindruckend!

      Nächstes Highlight: Ein gewaltiger Adrenalinkick in Jurassic World. Wir wagten uns auf eine Achterbahn, bei der man horizontal Kopfvoran hängt. Halt so wie ein Jurassic Park Flugdino.🦖🪽Nicolas war während dem anstehen ein wenig nervös, Katja erst 2min bevor es los ging. 😉 Es war jedenfalls atemberaubend und wir sind, wieder gehypt, nach der wilden Fahrt aus der Bahn ausgestiegen.

      Danach liessen wir uns einfach durch den Park treiben. Ein paar weitere Fahrgeschäfte, 4D Kinos, die Minions Welt und eine Portion Pommes im Snoopy Restaurant haben wir uns ebenfalls gegönnt.🍟 Langweilig wird einem hier nicht... Obwohl, verglichen mit dem Europapark ist alles ziemlich überschaubar. Somit konnten wir am Tag gut zwei, drei Runden durch den gesamten Park machen.

      Gegen Abend wurden wir nochmals überrascht. Sobald es dunkel wird, erstrahlen alle Fahrgeschäfte und Nachbauten in wunderschönem Licht.✨ Wer kann schon sagen, an demselben Abend durch New York und Hollywood geschlendert zu sein? 😉

      Ganze 12h haben wir im Park verbracht. 08:00-20:00. Glücklich aber müde und mit einem leichten Tinnitus machten wir uns auf den Nachhauseweg.🥱 Die Glückshormone hielten noch an, bis wir kaputt ins Bett vielen. 💤

      Es war wirklich ein verrückter Tag. Die Japaner lassen sich hier nichts nehmen und wie überall in Japan ist jeder super freundlich, die Qualität von Essen und Einrichtung ist hoch und wie scho gesagt, die Detailtreue in den einzelnen Welten ist wirklich beeindruckend!👍🏼
      Read more

    • Day 25

      Universal Studios Osaka

      October 24, 2019 in Japan ⋅ ⛅ 18 °C

      Made our way to Universal Studios using the underground. Started raining as soon as we got there and never stopped all day. Good test of the coats, both of which need re-waterproofing 😕.
      It all felt quite familiar as some rides are almost exact copies of their counterparts in Florida, which we visited not too long ago.
      The Japanese seem to take Halloween very seriously, with new themed scare mazes and rides. Half the people there were also in costume.
      We went on all the rides we could. Great day out, but by 6.30 we were ready to go home and dry out.
      Read more

    • Day 15

      Universal studios

      February 3, 2023 in Japan ⋅ 🌙 2 °C

      Today we woke up super early to head to universal. Molly tahnee and I arrived 2 hours before opening to try get a fast pass and ensure we get to Mario world. Surprisingly all of japan had the same sentiment and all the fast passes were sold out. As soon as the gates open we all sprint to Mario world. We went on the ride and felt like real life mariocard with the vr headsets. We then went to Jurassic world and went on the flying dinosaur in the singles line and got soaked on the boat ride. We then went to Harry potter world and lined up for ages. We watched water world in japanese and tried to follow the storyline. The crowd was very quiet with no woohooing. We spent the rest of the day fitting in as many rides as we can and beat Nathan and Alessias attempt 8/5. We then went out to dinner in a smokey bar and went to a gaming bar to play mariocart on an old school console.Read more

    • Day 70

      יוניברסל אוסקה

      May 15 in Japan ⋅ ☁️ 22 °C

      שלוש וחצי שנים אחרי שביקרנו ביוניברסל קליפורניה בלוס אנג'לס, הגענו ליוניברסל יפן באוסקה.
      קמנו מוקדם, נסענו בארבע רכבות והגענו אחרי שעה וחצי, בשעה תשע, ליוניברסל.
      חלק מהמתקנים היו ממש דומים לקליפורניה, כמו עולם הקסמים של הארי פוטר ועולם המיניונים, וחלק חדשים עבורנו, כמו עולם נינטנדו וסנופי ורחוב סומסום.
      הפארק היה מלא, בעיקר במקומיים. קטעי הוידאו היו מדובבים ליפנית, דבר שקצת פגם בחוויה. מאוד מוזר לשמוע את גרו מהמיניונים מדבר יפנית. סטיב קארל במבטא רוסי היה חסר לי.
      נהננו מאטרקציות של הארי פוטר של המיניונים, וקצת פחות מנינטנדו, שם חיכינו די הרבה לאטרקציות בתורים ארוכים.
      באנו מוכנים עם אוכל קל למהלך היום ותכנית פעולה לזמן בפארק ובסוף היום חזרנו עייפים אך מרוצים.
      Read more

    • Day 71

      Osaka - Part 1: Universal Studios park

      April 12 in Japan ⋅ ☁️ 17 °C

      You just woke up in your childhood dreams. But this time you’re awake. How awesome is that?!

      The world is turned upside down and I find myself in the world of Super Mario. Thanks to Universal Studios. They build a themed park after the heroic Super Mario Character and its friends and foes. My sister and I, we traveled to Japan to visit this amazing park full of enjoyment and great food.

      A dream that comes true.
      Read more

    • Day 42

      Universal Studios Japan

      October 20, 2022 in Japan ⋅ ☀️ 21 °C

      🇨🇭
      Heute stand ein teurer Tag bevor: Ein Ausflug in die Universal Studios Japan. Da wir schon mal hier sind und wussten, dass im Park die Super Nintendo World integriert ist, mussten wir uns diesen Ausflug fast schon gönnen. Die Freude war ziemlich gross. Doch ein erster Dämpfer folgte bereits, als wir um 09:00 Uhr beim Bahnhof direkt vor dem Eingang ankamen. Denn mit uns kamen eine Menge andere, vor allem einheimische, Gäste an. Da der Einlass zu Super Mario und Co. etwas kompliziert ist und wir gelesen hatten, dass ein Zeitfenster zu reservieren sei, fragten wir an der Kasse nach, obwohl wir das Eintrittsticket in den Park bereits online kauften. Gemäss Angabe der netten Dame am Schalter war allerdings kein spezielles Ticket notwendig.

      Also gingen wir rein in den Park, um zuerst einmal zu frühstücken. Nach einem Sandwich-Gipfeli für Dario gab es für Rocio das erste Mal an diesem Tag Pommes und Chicken Nuggets (es gab ansonsten wirklich nicht viel Anderes, ausser Erdbeer-Churros). Dario wusste, dass ein warmer Tag bevorstand, weshalb das erste Bier fällig wurde. Nach einem kurzen Abstecher in die Welt von Harry Potter machten wir uns auf den Weg Richtung Super Nintendo World. Dort mussten wir dann feststellen, dass eben doch spezielle Tickets nötig waren. Ein netter Mitarbeiter half uns dann, diese in der App zu kaufen (leider konnten wir die japanischen Schriftzeichen in der App nicht identifizieren). Die Zeit bis zum Mittag essen vertrieben wir uns mit diversen Bahnen. Leider war das Mittagessen (Chicken und Pommes für Rocio) einerseits ziemlich teuer, andererseits das wohl schlechteste Essen, das wir bis dahin zu uns nahmen.

      Etwas enttäuscht über diesen Umstand ging es dann aber trotzdem voller Vorfreude auf in Richtung Super Mario. Dieser Park im Park ist zwar sehr gelungen gestaltet, es wimmelt aber (noch viel extremer als im Rest der USJ) von Menschen. Für die zwei Bahnen mussten wir über zwei Stunden anstehen und wirklich spektakulär sind diese unserer Meinung nach leider auch nicht. Etwas enttäuscht und schon wieder hungrig ging es dann in einen Zvieri. Natürlich gab es wiederum Chicken Nuggets und Pommes inklusive Bier (Dario). Dann ging es nochmals auf einige Bahnen und pünktlich als der Park geschlossen wurde, verliessen wir diesen auch wieder. Am Bahnhof bei unserer Unterkunft angekommen besorgten wir uns noch ein Abendessen. Um den doch eher amerikanischen Tag abzuschliessen, gab es Chicken Nuggets und Pommes vom McDonalds. Richtig: wer mitgezählt hat, stellt fest, dass Rocio an diesem Tag 4x Chicken und Pommes gegessen hat.

      🇪🇸
      «Universal Studios Japón»

      Hoy nos esperaba un día caro: una excursión a los a Universal Studios de Japón. Como ya estamos aquí y sabíamos que Super Nintendo World está integrado en el parque, casi teníamos que regalarnos esta excursión. La alegría fue muy grande. Pero un primer apagón ya se produjo cuando llegamos a la estación justo delante de la entrada a las 09:00 horas. Porque muchos otros invitados, principalmente locales, llegaron con nosotros. Como la entrada a Super Mario es un poco complicada y habíamos leído que había que reservar una franja horaria, preguntamos en la taquilla, aunque ya habíamos comprado la entrada al parque por internet. Sin embargo, según la amable señora del mostrador, no era necesario ningún billete especial.

      Así que entramos al parque para desayunar primero. Después de un sándwich para Dario, Rocio comió patatas fritas y nuggets de pollo por primera vez ese día (realmente no había mucho más, aparte de churros de fresa). Dario sabía que se avecinaba un día caluroso, por lo que la primera cerveza estaba prevista. Tras un breve desvío al mundo de Harry Potter, nos dirigimos hacia Super Nintendo World. Allí nos enteramos de que necesitábamos entradas especiales. Un amable empleado nos ayudó a comprarlos en la aplicación (por desgracia, nosotros no pudimos identificar los caracteres japoneses en la aplicación). Pasamos el tiempo hasta el almuerzo con varias montañas rusas. Desafortunadamente, el almuerzo (pollo y patatas fritas para Rocio) fue bastante caro por un lado, y por otro lado probablemente la peor comida que habíamos comido hasta ese momento.

      Algo decepcionados por esta circunstancia, nos dirigimos hacia Super Mario llenos de ilusión. Este parque dentro del parque está muy bien diseñado, pero está repleto de gente (mucho más extremo que el resto de USJ). Tuvimos que hacer cola durante más de dos horas para las dos montañas rusas, y en nuestra opinión tampoco son realmente espectaculares. Un poco decepcionados y hambrientos de nuevo, fuimos a tomar una merienda. Por supuesto, volvimos a comer nuggets de pollo y patatas fritas, con cerveza incluida (Dario). Luego nos subimos a unas cuantas atracciones más y salimos del parque a tiempo cuando cerró. Tras llegar a la estación de tren, nos dirigimos a nuestro alojamiento para cenar. Para redondear un día bastante americano, comimos nuggets de pollo y patatas fritas de McDonalds. Así es: si contaste, descubrirás que Rocio comió 4 veces pollo y papas fritas ese día.
      Read more

    • Day 267

      Universal Studios Japan

      December 14, 2022 in Japan ⋅ ⛅ 6 °C

      Eine der Hauptattraktion, die viele Menschen in Osaka anzieht, sind die Universal Studios Japan mit der einzigartigen Nintendo World. Ein großer Vergnügungspark mit Achterbahnen und verschiedenen Themenbereich aus den Filmen von Universal. Für verschiedene Bereiche gibt es extra Einlassbegrenzungen, also heißt es früh aufstehen. Der Bereich um Nintendo und Super Mario ist wirklich fantastisch, es fühlt sich an wie im Spiel und alles ist sehr liebevoll gestaltet. Auch für die Harry Potter World wurde extra Hogwarts nachgebaut und ebenso sind viele andere Filmbereiche ausgestellt. Oft gibt es große Achterbahnen oder eine Mischung aus kleiner Achterbahn mit VR-Effekten. Wie bekannt lässt da Japan sich auf nichts kommen und die Effekte sind einfach super.Read more

    • Day 143

      Universal Studios Japan

      November 24, 2022 in Japan ⋅ ☁️ 16 °C

      Ein Freizeitpark in Japan, das musste einfach sein.
      Damit wir alles aus den Tickets rausholen, standen wir auch schon um 8Uhr in der Schlange.
      Eine 1+ mit Sternchen müssen wir dem Park einfach für die ganze liebe zum Detail verleihen. Jeder Bereich war wirklich bis ins kleinste ganz nach dem Thema dekoriert und gestaltet. Von den Lampen und dem Personal bis zu den Toiletten. Das Personal war mit ganz viel Enthusiasmus dabei, vor jeder fahrt wurde uns ganz fröhlich zugewunken.
      Spannend war auch das natürlich alles auf Japanisch war. Der Lageplan und auch die App. 💁 Das heißt wir wussten meistens nicht ganz was uns erwartet. Ist es ne Achterbahn? Ne VR Bahn oder ein Gruselkabinett?
      Leider mussten wir schnell feststellen, dass es kaum möglich sein wird, jede Attraktion mitzunehmen. Anstehen, anstehen, anstehen. Wartezeiten von 60 bis zu 100min und dann waren noch nichtmal alle Wartebereiche geöffnet 🙆
      Ohne Internet oder sonstige Beschäftigung haben wir so den Tag auch sehr entschläunigt erlebt. Irgendwann ist uns aber aufgefallen, dass die Wartebereiche auch schon so liebevoll gestaltet sind und es viel zu entdecken gibt. Die gehörten irgendwie schon zur Fahrt dazu.
      Dafür wurden wir fast vom weißen Hai und vom T-Rex gefressen. Sind zu Minions in der Minion Fabrik geworden. Ein Rennen auf der Mariokart Bahn durfte auch nicht fehlen. Dann noch eine große Achterbahn. Mir schlackerten da schon die Knie- das ganze kann man aber auch noch rückwärts fahren. 🤷🏼
      Am besten fand ich (natürlich) die Harry Potter Welt. Hier wurde Hogsmeade und Hogwarts in Lebensgröße aufgebaut.🤩🤩 das allein ist ja schon cool. Es gab Zauberstäbe zu kaufen, mit denen man an verschiedenen Stellen Zaubern konnte. Zum Beispiel die Koffer am Bahnsteig bewegen oder Wasser in riesen Kesseln überkochen lassen. Das bedurfte tatsächlich auch ein wenig Übung und den richtigen Schwung.
      Im Schloss gab es eine Achterbahn. Die Schlange war auch hier sehr lang aber es ging durchs Gewächshaus, durch Klassenräume, an sprechenden Gemälden usw vorbei. Die Fahrt war für mich die Beste. Ein Mix aus VR und echter Achterbahn.
      Philipps Highlight war der fliegende Dinosaurier im Jurassic Park. Dort wurde er quasi vom Flugsaurier gepackt und durch die Lüfte gezerrt. Kopfüber versteht sich. Den Flug hab ich ausgelassen. 🤢😅
      Wir blieben bis die Bahnen geschlossen wurden insgesamt 12h. Zurück ging es mit schmerzenden Füßen, hungrigen Bäuchen aber nem riesen Grinsen im Gesicht.
      Read more

    • Day 25

      Universal Studio Japan

      April 17 in Japan ⋅ ☀️ 24 °C

      Pour son annive, Jerem souhaitait faire Universal studio du coup on a programmer ça avec son pote de Kyoto aussi et la famille de sa femme qui était encore là!

      ⏰ À 7h15 pour y être à l'ouverture, ça pique un peu les yeux, mais il fait bon le soleil brille ☀️ une belle journée s'annonce.

      En premier on file à Jurrasic Parc, il y a qu'une seule attraction d'ouverte: flying dinosaure un grand huit où tu es non stop la tête à l'envers, avec quelques loopings bien stylé mais j'avoue que a coté des grands huit +++ du parc de Fudji Q au mont fudji ça fait tranquille !
      Ensuite on fait l'attraction de Jaw (les dents de la mer) c'est les anti requins mais au moins on voit du🦈 ^^ enfin du faux mais c'est marrant l'attraction on se ballade en bateau dans une rivière et il y a un énorme faux requin blanc qui nous suit qui fait style d'attaquer, c'est plutôt bien fait !

      Vers midi c'est direction Nintendo World celui que Jerem est trop pressé de faire. Les décors sont ouf, on s'y croirait, super coloré et tout, je vous laisse découvrir les photos et vidéos. Pour l'attraction principale on est dans un kart de Mario et on a des lunettes 👓 3D, c'est comme si on était dans le jeu on est sur la piste et on doit tirer sur les méchants. Juste le Kart est guider sur des rails on a pas full control. C'est vraiment bien fait on rigole bien 😀. Ensuite c'est pause lunch au Resto Nintendo burger 🍔frittes🍟 pour mon p'tit ricain lol avant d'aller voir un show en plein air de WaterWorld. C'est tiré d'un film des années 90. C'est vraiment bien fait dans un décors bien réalisé aussi je vous laisse découvrir un bout en vidéo et photo.

      16h on file dans le monde d'Harry Potter la encore dès l'entrée c'est vraiment stylé et on s'y croit, je vous laisse également découvrir sur les photos mais ça fait vraiment réaliste une rue typique avec les petite maisons au toit pointu. On y retrouve le magasin de baguette magique, les fameuses bières au beurre, des petites créatures du films, et le château 🏰 est aussi super bien fait. L'attraction principale est dedans mais c'est dommage car la queue est dehors et après on traverse une partie du château vite fait pour arriver à l'attraction alors que c'est super joli et plein de détails. L'attraction est vraiment stylé et ça change de genre. On est assis de travers (de côté et pas dans le sens de la marche) et ça nous emmène sur un circuit dans et autour du château (en virtuel avec des immenses écran le dehors) et ça simule tout le long qu'on vole sur un balais c'est vraiment cool. Les descentes on a l'impression qu'on descend énormément juste avec les effets visuels et les vibrations car en fait notre siège ne bouge pas énormément ! Une belle prouesse technologique.

      On finit par une attraction des Mignons, avec des écrans aussi, sympa mais on commence à être bien crevé ! A oui en parlant de Mignon vous avez du le voir sur les photos, la femme du pote à Jerem Vaness en a gagné un et la offert à Jerem du coup on a un gros bébé à ramener à la maison! Lol, déjà qu'on est bien chargé au retour (photo de notre bordel) heureusement on va récupérer notre grosse valise a Tokyo.

      On finit par faire le tour du parc dans les décors bien stylés avant de se diriger vers la gare on rentre direct à Tokyo ce soir. On doit prendre 3 métros pour faire 20km jusqu'à la gare shin Osaka 🚃🚃🚃 puis un train à grande vitesse shinkansen jusqu'à Tokyo station 🚅 où on arrive à 23h!

      On se prend des take away japonais pour le dîner, on se fait un petit festin dans le train. (cf photo!) Il faut bien finir la journée d'anniversaire de mon petit homme même si on est dans les transports !

      23h30 on arrive à l'hôtel bien KO 😴😴, on à pris dans un autre quartier au Nord entre Ueno et Akasuka (on à du changer last min car ils avaient annulé la résa et on a vu ça dans le train !) la chambre est super stylé 🥰 est très grande (j'avais oublié de filmer mais à Osaka on était dans une chambre minuscule avec moins d'un mètre de place entre le lit et le mur d'un côté, 0m de l'autre! Et un couloir de même pas 2 mètres pour aller dans la salle de bain, on était un peu a l'étroit.

      Au compteur 🚶🚶 14km, mais depuis notre massage nos jambes vont mieux ^^
      Read more

    • Day 50

      Universal Studios Japan

      November 22, 2023 in Japan ⋅ ☀️ 18 °C

      On my last day in Osaka, I went to the Universal Studios Japan (I will call it USJ throughout this post). Usually, I am not the kind of guy who goes to themeparks 🎢 but in Japan it is almost a Must-Do.

      I have found this great article which details how to not spend all day waiting in line for the attractions: https://thetravelintern.com/ultimate-usj-guide-…

      Believe me - they are not exaggerating in that article! I followed their instructions (almost to the ladder), went on the supposedly least busy day but still had to wait sometimes in line for 80/90 min 🕚 I didn’t mind though since this gave me time to finally write my last two FindPenguin posts about Nara and Osaka. 😉
      USJ opens really early and I tried to be there an hour before that (as suggested in the article). But when I arrived, there were already many people inside the park. Some were even already riding on the roller coasters 🎢 According to the official website, the park opened at 8.30 am that day. I was there at 8 am. So, I don’t know how they managed to get into the roller coasters at that time but I guess there was some early access option, I didn’t know about. 🎟️
      I think visiting USJ is a complex endeavor which certainly requires preparation and planning if you want to get the most out of it.

      Anyways, after activating my online ticket and entering the park I reserved a time slot to enter the Super Nintendo World around lunchtime - anything earlier was already booked out! Then I went straight to the Spider-Man 4K 3D ride. Here I had to wait ⏳ only 15 min. in the single rider line. The 3D ride was thrilling and fun. While we where moving in our car, we saw in our 3D googles how Spider-Man rescued us many times from various villains 🦹 who wanted to do harm to us. The wind, heat and water droplets we were exposed to made the ride even more realistic. That joyful adventure was over after a short while of being thrown around. So, off to the next attraction.

      Next on my itinerary for the day was the „Wizarding World of Harry Potter“. I was passing by „The Flying Dinosaur“ ride of Jurassic Park but I didn’t dare to queue for this extreme roller coaster 🎢
      In contrast, the Harry Potter world is a fascinating replica of many places you know from the books and films with a lot of attention to detail. Showmen like the one with the little dragon (see the video) made the illusion even more perfect. For a moment we were in Hogwarts where many imaginary creatures 🧙‍♂️ lived and magic 🪄 was possible. I liked this part of the park a lot. The roller coaster ride required me to wait 80 min. in line but was also particularly thrilling.

      Then it was already almost 11.30 am - my time slot to enter the „Super Nintendo World“ was about to begin. In that part of the park I went to „Yoshi‘s Adventure“ ride as well as the „Mario Kart“ ride. Yoshi‘s Adventure was really for small kids. No thrill - only slow motion through the Super Nintendo World to encounter familiar characters from the Super Mario Franchise. It was still good fun but the Super Mario Kart ride was better. The appeal of the latter was that it was a mixed reality game 🎮 Your holographic opponents were projected into your glasses during the ride and you could collect points by throwing turtle shells at them. I only collected a measly 122 points - the all time record was at 300 and something. Mario, Luigi, Yoshi and Toad have been pretty visually disappointed with me when I crossed the finish line. 😅
      Overall, the Super Nintendo World was built in a way that you could participate in the game as a character (e. g. by punching mystery blocks etc.). I spent a lot of time in that part of USJ. But at 2 pm I needed to eat 😋something and the restaurant in the Super Nintendo World was temporarily closed. So I went to Jurassic Park and had some expensive meal deal with chicken nuggets 🍗 and fries 🍟 and coke - not very Japanese. 🙄

      With a full stomach I was ready for the next waiting time in the queue. I went to see „Shrek‘s 4D Adventure“. This was a show - not a ride. Waiting time ⏳ was initially 70 min. but it felt shorter. It was well worth it although the show was in Japanese. I guess animated movies like this are simple enough to be enjoyed even by people who don’t know the language.

      I spent the entire day in the park with roller coaster rides, waiting in line, walking around and making photos … The day was fun but USJ (and probably also the Disney related theme parks in Tokyo) is heavily commercialized 💰 There were merchandise shops in every part of it - even on the 800m connecting the park with the „Universal City“ train station. So, good luck if you go with your kids 😂 The admission fee to the park is „only“ 50,- EUR per person but if you add expenses for candy, merchandise, meals etc. you can easily spend 500,- EUR or more as a family of four in one day. It’s crazy! Out of curiosity I researched 🕵️ some statistics and it seems like USJ had about 12 mio. visitors in 2022 while making a revenue of approximately 200 billion JP¥ (1.2 billion EUR). Or 100 EUR per person - pretty much what I had spent that day. It was a cool experience 👍 and after that I was ready to move on and continue to my next destination. But that’s a story for my next post.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Hokkō-unga, Hokko-unga

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android