Lithuania
Totoriškės

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day120

      Kaunas - Trakai

      August 26, 2019 in Lithuania ⋅ ☀️ 25 °C

      Reisekilometer 13.667 km
      Tageskilometer 75 km

      Nachdem wir letzte Nacht, zum ersten Mal von der "Bauchgefühlsregel für Übernachtungsplätze" * Gebrauch gemacht haben, sind wir heute Morgen mit überraschend schönem Blick auf den Stausee von Kaunas aufgewacht.
      Der zum Baden einladend schön grün leuchtende See, entpuppte sich bei näherer Betrachtung als voller Blaualgen.
      Baden wurde direkt abgesagt.
      Auf der Fahrt nach Vilnius, haben wir uns spontan, wegen der 27°C, entschlossen, doch lieber an einen See (ohne Blaualgen) zu fahren. In einem offensichtlich stark von den Hauptstädtern genutzten, touristisch erschlossenem, Gebiet bei Trakai haben wir noch ein Plätzchen gefunden.
      und das Coolste, als wir Baden gingen, hatten wir Aussicht auf die Burg Trakai, eine spätmittelalterliche Wasserburg und es stiegen 12 Heißluftbalons in den sommerlichen Abendhimmel.

      * Die Bauchgefühlsregel für Übernachtungsplätze besagt, wenn nur einer von uns kein gutes Bauchgefühl hat, dann wird nicht geblieben, sondern weitergefahren.
      Read more

      Traveler

      Cooles Foto

      9/2/19Reply
      Traveler

      Was sieht Tina da??

      9/2/19Reply
      Traveler

      Aber wo nach entscheidet der jeweilige Bauch das der Platz nicht gut ist? 😉

      9/2/19Reply
      4 more comments
       
    • Day6

      SUP‘er Wetter heute

      August 18 in Lithuania ⋅ ⛅ 25 °C

      Nachdem wir entspannt in den Tag gestartet sind, wollten wir heute endlich mal unsere Stand-Up-Paddle-Boards (SUP) aufs Wasser bringen. Bietet sich hier ja quasi an, da wir nur wenige Meter bis zum Ufer laufen müssen und die Kulisse mit den Schlössern und Inseln wunderschön ist. Da es aber auch schon wieder recht heiß ist, lassen wir unsere Gisela lieber im Schatten am Wohnmobil. Da ist sie besser aufgehoben. Wir paddeln also eine Weile, baden und sonnen uns ein wenig und holen uns an der Promenade einen kleinen Snack. Es gab Kibinai, was ein gefülltes Hefeteiggebäck ist und eine Spezialität der Region. Wenn ihr mal in der Gegend seid, müsst ihr die Teile unbedingt probieren.
      Gegen Mittag machen wir uns auf den Rückweg, denn wir wollen heut noch in die Hauptstadt Vilnius. Wir packen also mal wieder zusammen, verabschieden uns von den Schweizern, die auch gerade starten wollen und fahren los. Der Parkplatz steht schon fest, denn es ist eine Empfehlung der Schweizer, die dort gestern schon geparkt haben, als sie die Stadt besucht haben. Allerdings waren sie nicht wirklich begeistert. Na hoffentlich gefällt es uns besser. Wir werden es sehen.
      Read more

      Traveler

      Da ist ja jemand glücklich auf dem Brett oder?Ist ja auch zu schön bei der herrlichen Umgebung bietet sich ja an .

      8/18/22Reply
       
    • Day7

      Massenchöre und Wasserburg

      September 14, 2019 in Lithuania ⋅ ⛅ 16 °C

      Der Baltische Weg, war auch die "Singende Revolution" 1989. Friedlich singend stand die Menschenkette von Vilnius bis Tallinn. Dadurch wurde die sängerische Tradition der Völker bekannt und die Kraft der Lieder führte die Länder in die Freiheit. Seitdem werden regelmäßig große Sängerfeste gefeiert, bei denen Hunderttausende mitsingen. Die Sängerfeste haben aber schon viel längere Tradition. Durch diese "Revolution" bekamen sie nur mehr Aufmerksamkeit. Diese Feste feiern die baltischen Länder allerdings nicht gemeinsam, da sie sich gegenseitig, wegen der unterschiedlichen Sprachen, nicht verstehen und so auch die Lieder der anderen nicht singen können.
      Nach einiger Zeit kommen wir in Trakai bei der Wasserburg an. Es ist eine wunderschöne kleine Stadt, fast schon ein Dorf und am Wasser entlang sind viele kleine Stände aufgebaut, an denen Souvenirs verkauft werden.
      1410 verlor die Burg an militärischer Bedeutung und wurde seit Beginn des 20. Jahrhunderts in den verfallenen Teilen wieder aufgebaut und restauriert. Jetzt befindet sich ein Museum darin. Um hinein zu gehen bleibt uns aber leider nicht die Zeit, weswegen wie so etwas durch die Straßen laufen. Es regnet auch kurz und stark, aber schon nach wenigen Minuten kommt wieder blauer Himmel zum Vorschein.
      In der Stadt befinden sich süße, bunte Häuschen, die früher den Tataren, den Wächtern der Burg, gehörten. Die meisten haben drei Fenster: eins für Gott, eins für den Landherr und eins für sich selbst. Also zwei zum Reinschauen und eins zum Rausschauen.
      Read more

    • Day5

      Jetzt also doch Litauen 🇱🇹

      August 17 in Lithuania ⋅ ⛅ 27 °C

      Jetzt bin ich Euch noch eine kurze Erklärung schuldig, weshalb der letzte Bericht so abrupt endete. Ich war gerade am Schreiben, als unsere heutigen Stellplatz-Nachbarn Simone und Boris aus der Schweiz vom Stadtbummel zurück kehrten. Also haben wir uns lieber mit ihnen unterhalten, denn schließlich sind sie bereits seit 2,5 Monaten mit ihren witzig bunten Camper und ihrem kleinen Hund auf Tour.
      So - jetzt wisst ihr Bescheid.
      Aber wo waren wir eigentlich stehen geblieben? Ich glaube beim Yoga. Also nach dem gestrigen Yoga, hab ich die Chance, der vorhandenen Waschräume, gleich zum Haarewaschen genutzt. Das geht zwar im Wohnmobil auch, aber mit meinen langen „Zotteln“ ist es schon etwas schwieriger. Als auch das erledigt war, hatte mein Schatz „Hummeln im Hintern“ und wollte doch weiter. Was ihr dabei nur wissen müsst: er hat nie eine Vorstellung wohin. Das ist nämlich mein Part. Er sagt immer nur: „…ach such uns einfach was Schönes raus.“ Also suche ich!!!
      Da wir schon ein paar Mal drüber gesprochen haben, schaue ich eben doch mal, was es denn in Litauen 🇱🇹 so Sehenswertes gibt. Denn uns trennen nur noch ein paar Kilometer von der Landesgrenze.
      Ich entscheide mich für Trakai als Tagesziel.
      Na dann packen wir schnell zusammen und machen uns startklar.
      Kaum eine Stunde später passieren wir die Landesgrenze und sind schon in Litauen. Genau wie Dutzende LKW vor und hinter uns. Denn wir befinden uns auf einer Fernverkehrsstraße. Da das gar nicht unser Ding ist, suche ich uns eine andere Route für die weitere Strecke, denn wir wollen ja gern etwas von Land und Leuten sehen. Was dabei sehr auffällig ist, die Gegensätze zwischen „arm und reich“, oder eben „alt und neu“. Es gibt ganz viele der kleinen, bunten Holzhäuser, mit den von der Sonne verblichenen Fassaden, wo die Farbe abblättert, aber im Gegensatz dazu auch mega krasse Häuser bzw. Villen, eingebettet in riesige Grundstücke, mit perfekt gepflegtem Rasen und großen Schwimmteichen samt Stegen. Aber sonst sind die Ortschaften meist klein und die dünne Besiedlung fällt direkt auf. Aber hier leben im gesamten Land nicht einmal 2,8 Mio. Einwohner, bei einer Fläche die ungefähr so groß ist wie Bayern. Zum Vergleich: in Bayern leben über 13 Mio. Menschen und selbst Berlin überschreitet mit 3,7 Mio. Einwohnern die Litauer deutlich.
      Ein Ort auf der Tour ist besonders witzig, denn er heißt Rüdiskes und direkt im Ortskern ist auch noch den Schriftzug ganz groß mit Herz davor aufgestellt. Rüdi hat also ne eigene Stadt… hihi
      Gegen kurz nach 17 Uhr erreichen wir unseren Stellplatz, was eine kleine Wiese auf dem Privatgrundstück eines älteren Mannes ist. Und wie sollte es auch anders sein, stehen hier bereits zwei deutsche Camper. Das ist diesmal aber echt eine Überraschung, weil wir bisher hier in Litauen zum einen fast keine Wohnmobile gesehen haben und Deutsche somit erst recht nicht. Wir parken also und machen uns gleich auf den Weg zum Sightseeing. Die Stadt Trakai weißt nämlich mehrere Besonderheiten auf, die wir gern anschauen wollen. Zum einen liegt sie auf einer Insel und ist bis auf die Zufahrtsstraßen von Wasser umgeben und zum anderen hat sie gleich auch noch mehrer Schlösser zu bieten. Eines davon in der Altstadt und das zweite auf einer Insel, die quasi von der Hauptinsel abzweigt und nur durch eine lange Holzbrücke, oder per Boot zu erreichen ist. Es sieht natürlich von Weitem schon echt toll aus. Der Ort ist aber durch und durch auf Tourismus ausgelegt und scheinbar arbeitet fast jeder, der nicht einmal 5000 Einwohner in diesem Bereich. Es gibt überall Bootsverleihe, Schiffsrundfahrten und an der Uferpromenade reihen sich Cafés, Bars, Eisstände und Restaurants aneinander. Klingt jetzt zwar etwas überladen, ist es aber überhaupt nicht. Es wirkt sehr entspannt und genauso entspannt schlendern wir durch die Gegend. Im Wasserschloss findet abends scheinbar ein Konzert statt, wofür gerade der Soundcheck lief. Aber mit Hund hätten wir sowieso nicht hinein gedurft. Also umrunden wir das Schloss, laufen zurück auf die Hauptinsel, naschen noch ein paar Kleinigkeiten am Weg und kehren zum Stellplatz zurück. Dort gibt es, völlig unpassend zur Gegend, Kokoscurry mit Reis. Und dann kamen die Schweizer.
      Womit die Story so endet, wie sie begann.
      Read more

      Traveler

      Bin grad wach geworden und sehe ,der Bericht geht weiter sehr schön . Nun ist auch der neue Tag mit der schönen Imfo wo Ihr seid gerettet . Das Rüdi ne eigene Stadt hat ist ja witzig 😄 die Fotos zeigen ja tolle Bilder der Gegend und chic seht Ihr aus und entspannt 😎 freut mich . Bin gespannt wie lange Ihr dort bleibt ? Rüdi hat bestimmt bald wieder Hummeln 🐝 im …..😅aber egal Hauptsache es geht alles gut weiterhin viel Spaß hab Euch lieb 😘😘

      8/18/22Reply

      Hihi, das haben wir vor paar Jahren mal in natura erlebt! In Litauen hat es uns sehr gut gefallen! Eine leckere kalte rote-Bete-Suppe gab's da! Viel Spaß Euch noch! [Susi]

      8/20/22Reply
       
    • Day15

      In Trakai den sonnigen Tag genießen

      August 18, 2021 in Lithuania ⋅ ☁️ 16 °C

      An unserem Hochzeitstag war das Wetter soooo schön.
      Wir sind nach einem leckeren Frühstück im Moxy Hotel nach Trakai gefahren. Ein Highlight. Natürlich das Wasserschloss.
      Doch das andere Highlight sind immer Kibinai und Suppe im Restaurant Senojikibinine.
      Ein schöner Spaziergang entlang der Seenlandschaft und es ging zurück nach Kaunas. Am Abend waren wir zum leckeren Hochzeitstagsdinner in Donelaicio Restaurant. Inga gab uns noch eine schöne Stadtführung bei Nacht. Heimwärts führte uns MUC entlang des Memels ;-)
      Read more

    • Day13

      Κάστρο του Τράκαϊ - Λιθουανία

      October 17, 2021 in Lithuania ⋅ ☁️ 6 °C

      Φεύγοντας από το Βιλνιους και πηγαίνοντας προς την Ρίγα κάναμε δυο στάσεις.Πρώτη στο πανέμορφο κάστρο του Τρακαι που είναι πάνω σε ένα μικρό νησάκι και όλο το σκηνικό είναι απλά πανέμορφο.👩‍❤️‍👨❤️‍🔥👌

    • Day8

      Trakai Island Castle

      January 8, 2020 in Lithuania ⋅ ☁️ 0 °C

      To those who loves winter I'd repeat - I still love summer more😋 This place shoulda looked magical with blue skies reflecting in the lake, but alas. Although it'd be overcrowded yet I got the entire place to myself🤗Read more

    • Day50

      Trakai

      August 20, 2019 in Lithuania ⋅ ⛅ 21 °C

      Se révélant petit à petit au travers des feuillages, le château de Turkai nous apparaît enfin dans toute sa spendeur. Déposé sur son île par on ne sait quel enchantement, il reste imperturbable devant l'agitation des multiples embarcations cherchant à l'approcher. Il est notre coup du cœur de Lituanie et nous regrettons au coucher de soleil de ne pas être dans la nacelle d'un de ces ballons qui le survole.Read more

    • Day6

      Trakai

      August 3 in Lithuania ⋅ ⛅ 23 °C

      Herrlich ruhige Nacht gehabt. Gestern Abend kam noch ein finnisches Wohnmobil. Heute morgen erstmal baden und Frühstück. Dann geht es weiter. Kurz vor der Grenze nochmal volltanken. Gegen 15 Uhr,( Huch, sie haben mir eine Stunde" geklaut", in Litauen sind sie schon eine Stunde weiter als in Deutschland.) komme ich in Trakai an. Finde schnell einen Parkplatz. Aufs Fahrrad und zur Wasserburg. Sie ist das Wahrzeichen Litauens. Schöne Promenade mit Eisdielen, Fressbuden und Verkaufsbuden. Parke mein Fahrrad und schlendern um die Burg herum. Herrlich. Garnicht so furchtbar voll wie in Polen. Zum Mittag gibt es ein gefülltes Teilchen auf den Steinen am Ufer. Dann wieder zurück zum Auto. Ohweh,habe meinen Fahrradschlüssel im Auto vergessen. Also zu Fuß zurück ,Auto holen und mit dem Auto zum Fahrrad. Im Halteverbot schnell das Fahrrad aufladen. Und weiter geht esRead more

    • Day3

      Interior of Trakai Castle

      August 8 in Lithuania ⋅ ⛅ 70 °F

      During the 19th century, castle reconstruction plans were prepared. Its original frescos were preserved and copied by Wincenty Smokowski. The Imperial Archaeological Commission initiated the documentation of the remaining castle in 1888. In 1905, the Imperial Russian authorities decided to partially restore the castle ruins. Between 1935 and 1941, parts of the Ducal Palace walls were strengthened, and the south-eastern castle tower was rebuilt, including sections of its walls. Lithuanian and Polish preservationists worked on the project, but the work stopped when the war gained in intensity. A major reconstruction project was begun in 1946; active work started in 1951–1952. The major portion of the reconstruction was finished in 1961. The castle was reconstructed in a 15th-century style.

      Trakai Island Castle is now a major tourist attraction.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Totoriškės, Totoriskes

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android