July - September 2017
  • Day55

    Rörbäck

    August 26, 2017 in Sweden ⋅ ☁️ 9 °C

    Das war heute ein sehr langer Tag. Auf einer Nebenstrecke ging es Richtung Kittilä. Die war anfänglich gut zu fahren. Man musste nur auf die Rentiere achten, die ab und an auf der Fahrbahn herumstanden. Rentiere springen nicht plötzlich auf die Straße, wie es unsere Rehe tun. Sie rennen auch nicht weg, sondern man muss sie behutsam von der Straße drängen. Tolle Tiere, wie sie sich bewegen auf ihren bewachsenen Hufen. Und diese verschiedenen Fellfarben: hellbraun, dunkelbraun, weiß, gesprenkelt, gefleckt...
    Na jedenfalls irgendwann hörte der Asphalt auf und ich musste ca. 60 km auf Schotter und Lehm weiterfahren. Zusammen mit dem Regen ergab das in kürzester Zeit eine schöne Schlammpackung für Auto und Wohnwagen. Und ich dachte noch kurz vorher als ein Wohnwagengespann entgegenkam: der ist aber dreckig!
    Als die Schotterstrecke überstanden war, ging es auch schon rüber nach Schweden. Mein angepeiltes Ziel für heute war Pajala. Ich kam aber so früh an, dass ich beschloss weiterzufahren. Alles, was ich heute schaffe, muss ich morgen nicht fahren, oder so. Irgendwann hatte ich genug von der Fahrerei, aber Camping- oder auch nur geeignete Übernachtungsplätze sind in dieser Gegend nicht so üppig gestreut. In Töre sagte mir weder das eine noch das andere zu. So landete ich schließlich in Rörbäck auf einem schön gelegenen Campingplatz an der Ostsee. Dass ich heute so weit kommen würde, hätte ich heute morgen nicht gedacht.

    Tageskilometer: 526 km
    Gesamtkilometer: 6132 km
    Read more

  • Day54

    Inari

    August 25, 2017 in Finland ⋅ ☁️ 9 °C

    Nun bricht der letzte Teil meiner Reise an. Gleich früh morgens habe ich BuM zum Flughafen gebracht. Ab jetzt fahre ich wieder allein. Pünktlich zum Abflug setzte der Regen ein, der mich den ganzen Tag begleiten sollte. Ich fuhr auf Nebenstrecken Richtung Finnland, auf Straßen ohne Mittel- und Seitenstreifen und mit kaum Gegenverkehr. Hier ist es wirklich einsam. Ich sah viele Scooterspuren, die die Schneeschmelze zurück gelassen hat. Überhaupt ist hier alles auf Winter eingestellt. Überall stehen die Schneemobile bereit. Man macht sich wohl nicht die Mühe, sie im Sommer wegzuräumen. Fängt eh bald wieder an zu schneien. Bei stellenweise nur noch 3 Grad Außentemperatur hatte ich wohl gerade noch so Glück.
    In Inari stehe ich auf einem schon bekannten Campingplatz. Vor drei Jahren sind wir hier nach einer Paddeltour angelandet. Ich glaube, hier ist die Idee entstanden für meine Nordkappreise. Damals standen hier ein paar Tourings rum und ich dachte, wie cool wäre das denn, mit so einem Ding auf dem Landweg hier hoch zu fahren. Nun stehe ich selbst hier mit einem Touring...
    Es regnet leider immer noch und es zieht mich in wärmere Gefilde. Deshalb werde ich wohl morgen weiterziehen.

    Tageskilometer: 323 km
    Gesamtkilometer: 5606 km
    Read more

  • Day53

    Zurück in Alta

    August 24, 2017 in Norway ⋅ ⛅ 8 °C

    Unsere Zeit am Nordkapp ist leider schon um. Wir müssen zurück nach Alta, von wo BuM morgen nach hause fliegen werden. Auf dem Weg dorthin haben wir einen kleinen Zwischenstopp in Honningsvåg eingelegt, um die Artico Ice Bar (die nördlichste der Welt?) zu besuchen. Das Eis wurde im Winter aus einem zugefrorenen See geschnitten und in einem gekühlten Raum zu Barmöbeln verarbeitet. Bei -5 Grad, Discomusik und in eine Thermokutte gehüllt gab es zwei kleine alkoholfreie Getränke. Ganz nett, aber 139 NOK wert?
    Der weitere Verlauf der Fahrt war ereignislos. In Alta fuhren wir auf den gleichen Campingplatz wie schon auf der Hinfahrt und kochten uns ein leckeres Abschiedsessen.

    Tageskilometer: 222 km
    Gesamtkilometer: 5283 km
    Read more

  • Day52

    Weil's so schön war...

    August 23, 2017 in Norway ⋅ ☀️ 8 °C

    ...gleich noch einmal. Der Tag fing wegen der Nachtschicht heute etwas später an. Dafür war das Wetter heute traumhaft. Nach einem gemütlichen Frühstück ging's erstmal in das Fischerdorf Skarsvåg, bisschen Hafen und bunte Häuschen gucken. Danach nutzten wir unser 24-Stunden-Ticket für einen weiteren Besuch des Nordkapps. Bei sonnigem Wetter gab es so noch ein paar neue Motive und Eindrücke. Zurück auf dem angeblich nördlichsten Campingplatz der Welt unternahmen wir noch einen kleinen Spaziergang mit Klettereinlage (bisschen ungeschickt gewesen...) zur Kirkeporten, von der aus man gut das Nordkapphorn sehen kann. Abends besuchten uns ein paar Rentiere und in der Campingplatzküche wurde es mit den anderen Gästen noch ganz gesellig.Read more

  • Day51

    Nordkapp

    August 22, 2017 in Norway ⋅ ⛅ 7 °C

    Tag 51 und ich bin endlich am Ziel!

    "Hier stehe ich am Nordkap - am äußersten Rand der Zivilisation - und kann sagen, dass mein Wissensdurst befriedigt ist. Jetzt reise ich zufrieden nach hause - so Gott will."

    Naja, ganz so pathetisch würde ich es wohl nicht ausdrücken. Aber eine gewisse Freude hat sich heute durchaus eingestellt. Zunächst aber wurde unsere Geduld auf die Probe gestellt, als wir eine geschlagene Stunde auf eine Tunneldurchfahrt warten mussten. Dann aber erreichten wir endlich die Nordkappinsel, stellten schnell unseren Wohnwagen auf dem Campingplatz ab, aßen eine Kleinigkeit und fuhren die restlichen 13 km nur mit dem Auto hoch. Gegen 18 Uhr war es dann endlich soweit. Nach mehr als 5000 Kilometern stehe ich am Nordkapp. 5 Grad, mäßiger Wind, stark bewölkt aber trocken. Könnte schlechter sein. Natürlich waren wir nicht alleine, aber ab und an gab es doch Momente, an denen die Weltkugel menschenlos war. Nach ca. drei Stunden und ettlichen Fotos waren wir für heute fertig und fuhren zurück zum Campingplatz, wo wir noch bis spät in der Nacht in den Himmel starrten. Es wurde erhöhte Sonnenaktivität vorausgesagt und der Nachthimmel war einigermaßen wolkenfrei. Eigentlich gute Bedingungen für Nordlichter. Aber leider tat sich in der Richtung nichts. Das wäre aber auch der Oberhammer gewesen: Nordlichter am Nordkapp im August!

    Tageskilometer: 198 km
    Gesamtkilometer: 5061 km
    Read more

  • Day50

    Hammerfest ganz entspannt

    August 21, 2017 in Norway ⋅ ⛅ 7 °C

    Nach Änderung der Schlafanordnung haben wir heute alle mal richtig ausgeschlafen und ganz gemütlich den Tag angefangen. So richtig trocken wollte es noch nicht werden. Deshalb hatten wir keine Eile. Irgendwann gegen Mittag waren wir aber dann doch bereit für eine Erkundungstour zu Fuß. Zunächst ging es zur Touriinfo, wo ich in den Eisbärenclub eingetreten bin. Nun bin ich also eines von 262658 stolzen Mitgliedern der königlichen Eisbärengesellschaft. Dann war es wettertechnisch endlich so weit, dass man sich die nördlichste Stadt der Welt (kann man 9000 Einwohner schon als Stadt bezeichnen?) von oben betrachten konnte. Also sind wir den Zick-Zack-Weg rauf zum Salen und auf der anderen Seite Richtung Campingplatz wieder runter.
    Danach noch in ein Café, einkaufen, lecker kochen und schon neigte sich der Tag wieder dem Ende.
    Read more

  • Day49

    Hammerfest

    August 20, 2017 in Norway ⋅ ⛅ 8 °C

    Heute Morgen war es noch erstaunlich trocken. So konnten wir ganz entspannt frühstücken und erst als wir am Abbauen waren, setzte der angekündigte Regen ein. Unser Ziel heute: Hammerfest. Meine Oma hatte mir vor langer Zeit mal eine Postkarte von Hammerfest geschickt, als sie dort mit dem Rollenden Hotel vorbeikam. Deshalb musste es unbedingt auf meine Reiseroute. Die Fahrt war zwar sehr verregnet. Da wir aber ganz sicher in ein paar Tagen wieder die gleiche Strecke zurück nehmen werden, war die trübe Aussicht heute zu verschmerzen. Wir kamen gut voran und waren zeitig vorort. Unterwegs gab es immerhin ein paar freilaufende Rentiere zu bestaunen, wenn auch sonst die bizarre Landschaft sich nur erahnen ließ.
    Nachmittags ein bisschen Sightseeing im Regen in Hammerfest und dann ab in den trockenen und geheizten Wohnwagen zum Abwettern. Muckelig!

    Tageskilometer: 133 km
    Gesamtkilometer: 4863 km
    Read more

  • Day48

    Alta

    August 19, 2017 in Norway ⋅ ☁️ 15 °C

    Wieder so ein Tag, an dem es zu viele Bilder gibt, um sie alle zu zeigen. Es war strahlend sonnig den ganzen Tag über und die Landschaft, durch die wir fuhren, war wieder überwältigend. Zwei Fährstrecken waren dabei, wobei uns bei der ersten eine Punktlandung gelang. Ankommen, direkt rauf fahren und zack, Abfahrt. Jetzt stehen wir in Alta auf einem kleinen, leider mückenverseuchten Platz, und können nun endlich einmal die Tauglichkeit des neulich erworbenen Mygga (20% DEET) testen.
    Für Morgen sehen die Wetteraussichten nicht so dolle aus. Mal sehen, was das gibt...

    Tageskilometer: 312 km
    Gesamtkilometer: 4730 km
    Read more

  • Day47

    Bettenwechsel

    August 18, 2017 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    Ein liebliches Geräusch weckte uns am Morgen. Ein Hubschrauber schickte sich an, Steinplatten zum Fjellheisen zu transportieren. Den ganzen Morgen. Den ganzen Mittag. Und am Nachmittag auch. Das zusammen mit den anderen laufenden Motoren brachte mich heute schier zur Verzweiflung. Aber das nur am Rande. AausK musste Vormittags zum Flughafen. Danach war Bettenwechsel angesagt, denn BuM aus Berlin hatten sich für den frühen Abend angekündigt. Es war also viel zu tun: einkaufen, putzen, Wäsche waschen, meinen Kram nach vorne räumen, die Vorräte sortieren etc. Trotz einiger Verwirrung bei der Anreise kamen BuM pünktlich an. Nach dem Bezug ihrer neuen Behausung saßen wir noch eine ganze Weile bei Shrimps, Wein und Bier draußen, obwohl man bald schon seinen eigenen Atem sehen konnte.Read more

  • Day46

    Tromsø die 2.

    August 17, 2017 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

    Heute Morgen waren wir ganz gemütlich im Campingplatzcafé Frühstücken. Danach sind wir mit dem Bus nach Tromsø rein und haben ein bisschen in Kultur gemacht. Das Nordnorwegische Kunstmuseum zeigt eine Ausstellung nordnorwegischer und Samischer Künstler. Kostenlos. Das war tatsächlich ganz interessant. Später dann die ganz unterhaltsame Brauereiführung mit Verkostung und anschließender Kneipentour. Und zum Abschluß bzw. Abschied Zwei-Frau-Disco in Matti. Morgen muss AausK ja leider nach Hause fliegen.Read more