Mexico
Michoacán

Here you’ll find travel reports about Michoacán. Discover travel destinations in Mexico of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

10 travelers at this place:

  • Day336

    Zurück ans Meer

    October 11 in Mexico

    Nach unserm Aufbruch ging es über den Lago Chapala ( ein großer See mit ordentlich Hochwasser) wo wir eine Nacht auf einem Campingplatz standen weiter nach Tequila. Um den See herum wurden Beeren ( Himbeeren, Brombeeren und Blaubeeren) angebaut und wir nahmen uns noch eine Schale Himbeeren mit bevor wir unser erstes Ziel erreichten eine Auto Lavado ( die Auto Waschanlage) in El Arenal. Von hieraus erreichten wir die Brennerei von Tres Mujeres ( eine Tequila Brennerei) sehr schnell und begaben uns auf eine deren Führungen. Es wurde das Brennen wie auch das verarbeiten der Piñas der “ Fruchtkörper“( was eigentlich Ja Ananas im spanischen heißt und wohl den Namen vom Aussehen bekam, den sie haben Ähnlichkeit mit einer Überdimensionalen Ananas) der Agave erklärt und veranschaulicht. Weiter ging es durch den Keller und zur Tequilaprobe hier gab es drei der Destillate zu verköstigen, mit entsprechenden Trinksprüchen natürlich aber auf Spanisch so das ich keinen einzigen davon noch weiß. Zum Abschluss ging es in eine kleine Bar die der Keller angeschlossen war um einen Tequila Cocktail zu kaufen, das taten wir natürlich und er war sehr gut (das Rezept wurde sofort aufgeschrieben) zum Abschluss ging es in den Verkaufsraum. Hier bestand dann wieder die Möglichkeit den ein oder anderen Tequila zu verköstigen, wir wollten nur einen noch probieren und das war der von 1953 ( Flasche gekauft da führte kein Weg dran vorbei). Nach diesem Lehrreichen Aufenthalt fuhren wir weiter nach Tequila selbst um auf dem Marktplatz ein Mittagessen zu uns zu nehmen und das bunte treiben zu beobachten. Ein kleiner Rundgang noch durch das Städtchen und dann ging es zu einem warmen Fluss nicht weit von hier in einem Naturschutzgebiet zum Übernachten.
    Am nächsten Tag führen wir dann in Richtung Meer nach Colima um Genau zu sein. Die Strecke führte uns durch die Berge immer in Richtung Küste, doch unter anderem auch durch einen See ( hier wurde die Autobahn wirklich durch einen See gebaut) bis wir dann auf der Küstenstraße unser Ziel erreichten den Rancho B Campingplatz. Hier angekommen stand auf einem Schild man solle einfach Hupen und es würde jemand kommen. Das kKang nicht so schwer, dauerte allerdings seine Zeit. Nach diversen versuchen und dem Schreiben einer E-Mail kam dann Sandy der Besitzer des Platzes. Wir wurden herzlich empfangen von Ihm und seien vier Hunden. Wir standen wunderschön auf einer Anhöhe über dem Strand vor uns ein Kokosnuss Hein dann der wilde Pazifik. Am ersten Tag hatten wir wunderbares Wetter so ging es an den Strand und wir bauten uns einen Palmen Unterstand, der uns Schatten spendete. Am Nachmittag sassen wir mit Sandy etwas zusammen haben uns unterhalten über seine Geschichte mit dem Campingplatz und warum er jetzt dabei ist alles wieder auf zu bauen ( er ist erst seit kurzem wieder aus San Diego zurück da es zu gefährlich war hier zu bleiben) aber auch über unsere Reise wurde gesprochen. Er hat uns dann noch vor gewarnt das am nächsten Tag Football Sonntag ist und wir ihn wahrscheinlich nur selten zu Gesicht bekommen. So war es dann auch aber seine Hunde kamen zum Spielen vorbei. Nach drei Nächten machten wir uns wieder auf den Weg da es immer noch Regnete wie schon am Vortag. Es ging weiter die Mex200(die Küstenstraße am Pazifik entlang) in Richtung Süden.
    Read more

  • Day253

    Nachts sind die Friedhöfe von Kerzen, Fackeln und Lagerfeuern erleuchtet. Es wird gesungen, getanzt und musiziert, gegessen und getrunken, erzählt und gelacht, und mancherorts sitzen Angehörige und Freunde bis ins Morgengrauen an den Gräbern, um mit den heimgekehrten Toten zu feiern.

    Noch mehr Bilder gibt´s auf
    https://www.facebook.com/pg/hinterdemhorizontmedia/photos/?tab=album&album_id=1685590981491903
    Read more

  • Day133

    Volcán Paricutín

    July 5, 2017 in Mexico

    In Mexiko gibt es über 60 Vulkane. Der Paricutin aber ist ein ganz besonderer: er gilt nämlich – abgesehen von einigen Unterwasservulkanen in der Südsee, die dort hin und wieder eine neue Insel gebären – als der jüngste Vulkan der Welt.
    Er entstand am 20. Februar 1943 (am neunten Geburtstag meines Vaters). 1952 stellte der Vulkan seine Tätigkeit ein und erhebt sich seither 424 m über die Umgebung. Im Laufe der Jahre hat die Lava zwei Dörfer unter sich begraben - nur die Überreste der Kirche von San Juan Parangaricutiro blieben bis heute stehen.
    Es ist eine Erfahrung der ganz besonderen Art über die Lavafelder in die alte Kirche zu klettern und den etwa 5 km entfernt gelegenen Vulkankegel zu besteigen. Dort dampft und raucht es immer noch ...
    Read more

  • Day253

    Dias de los Muertos — Streetlife

    November 2, 2017 in Mexico

    In und um Patzcuaro dauern die Feierlichkeiten zum Dia de los Muertos, dem Tag der Toten, eine ganze Woche. Jede Nacht wälzen sich Menschen in Massen durch die Stadt und viele sind phantasievoll geschminkt ...

  • Day253

    Dias de los Muertos — Blumenmarkt

    November 2, 2017 in Mexico

    Um die Gräber zum großen Fest zu schmücken, werden Blumen gleich lastwagenweise angekarrt und armweise verkauft. Am beliebtesten sind leuchtend orangefarbene Tagetes - man hat die Vorstellung, dass die Toten deren Farbe besonders gut erkennen können und deshalb den Weg zu ihren Gräbern leichter finden - aber es gibt auch bergeweise andere Blumen. Die Stände sind Tag und Nacht geöffnet ...

  • Day253

    Dias de los Muertos — Friedhöfe Tag

    November 2, 2017 in Mexico

    Die Friedhöfe verwandeln sich in ein Meer voller Farben. Schmuck und Grabbeigaben erinnern oft an die Vorlieben des Toten zu Lebzeiten.

    Noch mehr Bilder gibt´s auf https://www.facebook.com/484485831602430/photos/?tab=album&album_id=1685588814825453

  • Day253

    Dias de los Muertos — Folklore I

    November 2, 2017 in Mexico

    Die Purépecha, ein kleines indigenes Völkchen, das auf den kleinen Inseln im und in den Dörfern rund um den Patzcuaro-See lebt, ist in diesen Tagen ganz besonders präsent: Auf Straßen, Plätzen und eigens aufgebauten Bühnen führen die bunt geschmückten Menschen Tag und Nacht Tänze vor und erklären ihre Traditionen ...

    Noch mehr Bilder gibt´s aufhttps://www.facebook.com/484485831602430/photos/?tab=album&album_id=1685587101492291Read more

  • Day282

    Montieren und Reparieren

    December 1, 2017 in Mexico

    Um das Dach auszubauen und all die anderen Dinge zu montieren ist es auf unserem guten Stadt-Parkplatz in Morelia doch ein bisschen zu eng, und so fahren wir auf einen Campingplatz in der Nähe und schrauben und hämmern, schneiden und kleben drei Tage lang. Leitungen müssen neu verlegt, Gasdruckdämpfer aus- und wieder eingebaut, und unser neuer Himmel mit Dutzenden von Schrauben fixiert werden. Endlich bekommt unser Toyo auch eine neue Hupe. Und was nicht passt, wird passend gemacht …Read more

  • Day253

    Dias de los Muertos

    November 2, 2017 in Mexico

    Die indigene Bevölkerung Mexikos lebt seit Menschengedenken mit der Vorstellung, dass der Tod nur ein Aspekt des Lebens sei, und man freut sich jedes Jahr darauf, dass die Toten aus dem Jenseits auf die Erde zurückkommen, um ihre Angehörigen zu besuchen.
    In der Gegend um Patzcuaro im mexikanischen Bundesstaat Michoacan leben die Purépecha, ein kleines Volk, welches für seine lebendigen Traditionen und seine kunsthandwerkliche Geschicklichkeit bekannt ist. Deshalb wird hier besonders intensiv gefeiert, und auf den Märkten findet man alles, was die Untoten erfreuen könnte ...Read more

  • Day276

    Standheizung

    November 25, 2017 in Mexico

    Stunden- wenn nicht tagelang hatten wir recherchiert, dann schickt uns der Himmel diese zwei. Stefan und Yasmin (planr.org) sind auch mit einem Toyota Land Cruiser unterwegs Richtung Südamerika und fahren eines Morgens auf unseren Campingplatz. Wir hatten seit langem Probleme mit unserer Standheizung, aber der Hersteller hatte jede Hilfe verweigert, in Mexiko gibt es keine Servicepartner, und auch sonst hatten uns unsere Recherchen nicht wirklich weiter gebracht.
    Stefan ist handwerklich sehr geschickt und kommt gleich zur Sache: „Gehen wir doch den einfachen Weg“, meint er, baut kurzerhand die Standheizung aus und zerlegt sie komplett. „Kein Wunder“, sagt Stefan, als er die Brennkammer öffnet. Sie ist komplett verrußt. Stefan reinigt sie sorgfältig, und schnell ist alles wieder zusammengebaut, montiert und getestet. Endlich! Wir müssen nicht mehr frieren!
    Frieren in Mexiko? Richtig. Wir befinden uns in tropischen Breiten, und am Tag ist es auch im Spätherbst sonnig und warm. Aber nachts fallen die Temperaturen schnell in den niedrigen einstelligen Bereich, und da ist es dann nicht mehr wirklich gemütlich in unserem offenen Camper ...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Estado de Michoacán de Ocampo, Estado de Michoacan de Ocampo, Michoacán, Mich, Michoacán de Ocampo, Michoacan, ミチョアカン州, 米却肯州

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now