Mexico
San Manuel

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day5

      4. Tag - Ausflug zu Chichén Itzá

      May 24 in Mexico ⋅ ⛅ 28 °C

      Heute morgen mussten wir dann 5:30 aus dem Bett, da 6:30 unser Tagesausflug startete 😴
      Die Tour bestand aus einer geführten Tour um das 7. Weltwunder der "neuen Welt" der Maya Stätte Chichén Itza.
      Danach waren wir reichlich durchgeröstet und sind zum Abkühlen an die Maya Cenote im native Maya Park gefahren. Dort haben wir uns in die 30m tiefe Cenote abgeseilt und durften dann im echt kalten Wasser (ca. 22⁰C) schwimmen. Ein ganz besonderes Erlebnis mit viel Action. Leider durfte man in der Cenote nicht fotografieren...
      Hier dafür das offizielle YT Video https://youtu.be/JduQvRExa1A
      Read more

    • Day2

      1. Tag geht zu Ende

      May 21 in Mexico ⋅ 🌧 28 °C

      Wir sind nun gänzlich in Mexiko angekommen und finden bestätigt, dass jedes Land in Natur und Kultur einzigartig ist. Reisen ist Persönlichkeitsentwicklung und Erweiterung des Bewusstseins. Wir waren heute auch sehr dankbar, dass wir diese Möglichkeit in Anspruch nehmen dürfen. Danke an Familie für Haushüten und Kinderbetreuung, Unternehmen für Urlaubszeitfenster und letztlich den Finanzen.

      Das Resort ist durch seine Größe ein Entdeckerspielplatz. Wir sind heute 25000 Schritte gelaufen und haben noch nicht alles gesehen 😵

      Allein 9 Themen Restaurants neben den Buffet Restaurants und unzählige Bars und Snackmöglichkeiten.

      Das Wetter ist wechselhaft, was jedoch für uns sehr gut ist, da die Sonne echt heftig ist. Baden im Meer an unserem Hausstrand wird vermutlich Nix werden, da der Sturm so viel Algen angespült hat, dass es sicher ein paar Wochen dauert bis der wieder sauber ist. - wir werden sehen, es gibt ja auch noch andere Strände ...
      Read more

    • Day2

      der 1. Tag

      May 21 in Mexico ⋅ 🌧 26 °C

      Natürlich wie zu erwarten, war die erste Nacht 6:00 zu Ende - zu Hause ist ja Mittagszeit

      Anja ist am Frischmachen und ich hab schon mal ne kleine Runde gedreht ...

      recht stürmisch bei 30⁰C Lufttemperatur

      Unsere Villa liegt dann direkt am Strand wie bei Tageslicht zu sehen. Der Strand ist karibisch typisch wunderschön und wird gerade von den angespülten Algen befreit🤷‍♂️

      Wir erkunden jetzt mal das Resort und dann Frühstück
      Read more

    • Day6

      Under the sea 🤿

      November 4, 2021 in Mexico ⋅ ☁️ 29 °C

      Heute sind wir schon früh auf den Beinen… den „Yeah“ es geht zum Schnorcheln.
      Karsten ist etwas verwirrt von meiner, sagen wir es mal so, akribischen Planung. Ich bin quasi auf alles vorbereitet. Ich habe uns jeweils zwei Handtücher organisiert damit wir beim Transfer und zwei Anlaufstellen auf jeden Fall ein trockenes Handtuch haben. (Karsten lässt eins im Zimmer 🙄) Zudem packe ich mir einen zweiten Bikini und einen Pullover ein, damit ich in dem stark klimatisierten Bus nicht friere. Ich habe Turnschuhe an und nehme Flip Flips mit. Sonnencreme kommt aus der Tasche, weil wir die im Wasser nicht benutzen dürfen… Umweltschutz!!!
      Damit nix schief geht sitzen wir um halb 9 beim Frühstück (ich nehme mir zur Sicherheit noch einen Donut auf den Trip mit) und eine Stunde später dann an der Tauschule… Abfahrtbereit 😀
      Halbe Stunde vor der Zeit 💪🏻 .
      Um 10 sollte es losgehen, die Gruppe ist vollzählig… lediglich der Tourguides fehlt 🤦🏼‍♀️.
      Wir machen solange People watching und beobachten zum Beispiel wie eine Frau im Dress der Tauchschule angeschlendert kommt…. total verschlafen und zerzaust… ich vermute noch, dass sie unser Guide ist. Sie stellt sich allerdings als neue Mitarbeiterin heraus, die einfach ne halbe Stunde zu spät zum 1. Arbeitstag erscheint und sich gemütlich vorstellt. So richtig scheint das aber niemanden zu stören, daher wundern wir uns auch nicht, als wir mit einer Stunde Verspätung zum Schnorcheltrip aufbrechen.
      Unser Tourguides stellt euch vor 🙊 aber ich konnte mir den Namen nicht merken. Liegt wohl am Alter 🙈.
      Er erklärt, dass wir nun 10 Minuten zu den Turtels brauchen.
      1. Station: Tauchen mit Turtles. Wir sind etwas enttäuscht. Das ist quasi völlig unspäktakulär und eher so ne Touristenmaschenerie. Wir werden in Schwimmwesten gepackt und folgen einem abgesteckten Kurs über Seegrasfelder.
      Allerdings muss ich sagen: Maschinerie hin oder her … wunderschön 🥰 die bunten Fische und Korallen sind traumhaft schön.
      Leider liegt die Unterwasserkamera zu Hause in Stein, so dass wir uns mit einer wasserdichten Hülle behelfen. Qualität: naja. Aber unseren Auftrag Foto einer Schildkröte für Luca ist erfüllt 💪🏻
      Wir sehen tatsächlich zwei Wasserschildkröten und sind beeindruckt von deren Größe …. Ich hab etwas das Gefühl, dass die genau wissen was zu tun ist um die Touristen zu bespaßen 🤣 natürlich bleibt die Sichtung nicht lange für uns, so dass sich direkt eine Horde weiterer Schnorchler dazu gesellt.
      Die Schildkröte dreht sich einmal anmutig im Kreis, so dass jeder eine gute Sicht hat und schwimmt dann elegant davon 😊.
      Wir sammeln uns wieder im Bus und bekommen die Info, dass wir uns einfach auf unsere Handtücher setzen sollen. Immerhin wickle ich mich in Handtuch Nummer 2, dass wenigstens das zum Einsatz kommt 😬.
      Die 2. Station fesselt mich tatsächlich noch mehr.
      Wir steuern eine der vielen Cenotes an.
      Das sind meist mit Süßwasser gefüllte Höhlen, die durch Wurzeln der Bäume zum Einsturz gebracht wurden und damit als Wasserlöcher freigelegt werden.
      Wir gehen zweimal ins Wasser, eine Höhle und eine komplett offene Cenote.
      Wir haben Glück, wir sind als einzige Reisegruppe da und teilen uns das Naturschauspiel lediglich mit 3 Touristen, die nach der Art des Hochdeutsch in den südlichen Raum von Deutschland anzusiedeln sind. Wir kommen nicht dazu zu fragen. Daher bleibt die These einfach mal so stehen 💁‍♀️
      Das Wasser ist richtig kalt aber total klar. In schillerndem Blau betrachten wir die Tiefe und beeindruckenden Felsblöcke… das kann man wirklich nicht in Worte fassen.
      Vor allem in der Höhle fällt das Licht in unterschiedlicher Intensität ins Wasser und schafft in dem kleinen Raum auf jedem cm eine neue Stimmung. Nicht nur wir sind gefesselt sondern auch der Rest unserer Gruppe, was sich durch beeindrucktes Schweigen breit macht, was das Ganze noch mit untermalt.
      Teilweise lassen wir uns über tiefe Spalten treiben und die Phantasie schweifen was dort unten wohl alles zu finden ist.
      Cenote 2 ist wahnsinnig schön. Von Dschungel umringt, tauchen wir auch hier in kristallklares Wasser und beobachten Taucher, die tatsächlich in die Tiefen hinabgleiten.
      In dieser Cenote wächst eine Art Efeu unter Wasser. Ein rotes Blatt was wie an einer Schnur im Wasser tanzt 😍.
      Leider vergeht die Zeit hier viel zu schnell und wir machen uns nach einem Sandwich wieder auf den Rückweg. Damit wird der Donut neben dem Pullover nun auch noch überflüssig 😅.
      Das sich der ganze Ausflug in einem 6 km Radius abspielt konnte ja keiner ahnen 😂.
      Read more

    • Day7

      Ausflug zu Cenoten

      January 12 in Mexico ⋅ ⛅ 27 °C

      Heute haben wir die Cenoten Cristalino und Azul besucht. Das Wasser in den Cenoten ist so klar blau - einfach unglaublich schön 😊 Cristalino und Azul befinden sich gleich nebeneinander und sind zu Fuss gut erreichbar. Als Transportmittel haben wir ein 'Colectivo' benützt, was eine Art Gruppentaxi ist. Es sind Kleintransporter, die zwischen verschiedenen Orten verkehren. Wir sind in Tulum in ein solches Colectivo eingestiegen, welches uns dann bei den Cenoten raus gelassen hat. Für die Strecke von etwas mehr als 30 Minuten haben wir für uns beide zusammen umgerechnet ca. 4 CHF bezahlt.Read more

    • Day1

      Abflug ✈️

      October 30, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 28 °C

      Uuuuuuuurlaaaaaauuuuuub endlich wieder 🥰

      Und Prämiere hoch 3:
      1. Urlaub in Mexiko,
      2. Fliegen am Geburtstag und
      3. Fliegen in Corona Zeiten…

      Also sind im Vorfeld schon gespannt was auf uns zukommt.
      Aktuelle Bandenkriege, Hurricane und Corona führen dazu, dass Reaktionen zur Wahl unseres Reiseziels diesmal sehr unterschiedlich ausfallen… und in allen Nuancen von Wow‘s ausgedrückt wurden… ☝🏻 es gibt mehr interpretationsmöglichkeiten als ich für möglich gehalten hab 😅. Aline mit Family freuen sich aber so, dass sie uns mit dem Lied „Mexiko“ verabschieden und wir kurz überlegen wie wir alle ins Reisegepäck unterbringen…
      Wir vergewissern uns im Reisebüro und beim Auswärtigen Amt und treten die Reise jetzt mutig an ☺️.
      In Frankfurt auf dem Flughafen stellen wir fest: es gibt ganz schön viele „Mutige“ was da los ist 🙊 ohne Worte!!!
      Die „Kofferaufgabe“ hat noch prima geklappt (nach dem üblichen
      Gewichtsproblem) … dann: stellen wir fest; nach dem richtigen Weg suchen brauchen wir nicht!!!!
      Unter dem ersten Anzeigeschild ➡️ Gate B beginnt die Schlange… 🙈🙈🙈 wir müssen noch aufs 🚻 und biegen danach unabsichtlich in einen Gang und landen damit ziemlich weit vorne an der Schlange. 🙈 Gott sei Dank: das hätten wir niemals zeitlich geschafft.
      Die Wartezeit überbrücke ich mit ganz vielen Telefonaten… alles Glückwünsche zum Geburtstag 🥰 unglaublich wie viele sich bereits morgens gemeldet haben, damit ich es noch vor dem Flug erhalte. Danke, danke an alle!!! 😘😘😘
      Ich bin etwas enttäuscht, dass mein Geburtstagsstatus leider nicht hilft, dass ich ein Upgrade in die Business Class ergattern kann😅 aber falls das hier jemand von der Lufthansa liest : gilt auch noch auf dem Rückflug … einfach melden 🙋🏼‍♀️ 😎
      Aber das war garnicht so schlimm. Karsten hat top Plätze ausgesucht, Platz für die Beine gab es auch in der Economy Class und wir haben das beste Betreuungsteam seit Langem!!!
      Super freundlich, bin nur etwas beleidigt, dass beim kurzen Plausch mit Steward trotz Bemühung die Feststellung kommt, dass wir aus dem Schwabenland kommen 😤 Hallllooooo: „das war Hochdeutsch!“
      Aber wirklich alle nett und zuvorkommend!!!!
      Angekommen stehen wir dann mal wieder in der Schlange … rührt daher, dass es etwas unorganisiert ist… an den Schaltern mit grünem Licht sitzt keiner, an denen ohne, teilweise ja, teilweise nicht…
      Nichts für uns Deutsche 😂 aber wir ergattern den Stempel im Reisepass und sind daaaaaaa. Willkommen in Mexiko!!!
      Tropische Wärme und unsere nette Reisebetreuerin Annika begrüßen uns, dann geht’s ab ins Hotel 😎.
      Vorbei an Palmen und Hoteltoren kommen wir in unserem Hotel an 🤩.
      Um den Auftakt in den Urlaub gebührend zu feiern und meinen Geburtstag ausklingen zu lassen, schlagen wir direkt den Weg Richtung Strandbar ein😍.
      Als wir zurück aufs Zimmer kommen steht eine kleine Überraschung da 😃 die wird noch vertilgt…
      Wählen zum Auftakt des Urlaubs den Besuch des Buffets.
      Lecker… stürzen uns auf die Auswahl der mexikanischen Speisen. Hier gibt’s wirklich alles… Taccos, Fisch , Hühnchen in sämtlichen Varianten …………
      Ich wähle zum Dippen Guacamole und Salsa verde 🥰. Karsten hat aus seinem geschäftlichen Reisen nach Mexiko erzählt man müsste vorsichtig probieren … man weiß nie was scharf ist und was nicht… klar total einleuchtend 💡. Die Heimat der Chilis 🥰 Auf dem Weg zum Restaurant erzählt das Karsten nochmal und ich bestätige, dass das einleuchtend ist und habe das beim ersten Biss auch gleich wieder in Erinnerung 😳.
      Weil ich natürlich nicht vorsichtig angetestet hab sondern genüsslich einen großen Löffel Salsa verde mit Nacho im Mund habe 🤦🏼‍♀️
      Der Plan meinen Geburtstag nach dem Essen in der Bar zu feiern wird vertagt… zu voll gegessen und müde von der Anreise liegen wir um halb 10 im Bett.
      Read more

      Traveler

      Das mit den Ampeln am Flughafen ist mir noch in sehr guter Erinnerung als ich 1997 in México Eingereist bin ,unsere stand auf rot und ich musste die Koffer öffnen !!! Doch alles ging schnell und ich muss sagen México hat mich begeistert von Anfang bis Ende der Reise 🧳 Euch ne tolle Zeit wünscht Geli 👍🤗

      11/6/21Reply
      Traveler

      Dankeschön 🥰 ja es ist herrlich hier …

      11/6/21Reply
       
    • Day12

      Vorletzter Tag

      November 10, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 27 °C

      Um es mit Karstens ausschweifenden Worten von gestern zu sagen, heut haben wir gepoolt, geschnorchelt und gechillt uuuuuund gegessen.
      +Minigolf

      Ich würde gern frei nach dem Motto: „ein Mann ein Wort, eine Frau ein Wörterbuch“ doch noch was dazu sagen 😇.
      Zum Poolen: heut haben wir beim Ballspielen, neue Amis aus Missouri kennengelernt und festgestellt, dass keiner so übertrieben loben kann wie die Amerikaner. Also vor Allem laut!!! Jeder Wurf wurde mit dem Ruf „Oh jeah“ und meine überragenden Fangkünste mit „oh jeah - one hand catch“ kommentiert. Als ich versuche ihm das mit „Wuhu“ gleich zu tun, komme ich mir nicht nur blöd vor sondern stelle fest, dass ich garnicht so laut rufen kann, dass es bei ihm ankommt. Also lasse ich es einfach. Karsten und er philosophieren etwas über Audi, weil der Ami einen Q5 fährt und total begeistert ist. Wobei seine Frau Jenny drauf hinweist, dass es ihr Auto ist 😅!
      Auch die Elektromobilität und Tesla sind kurz im Gespräch. Aufgrund von fehlenden Vokabeln wird das fachgesimple jedoch nicht weiter vertieft 😃.
      Beim chillen wechseln wir heut zwischen Sonnen- und Schattenliege und Hängematte und lassen uns mit Getränken direkt am Pool versorgen.
      Ich bin so gechillt, dass ich das Sportprogramm heut ganz sein lasse… ich aber beim Zumba zumindest mal mit dem Fuß mit Wippe 😏.
      So langsam bin ich auch im Entspannungsmodus angekommen 🤩. Blöd nur, dass heut unser letzter, ganzer Tag ist 😞.
      Hauptsächlich schade für Karsten, bei dem der Entspannungsmodus dank meiner ständigen Aufforderungen: „komm wir laufen mal hierhin, komm wir gehen heut an den Pool, … immer wieder unterbrochen wurde.🙈.
      Und zum Schnorcheln:
      Man könnte meinen, dass man sich nach dem 5.Schnorchelgang satt gesehen hat oder es langweilig wird. Nein das Gegenteil ist der Fall. Man wird Aufmerksamer und mutiger 😁. Wir tauchen nach unten, um unter die Felsvorsprünge zu schauen und werden mit großen Glubschaugen angestarrt 😂.
      Will nicht wissen was die Riesen Fische gedacht haben. Der eine sah aus wie ein Wels oder sowas… aber riesig 😳.
      Wir haben uns teilweise auch nur auf dem Wasser treiben lassen und den Fischen zu geschaut. War lustig heute, da der Wellengang so stark war, dass die Fische aus ihren Verstecken gespült und wieder hineingezogen wurden 😅 oder wie such die kleinen Fische entlang des Riffs aufgehalten haben und wie bei findet Nemo Angst haben das sichere Gefilde zu verlassen.
      Und dann haben wir uns heut endlich die Minigolfanlage angeschaut und auch ne Runde bzw. 1,5 Runden gespielt, weil ich beim ersten Durchlauf scheinbar die Regeln nicht verstanden habe und einfach mal 30 Schläge mehr als Karsten für die 18 Loch gebraucht habe 🙄 🙈. Ich wollte vermutlich die tolle Anlage länger genießen. Und durch meinen langen Aufenthalt an den einzelnen Stationen konnte Karsten in der Hotel eigenen Cenote kleine Wasserschildkröten entdecken. Sonst wären wir direkt dran vorbeigerannt ☝🏻. Also starten wir Runde zwei! Und der zweite Versuch sieht vielversprechend aus, auch wenn Karsten direkt an Loch zwei mit einem „hole in one“ startet, bleiben wir gleich auf💪🏻. Wir werden von einem leichten Sommerregen begleitet und wir freuen uns über den Duft in der Luft und die leichten Regentropfen … bis der Himmel die Schleusen aufmacht und wir klitschnass das Spiel beenden.
      Guter Zeitpunkt das letzte Loch hat mich mangels Geduld direkt in Rückstand gebracht 😅.
      Nach dem Abendessen und dem misslungen Versuch dieses mit weniger Völlegefühl zu beenden gönnen wir uns einen letzten Drink in der Bar… 😥.
      Wie immer ein lachendes und ein weinendes Auge im Anbetracht auf die morgige Rückreise 🙃.
      Read more

    • Day7

      Tequila ….

      November 5, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 29 °C

      ….. besser gesagt die Nachwirkung davon.
      KOPFSCHMERZ 🚨
      Gestern Abend waren wir nach dem Abendessen bei einer Music, Comedy Show am Strand. Gut, ich muss sagen, wir haben uns schon etwas deplatziert gefühlt, denn wir zwei haben den Altersdurchschnitt nicht erhöht, NEIN, wir waren in der komplett mit ca.300 Menschen gefüllten Strandbar einfach die einzigen ü 25 😅….
      Was unserer Stimmung aber keinen Abbruch tat. Da wir das Abendessen mit einem Tequila als Absacker beendet haben, blieben wir auch dabei… unter anderem 😅.
      Allerdings wurde die Party um 24 Uhr abrupt beendet, was für uns und unsere Stimmung jetzt der völlig falsche Zeitpunkt war 😔… also haben wir uns auf die Suche nach einer offenen Location gemacht und wurden in unserer Sportsbar auch fündig. Für eine Stunde, dann war auch hier Schluss ….. im Nachgang betrachtet ZUM GLÜCK 🤭.
      Wir entscheiden uns spontan dafür das Frühstück auszulassen und schlendern heut halt erst um 11 an den Pool. Um 12 anstelle von Aquafitness gibt’s dann Frühstück für mich Hähnchen mit Salat und zum Mittagessen einen Burger 🙃. Für Karsten Rührei und dann den Burger.
      Jetzt brutzeln wir so vor uns hin und lassen uns einfach so durch den Tag treiben.
      Read more

    • Day10

      🥰

      November 8, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 28 °C

      Gestern haben wir den Tipp erhalten, dass wir im Hotel auch einen schönen Schnorchel Spot haben und man mit Glück auch das ein oder andere mal eine Schildkröte entdecken kann.
      Also ziehen wir heut morgen um 10 gleich los um das Gebiet zu erkunden. Das Telefon in der Hülle ist natürlich auch dabei 😅. Folie ist noch die gleiche nur das Handy haben wir heut mal getauscht.
      Die letzten Tage hat sich das Hotel ziemlich stark gefüllt, so dass wir heut längst nicht mehr einer der wenigen sind die sich früh durch die Anlage bewegen. Auch die Liegen am Strand und an den Pools sind heut Morgen schon gut gefüllt, aber das Wasser noch „frei“.
      Also bewaffnen wir uns mit Maske und Schnorchel und steigen über Steine ins Wasser.
      Erwartungsgemäß sind die Korallen nahe des Strandes (wie leider in vielen Touristengebieten) zertrampelt und tot.
      Aber keine 20m weg erwacht das Riff wieder etwas zum Leben und wir schnorcheln unter Einfall der Sonne ganz allein mit vielen Fischen durchs Wasser 🥰.
      Und ja heut hat’s geklappt 💪🏻 wir haben ein paar Bilder ergattern können.
      Besonders beeindruckend war, als wir vom flachen Riff ins offene Meer gekommen sind und wir in die Tiefe des karibischen Meeres blicken konnten.
      Auf dem Rückweg zum Strand tippt mir Karsten auf die Schulter und als ich mich vorsichtig umdrehe sehe ich erst einen Fisch und dann finden uns in mitten im ganzen Schwarm wieder.
      Das war ein seltsames Gefühl, denn die Fische schwimmen nicht direkt davon, sondern tummeln sich um uns herum und man könnte grade meinen, dass sie einen beschnuppern wollen.
      Morgen wollen wir nochmal herkommen 🥰.
      Zurück am Pool, genießen wir die Sonne und das leckere Essen.
      Das wollen wir heut auch mal festhalten 😀 nicht nur essen 😁.
      Die Schärfe können wir im Übrigen ganz gut ab, so dass ich heut die Schärfe einer sehr, sehr, sehr, sehr scharfen Habanero Soße mit gerösteten Chilis abmildere 😂. 💪🏻
      Read more

    • Day5

      Chill Day

      November 3, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 29 °C

      Heute wollen wir einfach mal nichts tun und peilen nach dem Frühstück Pool Nummer 3 an. Das ist der größte Pool auf der Anlage und im Übrigen auch der größte Pool den wir jemals gesehen haben… hab mir vorgenommen einmal alles abzuschwimmen, war mir dann aber doch zu anstrengend für einen Entspannungstag 🧘‍♀️.
      Daher haben wir uns gleich um 9 eine schöne Liege in der Sonne gesucht.
      Vor uns sind die Liegen im Wasser und auf der gegenüberliegenden Seite direkt die Bar (hört sich allerdings näher an als es ist 😅- ca. 25m)
      Das mit der Sonnenliege war prinzipiell gut gedacht, nur war ich mit der Sonnencreme etwas zu langsam, so dass mein Dekolleté wie Karsten sagt schön in den VFB Farben leuchtet 😊. Klar war genauso geplant und wollte ich schon immer haben 😵.
      Auch heute hab ich mich wieder dem Aquafitness gestellt… Das Stand up paddeln musste wegen zu starkem Wellengang ausfallen. Als Alternative haben wir uns dann einen kleinen Football gekauft, der uns neben jeder Menge Spaß auch gleich neue Freunde gebracht hat. Mike und seine Freundin (deren Namen ich leider vergessen hab) gesellen sich dazu. Die beiden kommen aus New Jersey, das wie man weiß genauso wie Bielefeld nicht existiert. Also fragen wir nach, ob dass das hinter New York ist… Mike antwortet: Yeah, is pretty close… 😅 den Witz aus „how I met your mother“ hat er wohl nicht verstanden 🤷🏼‍♀️.
      Ist ganz lustig mit den Beiden, die im Übrigen Badekleidung mit dem Gesicht des anderen tragen. Gut ist nur, dass sie selbst sagt, dass sie bei ihrem Foto einen Filter verwendet hatte. Damit hatte sich meine Frage von wann das Bild sei, Gott sei dank erübrigt 😅. Man sieht auf jeden Fall gleich, dass die beiden mit nem Football 🏈 besser umgehen können als wir. Mein Talent stellt sich beim Fangen heraus und übers Werfen sprech ich nicht 🙊.
      Heute sind wir so entspannt, dass wir aus Bequemlichkeit das 2. Frühstück UND das Mittagessen ausfallen lassen.
      Dafür beim Abendessen dann von allem was nachgeholt 🤪 - Inklusive Obstteller 😇.
      Heut lassen wir am Strand den Abend gemütlich ausklingen, denn morgen gehts zum Schnorcheln (hoffentlich 🤭)
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    San Manuel

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android