Mongolia
Arhangay Aymag

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Arhangay Aymag

Show all

25 travelers at this place

  • Day41

    Khorgo Uul Vulkaan

    August 20, 2015 in Mongolia ⋅ 🌙 9 °C

    Na wederom een zeer koude nacht (wit gras van de rijp) wordt deze ochtend de kachel voor ons aangemaakt. Zeer comfortabel! We hebben tot de lunch 'vrij' en dus tijd om een wasje te doen. Na de lunch staan onze paarden klaar. We rijden langs de met vulkanisch gesteente bezaaide naaldbossen en doorwaden te paard de kleine stroompjes van dit schitterende lavaveld. We stijgen af om naar de kratermond te klimmen en genieten van het waanzinnige uitzicht. Op de terugweg zijn we wat aan de paarden gewend en gaat het tempo omhoog. We spoelen de paardengeur af met een duik in het koele water van het meer. Na de lokale delicatesse marmot te hebben gegeten vroeg naar bed; morgen lange rit.Read more

  • Day30

    White lake et volcan

    July 31, 2019 in Mongolia ⋅ ☀️ 18 °C

    Ascension d'un petit volcan et descente dans le cratère
    Détente au grand lac blanc Terkhiin Tsagaan Nuur

  • Day24

    Tour Nummer 2 - Semi-Gobi

    August 17, 2017 in Mongolia ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute geht's weiter in Richtung Semi-Gobi, da man für die richtige Gobi von Ulan-Bator aus mindestens 5 Tage braucht - Samstag fliege ich aber schon weiter nach Peking.

    Die Tour umfasst drei Tage und zwei Nächte und das erste Camp samt Yurte kann sich schon mal sehen lassen! Auf dem Weg dorthin haben wir auch glücklicherweise das Regenwetter in Ulan-Bator hinter uns gelassen.Read more

  • Day25

    Reiten, die Letzte

    August 18, 2017 in Mongolia ⋅ 🌙 27 °C

    Zum letzten Mal in nächster Zukunft - mein Hintern ist schon wundgescheuert und zum Abschluss gibt es sogar einen harten mongolischen Holzsattel 😅 Ich hab's aber gut überstanden!

    Meine chinesische Mitreisende hatte wenige Minuten später weniger Glück, als sie mit raschelnder Regenjacke, umgehängter Kamera mit Teleobjektiv und Smartphone um den Hals nicht auf Anhieb in den Sattel kam um dann wenige Augenblicke später mit zu viel Schwung auf der anderen Seite fast runterfiel... das hatte dem Pferd gar nicht gefallen und der Nomade hatte alle Hände voll zu tun, dass Pferd im Schwitzkasten haltend, die Situation zu bereinigen...

    Chinesische Touristin von chinesischer Kamera auf mongolischem Pferd stranguliert. Viel hat nicht gefehlt...
    Read more

  • Day44

    Zentralmongolei - Terkhiin Tsagaan Nuur

    August 19, 2017 in Mongolia ⋅ ⛅ 13 °C

    Tag 10 und 11

    Da hatten wir gerade die heiße Quelle und das Wasserbad hinter uns gelassen, dann kam auf der Straße ein Regenschwall nieder, dass Gedanken an den Weltuntergang nicht sehr fern waren... Das war unsere Begrüßung in der Region des Terkhiin Tsagaan Nuur, des Großen Weißen Sees. Den Rest des Weges wurden wir von Dauerregen (wenn auch nicht mehr so heftig) begleitet, so dass wir nach Verlassen der Teerstraße in einem Matschbad mehr schwammen als fuhren.

    Bei der Familie angekommen, kam kurz darauf einer der Söhne und machte uns Feuer in der Jurte - damit wurde es in kürzester Zeit kuschlig warm. Auch sonst war die Familie sehr aufmerksam und gastfreundlich: am Morgen wurde zum Aufwachen wieder Feuer gebracht, es gab frischen Yakjoghurt und Yak-Doppelrahm zum Pfannkuchen, selbstgemachten Milchwodka (die Yakmilch war noch deutlich zu schmecken) und wir konnten die Waschmaschine nutzen, draußen aufgestellt und vom Generator betrieben. Daneben verbrachten wir die Zeit am See mit abwechselnd Kartenspielen (bei Regen) und kurzen Ausflügen (in den Regenpausen).
    Read more

  • Day78

    Khorgo Volcano

    November 22, 2017 in Mongolia ⋅ ☀️ -24 °C

    An extinct volcano that set off 9000 years ago and by the looks of it really blew it's lid as the top half of the mountain is missing and scattered all around the area around it in big chunks of basalt. The landscape leading to and on the side of the volcano was very cool, bare earth, boulder graveyards, many a bare trees, patchy snow with a new bout on vegre of falling. It felt as though the eruption had just happened and this was the winter fallout caused by an ash cloud. Just the me, Rachel and the guide scaling the side of the mountain to reach thee crater rim. Just before we peaked we were warned about loose footing and I definitely would not want to fall in after seeing the hole. It was huge!! Exactly what I would imagine a crater to look like but seeing it with my own eyes gave it a realness and a force behind what would cause such a big hole! After hiking the volcanoes of Indonesia and New Zealand all having humungous craters that once I was inside looked more like mountains rather than sides, it was cool to take it all in in its totality. We spent some time at the top before retreating to the car as the weather was turning and the snow was coming.Read more

You might also know this place by the following names:

Arhangay Aymag

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now