Morocco
Khamlia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 20

      Dünenfahrt

      November 9, 2023 in Morocco ⋅ ⛅ 28 °C

      Der Erg Chebbi bei Merzouga ist eines der zwei grossen Dünengebiete Marokkos. Malerisch liegt der Erg (Dünengebiet) fast an der Grenze Algeriens.

      Wir erkunden Sand und Dünen mit dem eigenen Fahrzeug und stellen bald fest, dass ein individuelles Fahren nach Koordinaten seine Tücken hat. Es gibt unübersehbar viele Pisten unf wenig Telefonempfang. Im Havariefall gefunden zu werden ist schwierig. Das Fahren im Sand ist anspruchsvoll, angefangen beim Einschätzen der Dünen bis zum richtigen Fahrtempo und der der Situation angepassten Fahrweise. Fast jeder ist einmal im Sand stecken geblieben.

      Schon ganz am Anfang mussten wir unsere Kollegen mit einem Toyota aus den Sand schieben. Wir haben dann ganze Arbeit geleistet und uns richtig „vergraben“. Mit sofortiger Hilfe unserer Toyota-Kollegen, zuerst mit Schaufeln, dann mit Schleppen, waren wir bald wieder flott. (Tip: ein dynamisches Seil verwenden)

      Bei einer Nomadenfamilie gab es Tee. Sie leben in selbstgewobenen Zelten auf einem Hügel. Wir sassen in diesem Zelt und tranken Tee, in einer Ecke die Grossmutter am Weben. Diese Ruhe und der Ausblick auf die Dünen war beeindruckend. Am liebsten wäre man geblieben. Die Nomaden leben sehr einfach sind aber total zufrieden. Auf die Frage was aus dem kleinen Jungen wird, kam ganz klar: Nomade.

      Nach diesem Ausflug gab es viel zu erzählen: Wie hoch darf der Reifendruck sein (wir: 1.8 atü oder weniger), wie fährt man die Düne an und was macht man, wenn man stecken bleibt.

      Für alle eine tolle Erfahrung!
      Read more

    • Day 18

      Tazzerine - Merzouga

      November 7, 2023 in Morocco ⋅ 🌬 16 °C

      Heute geht es weiter nach Süden über die Berge in die Steinwüste Tazzerine. Dattelpalmen erstrecken sich längs des Todra Flusses bis zur lebhaften Provinzhauptstadt Tinerhir. Zuerst kaufen wir bei Chez Michel Bier und Wein (gibt es nur da), danach schlendern wir zum Markt, wo alles angeboten wird, was man braucht: Gemüse, Früchte, Fleisch, Gewürze, Textilien und wovon Ruedi speziell begeistert war, Werkzeuge aller Art.
      Danach überqueren wir den Djebel Sarrho, den markanten Ost-West-verlaufenden Gebirgszug südlich des hohen Atlas. Ueber den Tiz‘n Tazazert-Pass (2‘283m), auf dem wir einen Espresso mit atemberaubender Aussicht geniessen, erreichen wir Narkop und fahren dann in staubiger Wuesteneinsamkeit zum Camp Serdar. Davor machen wir einen Abstecher über die Piste via Ait Ouazik und sehen uns die Felsgravuren an. Der Süden Marrokos ist erreicht.
      Die Dünen rufen. Wir durchqueren die steinige Wüstenebene mit einzelnen Bergen, fahren vorbei an Sanddünen, Palmenhainen und rotbraunen Lehmdörfern. 11km vor Rissani führt eine Piste zum runden Berg. Wir laufen den Berg hoch, kämpfen mit starken Winden, die uns den Sand gnadenlos ins Gesicht blasen. Oben öffnet sich eine wunderbare Aussicht in einen riesigen Krater. Die restliche Strecke nach Merzouga wird echt anspruchsvoll, weil die Scheibe auf Ruedi‘s Seite nicht mehr hoch geht. Nahe am Städtchen, das malerisch vor den hohen roten Sanddünen liegt, ist unser nächster Uebernachtungsplatz Nomade- Palace.
      Read more

    • Day 19

      Ein Tag in der Kasbah

      April 15, 2023 in Morocco ⋅ 🌙 27 °C

      Die Hitze dieses Tages haben wir am Pool verbracht - gelesen , geschlafen, uns zwischendurch abgekühlt und die Zeit verstreichen lassen.
      Vor dem Sonnenuntergang sind wir dann zu Fuß in die Dünen gelaufen. Faszinierend wie die untergehende Sonne über den Dünenkämmen bizarre Schatten erzeugt. Es ist absolut still, kein Geräusch ist mehr zu hören. Die Dämmerung beendet den Tag, die Nacht bringt alles zum Stillstand. Einzig die Lichter der Kasbahs weisen den Weg zurück.Read more

    • Day 130

      In den Dünen

      January 8, 2023 in Morocco ⋅ ☀️ 11 °C

      Do's:
      Im Abendlicht Richtung Erg Chebbi fahren
      Bei den Dünen hinterm Hotel Nomad Palace frei stehen
      Zum Sonnenaufgang durch die Dünen spazieren
      Die Stille der Wüstennacht geniessen
      Dem Vollmond zuschauen
      Zum Einkauf durch die Dünen nach Khamilia spazieren ...
      Im Dar Ganaoua Bambara einen Tee trinken und der lebhaften Musik zuhören

      Dont's:
      Auf der Fahrt nach Erfoud die Kettaras (alte unterirdische Bewässerungskanäle) mit Führer besichtigen und sich dabei schamlos über den Tisch ziehen lassen🙃🤨
      Erst beim Eindunkeln ankommen
      Read more

    • Day 18

      Sahara erreicht

      April 14, 2023 in Morocco ⋅ 🌙 22 °C

      Heute lassen wir mal die Bilder für sich sprechen. Wir haben den bisher heißesten Punkt unserer Reise mit über 33 Grad erreicht und sind nun bei Mezouga an der Sahara angekommen. Hier bleiben wir wieder zwei Tage und bestaunen fasziniert die riesigen Sanddühnen und nachts den Sternenhimmel.Read more

    • Day 111

      Abstauben & Abkühlen

      May 23, 2022 in Morocco ⋅ ⛅ 37 °C

      Noch so eine Nacht wie die gestrige wollten wir nicht, also wollten wir uns in einer der zahlreichen Kasbahs für eine Nacht einbuchen. Pool, air con, Dusche und wifi, das sollte sie bieten.
      Das Wetter sollte die nächsten Tage stürmisch bleiben. Sobald die Sonne die wetterküche ordentlich angeheizt hat geht es ab mittags mit Böen von bis zu 80km/h los…

      Das Angebot an Unterkünften ist schier erschlagend und als uns ein Berber am Nachbartisch des Cafés in dem wir unsere Recherchen vornahmen ansprach, dass wir in seiner Kasbah unterkommen könnten und wir mit ihm einen guten Preis aushandeln konnten, freuten wir uns auf die oben beschrieben Annehmlichkeiten.

      Trotz Sandsturm gingen wir tapfer schwimmen, um aus dem Becken kommend gesandstrahlt zu werden und wir ein paniertes Schnitzel auf der Poolliege zu chillen - schließlich hatte man hierfür gezahlt!

      Abends gab es dann sehr leckere Tajin und auf dem iPad lief dank VPN Sat1 mit der Übertragung des Relegationsspiels zwischen dem HSV und der doofen Hertha, die zu allem Überfluss auch noch gewann…wieder nix mit Aufstieg, es kann einem aber auch recht egal sein, wenn man so ausgiebig am Reisen ist wie wir gerade 😉

      Den für den nächsten Tag angedachten Kamel Ausflug mit Übernachtung in einem Wüstencamp haben wir auf Grund des anhaltenden Sturms abgesagt. Nur raus hier, genug Sand und Staub gefressen!

      Nächstes mal dann vielleicht doch eher im Winter hier her, inshallah!
      Read more

    • Day 20

      Merzouga

      November 16, 2022 in Morocco ⋅ ⛅ 26 °C

      Strecke: Tazzarine - Merzouga
      Übernachtung: Camp Nomad Palace
      Heute wieder eine lange Fahrstrecke von 220 km durch Palmenwälder, Hochebenen und kleine Siedlungen. Nun sind wir definitiv in der Wüste angekommen. Unser Camp liegt in Sichtweite der Dünenlandschaft des Erg Chebbi. Entlang dieser Dünen hat es viele Hotels, Campingplätze und Camps. Unterwegs tanken wir auf und kaufen Gewürze, Gemüse und Joghurt, da wir die nächsten 3 Tage weder Tank- noch Einkaufsmöglichkeiten haben. Das Wetter ist immer noch sehr warm (27 Grad C) und teilweise etwas windig.Read more

    • Ziz-Schlucht, Lkheng

      April 25 in Morocco ⋅ ☀️ 30 °C

      Von Erg Chebbi geht es in die Schlucht des Ziztals. Auf dem Hinweg war eine Fossilienschleiferei zu besichtigen, was für mich als reine Verkaufsveranstaltung durchging, obwohl es offiziell ausdrücklich keine sein sollte. Hat mir nicht gefallen.

      Der Campingplatz am Ziel ist recht einfach, das Sanitär ist „na ja minus“, aber das Essen ist gut. Es gab wieder mal einen Geburtstag zu feiern, die männliche Hälfte der Reiseleitung war diesmal dran. Ein sehr schöner, fröhlicher Nachmittag mit anschließendem Kamelfleisch-Dinner (nicht für uns, erst recht nicht für uns, nachdem wir die Knubbel Fleisch gesehen haben, die angeboten wurden). Wir hatten sehr leckeres Rind (in Spießform) mit Pommes (!), herrlich. Am späteren Abend gab es wieder einmal marokkanische Musik, die gefiel.
      Read more

    • Erg Chebbi

      April 23 in Morocco ⋅ ☁️ 28 °C

      Wir fahren heute zu einem weiteren Höhepunkt der Reise- in die Sahara. Erg Chebbi ist eine Ansammlung von Dünen am Nordrand der Sahara. In die Dünen wird stilecht auf Kamelen geritten, eine recht wackelige Angelegenheit.

      Unser Aufenthalt in der Wüste ist-für uns doch überraschend- von Sand und Staub geprägt. Macht denn hier keiner sauber? Der Sand ist wirklich überall, als Ablage auf den Möbeln, im Bett als Peelingbeilage, zwischen den Zähnen, oder als „Crema“ auf dem Kaffee. Das Hotel steht mitten im Nirgendwo und bietet deutlich höheren Standard, als bisher.

      Es ist schon ein echter Genuss, bei 30 Grad und staubtrockenem Wüstenwind in einem kalten Pool zu baden. Abends sitzen wir noch unter Sternenhimmel bei einem sehr lauen Lüftchen zusammen und „arbeiten“ an den letzten Vorräten aus dem Alkoholbunker. Jetzt müsste bald mal wieder ein Carrefour mit Alkoholverkauf kommen.

      Am nächsten Tag soll es zur Übernachtung an einen Bergsee gehen, ein Plan der wegen örtlicher Gegebenheiten und der Sorge der Reiseleitung, dass wir da wegen der wieder feuchten Gegebenheiten nicht wieder wegkommen, aufgegeben werden muss. Schade.
      Read more

    • Day 9

      Mit dem Dromedar durch die Wüste

      October 28, 2019 in Morocco ⋅ ☀️ 21 °C

      Es ist schon richtig heiß und wir starten mit unserer Karawane in Richtung Wüstencamp. Zuerst geht es durch die Steinwüste. Das Reiten auf dem Sattel ist unbequem und Norberts Kamel ist zudem noch sehr speziell. Vorgesehen waren 2 Stunden Ritt. Aber es sollte ganz anders kommen...Read more

    You might also know this place by the following names:

    Khamliya, Khamlia

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android