Myanmar
Lwemaw Chaung

Here you’ll find travel reports about Lwemaw Chaung. Discover travel destinations in Myanmar of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

4 travelers at this place:

  • Day12

    Kalaw - bevor es los gehen kann...

    October 16, 2016 in Myanmar

    Bevor es mit dem Trekking los gehen kann, mussten wir (ich Reise zur Zeit mit Dominik und Finn) erst mal von Bagan mit einem Minibus für 14 Personen nach Kalaw kommen.
    Das war bisher sicher meine spannendste "Busfahrt" in Myanmar - an so mancher Stelle musste ich die Augen schließen, da wir mit mind. 80km/h eine Serpentinenstraße mit einigen Schlaglöchern hinauf gerast sind und gerne auch mal an sehr unübersichtlichen Stellen überholt haben. Aber das scheint hier ganz normal zu sein, abgesehen von uns 4 Touristen waren die anderen Mitfahrenden alles Einheimische und die waren allesamt ganz entspannt. Wenigstens saß bei uns während der ganzen ca. 8h Fahrt keiner auf dem Dach, obwohl wir zeitweise mehr als 14 Personen im Auto hatten - Kinder zählen im Bus sowieso nicht 🙈

    In Kalaw hieß es dann die Sachen für 3 Tage in den kleinen Rucksack packen und hoffen dass er nicht zu schwer ist und alles rein passt - irgendwie hats geklappt auch wenn er nicht ganz leicht war.

    Auf geht's also am nächsten Morgen.
    Die Infos, die ich vor Start des Trekkings hatte, waren die folgenden: 3 Tage und 2 Nächte, es ist eine leichte Tour, viel bergab, die jeder machen kann. Man schläft in der 1.Nacht in einem kleinen Dorf mit ca. 20 Häusern irgendwo im nirgendwo ohne Dusche und die 2. Nacht ist dann schon in einem größeren Dorf...

    Vielleicht sollte ich mir merken, vorab doch noch mal ein wenig genauer zu fragen - auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich die Antworten dann auch verstehe 😂

    ....
    Read more

  • Day15

    Trekking Day 1

    October 19, 2016 in Myanmar

    Der Start des Trekkings nach Inle Lake:
    Es ging mit einer recht zügigen Geschwindigkeit um kurz vor 09.00 bei schon echt warmen Temperaturen los. Der Weg war ganz ok, mehr oder weniger immer bergauf, aber zum Glück zum Großteil schattig.

    Redbull verleiht Flügel...
    Um kurz nach 11.00 (?!?!) gab es dann für uns überraschenderweise auch schon Mittagspause.
    Ich glaube, unser Guide muss mind. 5 Redbull oder etwas vergleichbares in seinem Tee gehabt haben, da sein Tempo auf einmal bergauf noch schneller wurde. Wir haben uns schon kaum mehr getraut Fotos zu machen, um ihn nicht zu verlieren 😂

    Leider habe ich seinen Namen in den ganzen 3 Tagen einfach nicht verstehen können, aber er dachte auch ich werde tatsächlich sexy genannt - da frage ich mich schon, wer würde sich selbst so einen Namen geben würde, aber vielleicht anderes Land andere Sitten 😂🙈

    Als wir nach etwas über 22km dann in unserem Schlafplatz angekommen sind, waren wir wirklich positiv überrascht. Es gab durch Solarzellen abends sogar Licht (von Strom kann man nicht so wirklich sprechen, da es außer Licht nichts gab) - um es auszuschalten musste man einfach die Glühbirne rausdrehen. Auch unsere kleine "Wellnessoase" war besser als erwartet. Nach dem Marsch tat die Dusche mit kaltem Regenwasser sogar ganz gut. Das heißt aber nicht, dass ich für den Rest meines Lebens jetzt mit so einer Dusche leben möchte 😜.
    An unserem Abendessen, hat die Familie sicher den ganzen Tag gearbeitet, der Tisch war nur noch voll mit Tellern. Ich bin mir nicht sicher, ob es der Hunger nach dem Trekking war, aber das essen war innerhalb von Minuten verschlungen und es hat auf jeden Fall echt gut geschmeckt.

    Zusammengefasst war Tag 1 also besser als erwartet...
    Read more

  • Day6

    ++ Kalaw ++

    November 4, 2017 in Myanmar

    Endlich mal eine frische Briese! Auf 1320 Höhenmetern angekommen, liegt unser Hotel mitten in einem kleinen Pinienwald. Die Luft ist angenehm, fast kühl am Abend und während die Burmesen ihre dicksten Jacken und Mützen auspacken, freuen wir uns endlich mal nicht zu schwitzen :)

    Auf dem Weg zum Inle Lake machen wir noch kurz Halt an einer beeindruckenden Eisenbahnbrücke, die frei über dem Tal schwebt und - sofern kein Zug kommt - von Einheimischen, Mönchen und Touristen gerne begangen wird. Auch wir haben uns gewagt.Read more

  • Day17

    Im Shan-Hochland

    November 9, 2013 in Myanmar

    Und dann sind wir auch schon wieder im Bus und fahren durch das Hochland der Shan. Wegen der hügeligen Landschaft wird die Region auch die burmesische Schweiz genannt, und wir können uns kaum satt sehen an den Bildern von Ochsenkarren mit der Ernte des Tages und den akkurat aufgeschichteten Kohlköpfen.

You might also know this place by the following names:

Lwemaw Chaung

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now