New Zealand
Abel Head

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

21 travelers at this place

  • Day47

    Abel Tasman Track

    February 15, 2018 in New Zealand ⋅ 🌙 18 °C

    Der erste Track, den ich nicht gegangen bin! Bin mit dem Boot gemütlich entlang gefahren 😃.
    Gut so gewesen. Zum einem war es schön auf dem Boot, zum anderem habe ich gesehen wie viele Menschen auf dem Track unterwegs gewesen sind. Wäre nichts für mich gewesen und meine Füße brauchen auch ne Ruhepause.Read more

  • Day22

    TaKAKA, MotuPIPI & PUPonga

    March 2 in New Zealand ⋅ ☁️ 19 °C

    Wir schlafen mal wieder aus und fahren nach dem Frühstück los Richtung Takaka und Golden Bay. 🚙 An den Ort, wo Abel Tasman mit seiner Crew vor 4 Jahrhunderten in der Bucht lag. Die kurvigen Straßen sind mit neuem Radlager übrigens wesentlich angenehmer als vorher. 😌
    Es gibt Früchte und Gemüse am Straßenrand von den Farmern entlang der Strecke. 🧑🏼‍🌾 Ein kurzer Stopp in der Bibliothek in Takaka, wo wir die ersten Erfolge unserer workaway-Anfragen verzeichnen können. 🤩

    Dann geht es 45 min zu Fuß zum Freedom Camping direkt am Fluss. Es regnet endlich mal wieder. Gut für die Natur, schlecht für den Untergrund auf dem Campingplatz 😒. Der Gang zum Dixie wird dadurch schlammig, aber das Bad im eiskalten Fluss unter Sternenhimmel entschädigt. 🌌

    Direkt nebenan sind heilige Quellen (Puponga), die wir im Morgengrauen besuchen. Echt magisch, wie auch unser Magenknurren, das wir besänftigen, als wir mit Ausblick über die Küste in der Sonne frühstücken. 😄

    Weiter geht es zum „Spit“ (Landzunge), der eine einzigartige Naturschutz-Zone ist, besonders für Meeresvögel. 🐦 🦅 🐧 Wir stapfen entlang des Spit und beobachten aus sicherer Entfernung die Vogelkolonien. 20 Minuten durch Sanddünen gewandert, erreichen wir die andere Seite des Spits und wandern wieder zurück. Die große Regenwolke nähert sich schneller, als unsere Füße sich durch den Boden graben. 🌧 Nieselregen holt uns ein, ist aber bald vorbei.

    Am nächsten Tag geben wir uns den nördlichen Teil des Abel Tasman National Parks.🌴🌿
    In Motupipi bzw. ein Stück weiter in Whanganui starten wir unsere bis dahin ungeplante 35 km-Wanderung 🚶🏼‍♀️ 🧗🏼‍♂️
    Wir sehen unterschiedlichste Flora und Fauna und können auch Seehunde vom Kliff bestaunen. 🤩 Es ist ziemlich windig, aber wir sind meist von dichten Wäldern umgeben. Wir entdecken, dass die nette Dame von der Touri-Info uns nicht sooo ganz die Wahrheit gesagt hat und man sehr wohl direkt in den Nationalpark hätte reinfahren können, wie es auch unzählige andere getan haben. Aber was sind schon 15 km mehr oder weniger Wandern? 😜
    Auf den letzten Kilometer geben wir uns in Bezug auf Höhenmeter noch mal die volle Dröhnung. 🥵 Die letzten 30min sind wir im Handylicht gelaufen, um uns nicht die Haxen zu brechen. Glücklich, dass wir nicht in Australien sondern Neuseeland mit gefühlt gar keinen gefährlichen Tieren in der Dunkelheit laufen, kommen kurz vor 21 Uhr bei Frosty an. 🚙

    Wir kommen zu unserem heißgeliebten, eiskalten Fluss für die Nacht zurück. Die eingeborenen (leider ziemlich asozialen) Leute waren zu dem Zeitpunkt schon in ihre schäbigen Karren gekrochen bzw. mit auf dem Steinstrand durchdrehenden Reifen abgedüst. 🙄

    Das Frühstück am nächsten Morgen genießen wir am nahegelegenen Strand, wo sich uns eine feine englische Dame 👒👗 (mit Hut und im Kostüm) direkt in die Aussicht stellt und uns auf Anhieb als Deutsche enttarnt. Sie kommt dort jeden Morgen hin und macht ein Bild von der Aussicht; fünf Monate lang, denn so lange ist sie in Neuseeland… ok 😆 Wir plaudern noch ganz nett, bis sie sich endlich aus unserer Sicht verzieht. 😝
    Read more

  • Day117

    Cape Farewell

    January 9, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

    Heute ging es für uns zum Cape Farewell, ganz oben links auf der Südinsel :D das Wetter war leider nicht sooo gut, deswegen sind wir nur kurz am Strand hoch und runter gelaufen aber dass, was wir sehen konnten war sehr schön :) danach ging es schon los in Richtung Nelson, dem letzten Stop bevor es auf die Nordinsel geht :) auf dem kostenlosen Campingplatz, der aber eigentlich eher wie ein ganz normaler Parkplatz war, haben wir uns etwas zu essen gekocht und sogar noch jemanden den wir im Hostel in Dunedin (kleine Hilfe: unten rechts) vor mehr als 2 Monaten kennengelernt haben, wiedergetroffen :DRead more

You might also know this place by the following names:

Abel Head

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now