New Zealand
Tasman District

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Tasman District
Show all
Travelers at this place
    • Day10

      Tag 2 auf der Südinsel

      November 9 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

      Ausgeschlafen haben wir unser Frühstück auf der Terrasse genossen, um dann unseren Roadtrip von Nelson aus fortzusetzen. Nelson lohnt eher nicht, wenn man wenig Zeit hat. Aber egal.
      Erstes Ziel war die Buller Schlucht, mit der längsten Hängebrücke 🇳🇿. Verbunden mit einem Rundweg, bei dem ich glatt vom Weg abkam und die Brille einbüßte sowie diverse kleine Verletzungen davontrug, war das schon eine sehenswerte Sache. Weiter ging es nach Punakaiki auf die Westseite der Insel und hier erwartete uns wunderschöne Strände, eine Höhle und die Pancake Rocks im Tasmansee. Hier können wir morgen wandern, baden und die Zeit genießen, denn erst Freitag geht’s zur nächsten Station.Read more

      Traveler

      Spannend und interessant von zuhause aus. Maria

      Traveler

      🙏🏿

      Tolle Bilder 🙏☺️⛰ [Esther Schmidt]

      Traveler

      Tolle Tage mit unserem Jung

       
    • Day71

      Tableland Circuit day 2

      November 13 in New Zealand ⋅ ⛅ 18 °C

      Pittig! Dat je op een gegeven moment de track niet meer kan vinden, dus maar gewoon begint aan alpinisme, en dat blijkt dan de track te zijn🤣. Dag begonnen met een hoop bewolking, regen en wind, maar aangekomen op de top klaarde het lekker op🌞😎Read more

      Traveler

      Nice 😄 but what about day one? 🤔

      Traveler

      Still uploading...😅🤔

      Traveler

      Mooie plaatjes weer Tim!

      2 more comments
       
    • Day62

      Yurtlife in Motueka Valley🎪

      November 1 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

      🇩🇪 Eines unserer Highlights🔆, wenn es um Unterkünfte geht, ist definitiv die Yurte im Motueka Valley im Norden der Südinsel Neuseelands. 3 Nächte verbringen wir in der naturverbundenen Yurte, wobei wir an der frischen Luft kochen und duschen. Also der perfekte Ort, um nach einem anstrengenden Tag wieder zu Kräften zu kommen und den Gesang der Vögel zu geniessen. 🐦🎶

      🇮🇹 Uno dei nostri highlights🔆, quando si tratta di alloggi, è sicuramente la Yurta nella Motueka Valley, nel nord dell'isola sud della Nuova Zelanda. Trascorreremo tre notti in una yurta immersa nella natura, cucinando e facendo la doccia all'aria aperta. Un luogo perfetto per recuperare le forze dopo una giornata intensa e per godersi il canto degli uccelli. 🐦🎶
      Read more

      Traveler

      So ein schöner Film mit so romantischer Musik. Da geht man richtig mit.

      Traveler

      🙏😘😇

      Traveler

      Wow. Diese Yurt 🛖 ist der Hammer 🤩 !!! War es nicht kalt, draussen zu duschen in dieser Jahreszeit ?

      Traveler

      So halb. Es kam auf die Uhrzeit und die Windsituation an 😂

      Traveler

      😁

      Traveler

      Ich hab mir die Adresse jedenfalls notiert, falls ich es auch mal dort hin schaffe.

      Traveler

      Noch schneller haben wir wohl auf dem Campingplatz geduscht, als es draussen 4 Grad waren 😅😅😅

      Traveler

      Ui. Krass.

      Traveler

      Toll, bei Bedarf können wir dir auch das Airbnb-Inserat senden.

      Traveler

      Sehr gerne.

       
    • Day63

      Abel Tasman National Park 🌳

      November 2 in New Zealand ⋅ ☁️ 19 °C

      🇩🇪 Der Abel Tasman National Park liegt im Nordwesten der Südinsel Neuseelands und ist ein "must do" Ziel für jede/n, welcher sich in der Nähe befindet und etwas Zeit mitbringt. Obwohl er einer der kleinsten Nationalpärke Neuseelands ist, gibt es trotzdem genügend zu tun. Der berühmte Weg, welcher dem Meer entlang führt, ist nähmlich 51 KM lang und wird von leidenschaftlichen Wanderern in 5 bis 7 Tagen durchlaufen. Wir haben uns mit einem kleineren Stück des Wanderweges begnügen müssen, sind aber definitv auf unsere Kosten gekommen. Was am Wanderweg entlang der Küste natürlich ganz interessant war, war den Unterschied zwischen Ebbe und Flut zu beobachten. 🌊

      Der Name des Parks stammt von Abel Janszoon Tasman, welcher ein niederländischer Seefahrer ⛵, Entdecker 🕵️‍♂️ und Kartograph 🗺️ war. Am bekanntesten ist er für die Reisen, die er 1642 und 1644 unternahm. Er war der erste Europäer, der die Inseln Tasmanien und Neuseeland erreichte und die Fidschi-Inseln sichtete. Da fragt man sich, ob es doch nicht ein anderer Matrose auf dem gleichen Schiff vor ihm geschafft hat, Land zu sichten 😂🤣

      🇮🇹 Il Parco Nazionale Abel Tasman si trova nel nord-ovest dell'isola sud della Nuova Zelanda ed è una meta imperdibile per chiunque si trovi nelle vicinanze e abbia un po' di tempo a disposizione. Sebbene sia uno dei parchi nazionali più piccoli della Nuova Zelanda, c'è comunque molto da fare. Il famoso sentiero, che costeggia il mare, è lungo 51 km e può essere completato in 5-7 giorni da escursionisti appassionati. Abbiamo dovuto accontentarci di una parte più piccola del sentiero, ma ne è sicuramente valsa comunque la pena. Essendo un sentiero lungo la costa, è stato molto interessante osservare la differenza tra bassa e alta marea. 🌊

      Il parco ha ricevuto il nome da Abel Janszoon Tasman, navigatore ⛵ olandese, esploratore 🕵️ e cartografo 🗺️. Questo illuatre signore è noto soprattutto per i viaggi che intraprese nel 1642 e nel 1644. Fu il primo europeo a raggiungere le isole della Tasmania e della Nuova Zelanda e ad avvistare le Fiji. A questo punto ci chiediamo se forse un altro marinaio sulla stessa barca fosse riuscito ad avvistare terraferma prima di lui? 😂🤣
      Read more

      Traveler

      so schön😍 wie lang sit dir itz no ds Neuseeland?

      Traveler

      Ganz tolle Fotos von der wilden Natur.

      Traveler

      An jeder Ecke wächst Farn. Was wir nicht wussten, Farn wächst auch "palmenartig", wie im Foto abgebildet.

      2 more comments
       
    • Day85

      Mount Evans loop

      November 27 in New Zealand ⋅ 🌧 11 °C

      Na 6 dagen werken wouden we wel even een relaxte hike doen. Uiteindelijk vogels zien vechten, van het pad geraakt, door een vol gegroeid bos weer op het pad proberen te komen terwijl het begint te regenen, meerdere rivieren moeten doorkruisen. Met andere woorden we hebben weer genoten, maar echt uitrusten zat er niet bij vandaag😅Read more

      Traveler

      Ziet er weer super heerlijk uit Tim. Genieten.

      Traveler

      Ziet er weer super mooi uit.Lekker zo in de natuur.

      Traveler

      Weer een belevenis met mooie plaatjes

       
    • Day74

      Blue Lake Hut (2)

      January 12, 2020 in New Zealand ⋅ 🌧 10 °C

      Gestern Abend kam ein neuseeländischer Vater mit 2 Kids (15+12) ziemlich spät in unsere Hütte. Er hatte den letzten Wetterbericht und erklärte uns, dass das Wetter bis morgen 14h gut ist und dann erst der Regen anfängt. Alle waren glücklich, dass wir doch den Pass schaffen....

      Gegen 2h nachts fing ein starker Wind an zu blasen und gegen 5h der Regen. Also doch nichts mit Pass, ausschlafen!

      Wir verbrachten den ganzen Tag in der Hütte, ein paar neue Wanderer kamen dazu, andere von gestern gingen (allerdings nicht über den Pass).
      Wir erzählten viel und planten die nächsten Abschnitte und aßen. Jeder vermied so gut es ging, aufs Klo zu gehen, da es etwa 20m entfernt war und man klitschnass wurde.
      Den Vogel schoss Ralph ab: er zog seine Badehose an und rannte barfuss zum Klo und zurück. Ich wäre glatt erfroren...

      Einige Zeit verbrachten wir auch mit der Mäuse- und Rattenjagd: Als wir den Ofen anheizten, flitzte eine kleine Maus hervor und rannte unter die Betten. Dummerweise stand dort die gespannte Mausefalle und sie war wohl hungrig... 😇
      Kurze Zeit später huschte eine Ratte in die Hütte, als die Tür auf war. Wir jagten sie mehrmals durch die Hütte bis sie entnervt durch die Tür wieder entfloh. 😃

      Zum Tagesende waren noch 12 Leute hier, die alle hoffen, dass morgen früh der Regen aufgehört hat (wie vom Wetterbericht versprochen). Im Moment schüttet es wie aus Eimern...

      Bilder gibt es heute keine, weil ich nicht draussen war 😉

      Ok. 2 Bilder von unseren Vorkehrungen, damit die Maus nicht ans Futter kommt 😂😂😂
      Read more

      Traveler

      War doch mal was anderes....Mäuse und Ratten jagen...ist allerdings nicht wiederhungsbdürftig...🤣🤣🤣

      1/15/20Reply
      ChrisWanderLust

      Heute Nacht war nur eine ganz kleine Maus da, die an mein Futter wollte 😉

      1/15/20Reply
       
    • Day73

      Blue Lake Hut

      January 11, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

      Heute wollte ich ganz früh los, da ich möglichst früh am Blue Lake Hut sein wollte. Das Wetter war zwar noch schön, aber heute Nachmittag soll eine Regenfront reinziehen...

      Also gesagt, getan, war ich um 6.30h bereit. Der nächste Hut sollte 6h entfernt sein, da der Traverse Sattel mit 1794m dazwischen liegt. Diesen überschritt ich nach einer guten Stunde, wiedermal mit einem tollen Rundumblick- Berge in allen Richtungen.
      Dann ging es 1100m bergab, erst über Geröll und Steinfelder und dann weiter im Wald.
      Erstaunlicherweise war ich schon nach 4h am nächsten Hut statt den angegebenen 6h...

      Von dort wurde es etwas knifflig. Die schweren Unwetter im Dezember hatten Teile des Weges weggespült und man musste sich selbst einen Weg suchen - über Steine und umgestürzte Bäume klettern und im Wald eine Umgehung finden... 2x verfranzte ich mich, fand dann aber doch immer wieder auf den Trail zurück...

      Der Blue Lake Hut liegt auf 1200m und ist der letzte vor dem Waiau Pass, mit 1867m der zweithöchste Punkt auf dem Trail. Da ich den heute nicht mehr schaffe, muss ich wahrscheinlich morgen das schlechte Wetter hier aussitzen.
      Die Hütte selbst ist recht gemütlich und hat einen Ofen. Genug zu essen habe ich auch dabei, also was soll's.

      Als ich hier ankam, habe ich gleich noch die Chance genutzt, den nahegelegenen Blue Lake bei halbwegs schönem Wetter anzuschauen. Er ist wirklich richtig blau. 2011 haben Wissenschaftler festgestellt, dass es der See mit dem klarsten Süsswasser weltweit ist!
      Read more

    • Day72

      Upper Travers Hut

      January 10, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 11 °C

      Endlich ging es weiter, so ein Gammeltag ist auch anstrengend 😉
      Die ersten 10km verlief der Weg am Ufer des Rotoiti Sees, der heute irgendwie grün aussah. Kurz nach 9h hatte ich den ersten Hut erreicht. Dort machten sich gerade etwa 15 Leute bereit, um weiter zu wandern. Hoffentlich wird es in meinem Hut heute nicht so voll. Die Huts in diesem Gebiet sind grösser (16 bis 24 Bunks) und sehr beliebt...

      Im zweiten Abschnitt ging es an einem Fluss entlang mit moderatem Anstieg, immer durch den Wald. Meine 2. Hütte für heute erreichte ich gegen 13.30h, John Tait Hut auf 820m. Dort waren schon 3 Leute.
      Aber einer ging noch...

      Ich machte mir was zu essen und ging weiter. Nun kamen doch noch ein paar satte Anstiege, da meine Zielhütte auf 1330m liegt. 3h später hatte ich auch das geschafft und ließ zufrieden meinen Rucksack fallen. Becca war schon da und Clara kam eine halbe Stunde später. Der Hut ist relativ neu und für 24 Leute ausgelegt. Mal sehen, wer noch kommt...

      Es kamen noch 5 Nicht-TA-Hiker, die morgen auch eine andere Route gehen, und ganz spät 2 Jungs.
      Read more

      Traveler

      Wie immer tolle Bilder Danke,dass ich mit"laufen" darf Sei umaermelt😘

      1/12/20Reply
      Traveler

      So schön

      1/12/20Reply
       
    • Day99

      Start der Südinsel

      January 6, 2020 in New Zealand ⋅ 🌬 8 °C

      Zunächst mal: Es geht uns gut :)

      Der Start hätte nicht besser sein können :)
      Auf der Fährenüberfahrt bekamen wir, aus unbekannten Grund, ein Upgrade in die Lounge. Dies hieß, Buffet und Drinks for free!!! Dies hat uns die wackelige Überfahrt etwas versüßt :) Aufgrund starker Winde und Regen, wäre diese wohl anderweitig nicht so genießbar gewesen!!
      Am nächsten Morgen war es dann soweit.... 😎
      Wir trafen auf Michi und Franzi :) Zwei meiner (Kerstin) besten Freunde !!

      Der erste Besuch aus der Heimat! Franzi und Michi haben mit uns auf dem Charlotte Track begleitet und mit uns Weihnachten gefeiert ❤️

      Weihnachten waren wir drei Tage gemeinsam in Picton, wo wir gewichtelt, gekocht, gefeiert und eine tolle Zeit verbracht haben 🎄🎊

      Schön, dass ihr hier wart 😀

      Hier ein paar weitere Stichpunkte:

      - wir sind bereits 5 Monate unterwegs
      - davon 3 Monate bereits auf dem Trail
      - wir haben fast die 2000 KM geknackt
      - somit haben wir noch 1000 KM vor uns
      - bis jetzt schwerster Rucksack mit Essen für eine 10 Tagesetappe (vermutlich ca. 20 kg)
      - längste Zeit weg von der Zivilisation: 11 Tage!
      - wir haben bereits Freunde fürs Leben gefunden
      - &&&&&&& das Allerbeste ❤️ Unsere lieben Eltern kommen Ende für 4 Wochen nach NZL! Die Vorfreude ist riesig!!

      Mittlerweile sind wir in St. Arnaud und haben eine der ersten großen Challenge der Südinsel gemeistert. Die Richmond Ranges! 11 Tage raus aus der Zivilisation! Mit großen Respekt aber auch Vorfreude ging es zuerst auf den Pelorus River Track um dann in die Richmonds zu gehen. Die Richmonds waren anspruchsvoll, wir hatten lange Tage, steile Anstiege, Geröll, viele Flussüberquerungen aber auch atemberaubende Momente!
      Die Südinsel hat uns bis jetzt nicht enttäuscht - eher hat sie uns Vorfreude auf all das kommende gebracht.
      Macht euch selbst einen Eindruck in den anhängenden Bildern :)

      Auch Silvester „feierten“ wir in einer Hütte.
      Nachdem am nächsten Tag der schwierigste Part anstand, wurde nach dem Abendessen angestoßen um dann um halb 9 ins Bett zu gehen 😀 Immer wieder neue Erfahrungen!

      Ein Gutes Neues Jahr euch allen!
      ❤️
      Read more

      Traveler

      Soo toll! 😍 Ich freu mich, dass ihr so eine tolle Zeit habt! 😘 Bei den Bildern krieg selbst ich Stubenhocker Lust auf so nen Trail...in der Light-Version aber... 😂🙈

      1/6/20Reply
      Traveler

      Wenn i wieder zurück bin, mach ma sowas gemeinsam ;-P ;-*

      1/6/20Reply
      Traveler

      Hallo ihr lieben ♥ ich kann nur sagen waaahnsinn, die wunderschöne Landschaft, die tollen Bilder. Wir freuen uns auf die nächsten. Ganz liebe grüße aus dem kalten Deutschland 🤗

      1/6/20Reply
      3 more comments
       
    • Day71

      St. Arnaud - Zeroday

      January 9, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

      Oh Mann, war ich faul heute 😂 Alle waren zwar um 6h wach, aber es ging nur langsam los. Jeder trödelte so vor sich hin...

      Gegen 9h verabschiedeten wir die Hiker, die gestern ihren freien Tag hatten. Dann stattete ich dem DOC-Center eine kurzen Besuch ab (400m}, um nach Wetter und Wegbeschaffenheit zu fragen. Und dann lief ich noch volle 200m weiter bis zum Rotoiti See 😃
      Den Rest des Tages sass ich in der Sonne und las ein Buch über künstliche Intelligenz...
      Nach dem Mittag trudelten dann die neuen Hiker ein. Michael aus Schweden war auch dabei und Ralph aus Österreich. Wir quatschten eine ganze Weile, dann gab es einen Kaffee und danach nochmal eine leckere Pizza. Zwischdrin besprachen wir die nächsten Abschnitte: am Sonntag soll richtig ekliges Wetter sein mit Sturm und Starkregen. Das werde ich wahrscheinlich in der Hütte vor dem 1900m hohen Pass aussitzen...

      Und hier schonmal die Vorankündigung: wahrscheinlich bin ich die nächsten 7 Tage mal wieder abgetaucht 😉 Also nicht wundern...
      Read more

      Traveler

      Sieben Tage! Wie soll ich das aushalten?

      1/9/20Reply
      Traveler

      Na dann bis bald!! Übersteh den Sturm gut!

      1/9/20Reply
      Traveler

      Lass dich nicht wegpusten🤣....freue mich auf Dein wieder Auftauchen....😋

      1/9/20Reply
      2 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Tasman District

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android