New Zealand
Franz Josef

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Franz Josef:

Show all

369 travelers at this place:

  • Day51

    Day 51/72: Glaciers!

    December 17, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

    We woke up to a fantastic view from our campervan, had breakfast and got ready for a day of walks. We knew that the area had a plentiful supply of different ones so we got our boots on and headed off.

    Our first walk was to a small lake called Peter's Pool. Here, on a relatively still day, the mountains and glacier reflects in the water creating postcard perfect images. We walked through the forest paths, lush and green, until we came out into the open on the edge of the lake. It was incredible and we stood there open mouthed at the view. It was another beautiful day and the setting couldn't have been better. It was just like you see in photos of New Zealand (believe it or not), awe inspiring.

    We then carried on in the wrong direction, turned around and headed the right way to the Glacier. The walk took us along the valley that the Glacier had previously been. It was barren with slate and boulders stretching far out in all directions until it met the valley sides which turned skywards and turned to mountains. We could see the glacier in the distance and as we walked, there were signs that showed where the glacier had been x number of years ago. It was sad to see the vast rate of depreciation that the glacier has due to climate change. We walked further and further up the valley, and then came to the end about 700m from the terminal end of the glacier. It was impressive, after years of studying them in Geography and finally getting to see one in real life. There was a substantial river flowing from beneath the glacier and it seemed strange that there was any ice on it at all! It appeared smaller than we thought it would be, but years ago you could imagine it carving its way down the mountain side to form the valley we were in, just a shame it has receded so much. We walked back down, baking in the heat but very pleased with the mornings walking efforts.

    We went for some lunch in the town and read a humorous range of reviews from heli hikes in the area. They looked cool, but vastly expensive for what you get! We then moved down the road to the next glacier town, and to a lake called Lake Matheson. This is another postcard perfect image from New Zealand, as the still water on Lake Matheson perfectly reflects Mt Cook and the surrounding hills and trees. It was a lovely walk around the river but sadly the clouds had descended and the wind picked up, but none the less a beautiful lake. The walk was great though with an astonishing array of greens and browns so we had fun taking photos all the way round.

    We then headed for the campsite, and after being allocated a poor spot went back to the lake for a run. It was a lovely run, twisting and turning with obstacles such as trees, tourists, rocks and language barriers as we warned people of our approach for them to turn blankly to us and stand stock still. Ah well, there weren't that many. Great run! We then went back to the campsite, with the promise of rain the next day but luckily we've planned it was a driving day so it shouldn't get in the way too much!
    Read more

  • Day44

    Franz Josef Glacier

    November 10, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 11 °C

    Wir setzten unsere Reise südwärts am Samstag fort. In Hokitika hielten wir an und schauten uns die Läden an, da der Ort für seinen Jadeschmuck bekannt ist. Danach fuhren wir weiter zu unserem nächsten Übernachtungsort, dem Franz Josef Gletscher-Dorf. Hier bewohnten wir ein tolles Holzhäuschen auf Stelzen. Leider regnete es immer wieder in Strömen. In der Nacht hatte es sogar ein Gewitter. Wir erfuhren, dass es dort oben sehr, sehr oft regnet. Am nächsten Tag machten wir am Vormittag deshalb einen Kurs, wo wir einen Jadestein selber zuschleifen konnten. Das ergab tolle Halsketten. Danach fuhren wir in die Nähe des Gletschers, um dahin zu wandern. Es regnete zum Glück nur sehr wenig und selten, war aber immer noch neblig. Unterwegs mussten wir einen Bergbach überqueren, der etwa 30cm tief und etwa 2-3m breit war. Also zu tief, um mit trockenen Füssen drüben anzukommen. Also zogen wir Schuhe und Socken aus und wateten durch. Das Wasser war richtig kalt. Obwohl wir mit den nassen Füssen wieder in die Socken mussten, war es nachher gar nicht so kalt. Beim Gletscher riss die Nebeldecke etwas auf und wir konnten zumindest einen Teil davon sehen.Read more

  • Day16

    Franz Josef Glacier

    November 29, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

    On a atterri à Franz Joseph Glacier, c'est un petit village très touristique, de où on a fait une randonnée pour rejoindre le glacier (enfin, de loin). On y est resté deux nuit pour y faire une rando, du kayak et une "hot pool", privé s'il vous plaît !

  • Day10

    Franz Josef

    December 31, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

    Ein weiterer nicht sehr von Sonnenschein geprägter Tag.
    Nach anfänglicher Vorfreude wird unser geplanter Heli Flug mit Hike auf dem Franz Josef Gletscher keider aufgrund schlechtem Wetters abgesagt.
    Wir treffen hier Pia aus Winndende, die seit 4 Jahren hier in Franz Josef wohnt und bei der Heli Firma arbeitet und uns für den nächsten Tag noch einen Flug bucht. Hoffentlich zieht der Nebel bis dahin weg.

    Nach einer Familiensitzung zur Beratung der weiteren Nutzung des Tages entscheiden wir uns für einen Walk in den Regenwald. Allerdings fällt auch dieses Programm ins Wasser, da aufgrund kürzlicher Erdrutsche die Wanderwege gesperrt sind. Wir sind jetzt alle ein bisschen frustriert und durch den stärker werdenden Regens entschließen wir uns erstmal zurück in unseren Camper zu gehen.
    Um wenigstens etwas zu machen heute, entschließen wir uns, da wir uns nicht einig werden können uns zu trennen. Mama besucht das Wildlifecenter um vielleicht einen Blick auf einen echten Kiwi zu sehen und Papa, Lara und ich machen einen Abstecher in die Hot Pools. Die kleinen Becken sind quasi im Regenwald jediglich von Sonnensegeln teilweise überdacht. Die Becken haben eine Temperatur von 36°C, 38°C und 40°C. Das 40°C ist uns dann doch zu warm um lange drinzubleiben aber nach den Hot Pools ist uns allen schön von innen warm was bei dem kalten Wetter sehr angenehm ist.
    Da Mama und Lara sich noch ein bisschen die Umgebung genauer anschauen wollen und Mama noch unbedingt etwas vom Regenwald sehen will machen sich die beiden auf den Weg Franz Josef noch ein wenig zu erkunden.
    Papa und ich verbringen die Zeit mit lesen, dem
    Versuch unser Stromkabel zu reparieren und geraten in eine sehr nette und interessante Unterhaltung mit unserem Nachbarn. Die Leute sind hier immer sehr freundlich und sehr offen gegenüber Fremden.
    Abends treffen wir uns noch mit Pia zum Essen in dem Restaurant bei unserem Campingplatz. Das Essen ist sehr lecker und der Abend rundet ein sehr ereignisreiches Jahr 2019 ab.
    In das Jahr 2020 feiern wir ganz entspannt bei ein paar Runden Phase 10 wobei wir Mama kurz vor 12 nochmal aufwecken müssen da sie beim Spielen eingenickt ist.
    Feuerwerkskörper hören wir auch aber aufgund des Nebels sehen wir dieses Jahr keine Raketen aber hier in Franz Josef werden auch deutlich weniger Böller gezündet als bei uns was für die Natur hier natürlich sehr viel besser ist.
    ~Leni
    Read more

  • Day73

    burn the house down

    January 15 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

    Franz Josef Glecier, wirklich sehr schön. Eigentlich wollten wir gerne einen Heli-Hike machen. Dabei fliegt man mit einem Helikopter zur Spitze des Gletschers und kann dann da ein bisschen rum wandern bis man wieder runter fliegt. Leider hat das Wetter nicht mitgespielt und alle Gletscher Aktivitäten wurden abgesagt☹
    Dafür haben wir dann einen Wellnesstag eingelegt. Angefangen mit bis 10 uhr ausschlafen. Dann alle zusammen in den Pool der Hostelanlage und gaaaanz entspannt duschen gehen. Anschließend ein kleiner Spaziergang am Fuß des Gletschers und abends auf zum Pizza Fest. Das ist ein all you can eat Pizza buffet vom Hostel mit einem Drink an der Bar gratis!!! (hier haben sie sogar eine Happy hour, die in Neuseeland sehe selten ist).
    Alles in allem ein sehr angenehmer und gelungener Tag😊🍺
    Read more

  • Day20

    Quad driving

    January 20 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

    Oh mein Gott ich glaub dafür braucht man einen Führerschein. Bzw mit unserem Guide er hat uns eindeutig mehr zugetraut wie wir uns selber😅
    Das wir über kleine Klippen fahren oder durch reisende Flüsse fahren war nicht in der Info beschrieben worden 🙈
    Aber leider konnten wir durch den Nebel/Wolken keinen Gletscher sehen 😭Read more

  • Day49

    Joyeux anniversaire

    November 25, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 13 °C

    Journée un peu particulière aujourd'hui car ce sont les 30ans de Guillaume 🥳🥳👴🎂
    On démarre en trombe à 6h30 du matin pour trouver du réseau (qui n'est pas très présent sur la côte ouest ^^)
    Direction: Le lac Matheson en bas des glaciers Fox et Franz Joseph 🥶
    La balade est très jolie, mais le temps ne nous permet pas d'avoir une belle vue sur les glaciers et la réflexion parfaite dans le lac.

    Puis découverte de la ville Franz Joseph, qui offre principalement des vols en hélico pour le glacier.
    On s'y arrête pour la nuit dans un camping payant (il faut bien se laver parfois... !)
    Joyeux anniversaire 🥂🍾

    Lendemain matin des petits pancakes avec vue sur le lac et grand soleil 😎
    Read more

  • Day17

    Does Mt. Cook exist?

    February 5, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 9 °C

    Off we tracked to Mt Cook through the centre of NZ. From grassland to mountains, forests to lakes the most incredible turquoise blue surely someone has put a huge pot of dye in them .As we headed we realised there was cloud.....not only cloud but Mt. Cook had gone!!! As we arrived....rain!!!! We sat around went to the Edmund Hilary I formation centre, which is fantastic . Eventually gave up and took the long road to Wannaka. We found a lovely campsite and settled down with the rest of the wine whilst the river flowed past the site.Read more

  • Day202

    Glaciers & gloworms

    March 27, 2017 in New Zealand ⋅ ⛅ 23 °C

    This morning we drove to Lake Mathieson, where we walked partway round the lake to see the great view of the mountains and Fox glacier reflected in the still water of the lake. It was an enjoyable walk, through native rainforest – that looked different from the vegetation we’ve seen elsewhere in NZ – and even more prehistoric. We then drove on to Franz Josef glacier, where we again did a walk (longer than yesterday’s walk to Fox glacier but flatter and drier!) to the closest point you can get to the glacier on foot. The views were fantastic – the glacier was clearer than the Fox glacier yesterday, partly because the weather was clearer but also because you could see more of the tongue of the glacier before it disappeared up over the mountain. It was that amazing blue “toothpastey” colour that glaciers have- striking and well worth the walk.
    After a quick picnic, we drove on to Okarito to see the wetlands area, where we got to see the rare white heron and a kingfisher (and more sandflies...). We then drove on to Hokitika, where we spent the night. We had fish & chips for dinner, sat on a picnic bench on the seafront – where fish & chips taste best! We then went for a sunset walk along the beach – the sea was quite wild, with large waves and many tree trunks washed up along the sand, the sea is clearly not calm very often here. When it got dark we walked to the “gloworm dell” and we got to see hundreds of the small gloworms (fly larvae) shining their blue-green light in the darkness. It was fascinating to see – hundreds of tiny dots of light all around us, like tiny stars shining.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Franz Josef, WHO, Waiau

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now