New Zealand
Pukenui

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

20 travelers at this place

  • Day155

    Fishermans friend

    June 1, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute denke ich an Essen. Vor allem an einen schönen gebratenen Fisch und frage mich, wo man hier sowas herbekommt. Angeln ist ja eigentlich die Lieblingsbeschäftigung eines jeden Neuseeländers 🤔.
    Noch am selben Tag wird mein Wunsch vom Universum erfüllt. In Form von Frank. Frank weilt schon seit 3 Monaten auf dem Campingplatz in Houhora. Er ist Deutscher, lebt seit 20 Jaren in NZ und ist mit einer Neuseeländerin verheiratet. Er schenkt uns einen Snapper, den er am Morgen frisch gefangen hat! Während ich mir ein Loch in den Bauch freue, bekommt der Fisch seinen mit frischen Kräutern aus dem campingplatzeigenen Garten vollgestopft.
    Frank nimmt uns auch mit zum Angeln an seine Lieblingsstelle. Wenn das Meer nach der Ebbe wieder zurück in den Hafen strömt, werden die kleinen Fische haufenweise an seiner Angel vorbeigespült und schnappen, wenn alles gut läuft, ein Stück Oktopus samt Haken. Und siehe da. Einer hat angebissen, wird geschickt eingeholt, bekommt von Frank die Augen zugehalten und einen Spieß ins Hirn gerammt. Ein schneller Tod. Eingeweide raus und ab in die Kühltruhe.
    Read more

  • Day7

    Houhoura honey bee

    January 31, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

    Roadside stalls are everywhere and so far seem to have the best food. After Cape Reinga we pulled over here and got flat whites, real ice cream with real berries and some "pies" for lunch. We've been told NZ is famous for their meal pies so we picked up a seafood pie and steak pie to enjoy later in the day.Read more

  • Day153

    Au jaaaaa, ein Eis!

    May 30, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

    Wie eine Oase in der Wüste, kommt mir dieses Fressbüdchen am Straßenrand vor. Ein seltenes Fundstück in der ruhigen, dünn besiedelten Gegend im Nordzipfel Neuseelands, in der die Menschen durch die Pandemie nun noch zurückgezogener leben. Neben Bienenhonig aus eigener Imkerei gibt es hier Eis, dass mit Früchten der Wahl frisch zubereitet wird.Read more

  • Day62

    Pukenui

    November 24, 2017 in New Zealand ⋅ ⛅ 30 °C

    24.11.2017 Heute morgen bedeckter Himmel aber warm. Ca. 18°C, wir frühstücken im Freien. Neben uns ist ein Dauercamper in Form eines umgebauten IKARUS Busses, jedenfalls von der Größe her. Davor sitzen schon 2 offenbar gebürtige Neuseeländer. Beide im Bademantel, Zigarette, Kaffee und irgend eine Zeitung. Jedenfalls grüßen Sie freundlich, wie alle Neuseländer. Wir haben ja heute unsere Einladung zum Lunch 11.00 Uhr. Da es erst 9.00 hr ist, beschließen wir noch einmal zur Henderson Bay zu fahren um den Strand zu begutachten. Angekommen treffen wir zwei Typen, der eine aus der Schweiz, der andere aus Dänemark. Beide haben hier am Strand im Zelt übernachtet, obwohl es verboten ist. Aber wo kein Kläger da kein Richter. Der Strand ist nicht so schön wie der 2km entfernt, aber offennbar gut zum Angeln, zwei Kiwis kommen mit Ihren Paddelbooten und zeigen uns Ihren Fang, 2 ca. 60cm lange Snapper. Wir bummeln noch ein bisschen und machen uns auf den Weg zu unserer unbekannten Bekanntschaft. Er hat uns keinen Namen und keine Hausnummer genannt, sonern nur: „fahrt hinter dem Fishing Club links rein auf der rechten Seite das Haus auf dem Hügel, man kennt mich. Tja Häuser gibt es hier einige. Wir kommen zum letzten Haus, aber das ist gerade im Bau. Tinchen sagt wir sollten vor dem Haus abbiegen und dann würden wir es schon sehen. Wir biegen ab und fahen durch einen kleinen schön angelegten Park. Kein Haus zu sehen. Links oben ein kleines, wir halten an und Tinchen schaut ob jemand da ist. Auto vor der Tür, Garage offen, Haus offen aber keiner da. Zurück zur Ausgangsposition zu dem Haus im Bau. Ich sage zu Tinchen sie soll doch mal die Bauarbeiter fragen, nach einem Mann mit 3 Hunden. Die Bauarbeiter sagen ja der wohnt hier, einfach durch das Haus gehen. Und wirklich, hinter dem Neubau ein Haus, welches wir dann auch mit dem Auto erreichen. Wir werden herzlich begrüßt und die Frau meint Sie müßte erstmal die Schweine füttern, also zusammen mit den 3 Hunden und 2 Katzen auf zum Schweine füttern. Unterwegs erfahren wir, das das Grundstück ca. 40ha umfasst, incl. kleinem See Bootsanleger mit Boten (ja Mehrzahl) und diversen Autos. Wir essen gemeinsam mit einer Angestellten und deren Freund zu Mittag und Tinchen macht erstmal eine Gesundheitsdiagnose der Frau. Wir bekommen noch zu Gesicht die Küche für die Verarbeitung der gefangenen Fische, incl. Gefrierraum, Cottages für die Enkelkinder und Erdbeergarten, welcher mit Netzten umgeben ist um ihn vor Vögeln zu schützen. Wir verabschieden uns gegen 16.00 Uhr und verstehen jetzt warum Neuseeland so groß ist. Danach noch kurzer Abstecher zum 90 Miles Beach und danach Fahrt ca. 50km südlich in einen wunderschönen Kiwi Camperpark.
    Abendesssen mit Nudeln, Tomatensoße und Muscheln.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Pukenui

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now