New Zealand
Northland

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Northland
Show all
Travelers at this place
    • Day 7

      Uretiti

      January 31 in New Zealand ⋅ ☀️ 25 °C

      I dag har vi rett og slett dratt med leiebil nordover. Vi har havnet på en campingplass som heter Uretiti beach. Her er det flotte, grønne sletter med svært få mennesker. Vi skal prøve oss på å bo i bilen, så vi har vært og handlet litt utstyr. Hva gjør man når man reiser herfra? Da kan du levere sakene du ikke vil ta med deg videre til noe som heter cash converter. Det er en slags butikk som tar imot det du vil kvitte deg med og gir deg en sunn penger. Vi er spente på hvordan simple camping kommer til å gå. Humøret er fremdeles ganske bra.Read more

    • Day 58

      Bay of Islands and Russell, New Zealand

      February 1 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

      Expectations were high for New Zealand and they have been exceeded. Toured the countryside around The Bay of Islands (far north) then took the ferry across the bay to the idyllic little town of Russell. We're selling it all and moving to Russell! (Probably not the last time we'll feel that way about a destination in this trip.)Read more

    • Day 10

      Urupukapuka

      February 3 in New Zealand ⋅ 🌬 21 °C

      I dag skjedde altså det store at vi kom oss ut på øya Urupukapuka. En stor opplevelse å gå i land på øya som jeg har tenkt på så lenge, ja faktisk flere år. Vi fikk oss en herlig gåtur, deilig lunsj, kaffe og vi feiret det hele med en Coca-Cola. Bada fikk vi også i en nydelig bukt på øy. Etter mange mange timer tok vi ferge tilbake til fastlandet, utmattet, kanskje litt solbrente, men skikkelig fornøyd med dagens utflukt. Nå er vi i bilen på vei til neste destinasjon, jeg tror det blir på en campingplass i nærheten av en elv. Humøret er på topp.Read more

    • Day 98

      Whangerai Falls

      February 6 in New Zealand ⋅ ☀️ 26 °C

      In the early afternoon I arrived at the site of the waterfall. I stopped by here for around an hour and took the time to read and even get as close to the waterfall as possible without getting wet! After enjoying this pretty spectacle for a while I followed the path back into town.

      I settled by the harbour for a while before heading back to the hostel for a refresh, grabbing a notepad in the process and heading out for a few apple juices and practising my Spanish!
      Read more

    • Day 99

      Flagstaff Hill

      February 7 in New Zealand ⋅ ☀️ 25 °C

      Once I made it to Russell, I followed the footpath signs up to Flagstaff Hill. At the top of the hill is a shipping mast which went through a period of being sawn down and resurrected every other week! The views as ever didn't disappoint!

      I was however somewhat confused about the suggested timings for some of the paths, this particular one stated 30 minutes to cover just 400m??
      Read more

    • Day 15

      På vei sørover

      February 8 in New Zealand ⋅ ☀️ 28 °C

      Da har vi pakket ned leiren og satt kursen sørover. Vi skal ha en lang kjøreøkt mot Hamilton, hvor vi enten camper eller bor på hotell. I morgen drar vi videre ned til Wellington. Humøret er på topp, to kaffe to go og vi kjenner det er gøy å være på eventyr.

      Peter sier at han er fornøyd med bilen. Vi leier en Toyota Rav 4, hybrid. Den bruker 0,6 på mila og ligger som en tyggis på veien.
      .
      Read more

    • Day 100

      100th Day Away - Bay of Islands Sailing

      February 8 in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

      Today was 100th day of travelling! I therefore treated myself by taking a 6 hour cruise around the bay of islands which included lunch, snacks, snorkeling and an island stop.

      I shared the day with Captain Mike and his assistant Marley as well as all of the other guests from around the world! It was a thoroughly enjoyable and relaxing day and I may have even caught the sun a little.

      This evening I cooked up a fish pasta and headed down to the end of the wharf for a glass of rose.

      Cheers to the next 100 (and another 100 after that) days! 🥂
      Read more

    • Day 7

      Audienz mit der Premier Ministerin

      August 11, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 18 °C

      Am Sonntag schlafe ich erstmal aus. Nachdem ich noch ein bisschen nach Deutschland telefoniert habe, begebe ich mich dann um kurz vor 10 zum Frühstücken ins Haupthaus. Hier warten nicht nur Katrina, Emily und Charlet auf mich, sondern auch Felix und Stefan, die zwei deutschen Farmworker. Auf die Frage, wann wir denn losgehen erhalte ich die Antwort: "Now" - das wars dann wohl mit Frühstück. Also schnappe ich mir nur einen Apfel (die neuseeländischen Äpfel sind übrigens richtig lecker, es ist also in Ordnung, dass ich die deutsche Apfelsaison verpasse), mache mich fertig und dann fahren wir auch schon zu den Großeltern. In der Einfahrt werden wir von einem jungen Polizisten empfangen, was vor allem Katrina und David wundert.In Deutschland wäre das Polizeiaufgebot allerdings deutlich höher!

      Das ganze findet tatsächlich im Garten der Großeltern statt. Diese lerne ich dann auch zwischen Tür und Angel noch kennen. Beide sind aber sehr beschäftigt mit den letzten Vorbereitungen.
      Ungefähr 200 Menschen, hauptsächlich Farmer, inklusive vieler Kinder, sind zu dem Event gekommen. Die meisten in Gummistiefeln und Shorts. Das ganze scheint eher wie eine große Barbecueparty als der Empfang der Premierministerin.
      Diese kommt schließlich - ebenfalls in Gummistiefeln - begleitet von Maorigesang und der Presse. Security kann ich nirgendwo entdecken.
      Nachdem einige der Farmer eine Rede über ihre Geschichte und die Gesundheit des Flusses halten - teilweise auf Maori - hält schließlich auch die Premierministerin noch eine Rede. Sie bedankt sich bei den Farmern für ihr Engagment für das Farming und die Umwelt (alles habe ich leider nicht verstanden).
      Anschließend gibt es ein paar Snacks und - wie ich es jetzt schon mehrfach in Neuseeland erlebt habe - das Wetter wechselt innerhalb weniger Minuten von Sonnenschein zu Regen.
      Trotzdem machen sich die Kinder mit ihren Eltern auf den Weg zum Fluss, wo diese noch ein paar Bäume pflanzen. Ein Bild von Emily mit der Premierministerin hat es bis in die 19Uhr Nachrichten geschafft!
      Ich fahre mit David nach Hause, gestalte dort etwas mein Apartment und mache mich schließlich mit Lene auf den Weg nach Whangarei. Auf dem Weg machen wir noch Halt beim Wahrzeichen von Whangarei: den Whangarei Falls.
      Sie zeigt mir die wichtigsten Spots der Innenstadt, wir essen eine Kleinigkeit in einem der kleinen Cafés und gehen einkaufen. Im Supermarkt decke ich mich ersteinmal mit Grillkäse (für die vielen Barbecue-Abende), Feta und Zucchini ein!
      Zum Abendessen gibt es für mich heute Toast mit Gemüse und Feta :)
      Montag wird dann mein erster richtiger Arbeitstag sein.
      Read more

    • Day 14

      Deutsches Brot!!!

      August 18, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 12 °C

      Auch der Sonntag beginnt wieder relativ entspannt. Ich hänge alle meine Fotos auf, womit mein Häusschen jetzt wirklich vollständig eingerichtet ist!
      Gegen Mittag kommt dann Lene vorbei und wir machen uns gemeinsam daran die Brotmaschine meiner Gastmuttter zu verstehen. Wir haben uns ein Rezept für ein Roggen-Vollkorn Brot rausgesucht und freuen uns schon die ganze letzte Woche wie verrückt darauf.
      Die Bedienung ist wirklich easy. Wir geben die Zutaten in der richtigen Menge und Reihenfolge hinein, drücken auf Start und 4h später holen wir das fertige Brot heraus. Diese Kruste ^^. Das Brot ist wirklich das Beste was ich hier bisher gegessen habe und wir sind beide soo gespannt noch mehr Rezepte auszuprobieren.
      Zu dem Brot machen wir noch Falafel, Quinoa und Salat. Ja, unser Bedarf nach gesundem Essen ohne Fleisch ist sehr hoch! Es schmeckt aber auch wirklich so so lecker!!

      Abends verabreden wir uns dann noch mit Chloé, ein französisches Au Pair aus Whangarei, und gehen ins Kino: The King of the Lion
      Wir besuchen die 20:30 Vorstellung, doch außer uns ist keiner im Kino und wir haben den gesamten Saal für uns. Insgesamt haben wir das Gefühl, dass der Tag für Neuseeländer bereits sehr früh endet. Auch die Restaurants haben selten länger als 20:00 geöffnet.
      Außerdem gibt es hier nur salziges Popcorn - naja Eis tut es auch :)

      Eigentlich hatte ich vor meinen freien Montag entspannt zu Hause zu verbringen und möglicherweise etwas auf der Farm zu helfen. Im Kino stellen wir aber fest, dass auch Chloé morgen frei hat und so planen wir direkt den ersten Roadtrip an einen der vielen verlassen Strände des Northlands.
      Read more

    • Day 19

      Wafie und Bodypump

      August 23, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 13 °C

      Die zweite Woche auf der Farm verging so schnell, dass ich absolut nicht dazukam etwas anderes zu machen als Bilder zu malen, Essen für die Kinder vorzubereiten, Kronen zu basteln und Hölen zu bauen.

      Am Wochenende hatten die Kinder einen kleinen Babyhase neben der Straße aufgesammelt. Nach langen Überlegungen nannten wir ihn schließlich "Wafie". Die ganze Woche über waren wir damit beschäftigt Wafie Häuser zu bauen, Spielzeuge zu basteln oder Bilder zu malen. Auch füttern mussten wir Wafie immer wieder. Mit einer kleinen Spritze fütterten wir ihn mit Milch alle drei Stunden.
      Am Samstag haben wir Wafie schließlich wieder in die Freiheit entlassen. Hoffentlich findet er seine Familie wieder.

      Mittwochs sind beide Mädels ab jetzt von 8:45 bis 14:45 im Kindergarten. Somit hab ich hier ziemlich viel frei. Auch Lene hat Mittwoch Mittag etwas Freizeit, was natürlich darin resultiert, dass wir etwas gemeinsam unternehmen.
      Heute gehen wir erst einmal gemeinsam einkaufen (sowohl für uns selbst als auch unsere Gastfamilie) und anschließend statten wir den Quarry Gardens, ein botanischer Garten in Whangarei, einen kleinen Besuch ab. Diesen haben wir uns zwar etwas eindrucksvoller vorgestellt, ist aber trotzdem defintiv einen Besuch wert! Hier werden wir noch von einem 5minütigem Regenschauer überrascht - man muss eben doch immer seine Regenjacke dabei haben!
      Am Mittwoch Abend probierten Lene und ich außerdem das erste Mal unser Sportprogramm im Fitnesscenter von Whangarei aus: Bodypump
      Wir waren beide etwas überfordert, wann wir wieviel Gewicht nehmen sollten und wie genau die Übungen aussehen müssen. Offenbar hat man uns unsere Ahnungslosigkeit angesehen, denn schon bald unterstützten uns die freundlichen Mitsportler und versorgten uns mit den richtigen Gewichten.
      Schwitzen mussten wir aber leider kaum, da die Ventilatoren über uns so stark aufgedreht wurden... - Muskelkater hatten wir natürlich trotzdem.
      Das ganze wurde von Musik begleitet, wodurch es noch mehr Spaß gemacht hat.

      Am Freitag backten wir außerdem Pfannkuchen nach Omas Rezept. Emi verdrückte gleich 3 Stück hintereinander!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Northland, Нортланд, Nordia Regiono, Northland eskualdea, Northland Region, נורתלנד, Region Northland, ノースランド地方, ნორთლენდის რეგიონი, 노스랜드 지방, Te Tai-tokerau, Нортленд, Wilayah Northland, Northland Tōa-khu, Northland på New Zealand, نارتھ لینڈ علاقہ, 北地大区

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android