New Zealand
Roys Peak

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day117

      Wanaka

      November 27 in New Zealand ⋅ ☁️ 3 °C

      In Wanaka konnten wir endlich mal eine grosse Wanderung absolvieren, denn laut Wetterbericht sollte es am Nachmittag sonnig werden.
      Um 9:00 Uhr liefen wir los, zuerst unterhalb des Nebels, danach im Nebel und Schnee. Es war kalt und nass und wo wir uns genau befanden wussten wir eigentlich nie🤷🏻‍♂️ Der Weg war jedoch breit und sicher und die 1200 Höhenmeter haben wir schnell hinter uns gebracht💪🏻 Oben angekommen drückte mal die Sonne knapp durch, dann wieder Nebel und eine Sicht von etwa fünf Meter, was uns dazu bewog geduldig zu sein und ca. 2 Stunden auf soniges Wetter zu warten.
      Wer hätte es gedacht, das Warten hat sich gelohnt! Der Moment als wir von der warmen Sonne angeschienen wurden und bis hinunter ins Dörfchen und all die Seen erblicken konnten, war unbezahlbar! Während des Abstieges genossen wir somit ein wunderschönes Panorama, das uns an die Schweiz erinnert hatte und trotzdem einzigartig traumhaft war😍
      Der Berg heisst übrigens „Roys Peak“ und ist eine sehr beliebte Wanderung in Neuseeland. Wir haben Fotos gesehen von Warteschlangen an einem Fotopoint, die so lang waren wie vor Elektronikläden am Black Friday.
      Der nächste Stopp wird Queenstown sein, das als das Interlaken von Neuseeland gilt. Sind wir mal gespannt :)
      See you🥰
      Read more

      Traveler

      Magnifiques!!👌🏻

      Traveler

      winter🥶🥶🥶??

      Het die glich frisur wie du 😘😂 [Ale]

      2 more comments
       
    • Day17

      Wanaka Kayaking and Hiking

      November 11 in New Zealand ⋅ ☀️ 25 °C

      This morning we walked up Mt Iron (4.5km) which had views over Wanaka. We then took a boat over to Mao Waho Island. Here we walked about 3km and had georgous views of Lake Wanaka, nearby islands and snowy mountains.

      After grabbing some lunch, we went kayaking! We kayaked around Wanaka Bay and over to Ruby Island for 2 hours. The weather was really nice today and we ended up having some ice-cream later on!
      Read more

    • Day23

      Wanaka Lake

      January 20, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 23 °C

      Wir waren heute das erstemal Baden seid wir in Neuseeland sind. Es war einfach traumhaft, weit und breit keine Menschen man hat seine Ruhe, das Wasser ist einfach glasklar der Seegrund ist aus Sand einfach schön. Es war zwar kalt aber durch die Hitze draußen war man sehr schnell wieder aufgewärmt😍Read more

      Traveler

      Sieht auf den Bildern sehr schön aus. Jetzt bräuchtet ihr noch Paddelbretter.

      1/20/20Reply
      Traveler

      Jetzt fehlt dir bloß noch dein Standup paddelbrett

      1/20/20Reply
      Traveler

      Weinreben! Da gibt es bestimmt gute Weine!

      1/20/20Reply
      4 more comments
       
    • Day36

      Roys Peak Track

      February 25, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

      Heute haben wir unsere nächste Wanderung gemacht und wie es sich für diesen Track gehört bei Sonnen Auf-/ Untergang.

      Damit wir nicht so früh aufstehen müssen haben wir natürlich den Sonnenuntergang gewählt 😝😂Read more

      Traveler

      Super schön😍

      2/26/20Reply
       
    • Day343

      Roys Peak

      February 27, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

      Heute standen wir etwas früher auf, da wir den Roys Peak besteigen wollten und von Queenstown aus ca. 1 1/2 Stunden Anfahrt hatten. Zudem steht der Wandersmann bekanntermaßen früh auf. 😂 Der Gipfel des Roys Peak liegt auf knapp 1.600 Metern Höhe und der Berg wie auch das umliegende Gebirge sind vor allem mit Tusdockgräsern bewachsen. Man hat während des Auf- und Abstiegs ständig einen wunderschönen Ausblick auf den Wanaka See und die umherliegenden Berge. Ein Traum und daher auch sehr beliebt. Der Ausgangspunkt ist auf einem Parkplatz auf Seehöhe (280 Meter), der Anstieg ist damit knapp 1.300 Höhenmeter und es geht ständig auf einem gut ausgebauten Wanderweg steil nach oben.

      Wir hatten Glück mit dem Wetter, es war mit guten 20° Celsius nicht zu warm und nicht zu kalt, perfekt zum Wandern. Unsere Rucksäcke waren mit ausreichend Wasser und Brotzeit voll und wir freuten uns auf den Anstieg und die Aussichten. Schnell fanden wir unseren Rythmus und genossen das Laufen. Hin und wieder machten wir kurz Halt, hielten uns aber nicht zu lange auf, da wir nicht auskühlen wollten. Der Wind pfiff mitunter sehr stark und wehte einem den Sand vom Weg ins Gesicht. So nach 2 Stunden kamen wir an einem Aussichtspunkt an und machten, wie jeder hier, ein paar Fotos. 30 Minuten später standen wir dann auf dem Gipfel. Die Aussicht war auch hier, wie überall auf dem Anstieg, einfach umwerfend. Leider konnten wir nicht lange bleiben, da es durch den starken Wind sehr kühl war. Wir stiegen dann wieder zum unteren Aussichtspunkt ab und machten erstmal ordentlich Brotzeit. Es begann dann leider zu regnen und wir beschlossen in Windeseile zum Auto zurück zu laufen. Eine tolle Wanderung und absolut zu empfehlen.
      Read more

      Florian Troeger

      Superschön und ein gutes Training 🤗😉👌🏻

      2/28/20Reply
       
    • Day47

      Roys Peak et les sportifs du dimanche

      November 23, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 10 °C

      Nous voilà avec notre nouvelle maison pour les 3 prochaines semaines !!!
      Un petit van qui se faufile partout et qui se conduit très bien, qui nous permet de dormir au calme (enfin !), de cuisiner et de se reposer. La liberté !

      Premier stop en van dans un freecamp pas loin de Queenstown, histoire de s'habituer un peu au fonctionnement. Un petit lac tranquille, avec beaucoup d'espace et toujours des canards :D

      Et le lendemain, commencent les choses sérieuses : Randonnée de 6h AR aux Roys Peak, un coin assez connu pour son point de vue magnifique du lac Wanaka (et pas Wakanda... )
      Malgré notre entrainement sportif intense des mois précédant le départ (ahah), la montée est raide. Vraiment ! On fini par arrivée en haut en 2h45, et ça valait franchement le coup. En plus de voir plein de moutons, la vue est impressionnante
      Read more

      Traveler

      Po, po, po, trop magnifique, ça devrait être interdit de torturer les gens en les faisant baver!

      11/27/19Reply
      Traveler

      Je suis jalouse !!

      11/27/19Reply
      Traveler

      ♥️

      11/27/19Reply
       
    • Day24

      Wanaka

      January 20, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

      Wir sind heute zum ersten Mal baden gegangen. Der See ist einfach unglaublich schön. Glasklares Wasser, keine Menschenseele auf dem See, die Berge außemrum und der Seegrund aus Sand. War etwas frisch aber aufgrund des strahlend blauen Himmels und der Sonne ist man schnell wieder aufgewärmtRead more

      Traveler

      Man könnte meinen ihr seid am Bodensee 🙄

      1/20/20Reply
      Traveler

      Jap😂

      1/20/20Reply
      Traveler

      Hier könnte man es für längere Zeit aushalten 😁

      1/20/20Reply
      Traveler

      Oh ja hierher würde ich sofort ziehen nur ist das glaub ne teure Gegend hier stehen Häuser da will ich gar nicht wissen wer da drin wohnt

      1/21/20Reply
       
    • Day118

      Roy‘s Peak

      February 19, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

      Die Wanderung auf den Roy’s Peak ist eine sehr beliebte und wohl eine der schönsten Tageswanderungen Neuseelands. Wie viele Andere gingen auch wir in der Dunkelheit, genauer gesagt um 04:30 Uhr los, um bei Sonnenaufgang auf dem Gipfel zu sein. Der Weg führte stetig bergauf, oft ziemlich steil, 8 Kilometer lang, 1200 Höhenmeter. Pünktlich zum Sonnenaufgang sind wir um 07:00 Uhr oben angekommen. Es war ziemlich kalt und windig aber die Aussicht war grossartig und die Anstrengung hat sich gelohnt. Anschliessend ging‘s wieder hinab, was nicht gerade weniger anstrengend für die Beine war. 5 Stunden und 16 Kilometer später kamen wir erschöpft beim Parkplatz an. Währenddem ich an der Rezeption den Stellplatz für eine Nacht verlängerte, rummelte es Draussen plötzlich. Kareem, der Taxifahrer fuhr rückwärts in unseren Camper, Tschüss Seitenspiegel, Hallo Abklärungen betreffend weiterem Vorgehen. Nach einer ersehnten heissen Dusche und einer Stärkung gönnten wir uns einen Mittagsschlaf. Am späteren Nachmittag spazierten wir noch durch Wanaka und zum Wanaka Tree.Read more

    • Day117

      Über Arrowtown nach Wanaka

      February 18, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 21 °C

      Eine zweistündige Autofahrt brachte uns nach Arrowtown. Arrowtown ist eine ehemalige Goldgräberstadt in der Region Otago. Die Stadt wurde im Jahr 1862 auf dem Höhepunkt des Orago-Goldrausches gegründet. In der Hauptstrasse des Städtchens befinden sich rechts und links alte Holzvillen. Für uns gab‘s ein Leckerbissen vom Patagonia Chocolatier. Nach einer weiteren Stunde Autofahrt kamen wir in Wanaka an. Eine einsame Weide, ist in den letzten Jahren zum berühmtesten Baum Neuseelands geworden. Der krumme Baum, dessen Wurzeln im flachen Wasser des Lake Wanaka sitzen, soll mindestens 80 Jahre alt sein. Im Hintergrund: der malerische Anblick neuseeländische Berge.Read more

      Traveler

      Lecker 😋

      2/18/20Reply
       
    • Day73

      Roys Peek Track

      March 11, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 11 °C

      Die Wanderung auf den 1.500 Meter hohen Roys Peek ist mein bisheriges Neuseeland Highlight. Naja wobei... die Wanderung nicht unbedingt 🤣 Es ging nämlich 8 Kilometer erbarmungslos nach oben. Man überwindet schweißtreibende 1,2 Kilometer Höhenunterschied.

      Die mir bereits wieder entgegenkommenden Wanderer berichten mir auf dem Gipfel sei es „shitty“. Damit meinen sie die dichten Wolken die vor dem Berg abhängen. Die Frühaufsteher haben quasi nix gesehen da oben. Ich beschließe den Aufstieg nur bis zur Wolkengrenze zu machen. Wozu sich abmühen? Doch manchmal fängt der späte Vogel doch den Wurm. Genau zur richtigen Zeit verziehen sich die Wolken und mir zeigt sich ein strahlend blauer Himmel, der den Lake Wānaka türkisblau glitzern lässt.

      Schon während des Aufstiegs präsentieren sich mir so fantastische Aussichten, dass ich pausenlos alles abfotografieren muss. Die an den Hängen grasenden Schafe gucken argwöhnisch und haben kein Interesse daran den Vordergrund meiner Landschaftsaufnahmen zu zieren. Dafür zirpen die Grillen und hübsche, kleine Vögelchen mit gelben Flügeln flattern munter umher.
      Zwischendurch beobachte ich zusammen mit anderen Schaulustigen den Start eines Gleitschirms.

      Das letzte Wegstück führte über einen schmalen Kamm an dessen Seiten es mörderisch steil in die Tiefe geht. Rätselhaft wieso manche Menschen da nicht mit der Wimper zucken. Mir wurde ganz anders allein beim Anblick der an der Kante der geländerlosen, kleinen Aussichtsplattform sitzenden Leute. Der mittig aufragende Funkmast war meine Rettung. Solange ich mich an dessen warmen Holz festklammern konnte, musste ich nicht dem Gefühl nachgeben, mich flach an den Boden zu pressen. Alle Menschen mit Höhenangst wissen, von welchem überwältigenden Gefühl ich spreche.
      Jedenfalls kann ich so gesichert die Aussicht genießen. Es ist die Vielfalt der Formen und diese unbeschreibliche Weite, die hier so faszinierend sind. Die Erde ist auf jeden Fall eine Kugel :)
      Read more

      Traveler

      Unglaublich schön da...

      3/20/20Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Roys Peak

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android