Über Schweden nach Island und von da aus auf in die USA nach Seattle. Drei verschiedene Stationen mit verschiedenen Menschen und verschiedenen Erlebnissen.
  • Day66

    Auf geht's nach Hause

    October 2, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 14 °C

    Heute geht es wieder zurück nach Hause. Darauf freue ich mich jetzt auch. Es liegt eine so aufregende und wunderschöne Reise hinter mir.
    Gestern habe ich meinen Tag noch einmal auf Bainbridge Island verbracht. Ich bin durch den schönsten Park, dem Bloedel gelaufen und dann zurück mit dem Fahrrad mit Sonne im Rücken an der Küste entlang. Ich habe mich richtig in diese Insel hier verliebt. Die riesen Parks und Wälder, das Wasser und natürlich die Kolibris.

    Ich möchte noch mal ein riesengroßes Dankeschön loswerden. Es war so schön mit allen Leuten, mit denen ich zusammen unterwegs war, die ich kennengelernt habe und die ich getroffen habe. So viele Menschen an den unterschiedlichsten Orten der Welt.
    Es war eine wunderschöne Zeit für mich! Danke Danke Danke
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day63

    Sonntagausflug

    September 29, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 9 °C

    Gestern hatten wir hier einen sehr veregneten und entspannten Samstag. Nachmittags haben wir mir den Großeltern Burger gegessen und später Kaffee getrunken.
    Da heute aber schon wieder viel besseres Wetter ist, machen wir einen Ausflug. ,it dem Auto geht es bis Port Gamble, wo wir die Fähre zur nächsten Insel nehmen. Angekommen in Fort Casey ist wunderschöner Wind und Aiden lässt seinen mitgebrachten Drachen steigen. Wir fahren weiter durchs Land bis zum Redaktion Pass State Park mit einer riesigen Autobrücke. Als die Sonne langsam untergeht erreichen wir den Mount Erie. Von dem Berg genießen wir einen wunderschönen Sonnenuntergang. Zurück geht es mit einem Abendessenstopp in La Conner wieder nach Seattle.Read more

  • Day61

    Vancouver

    September 27, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 12 °C

    Nach der gestrigen Shoppingtour auf der Main Street etwas außerhalb und Granville Island, ist heute geplant die letzten Stunden in Vancouver mit einer Segeltour zu verbringen.
    Ich checke im Hostel aus und mache mich auf den weg zum Hafen. Dort wartet mit mir noch eine andere Frau. Ein paar Minuten bevor es losgehen sollte, kriegen wir eine Nachricht: Segeln abgesagt. Jetzt sitzen wir hier und wissen nicht was wir tun können. Bis uns einfällt das hier um die Ecke gleich der climate strike losgeht. Auf dem Weg dorthin treffen wir schon auf unzählige Menschen. Mittags macht sich der große Menschenzug auf über eine Brücke in die Innenstadt von Vancouver. Wir laufen am Rand mit und können nur die Ausmaße erahnen. Nachher lese ich das über 100.000 Schüler und Erwachsenen heute hier gestreikt haben! Das ist krass! Nachmittags löse ich mich von den Menschenmengen und mache mich auf zum Bahnhof um meinen Zug zurück nach Seattle nicht zu verpassen.Read more

  • Day59

    Capilano Bridge

    September 25, 2019 in Canada ⋅ ☁️ 14 °C

    Heute geht die Städtetour weiter. Mit einem Shuttlebus fahre ich zu einer tollen Touristenattraktion in Westvencouver. Dort inmitten der Vorstadt ist seit 1889 eine 137 m lange Hängebrücke 70 m über einer großen begrünten Schlucht. Neben der Brücke die als einer der ersten Attraktion in Vancouver gilt, gibt es noch ein paar weitere Dinge zu sehen, wie ein Cliffwalk und einen Brückenweg hoch oben in den Bäumen.
    Sehr interessant finde ich zwei geführte Touren, die über die Geschichte des Ortes und über die Natur im Park berichten.
    Den Weg zurück in die Innenstadt gehe ich zu Fuß. Im Nachhinein ein ganz schön langer und anstrengender Spaziergang. 12 km
    Aber es lohnt sich. Zunächst habe ich eine großartige Aussicht von der Lions Gate Bridge und dann geht es einmal komplett durch den großen Stanley Park. Dabei treffe ich neben vielen Eichhörnchen auch einen Specht, der sich durch mich überhaupt nicht ablenken lässt.
    Read more

  • Day58

    Kanada

    September 24, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 14 °C

    In den nächsten vier Tagen mache ich einen Ausflug nach Vancouver in Kanada. Ich starte heute morgen früh um den Zug in Seattle zu nehmen, der mich an der Küste entlang bis nach Kanada bringt. Dort angekommen mache ich mich zunächst auf eine kleine Stadterkundungstour und überbrücke damit die Zeit, die ich habe bevor ich einchecken kann im Hostel. Das Hostel liegt mitten in der riesengroßen Stadt und ich kann alles super erreichen.
    Nachmittags gehe ich am Meer entlang bis zum großen Stanley Park. Ich drehe eine Runde durch den Park bis zum Hafen.
    Abends gucke ich nach, wie weit ich heute gelaufen bin. Es waren tatsächlich 15 km.
    Read more

  • Day56

    Campingausflug Teil 2

    September 22, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 18 °C

    Danach geht es weiter mit dem Auto Richtung Osten, wobei wir an vielen rauschenden Flüssen und abgebrannten Wäldern vorbei kommen. Unser erster Stopp ist der Ort Leavenworth, eine nachgemachte bayrische Stadt. Ab jetzt wundere ich mich übrigens nicht mehr woher die Vorurteile gegenüber Deutschen kommen ;) Weiter geht es und die Landschaft verändert sich jetzt total. Plötzlich befinden wir uns in einer hügeligen braunen, steinigen Wüste, die mit grünen Tälern durchzogen ist. In den Tälern wird mit Hilfe des Flusswassers große Äpfel-, Birnen- und Kirschplantagen angebaut. Dort machen wir an einem kleinen Stand halt und versorgen uns mit dem Obst für die nächsten Wochen. Auf dem Weg Richtung Lake Chelan haben wir zweimal Glück und können verschiedene Rehe grasen sehen. Weiter geht es durch die Stadt Winthrop, eine Stadt, die heute noch so aussieht wie ein altes Westerndorf. Das einzige was fehlt sind die Cowboys.
    Nachnittags fahren wir wieder über die Berge Richtung Seattle. Auf der kurvigen Straße gibt es unzählige Landschaft-Fotomotive. Bei einem Stopp weit in den nebelverhangenen Bergen, weit weg von jeglicher Zivilisation, sehen wir einen Bären, der gerade im Wald verschwindet. Das nenne ich mal ein gelungener Abschluss für dieses schöne Wochenende!
    Read more

  • Day55

    Campingausflug

    September 21, 2019 in the United States ⋅ 🌙 18 °C

    Dieses Wochenede möchten die Heckers mir ein bisschen mehr von Washington State zeigen. Darum geht es Samstag mittags los. Mit Campingsachen bis oben voll gepacktem Auto fahren wir mit der Fähre und dann auf den Highway 2 Richtung Osten.
    Aus dem Fenster kann ich die wunderschöne, sich langsam verändernde Landschaft genießen. Unser Ziel ist heute der Campingplatz am Lake Wenatchee. Dieser liegt in einem großen Pinienwald. Wir haben Glück und finden nach langem Suchen noch einen freien Platz. Nach erfolgreichem Zeltaufbau machen wir spät am Abend noch ein kleines Lagerfeuer unter den riesigen Sternenhimmel.
    Sonntag morgen starte ich mit einem kleinen Spaziergang zum See. Die Wälder rundherum leuchten hier und da schon in wunderschönen orange und rot.
    Read more

  • Day55

    The Bloedel Reserve

    September 21, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute Vormittag nehmen mich die Großeltern der Familie, David und Helen mit zu einem sehr schönen Park im Norden der Insel. Dieser Park hier unterscheidet sich etwas von den anderen, denn dies ist eher ein riesengroßer Garten. Die Landschaften sind eine Mischung aus Natur und Ordnung. Die beiden zeigen mir die schönsten Ecken des 150 Hektar großen Parks mit Wälder, Seen, Sümpfen und dem alten Haus der ehemaligen Besitzer und Gründer, Familie Bloedel.
    Am Nachmittag beobachte ich sehr lange die superschnellen Kolibris in Michelles Garten und werde am Ende mit einem tollen Foto belohnt.
    Read more

  • Day54

    Mt. Rainier

    September 20, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 7 °C

    Heute mache ich eine gebuchte Tages-Bustour zum Mt. Rainier Nationalpark.
    In aller Frühe stehe ich auf und nehme den Bus zur Fähre, die mich nach Seattle bringt. Dort werde ich von einem kleinen Bus abgeholt.
    Es geht los Richtung Osten durch viele kleine Städte und später Dörfer. Während der zweistündigen Fahrt lassen sich wunderbar die amerikanischen Häuser und Landschaften hier anschauen.
    Im Nationalpark angekommen, verändert sich die Landschaft schlagartig und wir fahren durch dichte, alte, mossbewachsene Wälder. Zwischendurch tauchen Seen und kleine Wasserfälle auf. Das Wetter ist eigentlich ganz schön. Die Sonne blitzt hin und wieder durch die Wolken. Das eigentlich Highlight die Gletscher auf dem Mount Rainier können wir heute leider nicht sehen, da die Wolken doch sehr tief hängen. Auch beim Stopp auf 1710 m in Paradis, einem Besucherzentrum von dem aus unzählige Wanderwege losgehen, kommen uns die Wolken eher entgegen. Ich entscheide mich für eine zweistündige Wanderung und gehe durch eine nebelige mystische Landschaft. Hin und wieder habe ich das Glück ein Streifenhörnchen oder zutrauliche Murmeltiere zu treffen.
    Der nächste Busstopp ist ein alter Wald mit unglaublich großen Bäumen. Ich glaube so riesige Bäume habe ich noch nie gesehen.
    Müde und erschöpft komme ich sehr spät abends wieder in Bainbridge an und bin super froh über die vielen neuen Eindrücke.
    Read more

  • Day51

    Sightseeing in Seattle

    September 17, 2019 in the United States ⋅ 🌧 14 °C

    Mit der Fähre fahre ich heute nach Seattle, die größte Stadt Washingtons. Ich möchte eine kleine Sightseeing Tour machen. Als allererstes mache ich mich auf den Weg zu einem riesengroßen Indoor Markt mit unglaublich vielen unterschiedlichen Geschäften - dem Pike Place Market. Dort trinke ich einen Frappuchino im ältesten Starbucks der Welt.
    Nächste Sehenswürdigkeit ist die Space Needle, ein 184 m hoher Turm mit Aussichtsplattform, auf die ich heute nicht gehe, da das Wetter keine gute Aussicht zulässt. Der Turm wurde für die Weltaustellung 1962 erbaut. Um aus dem Zentrum dorthin zu gelangen wurde ebenfalls eine Einschienen-Bahn (Monorail) gebaut, die bis heute fährt. Zurück nach Downtown fahre ich also mit der Bahn und genieße eine wunderschönen Aussicht auf die Stadt. Dort schlender ich noch durch die Shoppingstraßen.
    Zum krönenden Abschluss des Tages genieße ich in einem Restaurant mit Meerblick eine berühmte Suppe die Clam Chouder.
    Gut gesättigt geht es mit der Fähre und einem herrlichen Ausblick auf das nun durch Lichter hellerleuchtete Seattle zurück nach Bainbridge Island.
    Read more