Philippines
Logon

Here you’ll find travel reports about Logon. Discover travel destinations on the Philippines of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

31 travelers at this place:

  • Day56

    Malapascua

    June 1 on the Philippines ⋅ ⛅ 31 °C

    Vom 24.5. bis zum 6.6. haben wir fast 2 Wochen auf der kleinen Insel Malapascua nördlich von Cebu verbracht. Die Insel ist sehr schön, ohne Autos und nur 800 m breit und ca. 2 km lang und die Menschen hier sind sehr offen und gastfreundlich (z.B. habe ich mich bei einem Platzregenschauer vor einem Haus untergestellt und ich wurde hereingebeten, wir haben uns unterhalten und Karaoke gesungen und die Familie hat uns dann sogar zum Abendessen eingeladen). Hier haben wir uns fest vorgenommen, mal richtig ,,Urlaub" zu machen und am Strand zu liegen. Das ging bei diesen Traumstränden natürlich sehr gut. Außerdem haben wir ausgeschlafen, gut gegessen und Abends in unserem Hostel namens "Villa Sandra" die Livemusik genossen und ich habe auch ein bisschen Ukulele und Trommeln gelernt. Vier Nächte haben wir auch in einem Resort direkt an unserem Lieblingsstrand im Norden der Insel verbracht und super schöne Sonnenuntergänge gesehen. An manchen Tagen waren wir auch schnorcheln (z.B. kann man in einer Bucht bis zu einem japanischen Schiffswrack schwimmen) und einen Tag haben wir einen Tagesausflug zur Insel Kalanggaman gemacht. Obwohl es in den letzten Tagen nachmittags oft geregnet hat haben wir unser Herz ein bisschen an die Insel verloren.Read more

  • Day144

    Malapascua

    January 26, 2016 on the Philippines ⋅ ⛅ 29 °C

    After bad weather warned that all ferries might be cancelled we took our chances! A drive to Tagbileran Port in Bohol, followed by a cancelled ferry and then a delayed ferry to Cebu we were met by our driver Wilson! Wilson then drove us for 3 hours to Maya port. Then we took a very small motor boat to a slightly bigger motor boat! Battled 2 meter waves for the best part of 45 mins. We got soaked, our bags got soaked! Then we took another small motor boat to the island of Malapascua!! It feels like a massive achievement that we have made it here and all to dive with Thresher sharks for 2 days before we make the return journey! Are we crazy? Almost certainly!!

    Ps. Forgot to mention the "popping mosquitos". Having squished them using the one-hand-swat ninja technique, the exploded fresh blood onto us...and not our own! 😝
    Read more

  • Day207

    Das Hai-light Malapascuas

    August 29, 2017 on the Philippines ⋅ ⛅ 14 °C

    Nirgends auf der Welt ist es so einfach die Thresher Sharks zu sehen und mit diesen wunderschönen Tieren zu tauchen. Die Fuchshaie kommen zwar in allen Ozeanen vor, sie verbringen aber die meiste Zeit auf dem offenen Meer bis zu einer Tiefe von 500 Metern. In dem Tauchgebiet Monad Shoal lassen sich die Tiere auf 30 Metern regelmässig blicken, um von Parasiten befreit zu werden.
    Doch wer mit den Thresher Sharks tauchen möchte, der muss früh aufstehen. Um 4.30 Uhr schon legt das Boot ab. Aber die Mühe wird zu 99% belohnt: Ein Wahnsinnsschauspiel, wenn diese eindrücklichen Haie aus der unendlichen Tiefe auftauchen und wenige Meter an dem Taucher vorbei schwimmen.
    Read more

  • Day302

    Malapascua - 3 Tage

    June 24 on the Philippines ⋅ 🌧 27 °C

    Tauchen Tauchen Tauchen. Schöne Strände soll es auch geben aber wir verbringen die meiste Zeit auf dem Boot zu den Duvespots oder unter Wasser.

    Nemo, Lion-Fisch, Lobster, Korallen, die knallbunten, Seeschnecken ...
    Das Riff hat viel zu Bieten. Und im 28° warmen Wasser macht es Doppelt Spass.

  • Day120

    Cebu City-Malapascua, Phillipinen

    May 5, 2017 on the Philippines ⋅ 🌧 16 °C

    Sooooo.... wir hängen deutlich mit unseren Berichten hinterher!! Wir sind halt im Reisestress und zu busy.

    Also, nach Siargao ging es per Flieger nach Cebu City wo wir eine Nacht im Familienzimmer verbrachten und uns eine Massage gönnten.

    Am nächsten Morgen ging es vier Stunden mit dem Taxi und einer halbstündigen Bootstour nach Malapascua. Hierbei handelt es sich um eine ganz kleine Insel die man zu Fuß erkunden kann. Die Insel ist unter Tauchern bekannt für die sich selten in so flachen Gefilden zeigenden Thresher Sharks. Dem Motto entsprechend hieß es für Sari, Luki und Daniel drei Tage lang pauken und tauchen. Am Ende haben sie alle erfolgreich den open water dive Schein erhalten!! Nadine hat in der Zwischenzeit erfolgreich den advanced lay on the beach schein erhalten ;)

    Am dritten Tag ging es mit einem Boot auf eine weitere sehr kleine Insel nach Calanggmanan. Für die drei Taucher gab es dort zwei unvergessliche Tauchgänge an einer Unterwasserklippe.

    Am Donnerstag ging es dann weiter. Mal wieder eine abenteuerliche Reise mit kleinem Boot, einem heißen Rollerritt (Luki und Sari zusammen inclusive ihrem Gepäck und Fahrer), Bus, Tricycle und der nächste Fähre. Hätten damit so ziemlich in jedem Fahrzeugbingo gewonnen.

    Auf Batayan wurde dann relaxt, Roller gefahren, Billard gespielt und sich mit Massagen verwöhnt.
    Read more

  • Day5

    Malapascua- Kalanggaman

    April 7 on the Philippines ⋅ ☁️ 30 °C

    אחרי יום נסיעות מתיש שכלל טיסה שהתעכבה, מונית שנסעה באזורים כפריים על 120 ושתי סירות הגענו לאי מלפסקווה. אי קטן וחמוד. התברר שהאטרקציה המרכזית בו היא צלילות, מה שלא באנו לעשות. גם ירד גשם. בקיצור חטפנו שוק ממלפסקווה אחרי ניו זילנד (שאין מלבדה). למזלנו היו כל מיני נקודות אור בדמות רצועת החוף הלבנה באמצע הים ששמה הוא קלנגמן, ארוחות בוקר טובות במלון ו.. תכלס זהו. הלאה!Read more

  • Day4

    Malapascua - wir wollen nicht weg

    November 18, 2017 on the Philippines ⋅ ⛅ 8 °C

    Keine Woche auf den Philippinen und schon ist es passiert. Wir haben das Paradies gefunden! Geplant waren drei Nächte, es wurden dann sechs und wir kommen sicher wieder...und nicht nur weil es so schön war!

    Malapascua ist eine süsse Fischerinsel, wo man es schafft das Dorfleben neben dem Tauchtourismus weiterleben zu lassen. 2013 wurde die Insel vom Taifun voll getroffen, hat sich aber wieder gut erholt. Die meisten kommen auf die Insel, um die Fuchshaie zu sehen, aber für das braucht Anja erstmal ihren Advanced Tauchschein. Doch wie wir auf unseren Reisen gelernt haben kommt ja immer alles anders.

    Flo, der sich seit Wochen wie ein Kleines Kind aufs Tauchen gefreut hat, kommt nicht tiefer als 1.5m bevor ihm die Nebenhöhlen weh tun. Und Anja hat nach 4 von 5 benötigten Tauchgängen eine saubere Erkältung. So geniessen wir nach der ersten Enttäuschung die weissen Strände und das Kristallklare Wasser! Und freuen uns, dass wir auf der Insel so gutes frisches und leckeres Essen finden.

    Und Achtung Fuchshaie: wir kommen wieder 😎🦈
    Read more

  • Day72

    Malapascua Island, Philippinen

    March 7, 2015 on the Philippines ⋅ 🌙 -2 °C

    Nach dem Flug von Camiguin zurück nach Cebu heute morgen sind wir jetzt nach 4 Stunden Busfahrt und 1 Stunde mit dem Auslegerboot auf Malapascua angekommen. Die Insel liegt nördlich von Cebu und ist durch den Taifun Haiyan in 2013 fast völlig zerstört worden. Man sieht die Folgen auch jetzt noch, die Häuser sind noch nicht alle wieder aufgebaut, die Palmen verkrüppelt und abgeknickt... dafür lockt aber immer noch das türkisfarbene Meer zum baden und schnorcheln! :)

    Unser erster Eindruck hat sich nach der heutigen Inselumrundung bestätigt. Der Taifun "Haiyan" am 08.11.2013 hat starke Spuren hinterlassen. Gefühlt 80% der Palmen gibt es nicht mehr bzw. sind kaputt, es gibt noch viele Ruinen und teilweise sind die Hütten der Einheimischen nur notdürftig wieder aufgebaut. Lediglich am bekannten " Bounty Beach" sind alle Hotels, Restaurants und Diveshops wieder neu. Leider ist es ausgerechnet jetzt - eigentlich ist hier Hochsaison - sehr oft bewölkt. Kommt jedoch die Sonne durch, wird es sofort unerträglich heiß. Schatten findet man wegen des spärlichen Palmen- und Waldbestands fast überhaupt keinen. Abseits der touristisch erschlossenen Strände findet man einige versteckte, schöne Buchten, einsame Strände und kleine Dörfer. Taucher kommen hier angeblich voll auf ihre Kosten, denn an den tieferen Tauchstellen rund um die Insel gibt es Mantarochen und die seltenen Fuchshaie ("Thresher-sharks") zu sehen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Logon

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now