Poland
Opole Voivodeship

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Opole Voivodeship
Show all
Travelers at this place
    • Day 1

      Irgendwo im Nirgendwo

      May 31 in Poland ⋅ ☁️ 21 °C

      Osada Chmielaki in Pokrzywna ist das erste Zwischenziel unserer Reise. Ein liebevoll betriebener Platz ohne jeglichen Empfang von irgendwas bietet einen optimalen Einstieg in den Urlaub. Hätten wir mal eine Karte und ein Wörterbuch mitgenommen. Platz wäre noch gewesen 😅Read more

    • Day 10

      Rund um den See

      May 12 in Poland ⋅ ☀️ 13 °C

      Heute beginnt der Tag endlich mal wieder mit einem Bad im See.
      Der See liegt nordöstlich von Opole im Oppelner Land und hat zwei kleine Seitenseen und eine Staumauer mit Wehr. Das Wetter ist echtes Sonntagswetter , es ist Gott und die Welt unterwegs.
      23 km Komoottour (https://www.komoot.com/de-DE/tour/1574693421?re…), am Wehr sollte ich einfach rechts abbiegen, leider ging es da ziemlich steil eine Treppe runter, war nicht so leicht das schwere Fahrrad da runter zu bekommen. Danach kommt eine ordentliche Strecke durch den Blaubeerwalf.
      Am Ende gibt’s ein Radlerrestaurant, ich habe mal wieder sehr lange die polnische Karte studiert…
      Und am End doch was bekommen was ich zuhause nie bestellt hätte.
      Read more

    • Day 22

      Kosti, wir fahren bis Lodz..

      July 28, 2023 in Poland ⋅ ⛅ 24 °C

      Pünktlich 10 Uhr starteten wir in Kaunas. Ziel: entspannt und soweit wie wir Lust haben, nach Polen - vielleicht so bis Lodz? Nachdem wir noch ein wenig Proviant für die nächsten beiden Tage gekauft hatten, sangen wir dem heutigen Geburtstagskind noch ein Ständchen und dann begann der Roadtrip gen Heimat. Es regnete stundenlang immer wieder mit nur kurzen Pausen. An einer total überfüllten Tankstelle kauften wir uns am Nachmittag zwei Hotdogs, als es plötzlich blitzte und der Strom komplett ausfiel. Mein erster Gedanke: hoffentlich gehen da jetzt die Türen auf 😉. Nach einer halben Minute war der Spuk aber schon wieder vorbei und es konnte weitergehen. Das Abendbrot hat dann später Colonel Sanders für uns zubereitet 🐔. Das Wetter wurde wieder besser, die Sonne ließ sich blicken und wir kamen sogar in den Genuss eines herrlichen Sonnenuntergangs. Wie weit wir gekommen sind? Bis nach Hause: Kostow. Morgen werden wir dann mal unser Schloss in Augenschein nehmen 😁.Read more

    • Day 9

      Erholung im Wald

      May 11 in Poland ⋅ ☁️ 17 °C

      Heute morgen war Gedultstraining angesagt, der Campingplatz in Breslau liegt direkt am Stadion und am Samstag scheinen alle Breslauer dort zum Sporteln oder schauen zu wollen, das heißt der Stau bei der Abfahrt war beträchtlich. Zum Glück ist das im Urlaub ja egal. Erstmal habe ich genug Stadt gehabt. Zur Erholung bin ich jetzt auf einem kleinen Waldcampingplatz unweit vom See mit seglerparadies. Nächste Woche findet hier eine internationale Katamaranregatta statt.
      Der Besitzer seines Zeichen ein echt gut aussehender und superfreundlicher Segler, spricht hervorragend Englisch, mal nicht mit Händen und Füßen kommunizieren.
      Meine Unbauten haben sich alle bewährt, der Gamechanger aber ist die neue Aussenküche die täglich in Gebrauch ist. Es ist zwar noch kühl, aber bis es dunkel wird findet alles draußen statt.
      Definitiv ein Platz zum wiederkommen.
      Read more

    • Day 251

      Oppeln - Startpunkt der Reise

      July 15, 2023 in Poland ⋅ ☀️ 32 °C

      7 Städte, 5 Reisende, 3 Wochen - in den kommenden Wochen lernen wir gemeinsam mit der Familie von Hanni das Land Polen besser kennen und freuen uns, diese Erfahrung über unseren Blog mit euch allen zu teilen.

      Unsere erste Station war die von Dresden mit dem Auto ungefähr 4 Stunden entfernte, im Südwesten gelegene Stadt Opole/Oppeln mit circa 130.000 Einwohnern. Von einem im Zentrum gelegenen und modern eingerichteten Apartment aus nutzen wir das Wochenende, um diese kleine, aber feine Stadt zu erkunden. Hervorzuheben sind hierbei das Rathaus inmitten des mit 32 barocken Bürgerhäusern gezäumten Ringes der Innenstadt, als auch das „Oppelner Venedig“, welches sich am „Mühlgraben“, einem Nebenarm der Oder, befindet. Dort entdeckten wir den „Highlander“, eine lokale und urige Kneipe, wo wir direkt am Wasser erfrischende und super günstige Getränke genießen konnten. Mithilfe eines Tipps fanden wir das „Atelier“, wo wir ein sehr leckeres Frühstück für den Start in den Tag genoßen. Bei ausgedehnten Spaziergängen bewunderten wir restaurierte Häuser, neue Brücken als auch Parks und befassten uns dabei auch mit der sehr alten sowie bewegenden Geschichte dieser Stadt. Weiterhin fand in der Zeit ein kostenfreies Jazz Konzert statt, wo sich jung und alt in einem schönen Park versammelten, um die Musik zu genießen. Insgesamt ein durchaus gelungener Start in unsere Reise.
      Read more

    • Day 21

      Stobrawa Flugzeug

      March 21, 2023 in Poland ⋅ ☁️ 10 °C

      Mein Wassertank ist fast leer, also mache ich mich auf zur nächsten Station. Auf dem Weg dorthin halte ich an einem Brunnen. Natürlich muss mein Kunststoffeimer erstmal mit Tape geflickt werden, da er einen Riss hat, Schlauchanschluss gibt es dort nicht.

      Ich dachte eigentlich, dass dieser Platz belebter bzw. offen wäre. Umso schöner ist es, dass ich jetzt alles alleine genießen kann. Obwohl geschlossen ist kann ich den Platz betreten. Zumindest sagten mir das die Jugendlichen, die ich dort treffe.
      Allerdings hätte das Wetter etwas besser sein können, aber immerhin regnet es ja nicht.
      Read more

    • Day 29

      2024-04-29 heute fahren wir ca. 325 KM

      April 29 in Poland ⋅ ☁️ 25 °C

      Nach dieser Nacht war der Kaffee echt wichtig😁😁😁
      Danach habe ich (Birgit) mich mal um die verdreckten Fenster gekümmert, damit die Sonne besser reinkommt. Den restlichen Winter- und Frühjahrsdreck, sowie die Regenstreifen bearbeiten wir später. Sind ohnehin immer noch am überlegen, ob wir Anton eine andere Außenfarbe gönnen.
      Thomas hat derweil die Technik geprüft und alles nochmal ordnungsgemäß ladungsgesichert, da auch heute wieder eine längere Fahrstrecke geplant war.

      Wir wollen das ehemalige Hindenburg, jetzt Zabrze besuchen. Das ist die Geburtsstadt von Thomas Mama und die freut sich ganz besonders auf die Berichte und Bilder.

      Ganz haben wir es nicht geschafft. Fehlen noch ca 120 Kilometer. Aber nach der letzten Nacht wollen wir heute mal wieder in Ruhe schlafen. 😴 🛌
      Bei Posen sind wir nochmal kurz in den Decathlon gehüpft. Ich suche bestimmte Sandalen, in meiner Größe überall ausverkauft. Hab schon in Lettland, Litauen und jetzt Polen geprüft. In Polen wären die sogar 15 Euro günstiger, aber das nutzt mir ja nix, wenn die passende Größe nicht mehr da ist 🤷‍♀️
      Read more

    • Day 4

      Exploring Breslau

      June 7, 2021 in Poland ⋅ ☀️ 21 °C

      We had a coffee with Michal and Martyna and got a lot of recommendations about where to go and what to see and eat in Poland. That's what we enjoy about the warmshowers network: you really get to meet the locals ❤️
      First on our list for today was a visit of Wroclaw centre. Quite some impressive buildings everywhere. And all the water and islands and bridges and beachbars and restaurants and cafés make it a really nice place to be. We bought some breakfast at the bakery, sat down at the main square and watched the people.
      Afterwards, it was time to move. The way out of the city was nice as we could cycle along the River Odra, mainly on gravel, on a dam and through forests. After some 40km, we had to go on roads, some remote, some pretty busy. The area here is flat, so not much to see. The villages reminded us of rural Romania, maybe with a slightly younger crowd, but generally not much going on.
      Our challenge in Poland is to find water. Whereas in Turkey, there were water sources every x km to fill up our bottles, there is nothing comparable here. So we ended up in a gas station again.
      Shortly before the end of the day, we passed a lake and jumped into the chilly water. Fresh and clean, we cooked dinner and cycled a little bit more until we found a cosy spot for our tent on a hidden field.
      Read more

    • Day 4

      Colonnowska - 50 km vor Oppeln

      August 3, 2021 in Poland ⋅ ⛅ 17 °C

      Es gibt heute wenige Bilder, aber eine Heldin, sie heißt Barbara und lebt in Spokonja Himmelwitz 50. Sie hat ein großes Herz, einen Mann, der Installateur, viel zu dick und Diabetiker ist und sie hat mich zu Cappuccino, Plätzchen und einen kleinen Abendessen eingeladen sowie mein kaputtes Rad in ihr Auto gepackt und mich 30 km nach Colonnowska gefahren, wo Matthias auf mich wartete. Sie ist ein Engel.
      Doch der Reihe nach: Aus Kattowitz hinaus war, Google Maps oder einem anderen Anbieter folgend eine Qual. Viele Wege, die im Nirgendwo endeten und immer wieder Wege mit Pfützen, unter denen sich 30 cm tiefe Schlaglöcher verbargen. Auch normale ausgeschilderte Radwege forderten die Räder. Hinauffahren war immer das kleiner Problem. Bergab wurde es immer zu schnell, so dass ich kaum die Kontrolle behalten konnte. Das Ergebnis: Die eine Satteltasche lässt sich nicht mehr richtig aufhängen und wird jetzt mir einer kurzen Nylonschnur fixiert. Außerdem hatte mein Rad einen Platten.
      Und kurz darauf noch einen und in Spokonja noch einen. Aber jetzt war das Flickzeug leer und guter Rat teuer. Unser Plan: Matthias radelt nach Colonnowska und versucht jemanden zu organisieren, der mich abholt, und ich versuche parallel dazu, jemanden in Spokonja zu finden, der mir hilft. So radelte Matthias los. Kurz darauf erschien Barbara als rettender Engel und nahm sich meiner an.
      Ich erfuhr von ihrem familiären Leid: dem Tod ihres Sohnes, der den Betrieb des kranken Vaters übernehmen sollte, und von den vielen Freunden, die nach Deutschland gehen, um dort zu arbeiten, und die nicht wiederkommen. Und ich genoss ihre wunderbare Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft. Danke, Barbara.
      Morgen versuchen wir, irgendwie nach Oppeln zu kommen. Dort gibt es die nächste Fahrradwerkstatt. Habe ich schon erwähnt, dass von einem Fahrradboom hier nichts zu spüren und die Fahrradinfrastruktur noch sehr rudimentär ist? Bisher haben wir auch noch kein einziges E-bike gesehen.
      Read more

    • Day 5

      Von Oppeln nach Jakobsdorf

      August 4, 2021 in Poland ⋅ ⛅ 20 °C

      ... oder von Opole nach Jakubuwice. Wir sind angekommen. Abenteuer gab es fast keine, nur dass ich unaufmerksam war und stürzte, aber das klingt jetzt dramatischer als es war. Natürlich tun mir wieder mal die Rippen weh, aber das kenne ich ja. Sonst ist alles in Ordnung.
      Was hat sich geändert? Die Straßen sind teilweise in einem hervorragenden Zustand. Kein Vergleich mit Krakau, Kattowitz und Umgebung.

      Nach den Reparaturen und einem Burger in Oppeln sind wir nach Nanyslow /Namslau geradelt und sind jetzt in Jakobsdorf. Angekommen im Dorf meiner Ahnen 😉 Hier lebten meine Großeltern und deren Kinder, mein Vater und seine Schwester Gisela wurden hier geboren. Sie lebten hier, bis sie nach dem zweiten Weltkrieg im Zuge der Westverschiebung Polens vertrieben wurden.
      Das Schloss, dem gegenüber das Haus meiner Großeltern war und von dem alle erzählten, ist jetzt das Hotel, in dem wir übernachten.

      Die Gegend ist viel abwechslungsreicher als ich es mir vorgestellt hatte. Sehr sanfte Hügel, zwischendrin Weiher und Bäche. Sehr ruhig, sehr grün, ein bisschen wie die Oberpfalz.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Województwo Opolskie, Wojewodztwo Opolskie, Woiwodschaft Oppeln, Opole Voivodeship, Voivodat d'Opole, Opolské vojvodství, Òpòlsczé wòjewództwò, Opolio, Opole, Opole vojevoodkond, Voïvodie d'Opole, Provinsi Opole, Voivodato di Opole, オポーレ県, Opolės vaivadija, Województwo opolskie, Voivodia de Opole, Voievodatul Opole, Опольское воеводство, Opolské vojvodstvo, Opole vojvodskap

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android