Seychelles
L’Islette

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 16

      Bye Bye Paradise

      April 21 on the Seychelles ⋅ ⛅ 30 °C

      Schön wars! Danke Seychellen für alles - das schöne Wetter (inkl. Tropenregen), das gute Essen, die paradiesischen Strände, die freundlichen Menschen, die tropischen Wälder, die feuchte Hitze und das (warme) erfrischende Meer, die tropische Flora und Fauna und die unvergesslichen Momente. Danke 🤩Read more

    • Day 6

      Port Launay Beach

      October 19, 2023 on the Seychelles ⋅ ⛅ 29 °C

      Heute mal was ganz anderes. Schnorcheln. Hier gibt es sogar noch Korallen, wo man lang Schnorcheln kann. Viele bunte Fische gesehen. Sind noch ein Stück weiter gelaufen und sogar einen Hai und einen Rochen gesehen.Read more

    • Day 16

      Letzter Tag/Abreise

      October 29, 2023 on the Seychelles ⋅ ⛅ 28 °C

      Noch ein letztes Mal am Port Launey Schnorcheln gewesen. Abends bei unserem Lieblingsbeschäftigung Essen gewesen. Ein letzter Blick von der Terrasse und dann los. War ein ziemlich holprigen Rückflug, mit vielen Turbulenzen. Aber heile zu Hause angekommen.Read more

    • Day 11

      Nah am Paradies

      April 11, 2022 on the Seychelles ⋅ ⛅ 29 °C

      Wow, wow, wow! Diese Anlage ist der Hammer, also wir hätten sowas vermutlich nie gebucht 😂 Aber so waren wir ja der Empfehlung gefolgt und hatten es in unsere Reiseplanung mit aufgenommen. Man kommt sich vor wie in einem großen botanischen Park, in den verschiedene Arten von Unterkünften integriert wurden, Familienvillen (350 m2 mit eigenem Pool), Doppelbungalows und große "Villen" mit jeweils etlichen Apartments wie unserem. Vom Nordteil zum Südteil der Anlage läuft man durch einen kleinen Mangrovenwald ca. acht bis zehn Minuten - oder nimmt eben den Shuttle. Es gibt zwei Strände, vier Pools, fünf Restaurants, einen Fitnessbereich, Spa, Boutiquen, ein paar Schildkröten, einen Kinderclub, Fahrradverleih, Wassersportcenter und vermutlich noch einiges, was wir noch nicht entdeckt haben. Aber wir sind ja noch ein paar Tage da...
      Für Dienstag und Mittwoch konnten wir heute Morgen nun doch noch einen Mietwagen buchen, nachdem es erst schwieriger schien als erwartet und wir einige Absagen kassiert hatten. Und das Hotel wohl gerade ausgebucht ist, d. h. sicher auch hohe Nachfrage besteht.
      Aber nun werden wir uns morgen mutig in den Linksverkehr stürzen...
      Jedenfalls waren wir heute sehr spät und sehr reichhaltig frühstücken - alles wurde frisch zubereitet und alles aufgetan... Das Restaurant gefiel uns deutlich besser als das große gestern und so haben wir gleich für den Abend reserviert.
      Wir kommen uns manchmal aber auch etwas deplatziert vor, wenn einige morgens schon ihren Champagner genießen oder mit dem Gucci-Täschchen und gestähltem Körper durch die Anlage stolzieren. Es gibt zum Glück aber auch viele "normal" erscheinende Leute und zurzeit auch viele Familien, klar, es sind vielerorts Ferien und es ist international sehr gemischt.
      Nach dem späten Frühstück gehen wir an den Strand, Alina zieht es allerdings mehr an den Pool, allein weil das Wasser nicht so salzig ist 😜 Und sie findet mit Taucherbrille zu unserer großen Überraschung Spaß am Tauchen! Immer wieder erkundet sie das H2O unterhalb der Wasseroberfläche und versucht dann schließlich auch den Grund zu erreichen und später einen Handstand im Wasser. Dabei überschlägt sie sich unter Wasser unerwartet, erschrickt sich total, ist aber auch stolz wie Bolle... Nach Jahren (!) Wasserarbeit wird das aber auch mal Zeit 😂
      Ich war nochmal schnorcheln, allerdings war das Meer hier nicht so schön klar. Am Nachmittag erkunde ich zu Fuß die Anlage, nicht zuletzt damit man sich besser zu orientieren weiß 😎 Alles ist soo schön grün!
      Am Abend gehen wir in das Frühstücksrestaurant und da gibt es a la carte, aber eben in der Halbpension inklusive. Ich finde es super, meine beiden 'Hasse/n' so la la... Allerdings ist es wirklich lecker und Thomas wird sogar satt, ohne fünf Mal zum Buffet rennen zu müssen ;-) Zum Abschluss gönnen wir uns einen leckeren Cocktail in der Kabana-Beachbar. Und überlegen dabei, wie wir morgen den Tag gestalten... Wird bestimmt spannend, ihr werdet davon lesen 🤩
      Read more

    • Day 13

      Blumige Geckos mit Rum, hä?

      April 13, 2022 on the Seychelles ⋅ 🌙 27 °C

      Heute stand der zweite Teil unserer Rundfahrt und damit der südliche Part der Insel auf dem Plan. Wir starten gegen zehn und versuchen keine Abzweigung zu verpassen, aber Pustekuchen... Gleich die erste übersehen wir und müssen einmal zurück 🤩 Aber dafür sehen wir auf den ersten Blick das Schild zum Kot Man-Ya Exotic Flower Garden. Der ist der unbekannteste, besser bekannt sind der Jardin Du Roi Spice Garden oder der Botanische Garten bei Victoria. Aber die Pflanzen dort haben wir auf den verschiedenen Exkursionen und Wanderungen mittlerweile kennenlernen dürfen, daher haben wir den ausgewählt. Und sind nicht enttäuscht, es gibt eine schier unglaubliche Vielfalt an Blumen bzw. blühenden Pflanzen. Aber als erstes entdecken wir aber ein Minischwein! So groß wie ein Meerschwein, aber optisch eher wie ein Wildschwein. Leider ist es verschwunden, ehe ich es vor die Linse kriege... Dann widmen wir uns - begleitet von Moskitos - der Blütenpracht. Wirklich toll! Sich selbst schälende Bananen, Mimosen, die bei Berührung die Blätter schließen, Kolibris und Blüten fast so lang wie Alina groß! Und verrückt: ein Gecko ließ sich sogar streicheln, das haben wir noch nie erlebt! Eigentlich sind die immer gleich wech...
      Von da aus steuern wir die Takamaka-Rum-Destillerie an, benannt nach einer Region und einer Baumart. Die Takamaka-Bäume wachsen hier nahezu an jedem Strand, an jeder Ecke... Nach dem Stop dort halten wir bei einem Take-away an und da gibt es: Softeis! Yeah! Da die Pizza länger dauert, essen wir erst Eis und nehmen die Pizza dann mit an den Strand. Von da aus steuern wir den Takamaka-Strand an, verbringen da eine entspannte Nachmittagszeit, und können dabei sogar Schildkröten bei Fortpflanzungsbemühungen beobachten und hören! Einige Meter von unserem Strandplatz entfernt gibt es nämlich eine Bar bzw. ein Restaurant, und die haben ein großes Gehege in unserer Richtung mit etlichen Riesen, die auf einmal merkwürdige Geräusche machen 😂 Das gucken wir uns dann mal näher an...
      Danach müssen meine Beiden noch ein letztes Mal durch die Serpentinen, die aber immer wieder tolle Ausblicke freigeben. Mich als Fahrerin störte es am wenigsten, aber ich war ja auch aufs Fahren konzentriert! Noch kurz aufgetankt und dann wars das mit dem kleinen Hyundai...
      Zurück im Hotel hatte sich doch tatsächlich der Manager für die Suites gemeldet, ich hatte mal gefragt, ob es nicht eine Lösung ohne Verbindungstür gibt... Gestern Abend dachte ich erst, dass Leutchen ab halb elf draußen im Eingangsbereich sehr laut lachen und quatschen... Als ich nach ner guten halben Stunde etwas genervt zu unserer Eingangstür wollte, merkte ich, dass es aus dem Nachbarzimmer kam... Daraufhin klopfte ich mal ordentlich, dann war nach fünf Minuten wieder Ruhe, aber auch nur bis sieben 😬 Und das jetzt schon die dritte Nacht...
      Jedenfalls könnten wir in einen anderen Raum umziehen und beschließen nach kurzer Diskussion, es zu probieren. D.h. Alina will eigentlich nicht, Thomas ist es egal, also ja 😂
      Bis zum Essen packen wir kurz und unordentlich unsere Klamotten zusammen, bringen schon mal einiges rüber, die Koffer werden dann während des Dinners umgezogen.
      Die Aussicht aufs Meer ist grandios und es schmeckt wieder seeehr lecker, das Chaos am Buffet werden wir uns nur noch am letzten Abend antun (müssen), da haben wir leider keinen Platz in einem der a la carte-Restaurants mehr bekommen 😞
      Morgen haben wir richtig viel vor: Nix! Ist ja schließlich Urlaub 😂
      Read more

    • Day 14

      Pooldiving und spontane Schnorcheltour

      April 14, 2022 on the Seychelles ⋅ 🌙 27 °C

      Ja, heute haben wir es ruhig angehen lassen, waren für unsere Verhältnisse mit halb zehn spät frühstücken, Alina hatte dann Hummeln im Hintern und ist direkt zum Pool ihre neue Freundin Sofie treffen. Sie ist zwar erst dreieinhalb, aber sehr aufgeweckt... Wir rücken später nach und setzen uns dazu und quatschen mit Sofies Eltern Carolin und Kilian, alle aus Franken... Wir überlegen, morgen gemeinsam schnorcheln zu gehen und fragen mal beim Wassersport-Center. Leider ist morgen ausgebucht, aber heute Nachmittag ginge es noch - na dann! Soviel zum Nix-Tag 😂 Um 14.30 Uhr haben wir dann eine exklusive Bootstour in den Baie Ternay Marine National Park. Der ist vom Hotel aus nur 15, 20 min "um die Ecke" und als Naturschutzgebiet Heimat vieler verschiedener Fische... Kaum da, umkreisen uns schon ganze Fischschwärme, voll witzig. Wir stürzen uns in die Fluten bzw. die herrlich türkisen Wellen und selbst Alina probiert es, allerdings treibt ihre Schwimmweste immer hoch, so dass sie ihren Kopf gar nicht richtig ins Wasser bekommt. Da vergeht ihr leider schnell die Lust, aber so richtig wollte sie eh nicht, sie fühlt sich im Pool deutlich wohler 🌊
      Ich sehe jedenfalls viele tolle bunte, lange, dicke, dünne, große und kleine Fische - deren Namen ich nicht kenne - und schließlich sogar noch einen Mantarochen , gar nicht mal so klein. Cool!
      Um halb fünf sind wir zurück, unser Kind will sofort wohin? In den Pool! Da taucht sie nun aber immerhin mit Brille auf den Grund, noch vor zwei Wochen undenkbar für uns ;-)
      Heute haben wir erst später einen Platz im Restaurant, wir genießen den Sunset am Strand und stoßen auf unserer Terrasse nochmal auf den Runden an, und ich zünde endlich auch die "50"-Wunderkerzen an. Ja, die mussten mit, nachdem ich sie in Heiligenhafen aufgrund des Windes nicht angezündet bekam...
      Morgen wollen wir nochmal mit dem Tretboot raus und ggf. den Trail direkt auf dem Gelände erkunden. We see ...
      Read more

    • Day 12

      Auf Serpentinen zum Markt nach Victoria

      April 12, 2022 on the Seychelles ⋅ ⛅ 28 °C

      Dank der doch sehr hellhörigen Räume war die Nacht nicht sooo lang. Zudem hat es recht lang und reichlich geregnet und es ist sehr schwül. Aber wir wollen heute ja eh auf Tour... Aufgrund der Bewölkung, so mutmaßen wir, ist beim Frühstück um kurz nach acht nicht wirklich viel los... Um neun holen wir vorn bei der Rezeption bei der Vertreterin der Reiseagentur den Schlüssel für den kleinen Hyundai ab. Dann packen wir unsere sieben Sachen für den Städtetrip und düsen los... Die Straßen sind nicht ganz so steil wie auf Praslin, aber recht schmal. Zudem winden sie sich in vielen Kurven den Berg hoch und runter, runter und hoch... Ans Linksfahren gewöhne ich mich sogar recht fix, nur an Kreuzungen oder im Kreisverkehr ist es komisch und statt dem Blinker schalte ich oft den Scheibenwischer an 😂
      Nach ca. 40 min erreichen wir Victoria, die Hauptstadt der Seychellen, verfransen uns aber zunächst etwas, ehe wir dann den Parkplatz finden. Parken kostet nur zehn Rupien für vier Stunden, mal etwas, das seeehr günstig ist. Ich frage natürlich direkt auch nach Connys Corner, ohne den Besuch dort wäre ich unerträglich 😬 Erleichtert erkunden wir dann die "Stadt", die doch eher Kleinststadt ist... 20 Quadratkilometer groß und 26.500 Einwohner fassend, beschränkt sich der Ortskern auf wenige Straßen, zu sehen sind aber teilweise sehr moderne Gebäude. Orientieren kann man sich gut an dem Wahrzeichen Clock Tower, dort in der Nähe befindet sich auch das Nationalmuseum und der Sir Selwyn Clarke Market. Da kann man frischen Fisch, Obst, Gemüse, Gewürze und in der 1. Etage auch Souvenirs kaufen. Ganz nah liegt auch der Arul Mihu Navasakhti Vinayagar Temple, ein Hindutempel, der allerdings seine Pforten geschlossen hatte, als wir uns den auch von innen ansehen wollen.
      Wir starten dann nach der Mittagszeit Richtung Norden der Insel, halten noch mal kurz bei Kreolfleurage Parfums 🤩 und fahren dann der nördlichen Kontur der Insel entlang bis nach Beau Vallon. Das erinnert uns ein wenig an Miniballermann von Mahé... Hotel an Hotel, Bars und Restaurants eng beieinander und etliche Souvenirstände. Wir nehmen ein kaltes Getränk, schauen uns um und sind froh, dass wir hier nicht unsere Unterbringung haben...
      Von da geht es nur zurück oder - unsere Entscheidung - wieder ins Landesinnere gen Victoria und dort über die zweite Serpentinenstraße zurück Richtung Port Glaud. So ist sogar noch ausreichend Zeit für die Pool-Tauch-Einheit des Tages 😀
      Am Abend testen wir heute das Restaurant Helios mit mediterraner Küche, die Gerichte sind auch sehr gut und vor allem die Desserts köstlich! Morgen werden wir dann den südlichen Teil der Insel erkunden, dort die angeblich schönsten Strände begutachten wie den Anse Takamaka und vielleicht auch die gleichnamige Rumdistillerie besuchen. Vielleicht ist auch noch Zeit für den Exotic Garden, mal schauen... Bis morgen!
      Read more

    • Day 1

      Port Launay

      December 21, 2023 on the Seychelles ⋅ ⛅ 28 °C

      Zurück führte uns das Navi wieder auf die Westseite wo wir die Küstenstraße bis zum Ende auf der Suche nach einem schönen Sonnenuntergangsspot entlang fuhren.

    You might also know this place by the following names:

    L’Islette, L'Islette

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android