Singapore
North East Community Development Region

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations North East Community Development Region
Show all
46 travelers at this place
  • Day163

    The Jewel and Orchids

    February 9, 2020 in Singapore ⋅ ☁️ 24 °C

    Once we landed in Singapore, we got off the plane, went through immigration and customs, we arrived in the arrivals part of the airport. In this part of the airport, there is a 10 storey mall. The mall is called the Jewel, which is in the airport, and has the world’s largest indoor waterfall. There are also smaller waterfalls and lots and lots of trees.

    On the upper level, there is a forest that has a trampoline, mirror maze, a hedge maze. We decided to do the canopy walk through the forest that had animals made out of flowers and lichens. There was a big elephant with water coming out of its trunk, an alligator, some parrots and lots of smaller animals. Each night, there is a light show that lights up the waterfall. It is very pretty.

    There was also a section called the fog bowls that were made out of fake grass and every so often, fog would come out of the different bowls. There was also a very pretty garden that had statues of really pretty mice. It’s very cool that an airport has all of this and in my opinion, it’s the best airport we’ve ever been too. You could probably spend a full day at the airport to shop and try out the different restaurants. Il y avait des fleurs qui pousser sur des arbres qui regarder faux il était blanc et jaune ou blanc et violette.

    Neve

    La journée avant hier on est aller à un jardin de Orchidée. C’est est vraiment beau il y avait un section out les orchidées était nommer après des personnes qui ont visiter le jardin. Comme un dès fleurs était nommer après Barack Obama et des autre personne important. J’ai vraiment visiter le jardin parce que les fleurs était beaucoup de différant couloir comme violette, rose,jaune,blanc et bleu. Je pense que les orchidées sont vraiment beau et colorée.
    Read more

    Love the nice flowers

    2/17/20Reply

    That must have been so cool Neve. You don't mind if you have to wIt at such an interesting airport. Thank you for sharing your experience Neve. Live reading your stories. Love you Beppe

    2/19/20Reply
     
  • Day56

    Ghostrider adventure at Pulau Ubin

    September 15, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    While some Ghostriders are currently cruising down the Loire valley in France, some more exotic locations are sometimes sought.

    Pulau Ubin is a Singaporean island wedged in the Johore Strait between Singapore's main island and Malaysia. The island is more like 1960s Singapore. The island is used mostly for walking and cycling. Access is by small bumboats and bikes are usually hired on the island, just don't have high expectations on the quality. Gear changing is not as smooth as I am used to but it works more often than not. Whilst the seat rattles a bit, it's nothing to be concerned about, the raffia and wire do a reasonably good job of holding the seat in place most of the time.

    Cyclists are treated to a mix of sealed and gravel roads and off road adventures in the Ketam Mountain Bike Park. Nature lovers can explore mangrove swamps and bushland with an exotic assortment of flora and fauna.

    Monkeys great you along the road much like a Pyrenees mountain top finish in the Tour de France, though they are sometimes more interested in intimate dancing with their partner in the middle of the road rather than showing any interest in approaching cyclists.

    Wild boar sometimes hog the road. You may have to duck as hornbills fly across the path. Whilst they are carnivorous, the monitor lizards are unlikely to harm you as long as you don't run over them.

    A day on Pulau Ubin has plenty to offer, just no air conditioning to escape Singapore's relentless heat and humidity.
    Read more

  • Day9

    Changi Beach Park

    January 2, 2020 in Singapore ⋅ 🌧 28 °C

    One of the oldest coastal parks in Singapore, Changi Beach Park still retains a kampong ambience. With stretches of pristine white beaches dotted with coconut palms, BBQ pits, park benches and shelters, the park is a great place for families to gather for swimming, picnics and barbeques.

    Fitness enthusiasts can jog and cycle along the winding tracks. Alternatively, experience seafront dining at a bistro in the park or at the nearby Changi Village and enjoy the gentle sea breeze and the sound of rolling waves as you dine.

    Approximately 3.3km long, Changi Beach Park stretches from Changi Point to Changi Ferry Terminal and overlooks Pulau Ubin.
    Read more

  • Day58

    Singapur - Frankfurt

    December 18, 2019 in Singapore ⋅ ☁️ 25 °C

    Nach dem Frühstück schauen wir uns den Pool auf dem Dach des „Courtyard by Marriott“ an.
    Danach ziehen wir durch die Geschäfte der „Orchard Street“. Am Mittag essen wir im „Din Tai Fang“, bei dem man die „Dumplings“ nach Anleitung ist.
    Danach schauen wir beim Wahrzeichen der Stadt, dem „Merlion“ vorbei.
    Bei unserer Rückkehr zum Hotel steht das Gepäck und kurz später auch das Taxi bereit, uns an den Flughafen zu bringen.
    Der Flug ist lang und anstrengend. Glücklich fallen wir der lieben Anita in die Arme, als wir endlich ankommen. Mit Jetlag und leider, in Livs Fall, einer dicken Erkältung im Gepäck fahren wir zurück nach Karlsruhe.
    Read more

  • Day46

    Gestrandet in Singapur

    December 1, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 27 °C

    Alles war so gut geplant: 7:45 Uhr holt uns das Taxi ab, kurz vor 9:00 Uhr sind wir am Flughafen in Denpasar, und 10:50 Uhr fliegen wir ab nach Singapur, und von da nach Ko Samui. Wir schaffen sogar noch ein leckeres Frühstück zwischendrin.

    Bloß sitzen wir dann im Flieger (mit der Billigairline Scoot), es wird immer wärmer und wir fliegen nicht los. Irgendwann kommt eine Durchsage vom Captain: Es tut ihm sehr leid, aber die Klimaanlage ist kaputt, und das Flugzeug ist zu heiß, um zu starten. Sie versuchen jetzt, die Lüftung vom Flughafen zu verwenden, er ist confident. Eine halbe Stunde später sagt er durch, dass es immer noch nicht geht und er eigentlich losfahren will, damit die Motoren angehen und das Flugzeug sich runterkühlt, aber die Flugsicherung erlaubt ihm das nicht, er verhandelt. Später läuft er mal durchs Flugzeug und sagt uns persönlich, dass das ja Wahnsinn ist und die schon eine Lösung finden werden. Wir schmoren weiter bei 35°C, die Passagiere sind unruhig, irgendwo schreien Babies. Nach zweieinhalb Stunden dann die Erlösung: Bitte hinsetzen, es geht jetzt los. Kühl wird es erst, als wir in der Luft sind – egal. Wir landen genau 16:00 Uhr in Singapur, und 17:20 geht unser Anschlussflug. Leider nicht von der selben Airline, daher müssen wir durch die immigration, unser Gepäck abholen und neu einchecken. Wir beeilen uns, bekommen bei der Passkontrolle sogar eine Sonderbehandlung, sodass wir nicht anstehen müssen, die Koffer kommen auch schnell, und wir sind 16:40 Uhr am Schalter zum Check-in. Leider seit 10 Minuten geschlossen.

    Doch dann das Verblüffende: Wir haben über kiwi.com gebucht, war auch ziemlich günstig und ohne jegliche Zusatzoptionen, aber die haben eine Garantie bei Verspätungen. Wir rufen da also an, die sind sehr freundlich, und wir werden ohne viel tamtam umgebucht auf den nächsten Tag. Plus kostenloses 4-Sterne Hotel in Singapur, kostenloser Hotel-Transfer, und 20€ Essens-Gutschein. Wirklich unerwartet! So werden uns 24h in Singapur geschenkt, mal was völlig anderes erleben als auf den Natur-Inseln. Großstadt und Multikulti.

    Wir sind beide ganz schön geplättet von dem Tag und Eyal schläft direkt ein. Ich ziehe noch los und folge der Empfehlung vom Hotel zu einem Ort mit „local food“ gleich um die Ecke. Tatsächlich ein Center mit jeder Menge kleinen Ständen mit Streetfood, die irgendwie alle das gleiche verkaufen. Chicken, Lamm, Rind, Fisch, Seafood, oder quietschbunte Sodas. Ich werde beim „Muslim Street Food“ fündig und esse vegetarisches Mie Goreng für 3€, Nudeln mit Gemüse und süßer Chili-Sauce. Ich bin die einzige Westliche weit und breit, es ist eine bunte Mischung von Menschen die aussehen, als kommen sie aus China, Malaysia, Indien oder Ägypten. Es ist zwar wuselig, aber alle sind sehr freundlich und lächeln mich an. Lecker ist es auch.

    Und jetzt sitze ich bei einem 12€ Glas Weißwein in der schicken Hotelbar und schreibe Tagebuch. Am Ende fügt sich einfach doch wieder alles gut zusammen.
    Read more

    Eve-Marie John

    Hallo meine Lieben. Habe mir heute eine wunderschöne Stunde mit euren herrlichen Bildern gemacht. Freue mich, dass ihr so viel schönes erleben konntet. Wünsche euch weiterhin noch viele tolle Erlebnisse und freue mich schon auf das Wiedersehen. LG Oma

    12/7/19Reply
     
  • Day83

    D83 Sri Lanka to Singapore

    September 25, 2019 in Singapore ⋅ 🌧 28 °C

    So today consisted of:

    - Gathering up and of our stuff and packing all our accumulated items, which was not an easy task!
    - Having a good stretch before sitting down for several hours
    - Waving goodbye to the SL coastline
    - Waiting in the “Online Check-In Luggage Drop Off” point for NO JOKE an hour (Sri Lankan Airlines we are NOT HAPPY CAMPERS!)
    - Flying successfully from Colombo to Singapore (well the pilots did), while enjoying one last curry on the way over
    - Meeting “Uncle Sam” who drove us to our Air BnB and gave us heaps of ideas of what we could do and what we must eat while we’re here!
    - Dropping our stuff and walked around the corner to a 24/7 restaurant and enjoyed eating our weight in noodles...and paratha...and iced coffee...

    And now we sleep.
    Read more

  • Day31

    Singapore

    May 2, 2019 in Singapore ⋅ 🌧 29 °C

    Über den gestrigen Tag gibt es keinen Bericht, da wir mehr als 8 Stunden damit verbracht haben von Malakka nach Singapur zu reisen. Laut ursprünglich Angaben sollte das Ganze nur 4 Stunden Zeit beanspruchen, aber zusätzliche Vorkommnisse haben alles durcheinander gebracht. Dem Tag widmen wir deshalb keine Aufmerksamkeit mehr und konzentrieren uns auf die heutigen Erlebnisse.
    Den Tag in Singapur starteten wir mit einem Selfie Coffee ☕️. Dies ist ein Kaffee mit Sahnehaube, auf welche ein zuvor aufgenommenes Foto gedruckt wird. Super verrückt, was es alles gibt.🤳 außerdem habe ich bei einem Frisör nun endlich die Gelegenheit meinen Pony nach schneiden zu lassen. 💇‍♀️
    Im Anschluss schauten wir uns zu Fuß die Stadt an und besuchten neben indischen und arabischem Viertel auch Chinatown. Dort gibt es einen tollen Tempel, namens Buddah Tooth Relic Tempel. Das innere des Tempels sowie die Buddahs strahlen nur so vor glänzendem Gold!
    Bei einem Foodcourt, welches einem großen Markt glich, aßen wir lecker zu Mittag und tauschten uns am Tisch mit einer einheimischen älteren Dame aus, die uns die ein oder andere Empfehlung gab.👵🏽
    Am späten Nachmittag fuhren wir noch einmal zum bekannten Gardens by the Bay (gestern Abend waren wir schon einmal dort). Bei Tageslicht sah die riesige Grünanlage noch einmal ganz anders aus als bei Dunkelheit. Um 19.45 Uhr startete dann eine wunderbare Lichtershow an den Bäumen mit passender Musik. Ein tolles Erlebnis!
    Heute Nacht geht es um 3.00 Uhr weiter auf Bali in Indonesien 🇮🇩 ✈️
    Read more

    Tolle Eindrücke von Singapur- die uns von Vreni und Fabi schon bekannt vorkommen und immer wieder begeistern 👏

    5/2/19Reply
    Ernst Baumann

    Trotzdem ein riesiges WOOOOW.

    5/3/19Reply

    Für mich der reinste Wahnsinn, werde heute Abend beim Yoga von den wunderschönen Bildern und Eindrücken träumen. Hanne🌈💥🌟

    5/3/19Reply
     
  • Day19

    Dagje Singapore

    July 26, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    Vannacht heerlijk geslapen. Om 9:30 pas wakker. Daarna lekker ontbijten met een tosti en heerlijke koffie. Toen een grab genomen naar bugis marked waar vanalles te koop is ook nog even een shopping mall in En daarna met de metro naar China Town. Lekker druk met veel winkeltjes en ook een mooie tempel. Tussendoor nog even wat lekkers gegeten en toen weer een grab genomen naar de gardens by the bay. Daar konden de jongens even afkoelen in het water. Daarna zijn we in de Rainforest geweest 3 jaar geleden ook al maar het is zoooo mooi dat wilde we nog wel een keer doen. Toen maar Stijn zijn hoogtepunt saté by de bay. Lekker eten en drinken daar. Toen snel door naar de bomen voor de mooie licht en geluid show. Blijft mooi om dat te zien. Toen een grab terug en nu alle spullen weer in pakken want morgen gaan we naar borneo. Tot dan.Read more

    e homann

    Genoten van de filmpjes,wat mooi allemaal.Voor morgen goede vlucht toegewenst 💋 Voor zo,lekker slapen.😴😴

    7/26/19Reply
     
  • Day7

    Pause mit ein bisschen Unterricht

    April 17, 2017 in Singapore ⋅ ⛅ 31 °C

    • Hyppytunteja, taukoja ja hieman koulua ensimmäisenä koulupäivänä •

    Heute, am Ostermontag, ging es endlich los mit der Uni. Mein Tag begann erst um 11 Uhr, wodurch ich den immer noch anhaltenden Jetlag gut ausschlafen konnte.

    Auf dem Weg zur Schule war ich tatsächlich ein bisschen aufgeregt, aber beim Betreten des Klassenraumes hat sich das schnell gelegt. Wider Erwarten war die Dozentin äußerst fetzig und unauthoritär, und einige Mitschüler (alle rund 3-5 Jahre jünger als ich) haben sogar das Gespräch mit mir gesucht. Nachdem ich mich als einziger Austauschschüler vor der Klasse kurz vorgestellt hatte, gab es geradezu so tosenden Applaus als hätte ich den Weltfrieden verkündet (vielleich habe ich das in meinem ausbaubaren Englisch ja auch aus Versehen getan). Lirum larum - die jungen Mitschüler sind größtenteils zwar schüchtern, aber allesamt sehr freundlich und hilfsbereit.

    An dieser Uni gibt es in jedem Fach zwei Arten von obligatorischen Lehrstunden: Vorlesungen im großen Hörsaal und Tutorien mit aktiver Studierendenbeteiligung in konventionellen Klassenräumen. Letzteres hatte ich als ersten Tagespunkt, dieses dauerte entgegen den planmäßigen 2 Stunden gerade einmal 40 Minuten - am ersten Semestertag wohl üblich. Danach hatte ich auch schon wieder über zwei Stunden Pause, wonach noch einmal 1 Stunde Vorlesung folgte. Diese war aufgrund der großen Anzahl an Studenten nicht so persönlich wie das Tutorium.

    Im Vergleich zu meiner dualen Hochschule in Deutschland mit ihren Stundenplänen von teilweise 30-40 Stunden pro Woche, ist der Stundenplan hier mit gerade einmal 16 Stunden also sehr überschaubar. Wir haben uns aber sagen lassen, dass es der außerschulische Arbeitsaufwand mit fortlaufendem Semester richtig in sich hat.

    Der Uni-Campus ist ein klar abgetrenntes Gelände, wodurch sich hier eine richtige Bildungsstadt etabliert hat. Alle Fakultäten sind in beieinander stehenden Gebäuden und es gibt viele gastronomische und auch dienstleisterische Angebote. Jetzt sitze ich gerade in einer der Mensen, trinke einen Zuckerrübensaft und esse einen nicht zu identifizierenden chinesischen Nachtisch. Keine Sorge, an den über 11 verschiedenen Essensständen allein dieser Mensa ist vieles für jeden Geschmack dabei - sogar Kebab.
    Read more

    Joni, dass hört sich spannend an. Alles Gute für deine Zeit dort. LG Ute

    4/19/17Reply
    Jo Nathan

    Dankeschön, Ute!

    4/19/17Reply
     
  • Day11

    Palau Ubin

    November 30, 2016 in Singapore ⋅ ⛅ 27 °C

    A train journey to the east then a short 10 minute bumboat ride to this island. A perfect day-trip get away on shonky mountain bikes to see unkempt expanses of jungle and tin-roofed shacks that echo a long lost era. Lovely evening having a picnic by the waterside at Bayfront followed by a 'tree' light and music show at Gardens by the Bay. Was more impressed by the surprise light and music show outside the shopping centre at Bayfront that we caught the end of and the water feature.Read more

    Tom Ralph

    Brakes on bike don't work come on buddy think out side the box , ha ha

    11/30/16Reply
    Lyndsay McDonnell

    Bet you two mountain bikers were in seventh heaven to see a sign for a steep slope only to have it dashed by the dismount sign !!! The light show looks fantastic. Enjoy. Love Mom and Dad xxxx

    11/30/16Reply

    Hilarious signs! Gorgeous beach. I'm very jealous. Have fun love Gem x

    11/30/16Reply
    Lynda Ralph

    Back to normal seeing you both with bikes. There must be a reason for dismount sign 👎🚴‍♀️🚴. Stay safe & enjoy. Love Lynda xxx

    12/1/16Reply
     

You might also know this place by the following names:

North East Community Development Region, Nord-Est, 북동부 지구 사회 발전 이사회