Spain
la Barceloneta

Here you’ll find travel reports about la Barceloneta. Discover travel destinations in Spain of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

49 travelers at this place:

  • Day12

    Day 12 - Barcelona - Best Day Ever!!

    September 21, 2017 in Spain ⋅ ⛅ 73 °F

    What a great day! We slept in after a late night of travel (and three jam-packed and amazing, but exhausting, days in Granada). Then we worked out, did some much needed laundry, and went out for a delicious breakfast of avocado and strawberry toast with fresh orange juice! Next, we relaxed on the beach for hours and then walked a couple of miles down the boardwalk, grabbing an amazing lunch on the sand - grilled mussels, eggplant tempura, sea bass with salad, chocolate mousse, and espresso. We walked some more, swam for awhile in the Balearic Sea (!!), and headed back to our awesome Airbnb for a warm shower and some rest.

    We headed out to a local restaurant, recommended by our host, for dinner. As we waited outside for our table, several people on balconies on the street, and all of the surrounding streets, began banging on pots and pans in protest of the Spanish government's suppression of the Catalonian region's vote for sovereignty. We have been witnessing these protests since our arrival in Madrid two weeks ago.

    The small local hole-in-the-wall restaurant that our host recommended ended up specializing in fried fish. We split a small meal (fried fish and peppers) and then went to grab second dinner...the burger than Tim has been craving for about a week. Now I need to sit up in a chair and read and digest for about an hour before I can sleep!!
    Read more

  • Day4

    Walking Around Barcelona

    July 1, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 26 °C

    We spent much of the day exploring Barcelona on foot. We walked first to the harbour and the beach. There were thousands of sun-seekers enjoying the extensive beaches of Barcelona. Not many swimming though. Not sure why. They were mostly sun baking.

    Then we walked around the parks and streets of the old town.

    We went into a Tapas restaurant at 4.00 pm. Spain was playing Russia in the World Cup. The Spanish were confident of winning and should have won, but they lost in a penalty shootout. The Spanish were not happy in the streets of Barcelona.
    Read more

  • Day21

    Primer dia en Barcelona

    February 28 in Spain ⋅ ☀️ 17 °C

    El jueves a la mañana hicimos un walking tour por el casco historico de Barcelona. Recorrimos el barrio gotico, la catedral, la iglesia de santa maria del mar (que tiene escondido un escudo del FCB), el barrio del Born y terminamos en el parque de la ciudadela.
    En todo el recorrido escuchamos historia de la ciudad, pero tambien de Antoni Gaudi.

    Como el dia estaba de primavera nos fuimos a almorzar a la playa. Caminamos bastante, fuimos al puerto y pasamos la tarde en el acuario de Barcelona.
    Read more

  • Day64

    Barcelona - Les touristes

    July 22, 2016 in Spain ⋅ ☀️ 28 °C

    Voilà notre dernier jour à Barcelone!
    Un bon petit café avec des petits messages!
    Une photo du dessin artistique de notre salle de bain!
    Une fois sortis de l'apart on s'est pris une averse enfin une douche naturelle! Apres il a fait beau tout le reste de la journée...

  • Day22

    Jägerbomb & Shoko

    May 31, 2015 in Spain ⋅ 🌙 19 °C

    Tonight was such a good night, lots of tequila shots were had! I even did a tequila suicide. The first place Jägerbomb was a small place that only just fit our group into it and after about three quarters of the group left we went to Shoko which was a huge nightclub!

  • Day1

    Barcelona, where else

    January 28, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 15 °C

    2018 starts with a very obvious trip to Barcelona.
    Why obvious? Come on man, tapas... not! As someone wise (more or less) probably said once, "Go there where your heart belongs. Especially if there is some good wine there."
    We obviously went crazy on food, afternoon drinks and cuddles.
    The saturday dinner at this hidden restaurant on Pla de Palau was fun. First time in my life did I eat snails... a bit weird... definitely not something I am eager to eat again. The rest however was superb. Shrimps, small fish things, black rice and fried squid, foie gras and other delicacies; a delight for the amateur gourmets!
    Sunday afternoon was spent at our usual roof terrace in Port Vell imagining future weekends in Barcelona.
    See you in 3 weeks!
    Read more

  • Day189

    Barcelona - Sonne, Tapas und Meer

    October 21, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 22 °C

    Barcelona ist eine unserer Lieblingsstädte in Spanien und wir sind schon gefühlt 100-mal dort gewesen. Wir lieben die Kombination aus Strand, City-Flair, meistens Sonne und gutem Essen. Was will man mehr!

    Auf unserer Tour durch Spanien durfte ein Stopp in Barcelona also nicht fehlen. Ein Camp war schnell gefunden und in der Nebensaison absolut zu empfehlen. Im Preis von 19,- € ist nicht nur Strom etc. enthalten, sondern auch der tägliche Shuttle-Service nach Barcelona rein zum Placa de Catalunya. Somit war direkt klar, das „Camping Barcelona“ unser Camp für die nächsten Tage wird. Nachdem wir den ersten Tag gechillt auf dem Campingplatz verbrachten und uns auch mal wieder um unsere Wäsche gekümmert haben, sollte es die nächsten beiden Tage in die Stadt gehen.

    Da wir die Standard Sehenswürdigkeiten alle mindestens bereits einmal besucht haben, musste für dieses Mal etwas Neues her. Nach einigen Recherchen sind wir auf die Aussichtsplattform „Bunkers del Carmel“ gestoßen und unser heutiges Ziel stand fest. Es war herrlicher Sonnenschein und um 10:00 Uhr hockten wir mit einigen anderen Campern im Bus in Richtung Barcelona. Die Fahrt dauert ungefähr 45 Minuten inklusive Stadtverkehr. Am Placa de Catalunya angekommen, ging es für uns mit der U-Bahnlinie 4 bis zur Haltestelle „Hospital de Sant Pau“ direkt weiter. Hier angekommen, versorgten wir uns erst mal an einem Kiosk mit Getränken und Gebäck und dann ging es links die Carrer del Telègraf steil den Berg hinauf.

    Oben am ersten Plateau angekommen, wartete auf uns ein Aufzug. Wir waren überrascht und zugleich erfreut, da es doch recht steil war und wenn wir so nach oben schauten, lagen noch einige Höhenmeter vor uns. Für die Anwohner des Viertels wurden die Aufzüge in den Berg montiert, so dass sie leichter im Alltag ihre Wohnungen erreichen können. Wir nutzten die Aufzüge jetzt, um ganz entspannt hoch hinauf zur Endstation am Parc del Guinardo zu gelangen. Jetzt war es noch gut ein Kilometer bis zum unserem heutigen Ziel den „Bunkers del Carmel“. Wir schlenderten durch den Park und machten noch den einen oder anderen Höhenmeter und genossen bereits von hier die wunderschöne Aussicht auf die City und das Meer im Hintergrund. Vor uns konnten wir bereits die Überreste der alten Festungsanlage auf dem Turó de la Rovira - die Bunkers del Carmel erkennen. Einige junge Leute tummelten sich bereits hier oben und hatten die selbige Idee wie wir. Bepackt mit Getränken und Snacks saßen sie auf den Überresten der Festungsanlage und genossen die Aussicht über Barcelona und die Sonne. Wir hatten Glück und konnten uns noch ein kleines Plätzchen in erster Reihe ergattern und so hockten wir da ... genossen die Aussicht, die Sonne, unsere Getränke und einfach den Moment. Auch wenn Sonntag war und die Bunkers del Carmel kein Geheimtipp mehr sind, ist die Atmosphäre hier oben ganz besonders.

    Nachdem wir schon ein wenig geröstet waren, ging es zurück ins Gewusel. Wir fuhren mit der U-Bahn zurück zum Placa de Catalunya und flanierten über die Ramblas zur „Mercat de la Boqueria“, der Markthalle von Barcelona. Für uns gehört ein Besuch der Markthalle zu Barcelona dazu. Das bunte Treiben und die Vielzahl an Köstlichkeiten, ziehen uns immer in ihren Bann. Im Anschluss ging es am Kolumbus Denkmal, den gefühlt tausenden Straßenhändlern und dem Jachthafen vorbei in Richtung Stadtstrand. So spazierten wir am Strand entlang, immer mit Blick auf den „Peix d´Or Barcelona“, dem goldenen Fisch am Olympia Hafen. Wir hatten ein ganz bestimmtes Ziel im Visier ... unsere ganz persönliche Lieblings Tapas-Bar mit Blick auf den Strand und das Meer. Zuletzt waren wir 2016 in Barcelona und waren gespannt, ob unsere Bar noch existiert und ob wir sie auch wiederfinden. Nachdem wir zweimal dran vorbeigelaufen sind und uns nicht sicher waren, ob sie es tatsächlich ist, haben wir sie gefunden. Die Tapas waren wie immer ein Gedicht und die Zeit verflog viel zu schnell, so dass wir tatsächlich die letzten Meter zum Pick-up Point um 19:00 Uhr am Placa de Catalunya laufen mussten, um unseren Bus nicht zu verpassen.

    Auch am nächsten Tag sind wir nochmal nach Barcelona reingefahren und haben das schöne Leben genossen. Chillen in der Strandbar und Bummeln in der Stadt, kann zwischendurch doch auch mal ganz schön sein. Auch wenn es uns nach dem ganzen Trubel danach auch mal wieder in ruhigere Gefilde zieht.

    Für uns zwei perfekte Tage – und wir waren bestimmt nicht das letzte Mal in Barcelona!
    Read more

  • Day5

    Placa de Barceloneta, ENDLICH Meer!

    April 27, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 18 °C

    Vom Park führen wir von Lesseps zum Mercat de la Boqueira, um uns einen leckeren Snack für den Strand zu kaufen, denn wir hatten gar keine Zeit, uns in ein Restaurant zu setzen. Der Mercat war wirklich voll von Leuten, passt also auf eure Taschen auf, wenn ihr mal da seid. Ich trank auf leeren Magen (oh, oooh!) einen Kokossaft. Keine gute Idee, die nächste Toilette gehörte mir. Wegen des Fettes dachte ich kurzzeitig, ich müsse zurück ins Hostel und der letzte Tag wäre gelaufen. Glücklicherweise ging es mir dann wieder schnell gut. Von der Ramblas liefen wir lange lange zum Placa de Barceloneta, dem nächsten Strandabschnitt. Auf dem Weg dorthin verkauften Ausländer über sicherlich nahezu 500m Taschen, Tücher, Sonnenbrillen und weiteren Kleinkram feinster Qualität in der prallen Sonne.

    Anna und ich schliefen zwischen all den Menschen am Strand. Wenn man bedenkt, dass man alle 60 Sekunden von Thailänderinnen angesprochen wurde, die Massagen anboten und sogar schon einen anfassten oder die Männer hörte, die alle paar Sekunden "Mooojiito, Mooojito, beer, water, water" schrien, war das sicher eine Meisterleitung! Es war schwer sich auf das Meer zu konzentrieren und zu entspannen und es mussten in den 3 Stunden 300 Verkäufer vorbei gekommen sein. Sicherlich nervte es, aber es muss auch einen Grund geben, warum so viele Menschen den ganzen Tag in der Sonne ihre Cocktails, Tücher und Massagen loswerden mussten. Man konnte sehen, dass auch sie selbst von sich genervt waren und dies nicht machen wollten. Dass sie in der Schule nicht aufgepasst haben, war bestimmt nicht der Grund.

    Nach dem Ausruhen aßen wir machten uns auf den Weg ins Zentrum. Es war bereits halb 7. Gegen 10 waren wir mit Syd und Claire zum Tanzen verabredet. Davor wollten Anna und ich noch einen Kaffee trinken, zur Massage, ein Portemonnaie kaufen und zurück ins Hotel und uns den Sand abduschen. Wunschdenken.. xD wie soll man das schaffen?!
    Read more

  • Day36

    Barcelona - beach

    September 5, 2015 in Spain ⋅ ☀️ 23 °C

    Made it to the beach by around 8 pm on my first day here. It wasn't too busy - felt like most people had left for the day (although it was still light and the water was warm).
    The beach felt sorta like Manly beach in Sydney - very built up with shops and likely packed during the day. I later found out the beaches in the city are completely man made for the Olympics in 1992. It also has marinas filled with fancy yachts, and a few supercars, for good measure.Read more

  • Day1

    Business in Barca

    February 27, 2017 in Spain ⋅ ☀️ 16 °C

    Mobile World Congress 2017, und drumrum;)

You might also know this place by the following names:

la Barceloneta, Barceloneta

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now