Swaziland
Lobamba

Here you’ll find travel reports about Lobamba. Discover travel destinations in Swaziland of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

16 travelers at this place:

  • Day14

    Driving through the plateau of South Africa to Swaziland, we came across rhinos and ostriches.
    The kingdom of Swaziland is rarely visited, but it has great, quiet parks where wildlife is easy to spot: zebras, crocodiles, wildebeests, impalas, vervet monkeys, ... The highlight was that we got to sleep in traditional beehives in Nyala village within the sanctuary!

  • Day38

    Swasiland, not Switzerland...

    November 5, 2016 in Swaziland

    Heute Morgen unternahmen wir die letzten Pirschfahrten im Krüger und machten eine seltsame Entdeckung: Nashörner sind doch tatsächlich Rudeltiere =) Innerhalb weniger Minuten sahen wir nicht weniger als 14 Nashörner. Eigentlich unglaublich, wenn man es nicht selbst gesehen hat.

    Gegen Mittag überquerten wir die Grenze nach Swasiland. Das Land zeigt sich bisher sehr grün, hügelig, ländlich und wirklich sehr schön. Am Abend gab es ein richtig heftiges und langes Gewitter mit Blitz und Donner, inkl. Stromausfall. Und...endlich Regen!!Read more

  • Day28

    Swaziland

    June 1, 2017 in Swaziland

    Nach den tollen Erlebnissen ging es weiter in die letzte vollständige Monarchie in Afrika, nach Swaziland. Dort in einem der Nationalparks habe ich gezeltet und wurde dabei mehr als einmal von einem großen Kudu, Warzenschwein oder Impala überrascht wenn ich mal Richtung Küche oder Dusche über den Platz gegangen bin. Denn hier laufen alle Tiere frei herum. Angeblich soll es auch Leoparden hier geben, diese habe ich allerdings leider nicht zu Gesicht bekommen.
    Dafür konnte ich jedoch den lokalen Chief eines Dorfes besuchen. Diese Dame ist Teil der königlichen Familie und kümmert sich in ihrem Dorf um Waisenkinder und finanziert sich zum großen Teil auch über Spenden und Besuche von Touristen. Dort wurde dann ausgiebig gesungen und getanzt. Auch ich musste mal ran. Auch Maismehl musste gemahlen werden und natürlich mit den Kindern gespielt werden! Ansosnten war ich dort viel in den Bergen wandern, dabei habe ich auch gleich noch ein Krokodil am Fluss entdeckt. Zum Glück bevor ich ihm zu nah gekommen bin :-)
    Read more

  • Day9

    Mlilwane Wildlife Sanctuary

    November 19, 2017 in Swaziland

    Heute Nachmittag sind wir nun endlich in unserem Restcamp im Mlilwane angekommen. Nach der letzten Luxuslodge haben wir nun eine äußerst bodenständige Holzhütte. Wir sind extrem froh mein Mosquitonetz dabei zu haben. Heute Abend haben wir allein in unserem kleinen Bad gut 15 Mücken erschlagen. Einfach widerlich die Viehcher!
    Besser gefallen uns hingegen die Tiere, die direkt vor unserer Tür rumlaufen: Warzenschweine mit ihren Babys und Grüne Meerkatzen (Affen). Außerdem haben wir einen kleinen Spaziergang gemacht, bei dem wir u.a. an einem Vogelbaum vorbeigekommen sind, der voll war mit großen Vögeln (Namen der Vögel reiche ich nach).
    Außerdem haben wir wegen einer morgigen “Kultur-Tour“ in eine Swasidorf gefragt, weshalb wir auch nach Swasiland eingereist sind. Leider muss man mindestens zu viert sein und die Gruppe, die morgen unterwegs ist, ist schon voll. Daher haben wir unsere Niederländischen Nachbarn gefragt, ob wir morgen zusammen eine Tour machen wollen und werden nach dem Frühstück klären, ob das spontan möglich ist.

    Leider gab es auch etwas seeehr nerviges heute. Es tut mir leid, aber die Inder die hier rumlaufen, gehen gar nicht! Ständig fragen die, ob sie ein Bild von einem machen können (warum???) und lassen Müll liegen, den sich dann die Affen schnappen. Ätzend! Und die laufen gerade in Massen hier rum (die Inder, nicht die Affen)...

    Nun liegen wir um kurz vor 8 Uhr groggy im Bett und werden noch ein bissl Serien gucken, um dann wahrscheinlich noch vor 22Uhr tief und fest zu schlafen... Gute Nacht!
    Read more

  • Day10

    Swasidorf

    November 20, 2017 in Swaziland

    Man muss nur mehrfach die gleichen Fragen stellen und auf die passende Antwort warten. ;)
    Als wir heute morgen nach der Swasidorftour fragten, hieß es, dass wir einfach um 12 Uhr nochmals​ vorbeikommen sollen, um zu klären, ob wir um 14 Uhr mitfahren könnten. Und es hat geklappt (unseren Nachbarn war es dann zu spät). Wir sind also mit 5 anderen Personen, die zufällig alle in unserem Alter waren, in ein Dorf am Rande des Reservats gefahren. Wir Frauen bekamen symbolisch Tücher umgebunden, da Frauen keine Hosen tragen dürfen. Dann wurden wir von der Chefin, der Dorfältesten begrüßt. Wir bekamen etwas vorgesungen und durften selbst mittanzen, außerdem ein bissl auf Swasi sprechen. Die Worte waren so anders, dass wir sie direkt wieder vergessen haben und manche Laute waren für uns nicht wirklich sprechbar. Manu durfte auch Mehl malen und andere Körbe auf ihren Köpfen tragen. Ehrlich gesagt wissen wir nicht, was davon nur theoretische Tradition ist und was wirklich noch gelebt wird, aber es war trotzdem ein schöner Ausflug.Read more

  • Day54

    Swaziland - klein aber fein

    July 7, 2017 in Swaziland

    Bin in Swaziland. Einem unabhängigen Land umringt von Südafrika. Hier gibt es eine absolute Monarchie und Polygamie. Der König hat 15 Frauen! Übernachten in einem tollen Camp, Warzenschweine und Antilopen laufen frei herum. Haben heute morgen ein typisches Dorf in der Nähe besucht. Bilder siehe unten. War heute morgen ausreiten und haben Nilpferde, Zebras, Antilopen, Wilderbeast und Krokodile gesehen. Heute Mittag ging der Rest meiner Gruppe wandern. Ich genieße lieber die Aussicht von Restaurant und lass mir meinen Cappuccino und Apfelstrudel schmecken! Morgen geht es weiter nach Mosambik.

    Habe nur ganz selten Internet. Deswegen gibt es heute mehrere Einträge auf einmal.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Lobamba, لوبامبا, Горад Лабамба, Лобамба, لۆبامبا, Lobambo, לובמבה, ロバンバ, ლობამბა, 로밤바, لوباما, 洛班巴

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now