Thailand
Ao Chong Khat

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

4 travelers at this place

  • Day16

    Ko Phayam - Schnorcheln auf Ko Surin

    November 30, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Wir sind morgens kurz vor 8 gestartet und mit dem Roller zum 5 Minuten entfernten Treffpunkt zum Schnorcheln gefahren. Auf unserem Speedboot waren 18 Leute, was echt eine gute Größe ist - da merkt man, dass wir in der Nebensaison reisen, denn es hätte definitiv noch freie Plätze gegeben. Die Hälfte der Touristen waren lustigerweise deutsche. Zum Glück für Clemens war das Meer ruhig - allerdings nur auf der Hinfahrt.
    Insgesamt haben wir 4 Schnorchelspots angefahren und konnten für jeweils 40 Minuten ins Wasser. Dazwischen wurden wir verpflegt mit Ananas und Bananen, Mittgessen, Wassermelone, Kaffee, Tee und Küchlein.
    Die „Korallenriffe“ waren bestimmt mal wunderschön gewesen, heute jedoch ist kaum mehr was am Leben und man findet regelrecht einen Friedhof vor! Sehr schade und erschreckend, zumal das hier der schönste Schnorchelspot in Thailand sein soll! Nichtsdestotrotz waren dennoch Fische unterwegs und es wurde auch ein Schwarzspitzenriffhai gesichtet. Vor allem in dem letzten beiden Spots gab es dann doch noch einige wenige Korallen. Zwei mal sahen wir Weichkorallen und beide Male waren Clownfische (Nemo) drin.
    Erschöpft vom Schnorcheln und mit ordentlich Sonnenbrand nahmen wir gegen 14 Uhr die Wellen zurück nach.....Koh Lanta? Hier wollten wir gar nicht hin, aber unser Boot musste die Insel ansteuern, da die Wellen Richtung Ko Phayam nicht machbar waren. Nach einem kurzen Päuschen vor der Insel ging es dann endlich weiter und so kamen wir recht spät gegen halb 5 auf Ko Phayam an.
    Nach einem kurzen Nashornvogel-Fotoshooting an unserer Unterkunft nahmen wir den Roller zum Long Beach. Der Weg war länger als wir erwartet hatten, aber er hat sich gelohnt. Hier hatten wir den bisher tollsten Sonnenuntergang und aßen und tranken dann an einer am Strand liegenden Bar - wirklich eine tolle Location!
    Read more

  • Day9

    Surin Islands: Schnorcheln

    December 9, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Mit SeaStar Andaman haben wir uns auf einen 1-Day-Trip zu den Surin Islands gemacht. Ursprünglich standen die Similan Islands auf dem Plan, allerdings hat man hier die Qual der Wahl: Similan hat wohl die schöneren Strände, Surin die netteren Schnorchelspots - wir entschieden uns fürs Schnorcheln. Das ganze haben wir über Kai, die Besitzerin unseres Guesthouses, buchen lassen, die uns noch einen ordentlichen Rabatt rausgeschlagen hat.

    Morgens gegen 8 Uhr wurden wir mit dem Minivan abgeholt und zum Pier in Khao Lak gebracht. Dort gab es das Schnorchel-Equipment (Tauchmaske, Schnorchel, Flossen) und eine Einweisung in den Tagesablauf. Mit einer Gruppe von ca. 30-40 anderen Personen wurden wir anschließend auf ein Speedboat verfrachtet - klingt nach vielen Menschen, ging aber erstaunlicherweise. Auch die 1 1/2 Stunden Fahrt zu den Surin Islands hatten wir schlimmer erwartet, da viele so negativ von Speedbooten reden. Wir haben die Reisetabletten ignorieren können und mit Konzentration auf den Horizont ließ sich Nicis anfängliche Flauheit im Magen sehr gut bekämpfen.
    Während der Bootsfahrten wurden wir sowieso super umsorgt, es gab Wasser und Cola für alle, frisches Obst, Kekse und Cracker...

    Vor Ort angekommen wurden wir dann direkt für 40 Minuten am ersten Schnorchelspot ins Wasser geworfen. Sowohl für Marcel als auch für mich war es das erste Mal Schnorcheln und es war wirklich wirklich toll. Wir haben sogar lauter Nemos gesehen!

    Weiter ging es nach Ko Surin Tai zu einem Dorf von See-Nomaden, „Moken“ oder „Morgan“ genannt. Die Dorfbewohner leben in einfachen Hütten und dürfen wohl als einzige in den Gewässern rund um die Surin Islands fischen. Irgendwie hatte man das Gefühl, dass kurz bevor unser Boot dort anlegte, die niedlichen kleinen Kinder und Säuglinge vor den Hütten drapiert wurden, um möglichst viele handgemachte Souvenirs zu verkaufen. Das ganze war relativ unangenehm, die anderen Touristen fotografierten in jede Hütte und bestürmten die Moken... Nichts für ungut, aber wir waren irgendwie froh, als wir wieder auf dem Boot waren.

    Anschließend gab es einen Zwischenstopp auf Koh Surin Nuea, wo uns ein kleines Mittagessen und ein traumhaft schöner Strand erwarteten.

    Gut gestärkt ging es dann nochmal zu weiteren Schnorchelspots. Bei dem ersten davon haben wir die Schwimmwesten weggelassen mit dem Ziel, etwas näher an die Korallen zu tauchen - Nici ist bei dem Versuch gefühlt 10 mal fast ertrunken dank zig Krämpfen in den Füßen. Eine stützende Hand von Marcel unterm Po hat ihr quasi das Leben gerettet. 😅 Beim letzten Schnorchelgang wurde dann also wieder die stilvolle neonorange Weste angezogen, aber hey, damit waren wir wieder mit Nemo im Partnerlook.

    Gegen 17 Uhr waren wir dann wieder zurück an Land und wurden zum Guesthouse zurückkutschiert.
    Daumen hoch für diese Tour!
    Read more

  • Day9

    Surin Islands: Schnorcheln 2.0

    December 9, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 11 °C

    ...hier noch ein paar Screenshots von der GoPro 6. ✌🏻

  • Day9

    Surin Islands: Krebsparty

    December 9, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

    Krebse? Krabben? Muscheln mit Beinen? Keine Ahnung - aber die Dinger waren beim Schnorcheln überall am Strand und Nici fand sie großartig.
    🦀🦐🐚👀😂

You might also know this place by the following names:

Ao Chong Khat, อ่าวช่องขาด

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now