Thailand
Ban Maduea Wan

Here you’ll find travel reports about Ban Maduea Wan. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

31 travelers at this place:

  • Day48

    Tag 48/49: Koh Pha-Ngan

    February 25, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    _Tag 48_
    18:00 Uhr erstmal richtig fett in einem "German Beer Garden" zu Abend gegessen. 😍💪 #deutschesBrot
    00:00 Uhr auf die "Blackmoon Culture" Party der Insel gegangen - hier tanzt man am Strand, mit Neonfarben bemalt, stundenlang auf sehr beständige "Dumz Dumz Dumz" Techno-Musik. Eintritt war zwar mega überteuert, aber die Erfahrung war's wert!! 😆

    _Tag 49_
    12:00 Uhr fahren mit Rollern durch den Nationalpark nördlich der Stadt, wunderschön grün und ruhig dort! Zu dem "Phaeng Waterfall", der so kalt war wie Bodensee-Wasser, einem View-Point über der riesigen Waldlandschaft und einem chinesischen Tempel inmitten davon.
    17:00 Uhr kommen am "Haad Mae Haad" Beach an, im Nordwesten der Insel. Der Strand an sich ist schon wunderschön, aber es gibt noch ein Highlight: über einen dünnen Sandstreifen kann man durch's Meer zu der kleinen Mini-Insel "Koh Mah" laufen, die nördlich von Koh Pha-Ngan liegt. Über den Füßen treffen sich dann die Wellen vom Meer links und rechts von einem!! 💕😍
    18:30 Uhr nach dem Sonnenuntergang fahren wir zurück zu unserem Bungalow, der direkt am Meer liegt ⛱
    Read more

  • Day20

    Daytrip✌

    April 25, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute morgen waren wir auf 10 Uhr fertig mit eincremen, Sachen packen und somit Start klar für unseren geplanten Tagesausflug!👍
    Wir hatten vor den Phaeng Waterfall zu besuchen!
    Eine gute Stunde zu Fuß entfernt von unserer Unterkunft 👌 wir holten uns wieder beim 7-11 Proviant für unterwegs und maschierten dann los!
    Trotz das wir so früh unterwegs waren wurde es schnell ziemlich warm und feucht, was die T-Shirts auf unserer Haut anging 😅
    Gegen kurz nach 11 sind wir dann angekommen, zumindest am Fuße des kleinen Berges.
    Mussten uns am Nationalpark Headquarter dann in ein Besucherbuch eintragen und los gings.
    Es ging einen coolen Waldpfad über Treppen, Baumstämme und große Felsen ein wenig nach oben!
    Auf dem Weg bis ganz oben sollten wir insgesamt an 3 Wasserfällen vorbei kommen.
    Nicht nur Wasserfällen sondern auch ein paar Tierchen sind wir begegnet, jedoch nur kleinen Insekten und eine tolle Blume hab ich entdecken können! Die hat richtig toll silber geschimmert🙃
    Man muss natürlich dazu sagen das wir froh waren überhaupt Wasser an den waswrfallen gesehen zu haben.
    Denn man muss bedenken die Regenzeit beginnt erst in ca. einem Monat, das heißt die Hochsaison mit 4-6 Monaten Hitze und Trockenzeit ist noch da, so das einige Wasserfälle dementsprechend wenig bis gar kein Wasser haben!
    Wir entschlossen uns erst den Weg bis ganz oben hin zu bestreiten und machten unterwegs ein paar tolle Aufnahmen.
    Oben angekommen sahen wir dann auch unseren dritten Wasserfall 😋👍
    Dann gab es noch die Möglichkeit einen Viewpoint zu besteigen, wozu wir uns ebenso entschlossen!
    Und auch hier hat sich der Aufstieg mehr als gelohnt, man hatte wirklich einen super tollen Ausblick in die Ferne, bis auf die kleinen umliegenden Inseln und über ein Teil von Koh Phangan ✌!
    Auch hier ein paar schöne Bilder gemacht, dann ging es wieder an den Abstieg!
    Als letztes gingen wir nochmal ein Stück an der Wegkreuzung zwischen Wasserfall- und Viewpoint trail in Richtung Wasserfälle, denn dort gab es noch richtig coole Natur Pools.
    Dort angekommen, Schweiß gebadet die Klamotten ausgezogen und ab ins Wasser.
    Es war einfach genial, richtig schön kühl, klar und erfrischend.
    Wir wollten beinahe nicht mehr raus und so verbrachten wir erstmal gut 15 Minuten im Wasser 😍 dann ein Moment in der Sonne getrocknet, ein bisschen gequatscht und schon waren wir noch ne zweite Runde im Wasser 😂😜
    Iwann zogen wir uns dann nachdem wir unsren zweiten Badegang beendet hatten wieder an und machten uns auf den Heimweg.
    Unten wieder im Buch ausgetragen das auch ja niemand als vermisst bleibt und dann gings wieder zu Fuß nach Hause 💪
    Kurz vor unserer Unterkunft haben wir uns dann noch zwei Shakes gegönnt, einmal wieder Wassermelone und einmal Ananas 😍 genial!!
    Dann an unserem Häuschen angekommen direkt wieder in die Badesachen geschmissen, nochmal eingecremt und vorne auf die Holzterrasse gelegt!
    Ein bisschen Musik gehört und im Internet gesurft, Kalina hat sich neue Bücher aufs Tablet geladen und iwann war dann auch schon wieder Sonnenuntergang, wir hatten total die Zeit vergessen, aber hatten ja auch nichts mehr vor und keinerlei Stress!
    Gegen kurz vor 7ben dann umziehen gegangen, zum Pier gelaufen um noch Tickets für die Fähre morgen zu kaufen und dann gings auf den Markt lecker Abendessen.
    Wollten uns heute als Nachtisch einen Nutella Crêpes gönnen, doch wie es dann meistens so ist, als ich endlich dran war sagte die liebe Dame, sorry the gas is empty-.-"
    naja wir wollten dann auch nur noch heim aufs Bett bzw in die Hängematte, denn ein bisschen kaputt waren wir dann doch von dem Tag heute.
    Morgen geht die Reise wieder weiter, also bis dann 🙋😉😜
    Read more

  • Day220

    Koh Phangan, Thailand

    May 18, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    Von Ko Tao aus bin ich auf eine weitere Insel gereist. Koh Phangan ist ziemlich bekannt für die "full Moon" beziehungsweise "half moon" Partys, die ich während meines Aufenthaltes aber nicht besucht habe. Stattdessen habe ich mit einem Mädchen, das ich auf der Fähre kennen gelernt habe, eine Inselrundreise gemacht. Wir sind morgens früh los und haben uns einige tolle Strände angeschaut. Zusätzlich sind wir zu einem bekannten Wasserfall gefahren, den ich persönlich jedoch nach den unzähligen, traumhaften Wasserfällen in Neuseeland recht unspäktakulär fand.
    Allzu lange hielt ich mich auf der Insel nicht mehr auf, denn meine nächste Station hieß Krabi!
    Read more

  • Day136

    Roller Ausflug Stop 1

    January 10, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 24 °C

    Heute mittag bin ich mit Katharina mit dem Roller losgedüst. Unser erster Stop war der Phaeng Waterfall und der Dom Sila View Point. Endlich schien das Wetter mal so stabil das wir etwas unternehmen konnten.
    Der Wasserfall lädt zum Baden ein, jedoch war es heute nicht warm genug! Vielleicht kommen wir noch einmal wieder.
    Der Aufstieg erinnerte mich sehr an den View Point auf Koh Samui. Es ging über Steine und Wurzeln steil nach oben. Aber oben angekommen, wurde ich mit einer tollen Aussicht belohnt.
    Read more

  • Day183

    Koh Phangan, Thailand

    May 22, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 25 °C

    Koh Phangan ist nicht jedem ein Begriff, aber von den berühmt-berüchtigten Full Moon Parties in Thailand haben die meisten schon gehört - und die finden eben auf Koh Phangan statt! Grund genug für einen Besuch, auch wenn wir wegen unseres Zeitplans gerade keine Full Moon Party besuchen können... Aber dafür gibt es ja noch die Half Moon Party, die nicht am Strand, dafür aber im Dschungel stattfindet. Wie überall kommen wir bei unserer Ankunft heftig ins Schwitzen, als wir mit unseren mittlerweile 20 kg wiegenden Rucksäcken die verschlafene Hauptstraße entlang laufen - zum Glück hat unser Hostel einen Pool! Wie überall gibt es abends ein Beerpongturnier und danach fährt das komplette Hostel geschlossen zu einer Electroparty auf einer schwimmenden Platform, auch wenn Gtränke- und Eintrittspreise mit dem vermeintlichen günstigen Thailand nichts zu tun haben, und man auch von der Taximafia abgezockt wird! Die Party selbst ist dann auch nur semi-spaßig, aber darüber helfen uns die frühmorgendlichen Toasties von 7-11 hinweg!
    Mit dem Roller erkunden wir am nächsten Tag die Insel, besuchen Strände, Aussichtspunkte und entspannen noch vor dem Pubcrawl, der am Abend stattfindet.
    Und dann ist es auch schon so weit: Sämtliche Taxifahrer der Inseln karren alle Backpacker zu einer Art Festivalgelände im Wald, wo wahlweise zu stampfendem Techno, psychedelischem Elektro und auf einer kleinen Hebebühne zu Hiphop getanzt werden kann. Untermalt wird das ganze durch Neon-Deko, Bodypaintings und Feuer-Akrobaten. Irgendwann um 5 neigt sich das verrückte Treiben dem Ende zu, und alle hüpfen wieder auf die großen Taxi-Pickups (oder springen direkt bei der Abfahrt drauf, ohne zu zahlen) und lassen sich nach Hausen bringen - aber nicht ohne Toasties! Dank Pool schaffen wir es dann, die letzten Stunden vor der Abfahrt nach Koh Tao von der Hitze unbeschadet zu überstehen und die Fähre gerade noch vor dem einsetzenden Platzregen zu betreten... Auf nach Koh Tao, Tauchen lernen!
    Read more

  • Day12

    Frühstück & Tagesausflug

    July 12, 2016 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Nettes Frühstück, mit Tages- und wochenplanung auf dem Weg zu unserem Tagestrip mit Rollern gehabt. Wollten mal ein paar Strände abklappern Coconut Beach und Bottle Beach. Auf dem Weg haben wir noch den Phang Noi Waterfall mitgenommen, hat sich allerdings nicht gelohnt...war eher der Phang "No" Waterfall 😂
    Anschließend sind wir zum Coconut Beach und von dort aus zum Bottle Beach gelaufen.
    Read more

  • Day13

    Koh Phangan

    September 8, 2014 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

    Full Moon Party.
    Mit 3 Holländerinnen, 1 nem Amerikaner aus unserm Mehrbettzimmer und 2 weiteren Holländerinnen, haben wir uns zur Full Moon Party aufgemacht. Von 11 bis zum Sonnenaufgang um 6 Uhr haben wir durchgefeiert, auf der wahrscheinlich geilsten Party unseres Lebens :) Noch nie so viele Menschen tanzend und friedlich miteinander feiern sehen, auf einem Strandabschnitt der so groß war das wir nicht einmal die Hälfte gesehen haben. Definitiv eine einmalige Erfahrung !Read more

  • Day174

    Koh Phangan, Thailand

    February 24, 2016 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    The journey to Bangkok started with a lovely surprise for Roisin and I as we were upgraded to Business Class for our Etihad flight from Sao Paulo to Abu Dabai. We were treated to fully reclining seats with a massage setting and spacious leg room. With one hostess for every four people, we were given great attention and drank the free champagne as we waited to take off. We ordered our dinner for the flight from the extensive menu and sat back and enjoyed the flight. The food came on real plates and cutlery with unlimited access to drinks throughout the flight. For me, the best part of the 13 1/2 hour flight was the breakfast, where I had real cornflakes and warm milk, (something we'd lacked on the trip) followed by scrambled eggs and a mango smoothie. Such a treat to have, before we returned to Economy Class for the final flight to Bangkok.
    We got through security with no problems before getting a taxi to Khaosan Immjai Hostel, just off Khaosan Road. The taxi was pimmed up in pink fury covers, flashing lights and various posters, all an unusual start to our time in Thailand.
    We had a day of site seeing where we got the public transport boat for €0.20 for the 20 minute journey from Pier 13 to Pier 8. We crammed onto the boat with the guy shouting out the various stop numbers while people scrambled on and off the boat. Our first stop of the day was the Grand Palace, built in 1972, where we hired some long robes and wandered through the beautiful buildings and courtyards. The main feature was The Emerald Buddha where we sat and enjoyed the amazing surroundings. To escape the heat, Nina, Edel and I got a tuk tuk to the Siam Paragon shopping mall where we had our now traditional visit to H&M to top up on some basic clothing. That evening, we went to the Asiatique night market. This was not like one we had seen before, with amazing lights and bright stalls. We got some Thai dinner, walked around the stalls and then went on the Ferris wheel to view the city night lights.
    Next day before getting the sleeper train to Chiang Mai, we got ourselves a Pad Thai dinner from a stall on Khaosan Road and sat on the kerb taking in the sites of the busy street. The overnight train to Chiang Mai was an interesting experience. With bunk beds running down either side of the old train, it felt like we were in an old war time movie. We lay there for the night trying to sleep and not fall out of the bed, despite feeling every bump we went over on the tracks.
    We stayed in Potao House just on the verge of the walls of the old town. We went to the Night Bazaar market and wandered along the blocks and blocks of stalls.
    Next day we went to the Art in Paradise museum where we posed for many photos at the amazing 3D art work. Then we walked through the old town visiting various temples including Wat Chedi Luang, Wat Phantao and Pra Singh Voramahavihara and took loads of photos of the beautiful buildings.
    That evening we had a cooking class with Asia Scenic. Our teacher Tup first presented us with Meang Kum (Welcome Snack) that is used at all gatherings. Next we got a tour of the garden and the local food market, where Tup pointed out the various foods and ingredients used in Thai cooking. We headed back to the kitchen where we cooked various dishes including Red curry, Pad See Uw (stir fry with rice noodles) and Tom Khai Kai (chicken curry in coconut milk). Roisin and I volunteered to cook the filling for the spring rolls for the group, just like a Masterchef Masterclass.
    The following day we had a long day of travelling with a 20 hour bus to Surat Thani before getting a boat to Koh Tao, where we stayed in Koh Tao Central Hostel. After a busy few weeks it was nice to be able to chill out on the island, watching sunsets on the beach with a cool cider in hand. Edel and I decided to treat ourselves to a manicure and pedicure in a little spa, close to the hostel. Our feet have taken a heavy beating over the last six months and the poor ladies really had their work cut out to make them anyway respectable looking. Our final stop in Thailand was Koh Phangan where we stayed in Smile Hostel for the Full Moon Party. On the day of the party, we purchased brightly coloured tshirts and painted ourselves in florescent bodypaint, before heading to Hadrin Beach for the all night party on the beach.
    Next day, we had an epic journey taking various modes of transport (boat, bus, planes and tuk tuk) to Siam Reap for the highly awaited multinational reunion in Cambodia.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ban Maduea Wan, บ้านมะเดื่อหวาน

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now