Turkey
Hagia Sofia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 88

      Alternative Istanbul walking tour

      August 22, 2023 in Turkey ⋅ ☀️ 31 °C

      In the morning we went to Hagya Sofia. It’s an absolutely incredible 11th century mosque, which was originally built as a Byzantine church, then renovated into the mosque by the Ottomans. During the last century it was a museum, and just in 2020 it was opened as a mosque again. What an incredible story of a millennia! It’s dome is not supported by any visible columns (they are hidden in the corners) and appears to be floating. In the afternoon, we went on the Alternative Istanbul Walkative tour. We first stopped by the large open air book market, then walked by the Istanbul University and ended in the 17th century Suleyman mosque - another stunningly beautiful architecture and interior. In the evening, I went back to the Blue Mosque again and did a quick VoiceMap tour and then spent a wonderful hour in the 17th century hammam!Read more

    • Day 64

      Tag 62.2: Yerebatan Sarnici

      October 20, 2023 in Turkey ⋅ ☀️ 22 °C

      Die Hagia Sophia und die Blaue Moschee war aufgrund der Freitagsgebete noch geschlossen, deswegen liefen wir eine Runde auf dem ganzen Areal herum und dann zur/zum „Yerebatan Sarnici“ - eine Zisterne bzw. ein Palast unter der Erde. Wir mussten nicht lange anstehen und es war ein faszinierender Ort. Wir liefen die Gänge entlang, das Licht wechselte immer wieder und die Bogendecke spiegelte sich im Wasser. Vor allem die Größe war sehr beeindruckend.Read more

    • Day 346

      Hagia Sophia, Istanbul, Turkey

      April 19, 2023 in Turkey ⋅ ☁️ 14 °C

      Hagia Sophia is a grand mosque in Istanbul. It is also known as being built as a Basilica during the time of Constantine the Great. The original building was constructed in 325 and was consecrated in 360.

      The Hagia Sophia was actually destroyed twice. First by a fire caused by a riot in 404 (after which, Hagia Sophia NOT FOUND). It was rebuilt in 415. It was then burned again during the Nika insurrection in 532. The third church, as it is today, was completed in 537.

      Originally, the Byzantines used the Hague Sophia as a Coronation Hall. There is still a mark on the floor where Coronation would happen (there is a picture of it below).

      If you get to go, I find this to be a useful floor plan to understand the Mosque.
      https://commons.m.wikimedia.org/wiki/File:Aya_S…
      Read more

    • Day 7

      That escalated quickly! and dangerous..

      April 10, 2023 in Turkey ⋅ 🌧 11 °C

      Aufgeweckt wurden wir vom prassendem Regen auf die Dachfenster. Es regnet nicht - es schüttet. Philipp und Alex haben sich in die Nässe gewagt und etwas zum frühstücken besorgt. Gegen Mittag sind wir dann durch Istanbul geschlendert und wurden von dem Mittagsgebet begleitet was man wieder durch die ganze Stadt hört. Vorallem wie viele Moscheen es hier in der Stadt verteilt gibt. Wahnsinn.

      Unser erster Stopp war der große Bazar wo man alle möglichen Sachen kaufen kann - hauptsächlich aber Fake-Markenprodukte wie Trikots, Schuhe, usw. Aber auch viel Schmuck. Wir haben alles einfach mal wirken lassen und haben uns dann eine Pistazienrolle geteilt. Eins von tausend Essenssachen die wir uns heute gegönnt haben.

      Unsere nächster Stopp war ein typischer türkischer Laden wo wir ein Brot gegessen haben. Der Vibe ist hier schon ein anderer als in Bulgarien. Die meisten Türken sind ein wenig unfreundlicher zu uns zumindest wenn es ums Geld geht. Da sind Tourifallen ohne Ende am Bazar.

      Danach haben wir endlich bei einer der Stände zugeschlagen wo man frisch gepressten Orangen- oder Granatapfelsaft bekommt. So nice und lecker. Benni und Leo hatten noch Maronen und später hat sich Jani noch einen Mais geholt. Alles immer geil lecker - und extrem billig.

      Beeindruckend war dann die Haga Sophia. Man muss die Schuhe ausziehen und Frauen ihre Haar bedecken. In der Moschee wird laut gebetet und jeder wuselt umeinander. Wir haben uns in die Mitte gesetzt und alles mal auf uns wirken lassen. Als wir wieder draußen waren haben wir die blaue Moschee angesteuert, die aber leider noch 3 Wochen saniert wird und wir sie damit nicht anschauen konnten. Aber cool war dass dann gegen Mittag die Moscheen sich Rufe hin und her gerufen haben.

      Wir sind dann runter zum Wasser und hatten extremes Glück! Benni hat auf einmal geschrien und aufs Meer gezeigt. Und dann waren da 20-30 Delfine die direkt vor unserer Nase aus dem Wasser gesprungen sind. Wahnsinn!🐬

      Wieder in der Stadt sind wir bei einem Dachterrassen Lokal hängen geblieben wo wir türkischen Tee trinken und ein zwei Baclava snacken wollten. Irgendwie stand dann auch eine Shisha am Tisch die dann zum ultimativen Türkeifeeling beigetragen hat.

      Nächster Stopp war der ägyptische Gewürzmarkt, wo Alex gleich mal Gewürzmischungen zum Marinieren eingekauft hat. Der eigentliche Markt hatte schon zu also hier müssen wir nochmal her die Tage. Wir haben uns dann paar Feigen und Datteln gekauft und die waren göttlich. Nicht zu vergleichen mit deutschen Produkten. Wir hatten dann auch noch super geile Fischsemmeln direkt am Wasser. Eigentlich haben wir heute nur gegessen wenn man ehrlich ist^^

      Zurück bei der Wohnung haben wir noch schnell Obst eingekauft - schon wieder lol.. Wassermelone, Erdbeeren und eine Art von Brombeeren für 8€. Ahja und Benni hat sich noch einen türkischen Haarschnitt abgeholt und Jani seinen Bart machen lassen. Super Sache. Oben in der Wohnung haben wir eine Runde Halt mal kurz von Marc Uwe Kling gespielt.

      Für einen kleinen Snack in einem veganen Falafelrestaurant haben wir die Bude dann nochmal gegen 22 Uhr verlassen und jetzt kommt es langsam zu dem dangerousen Part. Die Falafeln waren herrlich und die Besitzerin sehr herzlich und nett. Als wir aus dem Falafelladen raus sind hat der Wahnsinn dann begonnen und die Story wird nicht im Footprint geschildert. Die Geschichte wird lieber persönlich weitergegeben. Nur so: Leo hat auf seiner Weltreise nichts vergleichbar gefährliches erlebt und es war Polizei mit im Spiel.

      Mit viel Glück und rechtzeitigen Verstand und richtigem Handeln sind wir um 2 Uhr Gott sei Dank wieder in unserer Bude angekommen.
      Read more

    • Day 3

      Gas Delivery

      December 9, 2023 in Turkey ⋅ 🌧 6 °C

      We eased into Istanbul with a tour of the mosques and cisterns, before taking on the psychological warfare of bargaining in the upmarket carpet stores and the bizarre. I prepared my backstory: I have many children and a dog to feed and I sweat all day as a gas delivery man.Read more

    • Day 67

      Tag 65.3: Hagia Sophia Teil 1

      October 23, 2023 in Turkey ⋅ ☁️ 24 °C

      Die Karawane zog dann weiter mit Stopps bei zwei Souvenirläden zur „Hagia Sophia“. Getreu dem Motto „alle guten Dinge sind drei“, wollte ich heute nochmal einen Versuch unternehmen, um das Innere zu sehen. Als wir dort um ca. 15.45 Uhr ankamen, war die Schlange erstaunlich kurz. Allerdings mussten wir auch dann bis nach dem Nachmittagsgebet bis ca. 16.30 Uhr warten bis wieder Einlass war. Fritz hat derweil in der Kraxe seinen Mittagsschlaf gemacht und wurde nach Eintritt von Otto unsanft geweckt damit er das nicht verpasst. Otto hat alles paar Minuten nachgesehen, ob nicht doch was vorwärts geht und sich irgendwann etwas nörgelnd auf den Boden gesetzt. Als es endlich soweit war, waren wir schnell im Inneren und überwältigt von dem Anblick. Selbst Otto hat zugegeben, dass sich das warten gelohnt und begeistert von diesem Bauwerk. Wir hielten uns einige Zeit auf, liefen herum, schauten uns vieles genauer an und setzten uns auch mal auf den Boden, um alles auf uns Wirken zu lassen.Read more

    • Day 17

      Die Blaue Moschee

      October 29, 2023 in Turkey ⋅ ☁️ 24 °C

      Eigentlich die Sultan-Ahmed-Moschee. In Europa kennt man sie als Blaue Moschee wegen ihres Reichtums an blau-weißen Fliesen, die die Kuppel und den oberen Teil der Mauern zieren, aber jünger als der Bau selbst sind.Read more

    • Day 21–25

      Day 21: Istanbul

      November 3, 2023 in Turkey ⋅ ☀️ 23 °C

      Today, I took a flight from Skopje to Istanbul (Sabiha Gökçen International Airport). I admit, I haven't been that well prepared as I'm used to be, when I arrive in a new city. The airport is located on the asian side of Istanbul, therefore it's quite a distance to arrive at the European side. Nevertheless, I found a bus which brought me for 3 EUR to the city center, from where I could take the metro. Everything went unexpected smoothly and so I arrived before sunset in the hotel.

      So I decided to go straight out again and explore the neighborhood. It ended in a walk of 2.5 hours, passing by the Grand Bazaar, Hagia Sofia, the Blue Mosque and I even caught a view on the Bosporus bridge. What an incredible city!
      Read more

    • Day 50

      Hagia Sophia ISTANBUL

      September 30, 2023 in Turkey ⋅ ☁️ 20 °C

      Hagia Sophia (lit. 'Holy Wisdom'; Turkish: Ayasofya; Greek: Ἁγία Σοφία, romanized: Hagía Sophía; Latin: Sancta Sapientia), officially the Hagia Sophia Mosque (Turkish: Ayasofya-i Kebir Cami-i Şerifi),[3] is a mosque and a major cultural and historical site in Istanbul, Turkey. The last of three church buildings to be successively erected on the site by the Eastern Roman Empire, it was completed in 537 AD. It was an Eastern Orthodox church until the Ottoman conquest of Constantinople in 1453, then a mosque until 1935, then a museum and then from 2020 a mosque again, as well as being a Catholic cathedral for some decades after the Fourth Crusade of 1204.[4]Read more

    • Day 2

      Aya Sofia

      July 10, 2023 in Turkey ⋅ ☀️ 25 °C

      Aya Sofia, nota anche come Santa Sophia, è uno dei luoghi più straordinari di Istanbul. Originariamente costruita come basilica cristiana nel VI secolo, successivamente trasformata in moschea, rappresenta una fusione unica di stili architettonici bizantini e ottomani. L'edificio è caratterizzato dalla sua iconica cupola centrale e dai suoi possenti pilastri. All'interno, è possibile ammirare splendidi mosaici, affreschi e maestosi archi. Aya Sofia sinifica Divina Conoscenza e rappresenta un simbolo di grandezza e storia, e la sua visita offre un'esperienza indimenticabile che permette di immergersi nel passato affascinante di Istanbul.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Hagia Sofia, Ayasofya

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android