United Kingdom
Leith

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 16

      Hangin' with the hipsters

      June 19, 2022 in Scotland ⋅ ☀️ 15 °C

      Eine Stadt! Nach fast 2 Wochen menschenleerer Highlands ist das sehr erfrischend. Nach dem wunderbaren Aufenthalt im Tummel Inn und einem ebenfalls grandiosen Frühstück mit Eggs Benedict und Avocado also nach Edinburgh. Unsere coole Unterkunft ist ein kleines Studio-Flat im Hipster-Stadtteil Leith. Bekannt aus Trainspotting, da wars noch no-go-area jetzt gentrifiziert mit coolen Restaurants, alten Hafenpubs und schicken Lofts für die jungen Kreativen. Da halten wir natürlich locker mit und mischen uns unters Volk. Lecker Streefood gibt's auf alle Fälle, morgen wird dann mal die Innenstadt mit dem Bus erkundet. Wetter übrigens ziemlich gut, strahlend blauer Himmel, so solls sein. So long guys...Read more

    • Day 16

      Edinburgh 1/3

      July 23, 2023 in Scotland ⋅ ⛅ 14 °C

      Heute brachten wir den Jag in das dem Hotel gegenüber liegende Parkhaus „Ocean Terminal“, um direkt von dort mit dem Bus in die Innenstadt zu gelangen. Mit der zugehörigen App war das kein Problem und dauerte für 2£ je Einzelticket nur gut 20 Minuten.
      Schon auf der zur New Town gehörenden Princess Street, z.B. am Scott Monument, wurden die Höhenunterschiede der einzelnen Stadtbereiche schon recht deutlich…
      Um zum oben gelegenen Castle zu gelangen, waren einige Höhenmeter zu nehmen. Angesichts des Zustands von Doris‘ Achillessehne kein einfaches Unterfangen 🙉
      Es war außerdem eine ungeheure Masse an Menschen zum und von Castle unterwegs. Die ganzen „Touris“ nervten ganz schön 😂
      Wir entschieden uns dann, nicht den Massen auf der „Royal Mile“ zum Holyrood Palace zu folgen, sondern zunächst zum Grassmarket Square hinabzusteigen.
      Dort stärkten wir uns für den nächsten eher weitläufigen Abschnitt, der uns durch ein eher medizinisch geprägtes Univiertel in die „Meadows“ führte, wo Foxi wieder ganz viel Spaß mit anderen freilaufenden Hunden hatte.
      Die angrenzenden Uni-Gebäude hatten zum Teil den Charakter von Hogwarts, wobei alt und neu interessant kombiniert wurde.
      Von dort erreichten wir in einem Bogen den Holyrood Park, der sich als gar nicht flach herausstellte.
      Um über den Grat auf die Hügelkuppe zu gelangen, mussten schon 250 Höhenmeter gemeistert werden, was wir uns aus verständlichen Gründen schenken mussten.
      Sowohl das am Fuß des Hügels gelegene Parlament als auch den Palast schauten wir uns nur von außen an.
      Dafür suchten wir in der Canongate, die später in die High Street übergeht und zur „Royal Mile“ gehört, einen gemütlichen Pub auf, in dem die Rockmusik unserer Jugend lief 😃
      Danach liefen wir die „Royal Mile“ von unten nach oben zurück und stellten fest, dass uns der 35er-Bus kurz vor Erreichen der High Street zum Hotel zurücknehmen könnte.
      Zuvor testeten wir noch herzhafte Bagels und fruchtige Smoothies bei Black Sheep Coffee.
      Bemerkenswert, dass dies nach über zwei Wochen unserer Reise schon der zweite Tag ohne Regen war 👍
      Read more

    • Day 15

      Fahrt Aberdeen - Edinburgh

      July 22, 2023 in Scotland ⋅ ☁️ 15 °C

      Damit der Jag die Strecke von Aberdeen nach Edinburgh bewältigen kann, wollte er erst noch geladen werden.
      Optionen waren in Aberdeen am Flughafen max. 75 kW Peak oder bei Audi oder Porsche jeweils 300 kW Peak im Süden der Stadt.
      Wir entschieden uns für Porsche, wo zumindest zwei der vier Schnell-Ladeplätze mit Verbrennern 🙉 zugeparkt waren.
      Ein Ladeplatz reichte uns dann, um wieder die passende Reichweite zu erlangen.
      Die Wartezeit überbrückten wir mit einem Kaffee im Außengelände eines glücklicherweise in der Nähe befindlichen Burger Kings.
      Nachdem wir bis kurz vor Edinburgh schönsten Sonnenschein hatten, begrüßte uns die Stadt mit anhaltendem Regen ☔️
      Deswegen nur ein Archivbild vom Hotel und keine weiteren Regenfotos.
      Read more

    • Day 4

      H.M.Y. Britannia

      June 18, 2023 in Scotland ⋅ ☁️ 18 °C

      Der Tag beginnt für mich mit einem Besuch der (ehemaligen) königlichen Yacht Britannia. Nach einer kurzen Ausstellung gehe ich mit dem Audioguide im Ohr auf das Schiff. Mein Rundgang beginnt auf der Brücke, auf der immer 3 Personen Wachdienst hatten. Es gibt keine Stühle, weil die Diensthabenden immer aufmerksam bleiben sollten. Hinter der Brücke entdecke ich den Flaggenmast und das ordentlich sortierte Flaggenregal.
      Ein Deck darunter blicke ich in die Kabinen des Admirals und der Offiziere. Lediglich der Admiral besaß ein eigenes Bad, selbst die Offiziere mussten sich ein Bad teilen.
      Außen steht plötzlich ein Land Rover an Deck! Beim Bau des Schiffes hielt man eine Garage für zwingend notwendig. Mit einer komplizierten Seilkonstruktion konnte man den Land Rover und den Rolls Royce an Bord heben - letzterer passte jedoch nur mit abmontierten Stoßstangen in die Garage. In den letzten Dienstjahre verzichtete man lieber auf das Fahrzeug und nutzte den Platz als Bierlager...
      Der Großmast teilt das Schiff in der Mitte: vorne befinden sich der Arbeitsbereich und die Unterkünfte der Mannschaft und im hinteren Bereich sind die königlichen Räume. Im hinteren Teil sind die Fenster höher angebracht, sodass niemand im Vorbeilaufen versehentlich hineinsehen konnte. Alle Arbeiten im hinteren Teil mussten still ausgeführt werden und bis 8 Uhr morgens fertig sein. Außerdem mussten die Matrosen im königlichen Bereich die Mütze abnehmen. Somit trugen sie offiziell keine Uniform mehr und die königliche Familie musste nicht permanent salutieren.
      Die auf Wunsch von Charles und Diana extra eingerichtete Honeymoon-Suite enthält das einzige Doppelbett auf der Britannia. Ein Deck darunter gelange ich in die Offiziersmesse und deren Vorraum. Hier wurden interessante Spiele gespielt, wie das Y-Quiz und Wombat-Tennis. Außerdem gibt es einen hölzernen Affen, den zwar niemand berühren durfte, der aber dennoch täglich an einem anderen Ort in der Messe zu finden war. In der Messe fand das förmliche Dinner statt. Das Tischgebet wurde reihum gesprochen und musste in Reimform sein.
      Der königliche Speisesaal ist der größte Raum der Yacht. Hier saßen schon Churchill, Ghandi, Mandela, Jelzin, Thatcher und weitere berühmte Persönlichkeiten. Die Gedecke wurden höchstgenau mit einem Lineal platziert.
      Read more

    • Day 5

      Edinburgh the second.....

      May 17, 2022 in Scotland ⋅ ☁️ 17 °C

      Die Sonne lacht .... und wir sind froh - es erlebt sich doch gleich ganz anders, wenn die Sonne uns begleitet.
      Der Blick vom Frühstückstisch, aus dem hohen Fenster mit Sprossen und schwerer Portiere mit Posament begeistert mich, erwärmt mein Herz mehr als es der dicke Heizkörper davor kann.
      Heute steht die "Yacht Britannia" auf dem Programm. die 83. Königliche Yacht Großbritanniens mit 161 m, bis 1997 im Dienst der Queen.
      Elisabeth hat hier mit ihrer Familie Urlaub gemacht, jeden Tag trotzdem 4 - 6 Stunden an ihrem 2 m-Schreibtisch gearbeitet, sich an Deck gesonnt - und wir landen im style der 50 und 60er Jahre. Trotz Silber und langen Tafeln empfinde ich es als schlicht, sie liebt es zurückhaltend.
      :-) nicht aber der Personalstamm. Ein Admiral, 20 Offizieren und 200 Mann zur Bewirtschaftung des Schiffes - stramme Jungs - die alle Arbeiten wie das Deckschrubben in absoluter Stille bis morgens um 8.00 absolviert haben mussten. Selbstverständlich galt das nur in den privaten Bereichen :-)

      Zuvor waren im im Mary´s close. Ein close ist eine schmale Gasse mit einem Tor zur royal mile - es wurde abends mit einem Tor verschlossen, um Diebe abzuhalten. Zu den Zeiten der Pest hat man in Edinburgh die Gasse Mary´s close zugemauert, um die anderen Einwohner vor den dortigen Kranken zu schützen.
      Erst vor 80 Jahren hat man diese Bereiche wiederentdeckt, da hier zwischenzeitlich das Rathaus einfach "drüber" gebaut wurde, die unteren Etagen in Vergessenheit geraten waren. So werden wir Zeuge der früheren Verhältnisse ... und ich bin heilfroh, im 20. JH geboren zu sein. Es ist gleichzeitig gruselig und beeindruckend.
      Read more

    • Day 6

      Leith 🚢

      August 17, 2023 in Scotland ⋅ ☁️ 17 °C

      Siamo andate come prima tappa al quartiere di Leith, la zona portuale dove affaccia, per l'appunto, il fiume Leith. Non è una parte così turistica come la old Town, infatti c'era poca gente in giro. Diciamo che in qualche modo siamo un attimo ritornate alle nostre origini, anche se alla fine il feeling è completamente diverso.Read more

    • Day 19

      The Royal Yacht Britannia 1

      August 24, 2023 in Scotland ⋅ ⛅ 18 °C

      Her Majesty's Yacht Britannia, also known as the Royal Yacht Britannia, is the former royal yacht of the British monarchy. She was in service from 1954 until 1997.

      During her 43-year career, the yacht travelled more than a million nautical miles around the world to more than 600 ports in 135 countries. Now retired from royal service, Britannia is permanently berthed at Ocean Terminal, Leith in Edinburgh, Scotland,

      The tour of the five decks open to the public includes the Queen's bedroom, which can be viewed behind a glass wall, and the state dining and drawing rooms, which hosted grand receptions for kings and queens, presidents and prime ministers throughout the world. The clocks on board are stopped at 3:01, the time that the Queen last disembarked.
      Read more

    • Day 4

      H.M.Y. Britannia (Teil 2)

      June 18, 2023 in Scotland ⋅ ☁️ 18 °C

      Weiter geht es ein Deck tiefer in den nicht mehr ganz so komfortablen Unterkünften der Bootsmänner. Auch die Marines, die für die Sicherheit verantwortlich waren, und die Mitglieder der Band schliefen hier. Die Marines tauchten täglich unter dem Schiff, um Sprengsätze oder andere Gefährdungen zu entdecken.
      Die Mitglieder der Band waren alle professionelle Musiker, die täglich probten - so weit entfernt wie möglich von den königlichen Gemächern. Sie mussten alle Nationalhymnen perfekt spielen können und beherrschten ein großes Repertoire aus allen Stilrichtungen.
      Der NAAFI-shop verkaufte damals alles von Zahnpasta über Süßigkeiten bis hin zu Souvenirs mit dem königlichen Wappen. Heute fehlt die Zahnpasta, aber Süßigkeiten und Souvenirs werden immer noch verkauft. Das Mail Office war in jedem Hafen der beliebteste Ort, da die Besatzung hierdurch mit der Familie in Kontakt bleiben konnte.
      Die Sick Bay - die Krankenstation - interessiert mich natürlich besonders. Sie besteht aus einem Krankenzimmer mit zwei Betten, dem Sprechzimmer und Büro und einem OP-Saal. Der Arzt, der medizinische Assistent und der Physiotherapeut waren nur für die Crew zuständig. Kam die Queen an Bord, brachte sie ihren eigenen Arzt mit.
      Die Wäscherei war rund um die Uhr mit 9 Matrosen besetzt, um die Unmengen an Wäsche zu reinigen. Bei offiziellen Fahrten musste die Besatzung teilweise 6 mal am Tag die Uniform wechseln, sodass viel Wäsche anfiel. Auch die Kleidung der Royals wurde hier gewaschen - allerdings an anderen Tagen als die der Besatzung.
      Zuletzt sehe ich noch den auf Hochglanz polierten Maschinenraum der Yacht. Ich bezweifle, dass der auch zu Betriebszeiten so sauber war...

      Übrigens stehen alle Uhren auf der Britannia auf 3:01 Uhr - der Zeit, als die Queen die Yacht zum letzten Mal verlassen hat.
      Read more

    • Day 8,702

      The Kitchin, Edinburgh

      October 28, 2023 in Scotland ⋅ 🌧 10 °C

      1 Michelin Stern
      The Kitchin
      78 Commercial Quay, Leith, EH6 6LX, United Kingdom

      „Chef-owner Tom Kitchin was born and bred in Edinburgh and this smartly converted whisky warehouse provides the perfect setting for his patriotic restaurant. The highlands are brought inside courtesy of walls lined with tree bark and dry stone partitions which divide the room – and the welcoming serving team dressed in kilts bring warmth and an easy-going charm.
      Tom is a passionate ambassador for all things Scottish and this, combined with his nature-to-plate philosophy and classical French training, results in dishes that hit the mark every time. Choose from the perfectly balanced à la carte or opt for one of the surprise, vegetarian or prestige tasting menus. Highland game is a speciality, as is his ‘Rockpool’ dish of fresh local seafood.“
      Read more

    • Day 19

      Stirling

      September 12, 2023 in Scotland ⋅ ⛅ 17 °C

      Heute Nacht war es etwas frisch, aber die Sonne ☀️ hat soviel Kraft, dass es schnell warm wird. Gestern Abend standen wir noch ganz alleine hier oben. Während wir noch frühstücken ,kommt ein Fahrzeug nach dem anderen und der große Platz füllt sich.
      Entlang von Seen und Bergen fahren wir bis Stirling, besichtigen die Stadt und wollen eigentlich das Castle, Geburtsort von Marie Stuart besichtigen, Haben uns aufgrund zahlreicher Touri Busse und Andrang dagegen entschieden ...
      Edinburgh haben wir auch nur vom Auto aus besichtigt.
      In einem Vorort finden wir ein Übernachtungsplätzchen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Leith, Lìte, 리스, Лит, ลีธ, 利斯

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android