United States
Dallas

Here you’ll find travel reports about Dallas. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

16 travelers at this place:

  • Day1

    Opening

    March 20 in the United States

    It’s starting 😃
    As one of the speakers in the opening keynote Jacob Morgan presented ‘The Experiential Organization’, very inspiring! His views on employee experience give a lot food for thought.
    Jacob claims that looking at employee engagement for improvement potential doesn’t do the trick as we are providing ‘adrenalin shots’ to improve engagement rather than working on the cause. Where engagement is the result, experience is the cause and sustainable, long lasting improvement of employee engagement can only be achieved by focusing on great employee experience. The experience is built out of three blocks which are interlinked and influence each other: physical space (office, working environment), technology (tools, enablers), and culture (values, way of cooperation) - sorry for the blurry picture, or do I need better glasses, again???Read more

  • Day6

    Looking for Yogi and Boo-boo

    August 7, 2017 in the United States

    Leaving the Grand Tetons, we drove another 95 miles to the magnificent Yellowstone National Park. Ranger Smith was there to greet us, and happily posed for a picture. This is an area of stunning beauty, and amazing scenery, including lakes, geysers, waterfalls and painted canyons. No bears, but we did find plenty of something else...

  • Day6

    Waiter, there's a Bison in my soup...

    August 7, 2017 in the United States

    We wanted wildlife, we got wildlife. No bears today, but boy did we get bison! They were close enough to us to touch (not that you'd want to -they're freaking huge!) At one point we were stuck in to 5km traffic jam as a massive herd decided that beside, across, and around the road was the place to be!

  • Day6

    Wyoming, but not as i knew it!

    August 7, 2017 in the United States

    I grew up in Wyoming. Seriously, I did. However, arriving in Jackson Hole, Wyoming I was not prepared for what I was to see... The drive from the airport was across plains, and then we hit it...the township is amazing, and what one would expect from a 'Merrican western township...my pics did it no justice...

  • Day6

    The Grand Tetons on fire!

    August 7, 2017 in the United States

    After a wander around Jackson Hole (which we must come back to in Winter), we jumped in our Subaru from Montana, and headed east towards a stunning range of mountains that were still snow capped. Unfortunately, we just couldn't capture them well in photos due to the dense smoke haze still lingering from fires that are ongoing in the region. The scenery truly is stunning!

  • Day83

    Dallas, Texas

    April 24 in the United States

    Nach dreistündiger Fahrt sind wir heute von Wichita Falls in Dallas angekommen, eine typische amerikanische Grossstadt (1,3 Millionen): Dort wo die höchsten Wolkenkratzer sind, ist Downtown mit seinen Strassenschluchten, austauschbar mit irgendeiner anderen US-Grossstadt und einer Atmosphäre, die nicht wirklich zum Flannieren einlädt. Gegen Abend ist es dann auch etwas ungemütlich, sich einfach so in der Stadt zu bewegen, weil das Sicherheitsgefühl doch drastisch zurückgeht. Als wir heute kurz aus unserem Hotel quer über die Strasse gingen, um bei McDonald‘s meinen obligaten Capuccino zu holen, war dort drin ein bis an die Zähne bewaffneter, mit Schutzweste ausgerüsteter Security Beamter. Wir sprachen ihn auf die vielen Waffen an, die er bei sich trug (Pistole, Tazer, Pfefferspray, Schlagstock, Handschellen), und fragten ihn, ob es hier denn besonders gefährlich sei. Zu den Waffen sagte er, dass es seine Toolbox sei und dass er im Bedarfsfall nicht in die Werkstatt zurückgehen könne, um ein Werkzeug zu holen. Zur Gefährlichkeit meinte er, dass er so etwas wie ein Reserverad sei, das man gerne dabei hat, wenn es nötig ist.
    Und dann findet man in diesen Beton-, Glas- und Stahlwüsten halt doch noch unerwarteterweise etwas Schönes. Auf der Rosa Parks Plaza hinter unserem Hotel findet man die berühmte Civil Rights-Kämpferin in Bronze auf der Bus-Bank sitzend, also jenem Platz, den sie auf Aufforderung hin am 1. Dezember 1955 in Montgomery, Alabama, keinem weissen Fahrgast abgeben wollte, was zu ihrer Verhaftung führte. Diese Verhaftung führte zum sog. Montgomery Bus Boycott, in dem alle schwarzen Einwohner während über einem Jahr die Busse nicht benutzten, auch wenn sie um vier Uhr morgens zu Fuss an ihren Arbeitsplatz gehen mussten, bis die Bus-Gesellschaft kurz vor dem Bankrott stand und die Rassentrennung in den Bussen aufgehoben wurde. Der Organistor des Boycotts war ein gewisser Dr. Martin Luther King, Jr., ein Pfarrer einer Baptisten-Gemeinde in Montgomery. Es sollte der Beginn einer grossen Karriere werden.
    Zu den Bildern: Rosa Parks im Bus, ein Zitat aus Kings I-Have-A-Dream-Rede, das dich hinter der Skulptur als Inschrift an einem Brunnen befindet, Ausblick aus Zimmer 1910 des Crowne Plaza Hotels und das tolle Pool auf einem Dach des Hotels.
    Read more

  • Day84

    Dallas, Dealey Plaza, 22.11.1963, 12.30

    April 25 in the United States

    Was an diesem Ort, an diesem Tag, um diese Zeit passierte, liess die Welt so etwas wie stillstehen. Lee Harvey Oswald hatte aus dem 6. Stock des Texas School Book Depository an der Elm Street 411 mit zwei Schüssen aus einem Zielfernrohr-Karabiner den 35. Präsidenten der USA, John Fitzgerald Kennedy, auf seiner Fahrt im offenen Lincoln Continental durch Dallas erschossen. Oswald wurde zwei Tage später vom Nachtclub-Besitzer Jack Ruby im Hauptquartier der Polizei von Dallas erschossen, und so bleibt der tatsächliche Tathergang bis heute etwas im Dunkeln, und viele Verschwörungstheorien kamen auf. Aber die ofizielle Untersuchungskommission und auch spätere Untersuchungen gehen davon aus, dass Oswald der Schütze war und als alleiniger Täter handelte.
    Heute ist der 6. Stock des ehemaligen Schulbuchlagers von Texas ein Museum und heisst einfach Sixth Floor Museum. Dort wird die ganze Vorgeschichte, der Tathergang und die Nachbereitung des Attentats eindrücklich und ausführlich mit Dokumenten, Fotos und Filmen erklärt. Und natürlich kann man den Ort, wo Oswald aus dem Gebäude geschossen hat, ebenfalls besichtigen.
    Ich wollte schon immer einmal nach Dallas, dieses Attentats wegen. Warum?
    Die Ermordung Kennedys ist der erste poltische oder historische Vorgang, den ich wissentlich mitbekommen habe, und zwar so:
    Als ich am Samstag, den 24. November 1963 aufwachte, sassen meine Mutter und mein Vater sehr betreten in der Küche und sagten mir, dass Kennedy erschossen wurde. Meine Eltern waren eher apolitische Menschen, umso erstaunlicher war diese Mitteilung. Meine Mutter sollte mir Jahre später die Ausgabe der National Zeitung vom 24. November 1963 geben, die sie extra wegen dieses Ereignisses aufbewahrt hatte.
    Ich ging danach in die Schule (damals war samstags noch Schule!), und all die zehnjährigen Mitglieder meiner Klasse diskutierten angeregt das Ereignis. Unser Primarlehrer kam herein, und auch er ging auf das Attentat ein und erklärte uns, was passiert war.
    Und: Ab diesem Tag musste ich mir, meines Vornamens wegen, für geraume Zeit das Attribut „Kennedy-Mörder“ gefallen lassen.
    Nun war ich also mehr als fünfzig Jahre später hier, und das war etwas ganz Besonderes für mich.
    Zu den Bildern: Das Texas School Book Depository, von wo aus Oswald aus dem äussersten Fenster rechts im zweitobersten Stock auf Kennedy schoss; dann der Ort des Schützen im Gebäude; der Blick des Schützen aus dem Gebäude auf die Elm Street bei der Dealey Plaza, wo heute zwei Kreuze auf der Strasse die Standorte des Wagens von Kennedy markieren, wo die Schüsse gefallen sind (der erste Schuss beim vorderen Kreuz ging daneben; die tödlichen Schüsse 2 und 3 erfolgten bei der zweiten Markierung; siehe auch erstes Bild); die zweite Markierung auf der Strassen aus der Nähe.
    Und dann noch etwas Positives aus Dallas: die Pioneer Plaza mit der eindrücklichen Dallas Cattle Drive Sculpture von Robert Summers aus dem Jahre 1994, die 49 Rinder darstellt, die von drei Cowboys durch einen Fluss getrieben werden und an das Viehtreiben entlang des Shawnee Rivers im 19. Jahrhundert erinnern soll; schliesslich mein Lieblingsbild aus dem Dallas Art Museum (Lighthouse Hill von Edward Hopper aus dem Jahre 1927).
    Read more

  • Day24

    day 21/22: dallas

    December 20, 2015 in the United States

    we left at 8am and arrived in dallas at about 5 so was a loong day of traveling. plenty of snapchats around the bus to keep us entertained. was a quiet first night in Dallas we went for tea, tried a deep fried chicken steak wasnt a big fan really. then about 12 of us went and watched the latest star wars, was an allright film i guess. the next morning we went to the JFK museum we went up to the floor where the sniper was sitting when he shot JFK you got to the window where he sat. was a lot of interesting reads and such there. we walked down on the grassy knoll and seen the X marks on the road where JFK was when he was shot all 3 times. after that we went to the AT&T stadium home of the texas cowboys. one of the biggest stadiums in the world. home of the biggest tv in the world! well at least in the northern hemisphere it was. was cool we got to go into the players rooms and all the cool suites was a cool place to check out. after that we went out to some old school Texas looking place and demolished some bbq ribs before al getting dropped off at this arcade pub with heaps of old school games and karaoke rooms which I had a fair crack at ha. it was an interesting walk home no one really knew the way we just knew we had to walk towards a big building cause we were near by it.Read more

  • Day20

    Dallas, Tx

    January 31, 2017 in the United States

    Moin, Moin,
    heute sind wir in Dallas Tx angekommen. Das Wetter ist unglaublich, wir hatten eher mit Schnee gerechnet als mit solch tollem Frühlingswetter, einfach klasse! Mit dem Rad standen heute 51 km auf dem Plan. Gelände hügelig, Straßenbelag besser als gestern und nur eine Hundeattacke. Ich kann nur jedem ambitioniertem Radsportler raten, sich hin und wieder von einem übelgelaunten Pitbull einen Berg hochjagen zu lassen. Das setzt ungeahnte Kräfte frei. Den Rest des Tages haben wir mit shoppen www.simon.com/mall/grapevine-mills und essen https://soulmans.com/ verbracht.
    Morgen mehr.

    Moin, Moin,
    heute haben wir eine große Runde in Dallas gedreht. Es ging los mit dem „The Six Floor Museum“ www.jfk.org/ in Downtown Dallas. Vielleicht besser bekannt als das Schulbuchlager aus dem heraus John F. Kennedy erschossen wurde. Alles sehr interessant und gut aufbereitet. Auf der Elmstreet sind zwei weiße Kreuze aufgemalt mit denen die Stellen markiert sind, an denen der Präsident getroffen wurde. Die Meinung der Museums-Verantwortlichen ist, dass L.H. Oswald als Einzeltäter für die Erschießung verantwortlich war...
    Danach fuhren wir nach Arlington ins AT&T-Stadium attstadium.com/ home of the Dallas Cowboys. Bei der Führung, die wirklich zu empfehlen ist, haben wir die Umkleideräume der Spieler und Cheerleader besichtigt, haben viel über das Gebäude selbst gelernt, konnten die Besitzer-Box und andere Logen besichtigen und vieles mehr.
    Natürlich gab es auch wieder was zu essen. Es stand das Restaurant von Richard Rawlings, dem Besitzer von „Gas Monkeys“, auf dem Plan. www.gasmonkeybarngrill.com/
    Read more

  • Day0

    Almost there

    March 19 in the United States

    Texas welcomed us with sun and pleasant temperatures at 6pm. Getting through immigration took pretty long, as expected, around 8pm we were finally at the hotel which is also the conference venue. Very comfortable. Not much more to report, 6 hours time difference take their toll and resting was first priority.

You might also know this place by the following names:

Dallas, ዳላስ, دالاس, Горад Далас, Далас, ডালাস, Даллас, داڵاس, Ντάλας, 達拉斯, ડલ્લાસ, דאלאס, डैलस, Dalas, Դալաս, DFW, ダラス, დალასი, 댈러스, Даллас шаары, Dallasium, Dalasas, Dalasa, ഡാളസ്, डॅलस, ဒါးလတ်စ်မြို့, ਡਾਲਸ, ڈیلاس, 75201, டாலஸ், డల్లాస్, แดลลัส, داللاس

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now