United States
Kittitas County

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

19 travelers at this place

  • Day37

    Da geht noch was!

    July 31, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 33 °C

    Hanno schreibt:

    Heute fahren wir, Bernd und ich, eine kurze Backcountry-Discovery-Tour (das sind Offroad-Touren, die von amerikanischen Motorradclubs kartografiert wurden) von ca. 190 Kilometer nach Ellensburgh. Also die Erwartung: leichtes Spiel. Was mir hätte auffallen sollen, ist die Fahrtzeit, die mein Navi ausrechnet: 7 Stunden. Glaube ich nicht. Zumal die ersten 60 Kilometer auf dem Highway ein ruhiges und entspanntes Dahinrollen sind. Wir beschränken unsere Höchstgeschwindigkeit auf 70 km/h. Dazu später mehr. Franz fährt auf Straße zum Tagesziel.

    Unsere Route biegt vom Highway ab und geht offroad weiter. Und wie!! Keine Schotterstraßen, nein. Wege, die scheinbar nur aus dicken, losen Steinen bestehen, oder aber extrem ausgewaschen sind, bergrauf, bergrunter. Unsere Fahrtleistung sinkt auf 15 Kilometer pro Stunde. Die Temperatur: wie immer: hoch. Ich darf sagen, dass der heutige Abschnitt einer der härtesten unserer gesamten Reise ist. Das wir gestern bei meinem Motorrad einen neuen Hinterreifen montiert haben, kommt mir sehr zugute: der hat ganz schön was zu grippen! Wir haben als Ausgleich schöne Ausblicke in Canyons, fast wie ein zweiter White Rim Trail.

    Aber es ist extrem anstrengend: ich darf den Weg keinen Augenblick aus den Augen lassen; ständig muss die beste Fahrspur zwischen den Steinen bzw. den Auswaschungen gesucht werden. Ein Fallen würde aufgrund des steinigen Untergrunds schmerzhaft sein. Ich habe Erfolg: kein Umfaller. Dazu kommt das ständige Fahren über Steine, Löcher und Felsstufen. Als unser Zielort in Sicht kommt, sind wir beide echt geschafft.

    A propos geschafft: Leider hat meine treue, bislang so problemlose BMW doch ein Problem bekommen: offensichtlich ist am Hinterradantrieb die Abdichtung zum Rad (das war die Bezeichnung für Nicht-Technikaffine; die korrekte Bezeichnung lautet: Simmerring am Radflansch) undicht: das Öl läuft aus. Ich habe heute zweimal jeweils einen Viertelliter eingefüllt, der im Anschluss wieder ausläuft. Eine Reparatur vor Ort ist nicht möglich; das Motorrad müsste in die Werkstatt. Da wir nur noch (geschätzte) drei Fahrtage haben, versuche ich, dem Antrieb immer wieder etwas Schmierung zuzuführen. Eben habe ich eine Tube Fett gekauft: die drücke ich morgen in das Antriebsgehäuse: Hoffentlich bleibt das Fett länger drin als Öl. So hoffe ich, auch unter Verzicht auf Geschwindigkeiten über 70 km/h, Vancouver zu erreichen.
    Read more

  • Day79

    Way to Seattle

    September 12, 2015 in the United States ⋅ ☀️ 34 °C

    Nach dem Yellowstone machen wir uns auf den 1300 km langen Weg Richtung Seattle. In der ersten Nacht stehen wir an einem See mit einem atemberaubenden Sonnenuntergang. Haken an der Sache ist, dass es unglaublich viele Moskitos gibt und mir dann das Wäsche aufhängen im Dunkeln besonders viel Spaß macht.
    Am zweiten Abend entscheiden wir uns dazu, noch 3 h zu fahren wenn Elli schläft, um Strecke zu machen. So können wir die letzten Tage dann noch gemütlich am Mount Rainier ausklingen lassen. Den hatten wir am Anfang ausgelassen da es uns zu viel Fahrerei war. Dazu später mehr.
    Letzter Stopp vor dem Mount Rainier ist ein super schöner State Park direkt an einem Stausee des Columbia River. Der Platz ist eine Oase inmitten einer Steinwüste und wir wollen zuerst weiterfahren, da er unverschämt teuer ist. Zwecks Alternativlosigkeit bleiben wir dann aber doch und Elli tobt im Gras und am nächsten Tag am See herum, was sie sich nach der Fahrererei auch verdient hat.
    Read more

  • Day15

    Die blühende Wüste

    September 27, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 25 °C

    Unberührte Natur nur der Hiyhway streckt sich bis zum Horizont. Hier und da schlängelt sich ein Fluss aber dieser schafft es nie die unmittelbare Umgebung mit Wasser zu versorgen doch nach etlichen Kilometern kommt der Mensch und man sieht den tiefen Einschnitt in der Natur, wo zuvor Steppe war wächst Hopfen und Wein, dies wir leider auf dem Rücken der Natur austragen.Die Flüsse wirkten als wären sie mit einem Film von Algen belegt und wachsen in Massen.
    Doch die sanft wirkenden Hügel und die Hitze lenke etwas von diesem Eingriff ab.
    Und plötzlich hinter einem Berg erstrahlt plötzlich die Landschaft mit ihrer Vegetation und raubt einem den Atem.
    Read more

  • Day5

    Fahrt Richtung Seattle

    August 13, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute konnte ich schon ab 6 Uhr nicht mehr schlafen. Als um 8 Uhr endlich Jan-Philipp aufgestanden ist haben wir uns fertig gemacht und sind zum Frühstück im Hotel.
    Unser nächstes Ziel ist Seattle. Da das aber über 1000km weit weg war haben wir für diese Nacht noch kein Hotel gebucht um spontan zu endscheiden wie weit wir kommen.
    Unterwegs gab es eigentlich nicht viel zu sehen. Wir sind langsam aus den Rocky Mountains raus gefahren und danach war die Landschaft eher karg. Da wir uns immer wieder abgewechselt haben und echt kaum Verkehr war sind wir wirklich gut durchgekommen. Wir sind tatsächlich schon über 900km weit gekommen.
    Haben uns dann aber dazu endschieden in Ellensburg 170km vor Seattle zu schlafen, da hier die Hotelpreise viel niedriger sind. Da wir so schnell waren und zusätzlich in Idaho die Uhr eine Stunde zurück gestellt wurde waren wir schon gegen 19 Uhr im Motel. Sind dann noch Richtung Downtown gelaufen und waren in einem tollen Restaurant essen. Da der Kellner nicht so oft internationale Touristen trifft hat er uns sogar noch die erste Runde ausgegeben. Nachdem wir lecker gegessen hatten und ein paar regionale Biere genossen haben sind wir jetzt wieder im Motel und gehen schlafen. Morgen geht's nach Seattle da freue ich mich schon besonders drauf. Ausserdem sehen wir die Stones wieder.
    Read more

  • Day17

    Onward to Seattle

    October 10, 2017 in the United States ⋅ 🌫 9 °C

    After two overnight stops we made it to Washington, about an hour outside of Seattle. Again we made this reservation under the assumption it was centrally located but quickly realized everything was at least an hour drive. We had a lovely sunny day in Leavenworth, an authentic Bavarian village. Super charming and smelled delicious downtown from all the different vendors. The trip into Seattle was a little different. The traffic was ok but the whole area is laid out wonky, there is construction going on every other block, and the one way roads and hills just add to the pleasure. We managed to do Pike Place, REI, and the Fremont Troll in like 2 hours just so we could get the f#ck out of there. So Seattle is not really our thing but Washington state on the other hand might be.

    Mood Music:
    https://youtu.be/fregObNcHC8
    Read more

  • Day1

    Scholarship

    May 8, 2019 in the United States ⋅ 🌫 14 °C

    No honest scholarship search program can promise that you’ll receive anything, because they don’t know enough about your qualifications or about how many people will apply to the same programs as you. Here’s a valuable rule to help you avoid scholarship scams: Never believe promises that are too good to be true or that just don’t add up or a disbursement fee to receive the monies from your scholarship. If you ever receive such an offer, you should never send any money to them even if the scholarship sounds impressive or seems to be coming from a reputable source.Read more

  • Day13

    Leaving Ellensburg

    August 29, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 18 °C

    We’re headed into the Cascade mountains. And the clouds. Just ahead of the rain.

    I don’t know whether we will be returning to this campground, beautiful as it is. This is the second time a skunk, or some poor animal sprayed by one, has parked itself under our trailer for a comfy night’s snooze. Gordon slept through it. I’m letting him drive through the construction. I may let him drive all day. I may be getting a wee bit ready to be in Vancouver. And eat chocolate cake.Read more

  • Day12

    Ellensburg KOA

    August 28, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 34 °C

    The Ellensburg KOA is very nice. And notice.... no small tree for us to be under! And the KOA is right on the Yakima River!

    On the way into Ellensburg, we stopped at the Home and Ranch TruValue store to get a pair U- bolts. I want to move the spare tire mount from the tongue of the trailer back to the rear where it was originally mounted. This will better balance the weight of the trailer. I only mention this because if you ever need hardware and you are in Ellensburg, the Home and Ranch TruValue store is the place to go.

    We are drinking up the last of our beer because we have 4 bottles of wine to take over the border, but any additional beer will require that we pay duty.
    Read more

  • Day15

    Gingko Petrified Forest State Park

    August 18, 2017 in the United States ⋅ 🌫 27 °C

    Wretched drive out of Seattle due to Friday traffic, LOTS of construction and truck drivers going 30 in a 70 and not putting on their flashers. Rather frustrating to say the least.

    We arrived in time to make dinner and it was SUPER WINDY!!! 💨 💨 💨 Gordie's tent is blowing away along with Patrick! A unique feature of this campsite is that we were able to see it from the road above as we drove to the entrance ⛺️.Read more

You might also know this place by the following names:

Kittitas County, مقاطعة كيتيتاس, Кититас, কিট্টিটাস কাউন্টি, Kantono Kittitas, Condado de Kittitas, Kittitas konderria, شهرستان کیتیتاس، واشینگتن, Comté de Kittitas, Kittitas megye, Contea di Kittitas, キッティタス郡, Kittitas Kūn, Hrabstwo Kittitas, کٹیٹاس کاؤنٹی, Comitatul Kittitas, Киттитас, Округ Кититас, Кіттітас, کیٹیٹاس کاؤنٹی، واشنگٹن, Quận Kittitas, Condado han Kittitas, 基帝塔什縣

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now