United States
Washington

Here you’ll find travel reports about Washington. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

283 travelers at this place:

  • Day7

    Night out in Randle, Washington state..

    August 30 in the United States

    Funny story, went, for dinner but chef went home sick so we went across the road to the Bar & Grill. Spent the night talking to the locals. Looks like we got ourselves a free flight around St Helens volcano
    Darrell was dancing, I hit the Karaoke with Gail and Kev traded a Harley shirt with one of the locals.
    Great place, great night and great people.

  • Day11

    Bye bye USA for now

    September 3 in the United States

    Left motel at 5am, headed to ferry at Port Angeles bound for Canada's Victoria Island.
    Police tried to pass Kevin (squeezer) stone to pull over a car we were following. Police finally got passed Kevin who was hugging the centre line and pulled us all over.
    He issued the US citizen but let us off with a warning.
    He also made special mention of his attempts to get around Kevin, who was hugging the centre line and leaning into the lane the cop was in.
    Hence the nickname "Squeezer"
    Read more

  • Day53

    First day, USA

    August 3 in the United States

    Der erste Tag in den USA war unspektakulär, außer dass wir unsere Vorräte an frischen Lebensmitteln wieder aufgefüllt haben. Die hatten wir vorsorglich "vernichtet", weil man sie nicht über die Grenze bringen darf. Wie wir allerdings gestern freudig überrascht festgestellt haben, sind die Grenzbeamten der USA (zumindest bei uns) allerdings deutlich entspannter als zuerst befürchtet.

    Die kurze Abfrage nach frischem Obst und "Reis... gekochter Reis?" beendet die Zoll- und Fahrzeugkontrolle. Anschließend warten wir einen Moment, geben Fingerabdrücke ab und werden in den USA willkommen geheißen. Dokumente benötigen wir bis auf unseren Reisepass überraschenderweise keine. Für Keji interessiert sich niemand und wir haben das Gefühl, dass sie nicht wirklich wissen, was sie mit einem "Oh was ist das denn für ein Nummernschild, wo kommt ihr denn her" anfangen sollen. Zugegebenermaßen hatten wir online per ESTA bereits unsere persönliche und Familiengeschichte sowie unsere durch und durch positiven Absichten unserer Reise angegeben. Wir schnappen uns trotzdem die Pässe und hauen schnell ab. Wenn die Launenhaftigkeit des Präsidenten ein Indiz ist, sollte man nehmen, was man kriegt. 🙊

    Hat auf jeden Fall super geklappt und die Tour kann weitergehen. Da wir spontan nichts Anderes bekommen, verbringen wir die erste Nacht direkt bei Walmart auf dem Parkplatz. Unsere erste illegale Aktivität, wie wir am nächsten Morgen feststellen.

    Nach einiger Zeit im Stau trotz Carpool-Spur stehen wir jetzt am Flughafen und warten auf unseren lieben Freund Backi, der sich (offensichtlich unüberlegt) auf knappe drei Wochen voller Spaß und Freude eingelassen hat. 😈
    Read more

  • Day54

    Downtown Seattle

    August 4 in the United States

    Der Tag startet mit einem ausgiebigen Frühstück in einem typisch amerikanischen Diner. Da in den USA (wie auch in Kanada) die Kalorien pro Speise angegebenen werden, wissen wir, dass wir uns hinterher für den Tag noch eine Scheibe trockenes Brot gönnen dürfen. Dafür ist es sehr umfangreich mit einer Mischung aus Herzhaftem und Pancakes. Yummy!

    Gut gesättigt nehmen wir den Bus nach Seattle. Einige Fans der Toronto Blue Jays fahren die gleiche Strecke, da heute ein Baseballspiel gegen die Seattle Mariners stattfindet. Wir entscheiden uns gegen einen Besuch, da wir uns ohnehin Tickets kaufen würden, von denen aus wir das Spiel wohl nur noch mit einem Fernglas beobachten könnten. Dann doch lieber in eine Bar setzen, da kann man sein Geld wenigstens "sinnvoll" investieren. 😉

    Wir laufen also ein wenig durch die Stadt und entdecken insbesondere den Pike Place Market für uns. Es gibt jede Menge Köstlichkeiten und den allerersten Starbucks-Laden. Die Schlangen sind aber zum Teil abschreckend lang und reichen zig Meter über die Bürgersteige. Daher entscheiden wir uns für einen Ginger Beer Laden, wo man innerhalb weniger Minuten ein leckeres und erfrischendes Getränk bekommt. Genau das Richtige bei der Hitze. In der Nähe sehen wir auch den Gum Wall, der genau das ist: eine Wand voller Kaugummis in allen Farben (und manchmal auch Formen), die mit der Zeit wohl zu einer Sehenswürdigkeit geworden ist. Auch sehen wir uns natürlich das Wahrzeichen der Stadt, die Space Needle an, allerdings nur von außen. Später schauen wir dann tatsächlich ein wenig Baseball in einer Bar und müssen feststellen, dass uns das Spiel trotz Internetrecherche noch nicht so richtig verständlich ist.

    Die Stadt gefällt uns insgesamt sehr gut, da sie trotz der Größe eine einladende Atmosphäre bietet, was nicht zuletzt den unzähligen Food Courts und Market Places zu verdanken ist. Wie auch schon häufiger in Kanada bekommt man jedoch den Gras-Geruch nur selten aus der Nase (ist legal), sodass die ein oder andere 'Drug Free Zone' eine willkommene Abwechslung war.
    Read more

  • Day55

    Seattle Wildlife

    August 5 in the United States

    Da der Zoo in Seattle schön angelegt und eher groß sein soll, entscheiden wir uns heute für einen Besuch. Tatsächlich ist er abwechslungsreich und interessant und bietet auch Rückzugsräume für die Tiere. Daher gibt es auch nur Bilder von kleineren Zoobewohnern. Die großen Tiere haben größtenteils irgendwo abseits der Besucher geschlafen. Trotzdem insgesamt ein schöner Tag für die ganze "Familie". 😉Read more

  • Day28

    Seattle

    August 31 in the United States

    Ich bi gester am Nomitag am 15.00 in Seattle acho und ha höt Morge am 5i de Zug zum Flughafe müsse verwütsche....das ged ned bsunders viel Ziit. Aber imerhin gnueg für ehn Stadt-spaziergang 😅.

    Uf mim Wäg zum de Banhof sueche bin ich am Public Market und no vielne andere chline Sehenswürdigkeite verbi cho. Woni de Bahnhof gfonde gha han (mit vielne Umwäg wells so viel z gseh gäh hed) bini no zum Space Needle gloffe.

    Am Obig bin ich d StandUp comedishow im Hostel go luege und bin denn nomol churz durd Stadt gloffe.

    Jetzt hock ich grad am Flughafe und warte uf min Flug uf Hawaii :)
    Read more

  • Day21

    Grill and Chill

    July 17 in the United States

    Wir genießen die Zeit ohne weiter zu reisen. In unserem Tiny House am See südlich von Seattle haben wir es uns gemütlich gemacht.
    Wir sind ganz in der Nähe des Mount Rainier, der sehr beeindruckend aussieht.
    Arne kann seinem Lieblingshobby grillen endlich nachgehen. Darauf hat er die ganze Zeit gewartet.

  • Day24

    Seattle Downtown

    July 20 in the United States

    Nachdem wir die letzten Tage ein bisschen im Outlet shoppen waren und uns in unserem Häusschen entspannt haben, sind wir heute morgen früh in die Innenstadt von Seattle gefahren.
    Die Stadt hat zwei Kernbereiche, in denen man einiges sehen kann. Vom Market Place aus, in dem es viele kleine Essensstände gibt, ging es weiter an vielen Läden vorbei zum weltweit ersten Starbucks mit Rösterei. Nach einem kleinen Mittagssnack gingen wir in den anderen Teil zur Space Neelde, dem bekannten Wahrzeichen von Seattle. Drum herum gibt es noch einiges zu sehen, wie einen Street Food Market, viele Bühnen mit Musik, Museen, Brunnen....
    Bei dem tollen Wetter konnten wir entspannen und genießen.

    Später sind wir dann nach oben gefahren und haben eine super Aussicht gehabt. Es wurde gesagt, dass es nur 60 Tage im Jahr gibt, an denen so schönes Wetter ist, dass man bis zum Mount Rainier sehen kann. Wir hatten also Glück. Morgen schauen wir uns den Vulkan dann mal aus der Nähe an.

    Nachdem wir jetzt New York, Las Vegas, San Francisco und Seattle gesehen haben müssen wir sagen, dass die Städte schon sehr beeindruckend sind. In den Touristenbereichen haben sie sehr viel zu bieten, in jeder Stadt gibt es tolle Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen.
    Auffällig war aber auch die andere Seite Amerikas. Es gibt sehr viele fertige und verwirrte Menschen, Drockensüchtige und Obdachlose. In dem Bereich ist unser Sozialsystem wirklich viel Wert.

    Wir freuen uns morgen nochmal auf viel Natur und auch bald wieder darauf nach Hause zu kommen.
    Read more

  • Day25

    Mount Rainier Nationalpark

    July 21 in the United States

    Heute ging unser Weg in den letzten amerikanischen Nationalpark. Wir führen ca. 2 Stunden bis zum Mount Rainier. Am Eingang des Parks standen wir eine Stunde im Stau. Man merkt am Andrang überall, dass hier in den USA mittlerweile Sommerferien sind. Gut, dass wir jetzt alles auf unserem Programm gesehen haben.
    Mount Rainier ist ein beeindruckender Vulkan, der zuletzt im 19. Jahrhundert ausgebrochen ist und jetzt als schlafend gilt. Der Gipfel ist komplett vereist. Wir haben uns heute für eine kurze Wanderung entschieden, konnten aber einen der Gletscher recht gut sehen. Unterwegs gab es auch ein bisschen Schnee.
    Später sind wir noch an einen See gefahren und haben die Sonne genossen.
    Read more

  • Day26

    Letzter Tag

    July 22 in the United States

    Heute haben wir ganz entspannt gefrühstückt und sind an den See gefahren. Anschließend haben wir unseren Kram gepackt und uns nochmal ein gutes BBQ gegönnt. Arne ist von dem Fleisch hier sehr begeistert.
    Morgen geht unser Flug dann nach Hause. 🛫

You might also know this place by the following names:

Washington, WA, ዋሽንግተን, Hwæsingatūn, واشنطن, ولاية واشنطن, Washington suyu, Vaşinqton ştatı, واشینگتن ایالتی, Вашингтон, Штат Вашынгтон, ওয়াশিংটন, ཝ་ཤིན་ཏྲོན།, ৱাশিংটন, واشینگتن, Ουάσινγκτον, Vaŝingtonio, Washingtoni osariik, ایالت واشینگتن, Estado de Washington, Fà-sṳn-tun, Wakinekona, וושינגטון, वॉशिंगटन राज्य, Wachintòn, Վաշինգտոն, ワシントン州, ვაშინგტონის შტატი, ವಾಶಿಂಗ್ಟನ್ ರಾಜ್ಯ, 워싱턴 주, Stat Washington, Vasintonia, ڤاشینگتون, Vašingtonas, Vašingtona, വാഷിങ്ടൺ, Вашингтон Муж Улс, वॉशिंग्टन, ဝါရှင်တန်ပြည်နယ်, واشنگتن, वाशिंग्तन, Ahééhałtį́į́h Hahoodzo, ਵਾਸ਼ਿੰਗਟਨ, वासिंगटन, Waszyngton, واشنگٹن, वाशिङ्टन्, Уашиҥтон, Vašingtons, වොෂින්ටන්, வாஷிங்டன், รัฐวอชิงตัน, Vaşington, Washingiton Shitati, ریاست واشنگٹن, Vashington shtati, Tiểu bang Washington, 华盛顿州, Воошинта, וואשינגטאן, Ìpínlẹ̀ Washington, 華盛頓州

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now