United States
Teton County

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Teton County
Show all
Travelers at this place
    • Day 5–11

      🐻🐻🐻

      June 27 in the United States ⋅ 🌬 20 °C

      Grand Teton park skulle udforskes. Vi tog det dog helt roligt med flere kopper kaffe/te og en 3 km. gåtur i området. Her er hytter, som vi bor i, campingplads, lystbådehavn, besøgs center, supermarked og naturligvis ismaskiner😜 Det har vi brug for til vores køletaske for der er ikke køleskab i hytten.
      Vi kørte afsted kl. 9 og landede først “hjemme” igen efter 8 timer. Turen var smukt i alle retninger🤩 🏞️🏔️
      Jeg håbede så meget at se en bison🙏🏻🦬🦬 Eller en elg. Men men men vi så sku 3 bjørne 😵😵
      En mor og 2 unger🐻🐻🐻(se video) Heldigvis var de på den anden side af vandløbet😅 Resten af turen (7km) var lidt for “spændende”. Alle steder står det man skal have bjørne spray. Det havde vi ikke🙈 Det har vi nu!! og den skal med på tur fra nu af👍🏻🐻
      + 20.000 skridt og mange timer i bilen fortjener en øl og en pizza🍻🍕 Tror vi sover godt i nat.
      Read more

    • Day 290

      Grand Teton NP

      June 27 in the United States ⋅ ☀️ 14 °C

      Der Grand Teton NP hat den Namen von der Bergkette, die sich von der Jackson Hole Ebene 2000 Meter erhebt. Der Grand Teton ist 4198 Meter. Der Park bietet viel Wander- und Radwege an. Er ist der südliche Zugang zum Yellowstone NP. Im Park halten sich vorwiegend Elche, Hirsche, Bisone und Gabelböcke auf.Read more

    • Day 35

      Auf den Spuren der ganz Großen

      June 10, 2020 in the United States ⋅ 🌙 12 °C

      Bevor wir uns heute auf eine unserer längsten Etappen in den USA gemacht haben, hatten wir noch den Vormittag um durch den Dino-Nationalpark zu schlendern. Unfassbar, was es zu sehen gab! Immer wieder in Stein konservierte Spuren von Dinosauriern, immer wieder Dinosaurierknochen, natürlich ein ganzes Skelett im Visitor Center - und alles wohl wirklich „echt“ viele Millionen Jahre alt. Da wird Erdgeschichte lebendig ...Read more

    • Day 30

      Moose im Grand Teton NP

      September 10, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

      Sehr früh standen wir heute auf. Leider nicht ganz freiwillig, denn das ganze Haus war in Aufbruchstimmung und daher schon ab 7 Uhr viel zu laut. Etwas zerknittert vom gestrigen Tag machten wir uns fertig und fuhren kurz nach 9 Uhr mit leeren Magen los (die Küche war schon belagert und wir wollten nicht warten). Natürlich führte uns unser Weg noch einmal durch den Yellowstone National Park. So früh waren wir tatsächlich noch nie im Park. Doch anscheinend ist samstags der Anreisetag schlechthin und so war die Schlange bei der Einfahrt unglaublich lang. In einer langen Autoschlange fuhren wir die uns schon bekannten Straßen entlang. Am See machten wir eine kurze Rast. Eigentlich wollten wir im dortigen Restaurant frühstücken. Es hatte geschlossen, sodass wir nur schnell einen letzten Blick auf Wasser und Wälder warfen, im Besucherzentrum uns kurz am Kamin aufwärmten (8 °C waren draußen) und dann weiter fuhren.
      Über den Südausgang verließen wir Yellowstone nur, um nach ein paar Meilen Grand Teton National Park zu betreten. Der nächste Park auf unserer Liste und wieder ganz anders als die vorherigen: eine sehr hohe Bergkette mit mehreren Seen ziert diese Landschaft. Durch den trockenen Sommer sind diese beinahe ausgetrocknet und auch die abzweigenden kleinen Flüsse liegen trocken. Nur der größte Fluss hat noch genug Wasser und zieht mit sich ein grünes Band an Bäumen und Pflanzen neben den Bergen her. Dank des wolkenlosen Himmels hatten wir einen grandiosen Blick. Die Hauptstraße schlängelt sich parallel zur Bergkette durch die Landschaft. Es gibt auch ein paar Städte, die eindeutig vom Tourismus leben. Anscheinend ist das Gebiet ein wahres Winterparadies und bietet entsprechenden Sportler:innen viele Annehmlichkeiten. Im Sommer sehen die Lifte und Skipisten, die sich als breite Schneisen durch die grünen Wälder ziehen, etwas deplatziert aus.
      Im kleinen Örtchen Moose wollten wir einen kurzen Stop machen, doch der Ort sagte uns nicht zu. Doch auf der Brücke, die in den Ort führt, sahen wir eine kleine Ansammlung von Menschen und Fotoapparaten, die begeistert in den darunter fließenden Fluss schauten. Da musste ich natürlich nachschauen und siehe da eine Elchkuh mit ihrem Kalb aßen genüsslich an den Sträuchern. Sie ließen sich von den Menschen überhaupt nicht irritieren. So brachte uns der Ort Moose im wahrsten Sinne des Wortes ein paar Elche vor die Kamera. Diese Tiere hatten wir im Yellowstone nicht gesehen. Sie sind wesentlich größer als in meiner Erinnerung und strahlen Zufriedenheit und Ruhe aus. Ich genoss es, sie in der Sonne zu beobachten. Nach gefühlten 15 min fuhren wir dann aber doch weiter.
      Eigentlich wollten wir durch die Berge weiterfahren. Doch die Straße war aufgrund eines Radrennens gesperrt (warum auch immer das Menschen im Gebirge mit bis zu 12 % Steigung machen). Also ging es für uns durch die Touristenhochburg Jackson weiter. Ein kurzer Abstecher nach Teton Village zeigte uns, dass diese wirklich nur von Tourismus leben. Es gab nichts zu besichtigen, sodass wir einfach weiter zu unserer Unterkunft in Swan Valley fuhren. Hier bleiben wir nur die Nacht und fahren morgen nach Salt Lake City.
      Read more

    • Day 5

      Hidden Falls - Grand Teton

      June 12 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

      Wir hatten viele Stopps. Los ging es zum Signal-Mountain, weiter mit diversen Aussichtspunkten. Am Ende machten wir noch eine kleine Wanderung in die Hidden Falls. Es hatte heute Bisons, Elche, Streifenhörnchen (die neuen Freunde von Lisa) und ein paar Murmelis. Leider wieder keine Bären 🤔Read more

    • Day 106

      Jenny Lake, Grand Teton NP

      October 19, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

      Der Grand Teton Nationalpark liegt direkt unter dem Yellowstone Nationalpark. Unser Plan war vor den (nächtlichen) kalten Temperaturen zu fliehen und ein paar "Meter zu machen", daher fuhren wir nach dem Besuch bei den Huckleberry Hot Springs am gleichen Tag noch in den Grand Teton NP.
      Wir hatten von mehreren Seiten den Tipp bekommen um den Lake Jenny zu wandern. Der Grand Teton NP hat wirklich eine beeindruckende Kulisse und die Wanderung um den Jenny Lake gab uns die Möglichkeit diese Landschaft nochmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Es war wirklich schön. Einziges Problem war, dass wir viel zu spät mit unserer Wanderung gestartet hatten. Der Sonnenuntergang mit den Bergen als Kulisse war wunderschön, aber am Ende kamen wir im stockdunkeln wieder bei Püppi an. Hoppla... 😅
      Read more

    • Day 59

      Jenny Lake

      May 30 in the United States ⋅ ☀️ 12 °C

      Schon um halb acht fahren wir zum Trailhead des Jenny Lake, frühstücken dort in Ruhe und beobachten einen umherstreifenden Fuchs und wie sich der Parkplatz langsam füllt. Dann laufen wir den 13 km Trail, auf dem wir knapp einen Bären und sein Junges verpassen (aber Videos von ganz aufgeregten Wanderern zu sehen bekommen). Wir genießen die Atmosphäre und den Trail und begegnen noch einem Biber 🦫. Am Nachmittag besuchen wir noch die Mormon Row und einige Viewpoints, bevor wir auf unsere Campsite zurückkehren.Read more

    • Day 72

      Auf nach Utah

      August 3, 2023 in the United States ⋅ 🌧 16 °C

      Unter Yellowstone liegt der deutlich kleinere, aber von der Vegetation her ähnliche Nationalpark „Grand Teton“. Da ihn viele nicht auf dem Schirm zu haben scheinen, war es hier deutlich leerer und entspannter. Genau das Richtige für uns, nach drei prall gefüllten Tagen im Yellowstone.
      Grand Teton besteht hauptsächlich aus einer großen Bergkette, den Tetons, umgeben von Seen, Flüssen und Grasland. Hier fühlen sich vor allem Elche und Bären wohl.
      Wir haben es am Dienstag etwas ruhiger angehen lassen und sind eine Runde im See schwimmen gegangen. Nach der obligatorischen Tiersafari am Mittwochmorgen haben wir uns dann allmählich auf den Weg nach Salt Lake City und damit in den Bundesstaat Utah gemacht. Je näher wir der Stadt kamen, desto mehr veränderte sich die Vegetation von Bäumen und Seen zu Sand, Büschen und Stein. Auch die Temperatur stieg immer weiter an. Nach 5,5 Stunden Fahrt verbrachten wir die Nacht in Salt Lake City und landeten am Abend zufällig noch auf einem Open Mic Konzert.
      Am nächsten Morgen ging es dann weiter in Richtung Arches Nationalpark. Dem ersten von fünf Nationalparks, die wir in Utah besuchen wollen.
      Read more

    • Day 32

      Jenny and the Tetons

      October 11, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 8 °C

      Grand Teton —> Salt Lake City

      Kaum eine Stunde Autofahrt trennen den Yellowstone und den Grand Teton Nationalpark. Von interessierten anderen Campern wurden wir oft nach unserer Reiseroute gefragt und haben verwunderte Gesichter bekommen, warum wir nicht noch einen kurzen Stopp bei Grand Tetons einlegen. Wir hatten diesen Nationalpark einfach nicht auf dem Schirm, sind aber nicht beratungsresistent!
      Und tatsächlich, der kurze Stopp lohnt sich! Schon auf dem Weg können wir wieder ein wildes Tier in voller Pracht begutachten: ein Coyote spaziert neben der Fahrbahn her und lässt sich von unseren staunenden Gesichtern nicht aus der Ruhe bringen. Weiter gehts zu den Tetons. Ein Franzose benannte die Berge auf Grund ihrer Form und wir bewundern die Tetons bei der Umrundung des wunderschönen Jenny Lakes.
      Nach der Wanderung müssen wir uns aber beeilen, denn heute steht wieder eine lange Fahrt an. Ziel: bis abends müssen wir in Salt Lake City sein, denn dort ist guter Handyempfang… und den brauchen wir zum Kaufen der Australian Open Tickets! Im Auf und Ab der Emotionen versuchen Leo und Wolf Tickets zu erhalten. Ende gut alles gut, Melbourne wir kommen!
      Read more

    • Day 44

      GRAND TETON

      July 8, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

      Le Grand Teton est un parc dont le plus haut sommet à été découvert par un Suisse, d'où son nom (la forêt Gros Ventre existe aussi). Dès notre arrivée, les paysages sont époustouflants ! Les plaines surplombées d'immenses montagnes, encore enneigées pour certaines. Les lacs si clairs que tout ce qui se trouve autour se reflète parfaitement.

      Après avoir passé une après midi calme au lac où Coc et Bapt ont attrapé leur première truite, on va poser le van au Visitor center. On n'a pas vraiment le droit d'être ici, mais le parking se trouve avant l'entrée du parc et nous évite de faire 30km jusqu'à Jackson, on tente et au pire on partira si quelqu'un vient nous le dire. Tout se passe bien pour la nuit, à part que j'ai enfermé tout le monde à l'extérieur du van.. Mais on s'en est sorti (l'anecdote est longue si vous voulez la lire plus bas) 🥵

      Le lendemain randonnée d'une vingtaine de kilomètres dans le canyon du parc. On voit un élan sur le chemin, impressionnant ! On fini la journée au lac. Je m'essaie à la pêche avec corentin.. C'est sympa, je n'arrive pas à sortir ma prise oups. Lui a réussi à pêcher une grosse truite, quo' garde pour la manger le soir !! Après l'avoir vidée près du lac, retour au Visitor Center pour un repas de folie 😍

      Le dernier jour, on fait les machines et douches (oui en van on se douche pas tous les jours 🤣). On mange au bord du Jackson Lake, hyper grand et très beau. Puis direction un spot proche du Gracy Lake pour poser le van, profiter de la fin de journée et dormir la bas.. La route est déjà sinueuse mais on arrive. A la sortie du van, quelque chose cloche.. Le nombre de moustiques est clairement trop important. On se couvre, allume un feu mais rien ne fonctionne. Ils sont trop nombreux et beaucoup trop féroces. On décide de s'enfuir, moustiques 1- team cuatro 0😐 on trouve un parking d'un hôtel, ça fera l'affaire pour cette nuit 💤

      Pour la petite anecdote, je nous ai tous enfermés à l'extérieur du van. Pas mal de moustiques dans cette zone, coc et baptiste se mettent à l'avant du van et verrouillent les portes de l'intérieur dans l'espoir de faire éteindre la lumière de l'avant qui les attire. Impossible donc pour moi d'ouvrir la portière du van. Je demande à bapt qui est à l'avant siège conducteur d'ouvrir, il n'entend pas. Coc et julien qui sont dehors avec moi me rappellent que je peux ouvrir toutes les portes à partir d'un bouton sur la portière passager qui elle est déverrouillée. Ni une ni deux, j'ouvre la portière, appuie sur le bouton et la referme. Baptiste arrive derrière moi (il avait fermé sa portière en sortant), "rouvre la porte Emma !!", j'essaie, ça ne fonctionne pas.. J'ai appuyé sur le bouton qui verrouille toutes les portes. Personne n'a les clefs, toutes les portes sont fermées, on est tous les 4 coincés en-dehors du van. Avant d'opter pour l'option casser la vitre, Coc propose d'aller voir aux toilettes s'il y a une ventouse. Pendant ce temps, on essaie de crocheter la serrure avec Ju. Les gars reviennent, et une voiture les devancent. Je m'imagine déjà dire aux Rangers venus nous dire de quitter le parking qu'on est bloqués en dehors de notre Van 🤣 au final, c'est Earl le sang qui est à bord, il fait la maintenance du bâtiment du Visitor Center et les garçons l'ont croisé en allant chercher une ventouse (il n'y en avait pas). Ce Mike Giver des temps modernes, notre sauveur inconditionnel, à plus d'un tour dans son sac. Il utilise un tournevis pour créer un espace entre la carrosserie de la voiture et la portière avant, détache notre antenne radio (vieux van) et s'en sert de bras pour actionner le bouton de déverrouillage. Incroyable, il nous a clairement sauvé. Au final, la panique n'aura duré qu'une dizaine de minutes grâce à Earl.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Teton County, مقاطعة تيتون, Титон, টেনটন কাউন্টি, Condado de Teton, Tetoni maakond, Teton konderria, شهرستان تتون، وایومینگ, Comté de Teton, Teton megye, Contea di Teton, ティトン郡, Teton Comitatus, Teton Kūn, Hrabstwo Teton, Comitatul Teton, Округ Титон, Тетон, ٹیٹن کاؤنٹی، وائیومنگ, Quận Teton, Condado han Teton, 提頓縣

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android