United States
Town of Hempstead

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
11 travelers at this place
  • Day4

    Das fängt ja gut an

    June 1, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 18 °C

    Gestern sind wir von Manhattan aus mit dem Zug nach Midtown gefahren um das Wohnmobil zu übernehmen. Das war echt spannend 😂. Wir haben es nämlich geschafft, trotz extremstem Zeitpuffer genau eine Minute vor Abfahrt im Zug zu sitzen. Wir haben immer wieder den falschen Aufzug in den Untergrund genommen und sind bei den falschen Gleisen ausgekommen 😇, komplett verrückt diese Stadt. Letztlich sind wir dann über "Linden", jaaa so heisst wirklich ein Viertel hier, nach Midtown und haben ein absolutes mega Womo bekommen. Slide out, Dunstesse, Backofen, Mikrowelle, Platz für 5 Erwachsene und zwei Kinder... Zwei Klassen über dem, was wir bezahlt haben und richtig viel cooler 😊. Trotzdem begann dann der vermutlich größte Stress unseres Urlaubes. New York will natürlich auf den meisten Straßen keine Womos haben. Das weiß aber das Navi nicht und es hat uns auch niemand gesagt bei der Übergabe. Also fuhren wir los, das erste Schild "max. fünf Tonnen" hat mir schon kein gutes Gefühl bereitet. Alle erzählen ja immer, dass sie mit ihren Womos um 3,5 t kämpfen... Naja, ich dachte 5 könnte so grad noch hinkommen....(wir haben 6,5 t ohne Gepäck wie wir jetzt wissen). Man kann ja eh nicht in Ruhe nachdenken bei diesem wahnsinnigen Verkehr. Dann kam das "for passenger cars only" Schild. Wir konnten aber nicht mehr die Spur wechseln um rauszukommen und hier ist ja alles immer nur one way auf den großen Straßen. Also sind wir erstmal am ersten Parkplatz rausgefahren und haben uns schockiert angeguckt 😂. Hier kommen aber sofort gefühlt ein Dutzend Menschen angerannt zum helfen wenn man ratlos aussieht. So auch in diesem Fall. Sie haben uns dann erklärt wie wir wieder schnellstmöglich legal werden und uns direkt den ganzen Weg bis Long Island erklärt. Es gab nur noch eine Möglichkeit da wegzukommen. Es war ein furchtbarer Weg, gefühlt durch die Bronx und es hat stundenlang gedauert. 60km in 2,5 Stunden. Absoluter Horrorfilm. Und wir mussten immer höllisch aufpassen nicht dem Navi zu glauben, was uns immer wieder auf parkways führen wollte. Die sollen wir hier um New York aber nicht fahren. Letztlich waren wir endlich raus und völlig fertig. Thildi hat wirklich gebrüllt 😪😥und ich konnte ihr nicht helfen weil ich Bernd helfen musste und anhalten konnte man nun wirklich nicht... Keine Ahnung wie Bernd uns da heile rausgefahren hat. Zauberei oder so.... Horror echt. Es wird hier nämlich auch ständig und immer gehupt. Überall hupen alle 🙄. So aus Spaß oder so. Keine Ahnung 🤷‍♂️ Wir haben dann schnell gekocht und die Kinder wenigstens auf den Spielplatz gelassen. Max findet seine Alkove meeega spannend und Thildi hat uns hoffentlich auch verziehen. Heute gibt's von gestern nur wenige Bilder. Ich hatte keine Lust mehr zu fotografieren 🙄. Gleich starten wir dann in den Tag!Read more

    Bernhard Prüfer

    Ihr Armen, aber jetzt hoffentlich alles entspannt. Gute Fahrt Liebe Grüße Bernhard und Hanne 😍☘🐞

    6/2/19Reply
    Bernhard Prüfer

    Oh ja, der sieht ja richtig groß aus🤔. Doppelt so groß wie unser, da könnt ihr bei Schlechtwetter auch drinnen Nachlaufen oder Verstecken spielen 😀

    6/2/19Reply
    Brigitte Pufal

    Also Max . Du bist ja noch immer guter Dinge. Wie ist es in Amerika. Ich glaub Mama und Papa waren gestern ein Tucken im Stress, oder? Geht es dir gut meine Maus?

    6/2/19Reply
     
  • Day1

    Gruezi from New York

    September 7, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 21 °C

    Uneventful flight. Seats on Swiss planes are quite confortable so those 8 hours in the air did not feel like a long journey.
    Manhattan now (once we get pas security, border control, and the horde of fans awaiting us at the airport).Read more

You might also know this place by the following names:

Town of Hempstead