United States
Wailua

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day15

      Über 59 Brücken musst du faaahrn ... 🎶

      April 11, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 21 °C

      Heute stand eins der Dinge auf dem Programm, die man machen MUSS, wenn man auf Maui ist - die Road to Hana fahren.
      Also setzten wir uns früh um 7 ins Auto und los ging die wilde Fahrt ans andere Ende der Insel. Es dauerte nicht lange und mir fiel ein, verdammt, ich hatte die Reisetablette vergessen. Naja, da musste ich jetzt durch. Und zwar durch alle 617 Kurven und über alle 59 einspurigen Brücken - und zurück!
      Unser 1. Stopp war der Huelo Lookout, an dem wir uns gleich noch leckere Smoothies kauften (außer Matthias, der Kokosnuss-Eis mit kaltem Kaffee für eine gelungene Kombi hielt 😣).
      Weiter ging’s zu den bunten Eukalyptus-Bäumen und anschließend in den Garden of Eden. Hier konnten wir zu Fuß die exotischsten Bäume, Pflanzen und Blumen erkunden.
      Auf unserem weiteren Weg durch den Regenwald machte dieser seinem Namen alle Ehre, es regnete und regnete. Aber das tat der guten Stimmung im Auto keinen Abbruch.
      Am Ende kam dann auch endlich der lang ersehnte Wasserfall, der „ordentlich Druck auf dem Schlauch“ hatte.

      Zurück in unserer Unterkunft geht es jetzt ans Sachen packen, denn morgen geht unser Flug auf die nächste Insel.
      Read more

      Traveler

      Hier auf meiner Couch kann ich mich über die fehlende Reisetablette und die Folgen köstlich amüsieren😂Ansonsten einfach nur fantastisch.👍

      4/12/22Reply
      Traveler

      Ich fühls...🤢 Aber die Natur is der Knaller,die entschädigt doch allemal!

      4/12/22Reply

      Oh je, ich hab auf der Fahrt nach Hana Schweißausbrüche bekommen, wenn da Gegenverkehr kam 🤪🥺 [Susi Jacob]

      4/12/22Reply
       
    • Day76

      Ke'Anae

      October 26, 2022 in the United States ⋅ 🌧 27 °C

      An einem schwarzen Vulkanstrand machten wir es uns heute gemütlich, um die stürmische See mit ihren tosenden Wellen zuschauen zu können. Da es immer wieder nieselte und der Boden nun wirklich keine Sitzfläche bot, machten wir es uns im Kofferraum unseres Mietwagens bequem. Die Strandtücher dienten das ein oder andere Mal als Regenschutz. Doch der Anblick der Wellen, die gegen die Vulkansteine preschten, ließen uns immer wieder staunen.Read more

    • Day82

      Mitten im Regenwald ein Arboretum

      November 1, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

      Auf der “Road to Hana” gibt es in einer eher unauffälligen Kurve, hinter einem Gatter einen geteerten Weg zum Arboretum - was so viel heißt wie Ansammlung verschiedener Bäume. Tatsächlich wurden hier vor vielen Jahren 150 Sorten von einheimischen und eingeführten tropischen Pflanzen angebaut. Darunter sind u. a. Ingwer, Hibiskus, Papaya und die sogenannten Regenbogenbäume. Die Eukalyptusbäume heißen aufgrund der Färbung ihres Stammes so und riechen einfach herrlich. Auch Bambus ist hier, wie an vielen anderen Stellen auf der Insel zu finden. Wir bestaunten die Größe und Breite der Bäume, die unterschiedlichen Gerüche und Früchte.Read more

    • Day76

      Road to Hana

      October 26, 2022 in the United States ⋅ 🌧 26 °C

      Die Fahrt auf der Road to Hana, auch Hana Highway genannt, gehört zu den Top Sehenswürdigkeiten auf einem Maui Urlaub - so heißt es zumindest in zahlreichen Reiseportalen. Die Strecke führt von Kahului entlang der Nordküste auf 103 Kilometern bis zum kleinen Örtchen Hana im Osten der Insel.
      Auf der Strecke passiert man 54 Brücken, knapp 600 Haarnadelkurven und kommt an zahlreichen Naturhighlights vorbei. Auf einigen Seiten heißt es sogar, dass die Road to Hana den Titel einer der schönsten Panoramastraßen der Welt erhalten hat. Landschaftlich kann ich das absolut nachvollziehen. Fahrtechnisch sollte die Strecke nur von erfahrenen und mutigen Fahrer:innen passiert werden. Denn an vielen Stellen ist die Strecke einspurig, sehr eng und sehr schlecht einzusehen.
      Read more

    • Day9

      Road to Hana

      September 9, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

      🇩🇪 Nachdem wir den westlichen und zentralen Teil Mauis erkundet haben, zieht es uns heute in den Osten in den kleinen Ort Hana (der schliesslich viel kleiner als erwartet ist 🤭). Um nach Hana zu gelangen, müssen wir von Kahului eine idyllische 2h Fahrt durch den Regenwald auf uns nehmen. Die Strasse ist zwar teilweise etwas eng und gut befahren, aber die Landschaft und die Biodiversität sind der absolute Wahnsinn (vor allem für die Beifahrerin 😅). Man kommt sich wie im Film Jurassic Park vor oder wie im Jungel: und ja, es ist ein tropischer Jungel, mit allem drum und dran. 🪷🏵️🌾🌱🌿🪴🌴🦎🐍🐿️🕸️🐜🦟🪰🐛🦋🐞 Viel Spass mit den Bildern!

      🇮🇹 Dopo aver esplorato la parte occidentale e centrale di Maui, oggi ci dirigiamo a est verso la piccola città di Hana (che si rivela molto più piccola del previsto 🤭 ). Per arrivare ad Hana, dobbiamo percorrere un idilliaco tragitto in auto di 2 ore da Kahului nel mezzo della foresta pluviale. La strada è un po' stretta e a tratti ben trafficata, ma il paesaggio e la biodiversità sono una follia assoluta (soprattutto per il copilota 😅). Sembra di essere nel film Jurassic Park o nella giungla: e sì, è una giungla tropicale, con tutti quello che comporta. 🪷🏵️🌾🌱🌿🪴🌴🦎🐍🐿️🕸️🐜🦟🪰🐛🦋🐞 Godetevi le immagini!
      Read more

      Traveler

      entspannende live musik eine pizza und ein bier inmitten dieser kulisse - entschläunigung pur☺️🤙🏼

      9/11/22Reply
      Traveler

      😃

      9/11/22Reply
      Traveler

      dieser zweibaum ist ja riesig und wunderschön..

      9/11/22Reply
      11 more comments
       
    • Day2

      La route vers Hana (version Ben)

      September 12, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

      J’ai bien dormi. En fait on s’est couché vers 20h30 et le sommeil est venu assez rapidement pour une fois, mais pas trop étonnant après environ 23h éveillé. À 5h30 j’étais débout et prêt à entamer notre première d’activité.

      Avant de quitter on fait rapidement la connaissance de notre colocataire (qu’on a pas vu la veille car on s’est couché trop tôt). C’est sa dernière journée ici mais nous dit que la route vers Hana qu’on s’apprête à faire est superbe. Good!

      Nos amis nous avait recommandé Gypsy Guide pour faire tu tourisme en voiture, alors on l’a essayé pour Hawai’i. Vraiment chouette. C’est un guide qui fonctionne avec le GPS du iPhone et qui t’indique les attraits sur la route aux bons endroits et d’autres infos intéressantes. Robert et moi on a surnommé le narrateur « James ». Merci Renée-Paul et Ashley! Avec un arrière plan de la musique épique de Hans Zimmer c’était parfait!

      La route vers Hana (petit village au sud de l’île) est étroite et extrêmement sinueuse. Elle comporte 59 ponts à une voie et plus de 600 courbes sur plus de 100 km. Elle offre aussi des vues spectaculaires et est donc très prisée des touristes.

      Avec les conseils de notre guide James on s’est arrêté à plusieurs endroits le long de la route pour de spectaculaires points de vue, voir des chutes, visiter des plantations d’arbres, jardins, plages…

      Un des premiers arrêts était au Garden of Eden, un petit jardin botanique. Là on a pu voir un des endroits où le film original de Jurassic Park (mon film préféré) a été filmé: la scène où l’hélicoptère arrive sur l’île. 🤓

      Un peu plus loin on s’est arrêté au Arboretum pour une courte marche où on a pu voir de près des eucalyptus arc-en-ciel dont l’écourte à différentes teintes.

      Mon meilleur moment était le prochain arrêt au Waianapanapa State Park à Keawaiki Bay. On a pu marcher sur une plage de sable noir créé par la roche volcanique. Il y avait aussi un « blow hole » don’t je me suis aventuré un peu trop près… alors que je m’attendais à quelques éclaboussures (basé sur mon observation vraisemblablement trop courte) j’ai été finalement complètement détrempé par le jet d’eau qui en est sorti 😅. Outre ça, le contraste de l’eau bleue sur la roche noire était vraiment beau.

      Arrivé à Hana on s’est ensuite arrêté pour dîner à un food truck pour manger des Fish Tacos et Fish ´n chips avec du mahi-mahi frais. Vraiment délicieux! Mais la route n’est pas terminée: James nous conseille de poursuivre encore environ 45 min. Bien heureux que Robert conduisait (merci chéri!), d’autant que cette dernière section était encore plus étroite… pas évident quand tu rencontres d’autres voiture.

      Petit arrêt à Koki beach et Wailua Falls pour des belles photos avant de poursuivre la route vers la partie du Haleakalā State Park situé à côté de la mer. On en profite pour se procurer notre permis backcountry à l’avance afin de pouvoir camper dans la partie du parc située en haut de la montagne demain. On nous oblige à visionner un vidéo avant de nous donner le permis et le ranger nous donne quelques bons conseils.

      La veille la météo s’annonçait un peu moche avec risque de pluie et Robert en était un peu déçu. Finalement on aura eu une belle journée!

      De retour au AirBnB on se fait un spaghetti et on prépare nos trucs pour demain. Ce sera une courte nuit car on quittera à 4h afin de se rendre en haut de la montagne à temps pour voir le lever du soleil! 2 autres chambreurs de pointe au AirBnB mais on les voit à peine car c’est le moment de se coucher.

      Mise-à-jour: On aurait peut-être dû amener nos gros sacs finalement, c’est pas mal serré dans nos 32 et 38 L ! Ça déborde! On a prit plus d’une heure à tout paqueter: un vrai workout, j’en ai eu des sueurs 😬
      Read more

    • Day3

      Road to Hana

      September 24, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

      Heute haben wir uns auf die sagenumwobene „Road to Hana“ gewagt. Mit ihren 54 einspurigen Brücken und knapp 600 Haarnadelkurven wird sie als eher anspruchsvolle Strecke beschrieben, das können wir jetzt so nicht behaupten.
      Es geht über ca 90km durch den Dschungel am Meer entlang. Am Wegrand liegen immer wieder Attraktionen, von schön erfrischenden Wasserfällen, über botanische Gärten und kleine Dörfer mit alten Kirchen, bis zu faszinierenden Lavagesteinsformationen uns tollen Black Sand Beaches ist wirklich viel Abwechslung geboten und für jeden etwas dabei.
      Wir hatten besonders viel Freude am „Three Bears Wasserfall“, zu Anfang ist das Wasser zwar furchtbar kalt aber bei 30 Grad Außentemperatur ist das sehr schnell sehr angenehm. Der Zustieg zum Wasserfall war zwar nicht einfach zu finden, unter einer Brücke durchzukraxeln war nicht unsere erste Idee, und auch der Weg nach unten nicht ganz eindeutig, aber ein wenig Abenteuer muss ja auch sein!
      Kurz vor Sonnenuntergang sind wir dann in Hana angekommen. Der Rückweg auf der unbeleuchteten Straße war ein wahres Vergnügen, bis wir einen Schneckenautofahrer eingeholt haben… dadurch wurden die letzten Meilen sehr zäh.
      Zum Abschluss gab es noch ein Schmankerl! Wir haben am Ho‘Okipa Beach gehalten, hier kommen jeden Abend die Schildkröten zum schlafen her (später mehr dazu). Am Anfang dachten wir da würden nur Steine liegen, aber es waren tatsächlich ca 20 hawaiianische Meeresschildkröten.
      Read more

      Traveler

      oh. mein Traum. Einmal so eine Schildkröte in freier Natur zu sehen.Astrid

      9/27/18Reply
      Hartmut Jäkel

      So kann man es aushalten :-)

      9/27/18Reply
       
    • Day13

      Garden of Eden

      October 12, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

      The Garden of Eden is botanical garden with beautiful ocean views along the road to Hana. We stopped in here and spent some time walking around and taking photos. We moved on and stopped in and out of a few lookouts when we reached the halfway point.Read more

      Margaret Taylor

      That is a beautiful photo

      10/13/19Reply
       
    • Day2

      Road to Hana

      September 12, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 25 °C

      I was not able to stay awake until 10 pm last night. We hit the pillows around 8:30. I slept pretty well. I kept waking up around our usual 6am EDT time but I was able to fall back to sleep.

      Today we plan to drive to road to Hana. This is a 100km road that is famous for its twisting turns (620), one lane bridges (59) and it’s gorgeous sceneries along the way. We have downloaded a guide (GyPSy) who I call James. He provides great info and insights as we drive telling us where he suggests we stop and what to do along the road.

      In the beginning there isn’t that much as we are not yet along the coast. After about 30 minutes of practicing the twisty turns, James makes us stop at the Garden of Eden which has a large variety of botanicals and a couple of nice views. This is where they filmed the scene in Jurassic park when the helicopter arrives at the Island https://www.youtube.com/watch?v=xn-LE8iwZJk&amp…

      The tree I enjoyed the most was the rainbow eucalyptus. Colours of green and orange almost look painted on the bark. After the garden we continue the driving up and down the windy roads. The road is extremely narrow in many parts, there is only room for one car. First come, first to cross is the rule. Also, if locals are following, you move to the side when you can and let them pass.

      I will not enumerate all stops James took us but I will share a couple other top stops he suggested. One of them was Keawaiki Bay. This is a black sand beach formed from some of the lava rocks. There is a trail to follow to see a blow hole. We decide to go see. It does not seem to blow much water. We get closer for a look and wait. 30 seconds later a huge wave pushes a gigantic amount of water and soaks both of us... We should have observed a bit longer. No worries it's a really nice hot day. We also stop at the Wailua falls which are about 173 feet tall. They say that people used to jump from them to prove their manhood. Today it is illegal, no worries I was not tempted.

      At the end of Hana road we arrive at a National park called Haleakala. There we go to the visitor centre to ask for our camping permit that will be needed for tomorrow. Before we get the permit we must watch a mandatory movie explaining the rules and what to expect on the trail. It should be quite the adventure.

      As part of the adventure, to return back to our AirBnB we must come back the same way we came in. The windy roads on the way back are tough; I am tired and can't wait to take a shower. We pick up a delicious smoothie on the way and pick up some quick diner for tonight. Tomorrow awaits a impressive hike.
      Read more

    • Day12

      Schildkröten schlafen am Strand

      November 8, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

      Am Morgen gegen 8:30 Uhr fahren wir in der Nähe vom Flughafen an den Strand. Dort entdecken wir zwei Meeresschildkröten, die gerade ein Nickerchen machen. Daneben stehen Steffi und Frank, die deutschen machen hier mit ihren Kindern ein halbes Jahr lang Urlaub. Sie sind beide Lehrer im Allgäu und haben sich eine Auszeit genommen. Die Kinder gehen hier in die Schule. Sie erklären uns, dass es hier auf Maui der einzige Ort auf der Welt ist, wo die Schildkröten nachts zum Schlafen an den Strand kommen. Wir entdecken auch noch einige weitere Schildkrötenspuren im Sand. Allerdings waren diese Schildkröten wohl keine Langschläfer und sind bereits wieder im Meer unterwegs.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Wailua

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android