United States
Maui

Here you’ll find travel reports about Maui. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

141 travelers at this place:

  • Day191

    Hawaii - Maui

    April 19 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

    Liebe Grüße vom Flughafen Honolulu! 👋

    Gerade sind wir hier angekommen und in drei Stunden geht es weiter nach Tokio. Was kann man da besseres tun, als die letzte Woche auf Maui Revue passieren zu lassen? 😉

    Maui ist das Traumziel - vor allem für viele US-Amerikaner selbst. Wir haben uns während unserer Zeit auf Hawaii des Öfteren gedacht, dass viele Restaurants, Cafés oder Bars etwas angestaubt sind. Man könnte vieles individueller und moderner gestalten und auch die Qualität des Essens lässt oft ein bisschen zu Wünschen übrig. Bei den Hotels ähnlich: oft große Resorts oder Bettenburgen mit ein paar Jährchen auf dem Buckel.
    Hippe oder „bessere“ Orte gibt es zwar, aber erstens nicht viele und zweitens sind die eh schon hohen Preise dort nochmal teurer. Und man muss sagen, der durchschnittliche Hawaii-Urlauber will das vielleicht auch gar nicht. Einkaufszentren, All Inclusive und Burger mit Pommes sind auch im Urlaub auf Maui für viele die Erfüllung (das ist natürlich eine rein subjektive Mutmaßung und nicht ganz ernst zu nehmen 😊).
    Lange Rede kurzer Sinn: ab und zu denken wir uns schon, ob es das Hawaii-Paket mit Sonne, Palmenstrand und Meer nicht auch z.B. in Asien für ein Drittel des Geldes und in stylisch gibt.

    ABER dann fährt man morgens auf Maui die Küste entlang, die Sonne geht hinter den Bergen auf, der rötliche Himmel ist mit Wolken getupft und alles spiegelt sich in den sanften Welles des Meeres wieder. Oder man liegt am Strand, der Wind bläst durch die Palmen und hinter einem steht plötzlich der (ungelogen und nicht übertrieben) farbintensivste Regenbogen der Welt am Himmel. Und alles hat dieses Besondere, das so schwer zu beschreiben ist und das es nur hier gibt. Auf Hawaii sind die Farben einfach intensiver, die Sonne scheint größer, das Grün grüner, das Türkis türkiser.
    Ja, es gibt auch andere wunderschöne Orte auf dieser Welt, aber Hawaii ist Hawaii und einfach mit nichts sonst zu vergleichen! ❤️

    Das merken wir in unserer Woche auf Maui einmal mehr ganz deutlich. Es ist noch mal viel Strand angesagt und was hier nicht fehlen darf: Schnorcheln! Unter Wasser ist einiges geboten: eine Menge bunter Fische zwischen Korallen und Riesenschildkröten! 😍 Wir kommen diesen sogar so nahe, dass Pit sie fast mit der Nase anstubsen kann. Die Strände Mauis sind vielfältig und jeder für sich ist wunderschön. Man kann von felsigen schwarzen Buchten bis zum weißen Sandstrand-Traum (auch direkt vor unserem Hotel) alles haben.
    Aber auch abseits des Wassers schauen wir uns einiges an: auf der Road to Hana fahren wir fast einmal um die gesamte Insel. Bei unzähligen engen Haarnadelkurven und kleinen Brücken macht schon allein das Rumkurven auf einer der angeblich schönsten Straßen der Welt Spaß! Man kann an vielen Wasserfällen halten, Strände und Aussichtspunkte besuchen und Gärten und Lavahöhlen erkunden. Wahnsinn, wie vielfältig Maui ist: wir starten in der Stadt, fahren durch dichten grünen Regenwald und kommen am Ende bei weiter Steppe raus. Immer mit der Extraprise Meerblick. ☺️

    Am Ende unseres Roadtrips stoppen wir noch bei Maui Wines und probieren den wahrscheinlich einzigen Ananas-Sekt der Welt. Sagen wir mal so: ein bisschen wie Ananasschorle. Da waren die anderen „normalen“ Weine von Maui Wines doch deutlich besser. 😬

    Einmal heißt es auf Maui auch richtig früh aufstehen für uns. Um halb vier morgens machen wir uns auf den Weg hoch auf den Gipfel des Haleakala. Natürlich nicht zu Fuß, sondern mit dem Auto (wir sind schließlich in den USA 😉). Den Sonnenaufgang dort muss man gesehen haben! Nur den starken Wind, der einem bei Temperaturen um den Gefrierpunkt noch zusätzlich das Gesicht einfriert, hätt es nicht gebraucht.

    Drei Wochen Hawaii gehen zu Ende und wir haben uns nochmal richtig klassischen Urlaub gegönnt. Schön und entspannt wars. Dann sind wir ja jetzt bestens ausgeruht für das verrückte Tokio. 👍😊
    Read more

  • Day73

    Hawaii - Kauaii 2/2

    April 14 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

    Tag 71

    Ziemlich aufgeregt wachen wir auf, schauen aus dem Fenster und hoffen auf tolles Wetter, vergeblich. Schade, denn heute haben wir eine Heli-Tour gebucht und sind skeptisch, ob diese bei schlechtem Wetter überhaupt stattfindet. Spätestens als der Pilot fünf Minuten nach elf meint: "Hoffentlich weiss ich noch wie das hier funktioniert" und uns danach hoch über die Insel bringt, wissen wir das es los geht. Den Waimea Canyon passieren wir bei heiterem Sonnenschein, auch die Napaliküste überfliegen wir mit wenigen Wolken, die Sicht vom Meer auf die Küste und das überfliegen der Küstenkuppen raubt uns den Atem. Über Princeville angekommen zieht der Pilot zur Mitte der Insel und es beginnt zu regnen. Plötzlich befinden wir uns innerhalb eines 180° Kraters in dem geschätzte 20 Wasserfälle nebeneinander die Klippen hinunter fallen. Steffi greift langsam zu den Aloha-bags (Kotztüten), ich fühle mich wie in den fliegenden Bergen von Pandora (Avatar), leider ist es kaum möglich tolle Fotos durch die regenverspritzen Fenster zu machen, aber ich geniesse jede Sekunde. Langsam dreht der Pilot in Richtung Flughafen, nochmals kurz über einen Felsgrat und schon befinden wir uns über flachem Weideland. Danach gehts noch der Küste entlang und fertig ist der Spass, auch Steffi geht es inzwischen besser und sie kann den Alohabag zurück stecken. Viel mehr geschieht heute nicht mehr, wir müssen das Gesehene erst einmal verarbeiten und geniessen den Abend beim Puzzeln.

    Tag 72

    Ausgeschlafen chauffier ich uns zum südlich gelegenen Poipu Beach, an dem wir uns einen schönen, erholsamen Nachmittag machen. Auf dem Rückweg machen wir einen Abstecher zu den Wailuafalls, leider nichts das uns aus den Socken reist, aber vielleicht sind wir bereits zu lange unterwegs. 🤔😉

    Tag 73

    Heute ist Waschtag und Aufräumtag, mehr nicht. Am Abend gehen wir mal wieder auswärts Nachtessen, jemand bestellt Burger, die andere Person Pasta. Einmal dürft ihr raten wer was gegessen hat. Und somit ist die Kauaiwoche auch schon wieder rum. Morgen gehts weiter nach Maui. Aloha.
    Read more

  • Day77

    Hawaii - Maui 1/2

    April 18 in the United States ⋅ ⛅ 28 °C

    Tag 74

    Pünktlich um 12:10 Uhr beginnt das Boarding. Kurz zuvor standen wir noch im Stau und mussten uns an den Warteschlangen der Gepäckabgabe und Ticketkontrolle gedulden. 60 Minuten später landen wir auf Maui, da die Autovermietung unsere Autoklasse nicht mehr zur Verfügung hat, gibts einen Pickup. Wir fahren nach Paia, einem kleinen Hippidorf, wo wir uns in einem kleinen Hostel einnisten. Am Abend erkunden wir das Dorf und gönnen uns ein feines Curry mit Reis.

    Tag 75

    Um 09:00 Uhr bepacken wir unseren Pickup und kurven Richtung Hana, auf der berühmten Roadtohana. Schon früh zeigt sich, dass wir nicht die Einzigen sind. An jedem Parkplatz herscht ein riesen Ghetto, so dass wir eigentlich direkt durch fahren, ohne einen Stopp einzulegen. In Hana finden wir einen wunderbaren Strand mit viel Sonne und coolen Wellen. Die Stunden vergehen wie im Flug, so dass wir auf dem Rückweg keine Zeit mehr haben an den Parkbuchten zu halten um heraus zu finden was es da so spannendes gibt.

    Tag 76

    Müde verdrücken wir eine Schüssel Ciniminis und starren in die dunklen Wolken über uns. Wir starten den Tag mit einer gemächlichen Shoppingtour im Dorf. Am Nachmittag entscheiden wir uns nochmals nach Hana zu fahren und uns die ganzen kleinen und grossen Wasserfälle anzuschauen. Da es den ganzen Tag saugrusig ist, sind die Bäche zu tossenden Flüsschen mutiert und mir gelingen ein paar coole Wasserfallschnappschüsse.

    Tag 77

    Die Sonne strahlt und wir fahren sofort zum Big Beach. Das anstrengendste was wir heute tun, ist uns eincremen und im glasklaren Pazifik abkühlen. Zu Mehr sind wir heute nicht fähig. Man muss das Leben ja auch mal geniessen.
    Read more

  • Day79

    Hawaii - Maui 2/2

    April 20 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

    Tag 78

    Heute steht der Umzug von Paia nach Lahaina an. Gut gelaunt fahre ich uns ins Iao Valley in dem wir eine kleine Wanderung unternehmen. Es erinnert ein bisschen ans Maggiatal. Nach diesem gemütlichen Ausflug umkurven wir noch den Westteil der Insel und sind der Meinung das dieser fast noch schöner ist, als die Strasse nach Hana. Nach vielen engen Kurven folgt dann der Highway in Richtung Lahaina. Vor der Stadt erheben sich riesige Hotelkomplexe an denen wir vorbei rauschen, denn für uns gibts bloss ein kleines Hostel am anderen Ende der Stadt. Bis auf das muffig riechende Zimmer ist alles okey, aber wir hatten definitiv schon besseres als diese Muffibude. Am Abend spazieren wir der Shopping- und Restaurantmeile entlang und geniessen die tolle Abendstimmung.

    Tag 79

    Gut ausgeschlafen suchen wir einen tollen Strand und finden ihn. Da die Strände auf ganz Hawaii öffentlich sind, finden wir vor den riesigen Resorts Strandparkplätze und schmale Wege die zum Strand führen. So kommts, dass wir den ganzen Tag mit den Bodyboards im Wasser oder am Strand auf dem Badetuch verbringen. Am Abend laden wir uns in ein gutes Fischrestaurant ein und geniessen einen exzellenten Mahi Mahi mit Süässhärdöpfelstock.

    Tag 80

    Der Blick schweift aus dem Fenster über die holzige Veranda hinauf zum Himmel. Mal wieder bedecken Wolken den Himmel, doch wir haben einen Plan und nichts kann uns heute die Laune verderben! Wir gehen mit Meeresschildkröten schwimmen, also zumindest ist das der Plan. Von einem deutschen Päärchen erhalten wir drei Tage zuvor die Info zu einer bestimmten Bucht zu fahren. Dort angekommen parkieren wir mutig auf einem Resortparkplatz trotz Abschleppwarnung und suchen den Weg durchs Resort an die steinige Bucht. Schon von oben erkennen wir ein paar Schnorchler und eine Schildkröte. Der Einstieg ins kühle Wasser über die schwarzen Klippen bereiten ein bisschen Mühe, aber wir schaffen es. Der bunte korallenbedeckte Boden liegt 3-4 Meter unter uns und wenige Momente später erspähen wir die erste Wasserschildkröte. Wer jetzt von ca. 30 - 50 cm kleinen Tieren ausgeht liegt falsch. Die 80 - 120 cm grossen gepanzerten Tiere schweben durch das Wasser und wir geniessen jede Sekunde. Insgesamt zeigen sich etwa 15 Schildkröten und wir staunen nur so dahin. Nach 30 Minuten im Wasser lassen wir die Tiere in Ruhe, klettern aus dem Wasser und besteigen unseren Truck. Langsam zeigt sich auch die Sonne, wir legen uns nochmals an den Strand von gestern und lassen die schönen Scenen nochmals durch den Kopf gehen.
    Read more

  • Day66

    Lahaina & the dips

    July 25, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 24 °C

    Escaping the rain in Haiku, we drove to Lahaina - a sweet but wee bit touristy place with a lot of very white american tourists in hawaiian shirts - in the west. Afterwards we really deserved a dip at the nicest beach just of the highway and another one in the twin falls

  • Day5

    Kalaupapa- Die "Lepra-Kolonie"

    March 31 in the United States ⋅ 🌧 27 °C

    Heute ein kurzer Blick auf die ehemalige Leprakolonie von Molokai. Bis 1969 lebten hier Leprakranke in Isolation! Ein Lichtblick für diese Menschen war Father Damian, ein Priester, der sich selbst mit Lepra infizierte und 1889 dort starb. Auch heute darf man nur mit einem " permit from state departement of health" dorthin wandern.Read more

  • Day11

    The Halawa Valley Hike

    January 29 in the United States ⋅ 🌧 20 °C

    This was the best day n hike ever! We met up with Greg Solitorio, a half-Hawaiian, half-Hoosier (!!) whose dad Pilipo, is almost 80 and has lived in the old traditional Hawaiian way most of his life. He and Greg are preserving the old ways and teaching the young the language and culture of traditional Molokai life. We hiked for five hours (!!!) to get up to a waterfall and back again, crossing several deep rivers enroute. We learned so much from Greg and his cousin Ralphie, otherwise known as “Boy”, who’s a fisherman in ALASKA, and lives there with his family. We were lucky he was visiting Molokai when we were there! What a wonderful treat this last day on Molokai was....we lived it and will never forget it!!Read more

  • Day18

    26 November

    November 26, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 23 °C

    Lahaina Lahaina..., man stelle sich eine gepflegte hübsche Kleinstadt aus Neuengland mit Lattenzäunen, Dachterassen und Schindelhäusern vor und das mitten im Pazifik. So ist Lahaina heute. So wie ich sie aus dem Buch "Hawaii" kenne, war sie um 18 Jahrhundert ein Sündenpfuhl. Die Walfangschiffe legten hier an und die Matrosen vergnügten sich mit den Einheimischen Schönen. Es sollen bis zu 1500 Seeleute gewesen sein, darunter auch der Schriftsteller, der kurze Zeit später das Buch "Moby Dick" geschrieben hat. Alles vor der Zeit der ersten Missionare.
    Wir sind am Stadtrand in einem, auf der Ersten Blick, schönen Hotel untergebracht. Die tolle Innenstadt ist fussläufig in 5 Minuten zu erreichen. Mit Pool und natürlich Whirlpool. Wie gesagt auf den Ersten Blick. Das Personal an der Rezeption ist total unfreundlich. Das Hotel liegt direkt an einem Highway und die Autos lärmen Tag und Nacht. Die Fenster haben alle ein Fiegengitter, jedoch keine Thermophenverglasung. Morgens wieder den unüberhörbaren Weckruf von etlichen Hähnen. Ich liege im Bett mit meinem Kopfhörer, der die Umgeräusche eliminieren kann. Petra schaltet ihre Hörgeräte aus. So geht's dann. Mal sehen wie die nächste Nacht wird.
    Heute kein Sighseeing. Wir bummeln durch Lahaina und geniessen den Pool. Ausruhtag. Abends bummeln wir wieder durch Lahaina und sind überrascht über die vielen Gallerien bedeutender Künstler. Bilder in der Preislage von 100000 Dollar werden uns durch fachliches Personal erklärt. Wir nehmen uns vor, jeden Abend eine dieser Gallerien zu besuchen.
    Read more

  • Day23

    01 Dezember

    December 1, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 22 °C

    Bei euch ist schon der Erste Advent. Bei uns noch nicht. Weihnachtlich ist hier trotzdem schon. Der 150 Jahre alte Banyan in Lahaina ist schon mit über 3000 Lichtern geschmückt. Die Aktivierung dieser Lichter wurde mit Transparenten angekündigt und heute vollzogen. Naja..., jeder Ort muss nun mal ein Highlite haben. Wobei, der Baum als solches ist schon ein Hammer. Man kann ihn als Bild gar nicht fassen. Ihr könnt ja mal googeln.
    Heute waren wir als Herr und Frau Darth Vader unterwegs. Unsere Tour ging Richtung Norden. Es galt die besten Buchten von Maui zu erschnocheln. Diese lagen in der "Ahihi Bay". Es war wieder Schwimmen im Seewasseraqarium. Ich sah sogar den "Humu humu numu numu apua'a". Und das alles vom Ufer aus ohne Zuhilfenahme eines Bootes. Dies war sicherlich eins der Highlites von Hawaii.
    Den Abend beendeten wir in einem Scrimpslokal mit weihnachtlicher Hintergrundmusik.
    Read more

  • Day24

    02 Dezember

    December 2, 2018 in the United States ⋅ 🌙 22 °C

    Harald..., Harald..., Harald!!! Die Wellen rufen mich. Heute an unserem letzten Tag auf Hawaii gibt's nichts mehr anzusehen. Ich werde das Gelernte umsetzen und alle Wellen platt machen. Mein Navigator hat da die umgekehrte Auffassung. Nach vollbrachter Tat sitze ich stöhnend im heissen Whirlpool und lecke meine Wunden. Mal sehen, ob ich morgen noch Koffer tragen kann.
    Den Tag beschliessen wir einem ausgiebigen Stadtbummel und einem abschließenden Sonnenuntergang.
    Hang Loose Hawaii🤙
    Read more

You might also know this place by the following names:

Maui County, Maui, Мауи, মাৱি কাউন্টি, Comtat de Maui, Condado de Maui, Maui konderria, شهرستان ماویی، هاوایی, Comté de Maui, מחוז מאווי, Maui megye, Մաուի շրջան, Contea di Maui, マウイ郡, Maui Comitatus, Maui Kūn, Hrabstwo Maui, ماوئی کاؤنٹی, Comitatul Maui, Maui Coonty, Округ Мауи, Мауї, ماوئی کاؤنٹی، ہوائی, Quận Maui, Condado han Maui, 茂宜縣

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now