Vietnam
Bãi Tú Lâm

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day81

      Mui Ne

      November 16, 2019 in Vietnam ⋅ ☁️ 31 °C

      Arrivés après un lonnnnnng train de nuit, on a passé 2 petits jours à Mui Ne, une ville côtière réputée pour ses dunes de sable (blanc et rouge). On a assisté au lever du soleil depuis les dunes de sable blanc, on a visité un village de pêcheurs, les dunes rouges et profité de la plage avant de partir vers Ho Chi Minh.Read more

      Traveler

      Whaouuu le coucher de soleil !!!

      11/19/19Reply
      Traveler

      Contemplation, méditation, merveilleux moment dans ce lieu qui restera, je vous le souhaite, gravé dans votre mémoire

      11/19/19Reply
      Traveler

      Re whaouuuuu, pas mieux, c est magique

      11/19/19Reply
      6 more comments
       
    • Day35

      Nha Trang & Mui Ne

      January 4 in Vietnam ⋅ 🌧 24 °C

      Für die Fahrt von Hoi An nach Nha Trang entschieden wir uns für eine Nachtfahrt mit dem Sleeper-Bus. Diese Busse sind eigentlich ganz angenehm. Jeder bekommt einen eigenen (Liege-) Platz und mit unserer Körpergrösse von ca. 1.80m geht das ganz knapp noch gut. Pünktlich um 16.00 Uhr wurden wir abgeholt. Die Kinder vertrieben sich die Zeit mit dem Hören von Kinderliedern und -geschichten. Nach einem Essensstopp fanden sie den Schlaf recht schnell. Jasmin fand ihn etwas später. Und ich fand viele Spiele auf meinem Handy 😉
      Dann die grosse Überraschung. Anstatt um 06.00 Uhr kamen wir bereits um 03.00 Uhr in Nha Trang an. Wobei, angesichts des Fahrstils war die frühe Ankunft keine so grosse Überraschung mehr. So kam es also, dass wir mit zwei völlig verwirrten, aus dem Tiefschlaf geholten Kindern fluchtartig den Bus verlassen mussten. Die Fahrer sind jeweils arg gestresst und unter Zeitdruck, was sie den Passagieren auch deutlich zu verstehen geben. Im letzten Moment haben wir es geschafft unser Gepäck zu bekommen, bevor der Bus wieder in der Dunkelheit verschwunden ist.

      Nha Trang erwartete uns am Morgen mit etwas Regen, ganz viel Wind aber sehr angenehmen Temperaturen. Leider wehte am Strand die rote Flagge. Deshalb, und dem Familienfrieden zuliebe, verzichtete ich auf einen Sprung in die hohen Wellen.
      Am Abend fand an der Strandpromenade eine grosse Silvester-Party statt. Punkt Mitternacht gab's ein grosses Feuerwerk. Oder so. In jedem Schweizer Fussballstadion gibt's Woche für Woche die besseren Shows 😉 Spass gemacht hat es trotzdem!

      Nha Trang war nur als Zwischenstopp nach Mui Ne gedacht und so ging es am nächsten Morgen bereits wieder weiter. In Mui Ne kam erstmals wieder Sommer-Feeling auf. Sonne, Strand und Meer bei etwa 30 Grad. Die zum Teil doch sehr hohen Wellen konnten aber nur einen Teil unserer Familie begeistern. Dem Wunsch von Janis mit einer schönen Welle "mitzuschwimmen", kam der tolerante Papi natürlich nach. Nach ein paar Sekunden und Purzelbäumen tauchte er dann auch wieder auf. Der Familienfrieden ist unterdessen wieder hergestellt 😉
      Mui Ne weiss ansonsten mit roten und weissen Sanddünen zu überzeugen. Ein wunderschönes Gefühl, in den grossen Sandhügeln herumzutollen. Bei den weissen Dünen musste man sich jedoch in Acht nehmen, nicht von einem Quad oder Jeep überfahren zu werden. Wirklich sehr nervig, wenn man zu Fuss unterwegs ist. Die roten Dünen sind nicht ganz so spektakulär, dafür aber auch weniger stark besucht. Und mit Müll übersäät. Unglaublich, wie viele 🐖 auf dieser Welt leben...

      Mui Ne hat uns super viel Spass gemacht. Schöner Strand, tolles Wettter, sehenswerte Umgebung. Drei Tage scheinen uns aber genug. Wir verabschieden uns schon wieder vom Sommer und fahren in das höher gelegene Da Lat.
      Read more

      ❤️❤️ [Miri]

      1/4/23Reply

      En Traum 🤩 [Miri]

      1/4/23Reply

      Wow mega läss was ihr alles erleben dürft 🤩 weiter eine gute Reise [Carmen Widemann]

      1/5/23Reply
       
    • Day103

      Mũi Né

      December 15, 2022 in Vietnam ⋅ ⛅ 28 °C

      Mit dem „Nachtbus“ ging es gestern von Da Lat nach Mui Né. Die Fahrt war nicht besonders angenehm, sodass wir mehr als froh waren zumindest am frühen Nachmittag angekommen zu sein. 😅
      Das Wetter war hier total klasse, warm und Sonnenschein. ☀️ Für gestern stand dann nicht mehr viel an. Wir wollten vor allem den Stop nutzen um nochmals etwas Sonne zu tanken. ☺️
      Also verzogen wir uns an den Strand. Nach einem wundervollen Sonnenuntergang gingen wir essen und tranken bei einer Runde Billard noch ein paar Bier.

      Heute fuhren wir mit dem Roller durch den Ort und schauten uns ein paar touristische „Must-See‘s“ an, darunter die Red Sand Dunes und den Fairy Stream. Ein kleiner Fluss umgeben von rotem Sand und Geisteinen. Danach zog es uns zurück an den Strand. ☺️
      Morgen gehts mit dem Bus weiter zur letzten Station der Reise, Hồ Chí Minh. 🥺
      Read more

    • Day19

      Shaka Brah 🤙🏼

      October 24, 2022 in Vietnam ⋅ ⛅ 27 °C

      Toen we de bus uitstapten in Mui Ne begonnen we gelijk weer met zweten. Hier was het nog weer een stukje warmer dan in HCMC, maar gelukkig waaide er aan zee een windje waardoor het iets beter te doen was. Hoewel het wel moeilijk was om bij het strand te komen, aangezien het volgebouwd staat met resorts en je dus door de resorts heen moet om te zwemmen. Het is een krachtige zee met veel golven, moeilijk om in te zwemmen, maar perfect voor golf- en kitesurfen. We hadden stiekem al zin om iets anders dan Vietnamees te eten dus zijn we gaan lunchen bij een kebab-tentje en dineren bij een Indiaas restaurant, ook om te vieren dat ik officieel mijn masterscriptie heb gehaald 🥳. Mega lekker eten, alleen hadden we de volgende dag wel last van onze buikjes. Ook hadden we op de tweede dag een surfles gepland, alleen doordat we onze dag echt niet hadden leek het ons beter om de surfles een dagje te verplaatsen. We hebben de hele dag lekker niks gedaan en dat beviel goed! De volgende dag hadden we weer goede moed om op een surfplank te gaan staan. Het was Jochem zijn eerste keer en het ging heel erg goed en het smaakte voor ons allebei naar meer. Ons plan is om meer te gaan surfen in het Noorden van Vietnam.
      Ook hadden we de derde dag in Mui Ne een andere homestay dichter bij de surfplek, alleen betekende dit wel dat we verder van het centrum af zaten en dus besloten we toch een scooter te huren voor een paar uurtjes om nog wat meer te kunnen zien van de omgeving. We zijn naar de rode zandduinen geweest en het vissersdorpje om daar de zonsondergang te bekijken (zat helaas een dikke wolk voor haha). Moe en voldaan ploften we in bed om de volgende dag vroeg op te staan om met de bus naar Da Lat te rijden. Dit was een erg hobbelige en slingerende weg, maar met prachtige uitzichten over rivieren en bergen. We zijn erg blij met de koelere berglucht en het groen om ons heen.
      Nu even bekijken wat hier allemaal te doen is!

      Liefs,
      Sam
      Read more

      Traveler

      Gefeliciteerd met het halen van je master 🥳🥳

      10/24/22Reply
      Traveler

      Dankjewel 😘

      10/24/22Reply
      Traveler

      gefeliciteerd he' fijn dat jullie het zo leuk hebben

      10/24/22Reply
      Traveler

      Dankjewel 😊😊

      10/24/22Reply
      3 more comments
       
    • Day27

      In Vietnam wird ... alles... gegessen 😀

      January 9 in Vietnam ⋅ 🌧 25 °C

      Abends gehen wir wieder essen, in diesem Restaurant sehen wir wie einer Cobra der Kopf abgeschnitten wird, er bewegt sich noch einige Minuten lang, auch das Herz wird heraus genommen und pocht noch ca. 3-5 Minuten. Zur Info:
      In Vietnam werden jährlich ca. 5 Millionen Hunde gegessen. Neben Schlange gelten auch Hund und Ratte als teure Spezialitäten – die man als Tourist allerdings nirgendwo zu Gesicht bekommt. „Am Dorf ziehen viele Familien Hunde groß – um sie später zu schlachten und zu essen“, erzählt ein Einheimischer. Die Vietnamesen glauben das Hundefleisch Gesundheit und Männlichkeit beschert. Vor allem für ältere Vietnamesen gehört der Hund zur landestypischen Küche.
      Im Gegensatz zum Hundefleischhandel war das Jagen, Schlachten und Konsumieren von Katzen in Vietnam bis Januar 2020 explizit verboten. Das Gesetz wurde jedoch abgeschafft. Besonders im Norden des Landes ist Katzenfleisch ist gefragter denn je.
      Ansonsten wird hier bei uns im Restaurant folgendes angeboten:
      Schlange
      Aal
      Krokodil
      Strauß
      Schildkröte
      Schnecken
      Meeresfrüchte aller Art
      Gesehen haben wir in Kambodscha und Thailand auch schon das folgendes zum Essen angeboten wurde:
      Wasserscharben
      Heuschrecken
      Kakerlaken
      Eingeweide
      usw.
      Also wird so gut wie alles verspeist...😀
      Read more

      Happy-Womo

      Der beste Beginn einer Fastenzeit 😂👍

       
    • Day32

      Mũi Né

      December 1, 2022 in Vietnam ⋅ ☁️ 32 °C

      Das erste mal Strand und Meer auf meiner Reise😍
      Das komplette Gegenteil von Ho Chi Minh, aber wunderschön! Mũi Né ist 5h mit einem Sleeping Bus von Saigon (Ho Chi Minh) entfernt und ist ein an sich kleines Dörfchen, welches ausschließlich am Meer lang läuft. Corona soll die Stadt ziemlich mit genommen haben, weshalb hier im Vergleich zu 3 Jahren zuvor, sehr wenig los ist.
      Ich finde es trotzdem sehr angenehmen hier und man kann mal wieder ein wenig runter kommen. Leider muss ich mich jetzt erstmal erholen, weil ich mir irgendwas eingefangen habe und deshalb seit einem Tag im Bett liegen
      Read more

    • Day19

      Silvesterparty und Massage

      January 1, 2020 in Vietnam ⋅ ⛅ 32 °C

      Das neue Jahr leiteten wir im Crazy Dragons Beach Club ein. Der Club hatte 2 Dance Floors direkt am Strand. Die Stimmung war super, zumal wir noch ein weiteres deutsches Pärchen getroffen haben, mit dem wir zusammen gefeiert haben. Leider konnte der DJ den Countdown auf Englisch nicht runterzählen und fing dreimal wieder von vorne an. 😂
      Den Tag verbrachten wir gemütlich am Strand und haben mit dem Bodyboard in den Wellen gespielt.
      Am Nachmittag gönnten wir uns noch eine Massage und gingen abends mit dem anderen Pärchen essen.
      Read more

      Traveler

      Wollte Hasi lesen oder sich tarnen 🤣

      1/2/20Reply
      Traveler

      Hasi hat seinen Intellekt erweitert 😂

      1/2/20Reply
       
    • Day15

      Hostel hill

      January 20 in Vietnam ⋅ ☁️ 29 °C

      Am Morgen hieß es Abreise in ein neues Hotel „backpackerhill“
      Gleich danach brachte Leila mal wieder einen brüller: was ist ein Soccer? Dabei war ein Scooter 🛵 ja und es dauerte nicht lange da kam der nächste. „Leila wo ist denn das Messer?
      Leila: „Ne das Messer habe ich heute noch nicht gesehen“ Joar am Ende lag es im Rucksack, welchen Leila gepackt. Nach unserem Frühstück machten wir uns auf dem Weg zum Strand. Wir liefen mal wieder durch ein Hotel, wo wir plötzlich ein Fitnessstudio entdeckt haben. Dort machten wir erst mal ein kleines workout. Nach einer kleinen Abkühlung im Meer liefen wir eine gute halbe Stunde in falsche Richtung. Auf dem Weg entdeckten wir Surfer, worüber Steffen sich natürlich sehr gefreut hat. Leider war es zu teuer. Naja dann an einen anderen Spot
      Mittags machten wir einen Ausflug in die Fairry stream. Es war sehr schön dort. Nachdem Leila pippi an der Straße gemacht hat, hat sie sich leider ein bisschen eingepinselt. Naja passiert.
      Abends gingen wir in das Party Hostel ihome. Dort trafen wir den guy aus unserem Hostel, ein anderes Mädel aus der USA und zwei aus Frankreich. Wir spielten ein lustiges Spiel mit Karten und Löffel. Irgendwann kam das eine Mädel auf die Idee die Löffel im Raum zu verteilen. steffen meinte direkt, dass es keine gute Idee sei weil es Verletzte geben wird. Und so kam es auch, direkt in der ersten Runde hat er sich das Knie abgehauen. Abend führen wir mit einem Roller nach Hause und haben Reis gefuttert. Dann kam Steffen auf die Idee einen live Call über Instagram zu machen. Das war witzig.
      Read more

    • Day12

      Mui Ne

      January 17 in Vietnam ⋅ ⛅ 29 °C

      Ankunft Mui Ne

      Am nächsten Morgen kauften wir uns als aller erstes einen Strauch Bananen. Steffen schleppte sich danach durch das Kriegsmuseum. Es war so schlimm zu sehen wozu Menschen in der Lage sind. Vor allem die Langzeitwirkungen.
      Am Mittag machten wir uns auf den Weg zum Hostel und holten unseren Rucksack ab. Für uns hieß es Abreise nach Mui Ne.
      Als wir bei der businfo ankamen sagten sie uns, dass wir bis 8 warten müssen. Also setzten wir uns in ein Supermarkt und Steffen aß 2 fertig Nudel Suppen.
      Danach legten wir uns in einen Park und Steffen machte nochmal die Augen zu. Ab und an kamen paar Ratten vorbei und wollten Steffen hallo sagen. Aber keine Sorge, habe in davor beschützt :)

      Danach machten wir uns auf den Weg zum Bus. Es war ein sehr cooler nachtbus, wo man sich hinlegen konnte. Leila fand’s super toll. Für Steffen den großen Menschen, war es ein wenig zu klein.

      Nach 5 Stunden Fahrt ließ der busfahrer uns irgendwo im nirgendwo heraus. Wir machten uns auf die Suche nach unserem Hotel. Es war ein wenig gruselig durch die kleinen dunklen Gassen zu laufen. Man hörte ab und an von Tieren sehr komische Geräusch. Nach 5 Minuten kamen wir aber in unserem hotel an. Das einzige Problem war aber, dass keiner an der Rezeption war. Zum Glück sahen wir unglaublich freundliche Leute draußen auf der Terrasse sitzen, die und super geholfen haben und den Inhaber angerufen haben. Kurz darauf hin kam der Mann und zeigte uns unser Zimmer. Es war sehr schön mal wieder ein Zimmer für sich alleine zu haben,
      Read more

    • Day14

      2. strandtag

      January 19 in Vietnam ⋅ ☁️ 30 °C

      Heute haben wir einen entspannten Strandtag gehabt. Morgens frühstückten wir bei unserem Gastrestaurant Omelette mit einer lecken Obstplatte. Danach machten wir uns auf den Weg zum offiziellen Strand. Die Wellen waren mal wieder riesig und sogar Leila hatte mega Spaß. Am Mittag kam eine Frau mit Obst und Kokosnüssen vorbei. Dort kauften wir uns erst mal eine Kokosnuss und eine Mango. Weil es uns irgendwann zu heiß am Strand wurde, besuchten wir ein nettes 4 Sterne Hotel. Dort gingen wir erst mal duschen und setzten uns in den Schatten, da Leila eine ganz schön rote Nase hatte. ( wohl ein bisschen verbrannt) dann erblickte Steffen einen billiardtisch. Also spielten wir nochmal eine Runde. Joar wäre das Hotel nicht so teuer würden wir uns da vielleicht mal eine Nacht gönnen- aber naja können uns ja auch so da gut gehen lassen. Auf dem Weg zur Wäscherei sammelte und ein kleiner Bus ein. Das war auch ganz gut, weil es Leila nicht so gut ging.
      Achso wir fanden übrigens 100 andere laundry’s direkt um die Ecke bei uns. Nächste mal Augen auf und nicht immer Google Maps. Im Hotel machten wir Bekanntschaft mit einer kleinen süßen Katze. Im Restaurant machte Steffen Bekanntschaft mit einem Liter Bier für 1 Euro. Da war er happy.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Bãi Tú Lâm, Bai Tu Lam

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android