Vietnam
Cư Chinh

Here you’ll find travel reports about Cư Chinh. Discover travel destinations in Vietnam of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

13 travelers at this place:

  • Day16

    Tomb of Tu Duc

    September 5 in Vietnam

    Tomb of Tu Duc which is located 6km from Hue was built for the Nguyen Emperor Tu Duc and took three years to build from 1864–1867. It is divided into a Temple Area and a Tomb Area. The architectural complex covers 12 hectares and contains 50 palaces and pavilions.

    Emperor Tu Duc designed it himself to use before and after his death. The enormous expense of the tomb and the forced labour used in its construction spawned a coup plot that was discovered and suppressed.

    The imperial tomb of Tu Duc is considered to be the most beautiful Imperial tomb in and around Hue. The tomb is surounded by trees and a large lake .
    Read more

  • Day264

    Abandoned Amusement Park, Vietnam

    February 25, 2016 in Vietnam

    On the outskirts of Hue sits an abandoned aquarium and amusement park, as derelict and spooky as I expected. Empty cages and a crocodile pit still packed with crocodiles until 2015. Having a former family destination, huge and overgrown, to one's self is more creepy than serene. Pretty suhweeet.

  • Day153

    Huế - Citytour, Kung Fu Show

    February 1, 2017 in Vietnam

    Als kleine Einlage besuchen wir eine Martial Art Show.
    Auf einer kleinen Zuschauertribüne wohnen wir ein paar Vorführungen in Kampfkunst bei.
    Mit dem Schwert, Fahne, Speer oder Stock erfolgen die Vorführungen einzeln oder gegeneinander:
    https://1drv.ms/v/s!AiUv8teodO-roFlgW_jny2FNuG9R
    Zum Ende wird auch ein Stapel Ziegel mit der Hand gespalten.

  • Day153

    Das letzte Grab für heute ist das des Kaisers Tu Duc. Kaiser Tu Duc war der 4. vietnamesische Kaiser und lebte von 1829 - 1883, auf dem Thron war er von 1847 bis er starb. Diese Anlage ist sehr weitläufig und von Ruinen und Baustellen flankiert. Dennoch ist hier schon viel rekonstruiert worden. Wir haben nicht viel Zeit und hetzen ein bisschen durch die Anlage. Beeindruckend ist die schiere Größe und der Wohnkomfort. Wir erfahren, dass der Kaiser zu Lebzeiten 16 Jahre lang die Anlage als Sommersitz genutzt hat - es gibt hier sogar ein Theater.
    Tu Duc ist auch als Literatenkaiser bekannt, der über 1.000 Poeme und mehr als 600 Essays geschrieben hat. Einige davon finden wir in den Tempeln. Sein zweiter Spitzname ist Pechvogel, denn er hatte zwar viele Frauen und Konkubinen, aber keinerlei Kinder. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist er durch eine Pockeninfektion impotent geworden. Er hatte dann einen seiner Neffen adoptiert, um damit für eine legitime Nachfolge zu sorgen. Dennoch gab es nach seinem Tod kämpferische Auseinandersetzungen zwischen den Familienmitgliedern um die Thronfolge. Ein letzter Grund für den Spitznamen ist, dass Vietnam während seiner Regentschaft die Unabhängigkeit verlor und französische Kolonie wurde. Alle folgenden Kaiser waren nur noch durch fremde Mächte gesteuerte Monarchen.
    Am Ende finden wir auch den Sarkophag, umschlossen von schönen Mauern.
    Die Anlage gefällt uns sehr, aber leider reicht die Zeit nicht für eine weitere Erkundung.
    Read more

  • Day153

    Auf dem Weg zur nächsten Grabanlage machen wir einen kurzen Abstecher zu einem kleinen Laden am Straßenrand und sehen, wie die hier allgegenwärtigen Räucherstäbchen per Hand hergestellt werden. Auf einen Holzstab wird eine Mischung aus Holzstaub, Aromen und Harz aufgerollt. Das geht sehr schnell und natürlich sollen wir das kaufen - oder irgendeinen anderen Kram. Scheinbar gehört das immer zu den Touren dazu. So viele Souvenierstände wie in Vietnam haben wir bisher noch nirgendwo gesehen.Read more

  • Day20

    Tu Duc

    January 24, 2017 in Vietnam

    Fast schade, dass wir das schöne Hotel in Hue nach nur einer Nacht wieder verlassen müssen...
    Heute stehen noch die Kaisergräber in Hue auf dem Programm. Das erste ist das von Kaiser Tu Duc. Dieser hat sein Mausoleum als weitläufige Parkanlage 1864-67 bauen lassen und dieses zu seinen Lebzeiten noch als Sommerpalast genutzt.

  • Day7

    Day 6-7 Hue

    February 19, 2017 in Vietnam

    We have arrived in the most amazing resort.
    We have one of the top 3 rooms in the resort, one of the "honeymoon suites"
    It's honestly breath taking. We have our own plunge pool that you can walk out to straight from bed.

    The resort itself is beautiful. 2 massive pools. Beautiful lunch and dinner.
    Weather is Hue is great, cool enough to use no aircon.
    We even ordered room service becasue our room is so nice we didnt want to leave.
    Mum and Dad I think you would love it here, seems to be a hot spot for "older" travellers 😉.

    We are so unbelievably happy we decided to pay a bit more to stay here. Definitely a stand out in our trip.
    I will add many more pictures of the resort but I know pictures can not capture the true beauty of this place.

    Next stop is Ha Noi for our Ha Long bay tour then back to Ho Chi Minh to fly home.
    Read more

  • Day7

    Hué

    July 7, 2017 in Vietnam

    Pronounced ‘hway’, this deeply evocative capital of the Nguyen emperors still resonates with the glories of imperial Vietnam, even though many of its finest buildings were destroyed during the American War.

    Hue owes its charm partly to its location on the Perfume River – picturesque on a clear day, atmospheric even in less flattering weather. Today the city blends new and old as sleek modern hotels tower over crumbling century-old Citadel walls.

    Journalist Gavin Young’s 1997 memoir, A Wavering Grace, is a moving account of his 30-year relationship with a family from Hue, and is a fine literary companion to the city.

    A few touts are a minor hassle, but Hue remains a tranquil, conservative city with just the right concentration of nightlife. (Lonely Planet)
    Read more

  • Day110

    Tomb Raiding

    June 4, 2016 in Vietnam

    This was pure boys fun...jump on a bike go driving around on dirt paths and exploring things that looked really old 😁 we stumbled across a tomb that was nesteld behind some trees, up a crumbling staircase, with a huge iron door. As we heaved to try and push it open it finally gave way with almighty "wooooaaaawww" a noise I still here in my dreams. And we wondered into a small complex of strange symbols and stone engravings. As we continued exploring further we found ourselves accidentally inside the boundaries of a world heritage site, again not knowing what we were looking at but whatever it was, it was cool. We wondered around for a bit, half walking, half riding until we were shouted at by a aged security man, we got on our way pretty sharpish upon exit realising that people were meant to pay to enter the WHS.Read more

  • Day58

    Pause repas!

    March 17, 2016 in Vietnam

    Pause repas au bord de la route en plaine campagne aux environ de Hué. Juste des rizières autour... j'adore cette couleur verte soutenue.
    Sinon, our répondre à votre interrogation, non on ne joue pas à la dînette sur nos petites chaises.... on est bien au restaurant! La majorités des petits restaurants sont pourvus de petites tables et chaises comme celles ci. Mais voilà.... nous n'avons pas le même gabarit que les vietnamien.!!!..😂. Bref le menu est une surprise car ils ne parlent pas anglais et nous pas encore vietnamien. L'aventure culinaire continue.... ça va on s'en sort bien: riz, omelettes aux herbes et boeuf grillé ☺. Basique mais très bon!Read more

You might also know this place by the following names:

Cư Chinh, Cu Chinh

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now