Vietnam
Vĩnh Long

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

9 travelers at this place

  • Day6

    Vinh long - pipi break on our way back

    March 18, 2017 in Vietnam ⋅ ☀️ 33 °C

    the bike ride was quite funny. 3km one way through the djungle we have arrived a huge tree. before our way back we had about local lunch.

    As this is the first time I came across a grilled snake, frog and a rat, my guide convinced me to at least try. After I switched the brain to death, and tryed it the different way - I must admit, it is ok to eat such animals, as they really taste like chicken. just the snake was a bit like chewing gum.

    on our way back in the bus now- last time back packers district nightlife at HCM City and tomorrow morning fly further to na trahn - beach time ahead.
    Read more

  • Day74

    Aufregende Anreise ins Mekong Delta

    December 21, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 31 °C

    Ich sach euch. Aufregung pur.. 😱🤪 Da denkt man easy peasy..man bucht eine Boots- und Bustour über einen Reiseanbieter zur Weiterreise und alles läuft geschmeidig und man braucht sich dann mal selber keine Gedanken machen, wie man von A nach B kommt.. Haha ..Falsch gedacht ☝️🤣

    Wir wollen runter von der Insel Phu Quoc auf's Festland ins Mekong Delta.. nach langen, wirklich langen Recherchen haben wir uns für Vinh Long entschieden. Soll nicht so doll touristisch sein, eher authentischer. Nun gut..wir werden abgeholt mit dem Taxi.. da fängt alles schon an....🤭

    1.Taxi ist viel zu früh, da der an der Rezeption den falschen Transport für uns gebucht hat. Zwar selbes Ziel, aber andere Reiseroute und Zeit!!!🤦‍♀️⏳ Taxifahrer ist genervt, weil wir uns noch schnell unser Frühstück einpacken lassen und er warten muss, wir sind genervt, weil wir plötzlich so hetzen müssen...da die Fähre 🛥 schon bald geht.. , der, der das Frühstück gemacht hat ist genervt, weil er verzweifelt eine Box to Go sucht. 🤣🤣

    2. Wir bemerken, dass uns für den Transport zu viel berechnet wurde..😡 müssen wir also auch noch klären und das Taxi wartet und wartet😣🚕

    3. Mit Frühstück im Gepäck, Taxifahrer glücklich uns pünktlich abgesetzt zu haben, sitzen wir in der Fähre...ca. 2 Stunden werden wir nun von lauten Fernsehentertainmet beschallt.😒😩 Aber nicht so wild..wir fragen uns nur, wie es wohl weitergeht. Rechnen natürlich mit einfachem Bustransfer..🤨🙄🚍

    4. Am Hafen angekommen: Ein Vietnamese im lodrigem Hemd kommt auf uns zu. Zeigt Marvin nur kurz sein Handy und fragt, ob wir das sind..Marvin erkennt eigentlich nichts, außer meinen Vornamen. Scheint also zu stimmen. Als er uns jedoch auffordert, auf zwei Roller 🛵🛵 mit Sack und Pack zu steigen und uns was von Bus nach Ho-Chi-Minh erzählt, werden wir misstrauisch. ☝️Nach ganzen 5 Minuten hat er es geschafft. Wir glauben ihm mal und steigen auf. Tatsächlich fahren sie uns zu einem kleinen Minibus...🚌

    5. Irgendwie haben wir das Gefühl falsch zu sein. Wir können uns auch gar nicht richtig verständigen..wir sagen nur immer wieder, dass wir gar nicht nach Ho-Chi-Minh wollen. Ein vietnamesisches Paar mit gutem Englisch sitzt bereits im Bus und klärt uns erstmal auf was er überhaupt die ganze Zeit sagen wollte..der kleine Minibus bringt uns erstmal zur großen Busstation..🤦‍♀️🤣 von da aus nehmen wir den Bus in Richtung Ho-Chi-Minh..🚍
    Wie umständlich das doch alles ist oder?🤦‍♀️🤣

    Wir unterhielten uns noch eine Weile.. sehr interessant. Der Bus kommt,.. wir müssen die Schuhe ausziehen, bevor wir einsteigen und bekommen Hausschlappen🤣🤣🤣 Im Bus sind nur Liegen..also so richtig Liegen, nicht nur Sitze zum Umklappen☝️🤣 Es dauerte ca. eine halbe Stunde bis wir damit klar kamen und nicht mehr lachen mussten..😁 Da die Straße sehr holprig und der Fahrstil des Busfahrers fragwürdig war, kam es schon mal vor, dass man richtig mit dem Körper vom Sitz abhob 🤭🤣

    6. Der Bus hält. Wir sollen aussteigen..Unser Ziel..naja so halb. War irgendwo an der Straße an einer Tankstelle. Der Bus fährt gar nicht direkt in die Stadt😩. Wir sollen ein Taxi nehmen..wir stiegen aus..da war weit und breit kein Taxi..🤦‍♀️ Da aber mittlerweile jeder im Bus wusste, wo wir genau hin wollen, wusste auch der eine Einheimische, der mit uns zusammen ausstieg bescheid... er kommunizierte für uns.

    Plötzlich fuhren zwei mit dem Motorrad vor..🤦‍♀️🛵🛵 wieder rauf.. ich konnte mein Lachen während der Fahrt nicht mehr unterdrücken..😂😂 wir wurden direkt zum Hafen gefahren, wo wir hin wollten. Da trafen wir endlich jemand vom Homestay..nur noch mit der Fähre übersetzen, da werden wir zur Unterkunft gebracht..und zu unserer Überraschung, ratet mal..mit dem Motorrad 🥳😂🛵🛵 durch enge Wege über schmale Brücken in eine idyllisch familiäre Anlage.

    Dieser Aufwand war für ganze 2 Nächte.🤦‍♀️ Aber es hat sich gelohnt. Wir haben viel auf der Fahrt gesehen und hey..nun schlafen wir in einem schönen Bambusbungalow..😍🏠
    Read more

  • Day95

    Vinh Long, Vietnam

    March 30, 2015 in Vietnam ⋅ ⛅ 32 °C

    Im Local-Bus von Can Tho nach Vinh Long war ich als einziger Ausländer schon das Highlight, hier in Vinh Long City ist es nicht anders. Die Wartezeit bis zur Überfahrt mit der Fähre auf die Mekonginsel "An Binh" zum Homestay habe ich mit einem ausgiebigen Mittagessen und Marktbesuch überbrückt. Das sind meiner Meinung nach sowieso die Top-Attraktionen der sonst eher "langweiligen" Stadt. Es gab "Banh Rieu", eine Reisnudelsuppe mit Streifen von Fleischbällchen und jede Menge Gewürze und Grünzeug. Auf dem Markt habe ich dann das Obstparadies schlechthin entdeckt und vor lauter Neugier gleich 10 (mir teilweise völlig fremden) Obstsorten ausprobiert, die allesamt sehr lecker waren.

    Bild 1: jede Menge Obst
    Bild 2: getrockneter Fisch
    Bild 3: "Nem Nuong", gegrillte Fleischbällchen mit Salat, Gemüse und Reispapier zum selberbasteln
    Read more

  • Day95

    An Binh, Vietnam

    March 30, 2015 in Vietnam ⋅ ☀️ 30 °C

    Das Homestay habe ich mir definitiv anders vorgestellt... von einer Familie ist weit und breit nichts zu sehen, dafür freut sich die Besitzerin, mir die Getränke für den doppelten Preis zu verkaufen, als sie in der Stadt Vinh Long kosten würden. Einzig das Abendessen war ein Highlight, vietnamesisch, reichlich und sehr lecker ;) Auf der Mekonginsel An Binh ist man zudem sehr beschränkt, man kann auf schmalen Trampelpfaden mit dem klapprigen Fahrrad durch Obstplantagen fahren, mehr auch nicht. Deshalb packe ich heute schon wieder meine Sachen und fahre zurück nach Ho-Chi-Minh City.Read more

You might also know this place by the following names:

Vĩnh Long, Vinh Long

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now