Nach dem Abbruch mit dem alten Transit auf dem Rückweg und Rücktransport über den ADAC nun mit neuem Fahrzeug und neuem Ausbau eine erneute Reise nach Norwegen.
  • Day31

    Back Home again

    August 21, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 24 °C

    Wie fahren in Lübeck noch schnell zu einen Supermarkt, dann auf die Autobahn und zurück. Es dauert nicht lange da hat uns die gute alte "Deutschlandtypische Tradition" des Staus wieder. Hatten schon fast vergessen wie sich das anfühlt. Die Baustellen in Deutschland sind allerdings doch deutlich bequemer als die in Nord - Norwegen. Gegen Nachmittag kommen wir zuhause an. Eine 7299km lange Reise geht zu Ende. Wir würden am liebsten sofort wieder losfahren.Read more

  • Day30

    Zurück nach Deutschland

    August 20, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Wir hängen noch etwas an dem Strand rum, dann geht's zur Fähre die uns nach Fehmarn rüber bringt. Somit sind wir zurück in Deutschland. Wir fahren bis nach Lübeck und nutzen die letzten Sonnenstrahlen des Tages (die erst gegen Abend zum Vorschein kommt) für einen kurzen Streifzug durch die Stadt. Wir trinken einen Espresso in einem Café und auf dem Rückweg holen wir uns bei einem Falafel-Mann unser Abendessen.Read more

  • Day29

    Über die Öresundbrücke nach Dänemark

    August 19, 2021 in Denmark ⋅ ⛅ 17 °C

    Nachdem der Bulli aufgeräumt ist, fahren wir weiter. Auf der gut ausgebauten Autobahn geht es schnell voran und so kommen wir plötzlich an eine Mautstelle. Hier geht es schon direkt über die Öresundbrücke und den anschließenden Tunnel nach Kopenhagen, Dänemark. Wir machen eine kurze Pause zum Tanken, Essen ein wenig und fahren dann durch bis nach Rödby. Hier fahren wir ein paar Landstraßen und gelangen zu dem von uns herausgesuchten Stellplatz direkt am Meer. Da es schon dunkel ist stellen wir uns zu den zwei bis drei anderen Campern und hauen uns direkt ins Bett.Read more

  • Day29

    Füße in der Ostsee

    August 19, 2021 in Sweden ⋅ ⛅ 18 °C

    Wir genießen die letzten Sonnenstrahlen dann fahren wir weiter. Wir halten kurz in Sölvesborg und sehen uns eine der längsten Fußgängerbrücken Europas an. Auf der anderen Buchtseite verbringen wir am Nachmittag noch einen Moment an einem langen schönen weißen Sandstrand und halten zumindest die Füße ins Wasser. Leider ist das Wetter und die Wassertemperatur für mich nicht ausreichend zum Baden. Wir nehmen uns noch etwas Zeit den Bulli aufzuräumen und fahren dann weiter.Read more

  • Day28

    Karlskrona

    August 18, 2021 in Sweden ⋅ ⛅ 18 °C

    Nach der "schrägen" Nacht in der es zusätzlich sehr windig war, fahren wir in die Stadt um diese anzusehen. Wir parken am Hafen, gehen das kleine Stück zu Fuß ins Stadtzentrum und organisieren uns an der Touristeninfo einen kleinen Stadtplan. Hierin ist schon eine kleine Route eingetragen die an den schönsten und interessantesten Plätzen vorbei führen soll. Wir nehmen diese Route als grobe Richtung und erkunden die Stadt, deren Ausläufer und die vielen Inseln/Schären. In der Einkaufsstraße machen wir mit kleinen Gebäckteilchen eine kurze Pause und genehmigen uns danach einen Espresso in einem Café. Danach machen wir uns auf den Weg zum Bulli und fahren zurück zu unserem Stellplatz zu einem gemütlichen Abendessen.Read more

  • Day26

    Noch mehr Freunde

    August 16, 2021 in Sweden ⋅ ☁️ 15 °C

    In Ödevata angekommen gibt es erstmal ein großes HALLO. Wir freuen uns riesig die aus Deutschland entschwundenen Doro und Patty wiederzusehen. Nachdem die beiden uns zum hofeigenen Campingplatz begleitet haben, gibt es eine Führung durch bzw. über Ödevata. Ein riesen Gelände mit Wiesen, Wäldern, Teichen und Seen. Zusätzlich dazu viele kleine Häuschen und ein Hotel. Die schwimmenden Saunen und die kleine Schafherde begeistern Uli total. Nach dem Rundgang treffen wir uns auf der Terrasse des wunderschönen großen Gewächshauses, indem sowohl eine kleine Fischzucht als auch Bananenpflanzen prächtig gedeihen (Kreislaufsystem auf Basis selbsthergestellter Biokohle). Patty wirft den Grill an, wir schnippeln etwas Gemüse und Salat. Danach kommt das Gemüse und der von Patty vorbereitete Fisch übers Feuer. Es gibt den hauseigenen Tilapia! Passend zu Beginn des Regens ist alles fertig und wir setzen uns zum Essen in das Gewächshaus. Es ist alles sehr lecker, wir essen reichlich und im Anschluss gibt es Espresso und wir genießen bei ein "wenig Bier" und Schokolade den Abend. Dieser geht schnell um, plötzlich ist es 6 Uhr morgens. Dabei sind wir mit unserem Austausch noch lange nicht am Ende. Nach einer ausgiebigen Dusche am nächsten Morgen "Spätstücken" wir zusammen ausgiebig mit den beiden und bereiten uns so langsam auf die Weiterfahrt vor. Wir wären gerne noch länger geblieben, jedoch lässt dies unser Rückreise-Zeitplan nicht zu. Wenn der Besuch auch kurz war, so war er doch sehr schön. Wir machen auf der Rückfahrt einen kurzen Abstecher auf die Insel Öland um dann weiter nach Karlskrona zu fahren. Hier kommen wir sehr spät im Dunklen an und finden einen Stellplatz direkt am Wasser. Jedoch ist die Stellfläche nicht sehr gerade, so dass die Nacht "schräg" ausfällt.Read more

  • Day26

    Söderköping

    August 16, 2021 in Sweden ⋅ 🌧 18 °C

    Wir schauen uns die Stadt an. Park, Kanal, Alter Flusslauf, Rosengarten, kleine Gässchen, "Marktplatz" und das Systembolaget (nur hier bekommt man Alkoholische Getränke mit mehr als 3,5 % Alkohol). Hier kaufen wir für unseren nächsten TopSpot auf unserer Reise ein paar Bier.
    Dann geht's weiter. Uli macht wieder leckere Sandwiches. Wir passieren Stockholm (wir haben aus mehren Gründen beschlossen nicht in Stockholm zu halten und uns die Stadt anzusehen). Gegen späten Nachmittag erreichen wir dann unser Hauptziel in Schweden: Doro & Patti
    Read more

  • Day25

    Kacheln Part 2

    August 15, 2021 in Sweden ⋅ ⛅ 18 °C

    Am Morgen haben wir Sonne, daher nutzen wir dies wieder und bleiben bis zum Mittag an dem Übernachtungsplatz. Legen uns auf den Steg und genießen die wärmenden Sonnenstrahlen, bis die ersten kleinen Tröpfchen die Wasseroberfläche zum tanzen bringen. 5 Minuten nachdem wir losgefahren sind macht der Himmel auf und es schüttet so das wir die Geschwindigkeit deutlich verringern müssen. Wieder mal gutes Timing. Wir fahren den Rest des Tages bis nach Söderköping. Ein ehemals bedeutender Ort, da hier der Kanal ins Inland begann (oder noch beginnt?). Heute ist der Kanal nicht mehr relevant, daher auch die Bedeutung der Stadt im Laufe der Zeit verloren ging. Heute ist es immer noch ein kleiner schöner Ort, der einen Abstecher wert ist.
    Bei der Stellplatzsuche wird es aber schwierig. Wir haben uns einen schönen Platz herausgesucht. Direkt am Wasser an einer Schleuse in ländlichem Umfeld. Leider nur für 4 Fahrzeuge. Alle besetzt. Wir fahren wieder. In Söderköping im Park gibt es weitere schöne Stellplätze. Alle belegt. Es ist spät, bereits dunkel und wir sind angenervt. Daher kurzerhand auf den Parkplatz gegenüber des Parks in eine Ecke gestellt und fertig. Nicht sehr schön, aber egal.
    Read more

  • Day24

    Kacheln durch Schweden

    August 14, 2021 in Sweden ⋅ ⛅ 18 °C

    Das Wetter ist gut, so dass wir uns an den kleinen Strand legen und die Sonne genießen. Am Nachmittag machen wir uns dann auf. Schließlich liegen noch etliche km vor uns. Wir fahren die E4 weiter. Große Teile sogar mit 110 erlaubten km/h. Da kann man ordentlich was wegfahren. Das machen wir auch. Es läuft gut. Ein paar kurze Pausen zum Kaffee kochen. Wir holen Brot und entsprechende Beläge nach vorne und Uli zaubert während der Fahrt hervorragende Sandwiches. Im letzten Abendlicht fahren wir zu einem See an dem wir die Nacht verbringen.Read more

  • Day23

    Finnland - Schweden

    August 13, 2021 in Sweden ⋅ ⛅ 16 °C

    Und schon sind wir in Schweden. Das war's mit Euros. Dafür haben wir die eine Stunde wieder zurück. Crazy. Das Navi führt uns auf schnellsten Weg...? Allerdings führt es uns mehrere Kilometer über Kleinststraßen. Diese sind dazu auch noch in schlechtem Zustand bzw. im Bau. Wir fahren daher sehr langsam über die ganzen Schotterpisten (es zieht sich) und sind froh endlich die größeren Straßen und dann auch die E10 zu erreichen. Hier geht alles schneller. Zack auf die E4, Lulea passiert und sehr spät Abends sind wir schon an der Küste bzw. an einem kleinen Hafen mit Parkplatz außerhalb der Ortschaft Rosvik.Read more