Joined August 2016 Message
  • Day15

    Urlaubsende / Rückfahrt

    September 19 in Germany ⋅ 🌙 11 °C

    Leider ist nun die Zeit gekommen wieder Arrivederci zu sagen! Nach 2 spannenden und wunderschönen Wochen unterwegs in Deutschland, Österreich, Slowenien und Italien, treten wir nun den Rückweg an.
    Unterwegs hatten wir uns noch zwei Stopps rausgesucht, zum Einen eine Käserei nahe der Brenner Autobahn und zum Anderen ein Outlet Center, um noch ein wenig zu shoppen. Bei beidem waren wir sehr erfolgreich.
    In der Nähe von München machten wir noch Halt bei einem amerikanischen Restaurant mit einem großen M und waren gegen 22 Uhr zurück in Halle.

    Insgesamt haben wir 2.741 km mit dem Auto, 257 km zu Fuß, 38 km mit dem Fahrrad und 5,98 km schwimmend zurück gelegt. Es war wirklich ein super Urlaub, der alles zu bieten hatte, was das Herz begehrt. Da hat man mal gesehen, wie dicht auch wunderschöne Landschaften, Städte und Strände in unserer Nähe sind.

    Mit Venedig und Salzburg haben wir neue wunderschöne Städte entdeckt, mit Slowenien ein Land, das uns in all seinen Facetten überrascht hat, tolle Strände und den wunderschönen Triglov Nationalpark. Mit Canyoning haben wir eine neue Aktivität für uns entdeckt, die wir bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht haben. Tennis wird unsere neue Sportart, die wir auch in Deutschland weiter verfolgen möchten. In Italien sind wir zu Weinliebhaber geworden und werden die Weinkarte zukünftig in Restaurants nicht mehr sofort ablehnen.
    Und nun geht leider das normale Alltagsleben wieder los, bis zum nächsten Mal!

    Lisa & Robert
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day14

    Gardasee

    September 18 in Italy ⋅ 🌙 19 °C

    Heute begann unser letzter kompletter Urlaubstag beim Frühstück im Hotel.
    Als wir uns dann auf dem Weg nach Limone machen wollten kam der Schock - das Auto ließ sich mit der Fernbedienung nicht aufschließen, als wir es dann mit dem Notschlüssel probierten und ins Auto kamen, war schnell klar was los war. Wir hatten vergessen die Kühlbox abzuziehen und die Batterie hatte sich komplett entladen. Leider hatten wir das Auto so ungünstig geparkt, das ein Starten mit Starterhilfe nicht möglich gewesen wäre, also mussten wir den Skoda Notdienst aktivieren. Wir konnten die 2 h Wartezeit mit relaxen und Lesen am Hotelpool gut überbrücken, bis der nette Mann von einem lokalen Skodaautohaus in der Nähe vorbei kam, um uns Starterhilfe zu geben und die Batterie zu checken. Nachdem das Auto lief sind wir dann zwangsweise eine gute Stunde den Gardasee entlang gefahren, um die Batterie zu laden - es gibt deutlich schlimmere Orte für eine Autopanne 😉
    Anschließend machten wir dann Halt in Limone und schlenderten durch den malerischen Ort an der Westküste des Gardasees. Nach leckerem Eis und lokalem Wein im Gepäck ging es dann wieder zurück nach Riva del Garda (Reiff).
    Nachdem wir noch ein bisschen durch den Ort und dem nördlichen Gardasee geschlendert sind, haben wir ein Tisch bei einem super Italiener ergattern können, bei dem es nochmal klassische Pasta gab. Anschließend sind wir in einer Bar eingekehrt, wo sowohl ein Live Konzert, als auch das Bundesliga Eröffnungsspiel lief und es guten Wein und Cocktails gab - mehr geht nicht, oder doch? Neben einem historischen Fußballspiel, bei dem leider die Bayern 8:0 gewonnen haben, flippte eine italienische Muddi bei dem Konzert richtig aus und sorgte für mega Stimmung - die haben wirklich Temperament die Italiener 🤣 Wir haben uns auf jeden Fall super amüsiert. So ließen wir den letzten Abend ausklingen und waren erst kurz nach Mitternacht im Hotel...
    Read more

  • Day13

    Venedig / Gardasee

    September 17 in Italy ⋅ 🌙 19 °C

    Um 9 Uhr verließen wir das Hotel, nach einer kurzen Nacht. Die Zimmer waren sehr hellhörig und nebenan waren mehrere Leute die bis spät in die Nacht und früh morgens vollstes italienisches Temperament ausstrahlten!
    Die Koffer verstauten wir im Auto, das im ca. 1km entfernten Parkhaus stand und sind dann noch ein bisschen durch Venedig spaziert. Zum Frühstück gab es Croissant und viel zu süßen Kaffee, der überhaupt nicht geschmeckt hat.
    Gegen 13 Uhr machten wir uns dann auf den Weg ohne Ziel! Wir hatten noch nichts gebucht und sind einfach Richtung Norden durch die italienischen Provinzen gefahren. In einem kleinen Ort nahe Padu machen wir halt zum Mittag essen. In Vicenza bummelten wir ein bisschen durch die schöne Stadt und haben ein Eis gegessen. Dort haben wir dann beschlossen weiter zum Gardasee zu fahren und dort für die nächsten 2 Tage zu bleiben. Wir haben dort ein Hotel in Reiff - Riva del Garda am nördlichen Teil des Gardasees gebucht.
    Dort angekommen sind wir durch die Stadt bis zum See gelaufen, suchten uns ein Restaurant, danach gab es Cocktails und anschließend eine kleine Weinverkostung.
    Read more

  • Day12

    Venedig

    September 16 in Italy ⋅ 🌙 24 °C

    Heute gab es kein Frühstück im Hotel, sondern wir sind direkt los um Venedig zu erkunden. Zum Frühstück gab es ein kleines Brötchen mit italienischem Schinken und Kaffee in einem kleinen Café.
    Dann ging es durch die Gassen und Kanäle über die Rialto Brücke nach San Marco. Am Markusplatz, wo sich sonst tausende von Menschen und Tauben wiederfinden, waren nur wenige Leute - Corona hat auch Vorteile :) Den schönen Markusdom schauten wir uns allerdings trotzdem nur von außen an und sind dann weiter durch die Einkaufsstraßen von San Marco. Insgesamt sind wir 22 km durch Venedig und seine unterschiedlichen Stadtteile, mit vielen verschiedenen Facetten gelaufen und genossen einfach diese wunderschöne Stadt. Zwischendurch ließen wir uns in Cafés nieder und beobachten das Leben, Land und Leute.
    Am Abend gab es noch leckeres essen (Seafood mit selbstgemachten Nudeln und Tagliatelle) und den Abend ließen wir dann an einer typischen italienischen Weinbar ausklingen.
    Wir werden hier in Italien noch zu richtigen Weinliebhabern, denn die Weine schmecken wirklich richtig gut. 😉
    Read more

  • Day11

    Venedig

    September 15 in Italy ⋅ 🌙 22 °C

    Arevedezzi Slowenia! Ciao Italia, ciao Venece!
    Schweren Herzens hieß es heute, nach dem letzten ausgiebigen Frühstück, Koffer packen. Gegen 11 Uhr checkten wir aus, sind dann aber nochmal für 3 Stunden an den Strand, nachdem wir unsere Koffer im Auto verstaut hatten. Sich noch ein bisschen im Meer treiben lassen, Relaxen und die Sonne genießen, musste noch einmal sein.
    Über die Landstraße, vorbei an endlosen Weinfeldern ging es dann über die Grenze bis in das 3h entfernte Venedig. Wo wir Hotel und Parkhaus für die nächsten 2 Nächte spontan gebucht hatten.
    Die Wasserstadt Venedig ist mit dem Auto zum größten Teil nicht befahrbar, sodass wir direkt am Eingang der Insel unser Parkhaus gebucht hatten. Zum Hotel war es noch gut ein Kilometer, den wir zu Fuß gingen. Der erste Eindruck von Venedig war unglaublich schön, die engen Gassen, tollen Häuser und Wasserstraßen imponieren sehr. Unser Hotel ist nicht weit von vielen Restaurants und Läden entfernt, sodass wir uns nach dem Check-in direkt auf den Weg zum Essen machten. Es gab natürlich Italienisch, eine leckere Lasagne und Pizza und einen super Weißwein dazu - fantastisch! Danach sind wir noch etwas weiter durch die Gassen geschlendert und ließen den Abend bei einem Glas Chardonnay ausklingen. 😉
    Read more

  • Day10

    Sporttag in Portoroz

    September 14 in Slovenia ⋅ 🌙 23 °C

    Wir mussten heute den Muskelkater von der Fahrradtour entgegen wirken, also sind wir nach dem Frühstück die Küste entlang nach Portoroz spaziert. Mit Sport- & Badesachen im Gepäck ging es zur Minigolfanlage. Wo wir zwei Matches mit 18 Löcher spielten. In der ersten Runde konnte sich Robert klar durchsetzen, in der zweiten Runde gewann Lisa knapp mit ein par Vorsprung. 👌
    Nach einem leckeren Eis und einer Limo am Beach ging es auf dem Tennis Court. Nach lockerem warm spielen ging die Slowenia-Open los. Im ersten Satz gewann Robert mit 6:0. Zweiter Satz 6:1 und im dritten Satz war Lisa dann warm gespielt und machte Robert mit schnellen Ballwechseln das Leben schwer. Dennoch konnte Robert die Slowenia-Open im dritten Satz und nach anderthalb Stunden mit 7:5 und somit mit 3:0 in Sätzen nach Hause holen. 🤣😜
    Vollgeschwitzt ging es dann zum Beach, eine Runde abkühlen und schwimmen, bevor wir im Restaurant unser letztes Abendessen (Calamaris & Buddha Bowl) & den letzten schönen Sonnenuntergang in Slowenien sahen.
    Den Abend ließen wir dann bei Bierchen in der Bar und später auf unserem Hotelbalkon ausklingen. Wir haben uns per Zimmerservice noch zwei Bier auf das Zimmer bringen lassen, was sich als fataler Fehler herausstellte als wir die Rechnung dafür gesehen haben 😵😅
    Morgen geht die Reise dann weiter und wir verlassen das wunderschöne Slowenien, das uns mit den vielen Facetten, freundlichen Menschen, tollem Essen, wunderschönen Landschaften und einem traumhaften Meer sehr gut in Erinnerung bleiben wird. Slowenien ist ein absoluter "Geheimtipp". Noch nicht so krass von Touristen überlaufen und wunderschön!
    Read more

  • Day9

    Fahrradtour durch Istrien

    September 13 in Slovenia ⋅ ☀️ 28 °C

    Es stand wieder mal was anderes auf dem Programm als Strand - es ging mit dem Fahrrad los! Direkt am Hotel hatten wir zwei Drahtesel reserviert, die wir uns vorher hätten mal anschauen sollen, denn gut waren die nicht. Ein permanentes Quietschen auf den Dingern begleitete uns den ganzen Tag, aber das ist nun mal meistens so, wenn man sowas mietet, unsere eigenen Räder wollten wir nicht mitschleppen.
    Von unserem Hotel aus starteten wir durch Portoroz, über Izola bis Koper und wieder zurück.
    Wir verfehlten auf der Hintour leider den Fahrradweg und sind über Bergtrassen, die teilweise mega steil und nicht befahrbar waren gefahren, sodass wir für die ersten 10 km fast eine Stunde brauchten und fix und fertig in Izola ankamen. Dennoch war der Weg landschaftlich sehr schön, vorbei an Olivenplantagen hatte man von den Bergtrassen einen wunderbaren Ausblick auf die Adriaküste.
    Nach einer erfrischenden Passionfruit Limonade am Strand und einem kleinen Stadtbummel durch die italienisch angehauchten Gassen von Izola, ging es auf einem perfekt ausgebauten Radweg weiter bis Koper. Auch dort schlenderten wir vorbei am Strand bis ins Zentrum und haben dort ein leckeres Eis gegessen. Von dort aus fanden wir dann auch den richtigen Radweg, der vorbei an Weinbergen, mit Tunneln ausgestattet war, sodass wir nicht über die Bergtrassen zurück mussten - ein Glück!
    Im Hotel angekommen sprangen wir direkt ins Meer und "kühlten" uns etwas ab (Wassertemperatur liegt bei 24 Grad).
    Nach dem Duschen ging es dann in ein super Restaurant, welches wir uns die Tage schon ausgesucht hatten. Dort gab es eine schöne Auswahl an Tapas (Scampi, Jacobsmuscheln, Wolfsbarschfilet und Beilagen). Sehr, sehr lecker und alles kulinarisch vom allerfeinsten eingelegt...
    Danach ging es dann nicht mehr weiter, sondern heute mal vorm Fernseher und den Abend im Bett ausklingen lassen :)
    Read more

  • Day8

    Strandtag 2.0

    September 12 in Slovenia ⋅ 🌙 24 °C

    Heute war erneut ein Strandtag geplant! Also verbrachten wir die meiste Zeit des Tages am hoteleigenen Strand und relaxten.
    Nach dem frühen, leckeren Abendessen, heute gab es Fisch (Seebarsch & Dorade und Calamaris), ging es noch für eine gute Stunde mit dem Supboards in den Golf von Triest im Ariaditischen Meer. Wir sind den wunderschönen Sonnenuntergang entgegen gepaddelt, leider war es kein Stand up paddling, sondern eher ein sit down paddling, da der Wellengang zu stark war und es somit keinen richtigen Halt auf dem Board gab. Dennoch eine sehr schöne Kulisse mit dem wunderschönen Sonnenuntergang. Robert hat es leider nicht geschafft trocken heraus zu kommen und musste sich beim Stand up paddling mehrmals den Wellen geschlagen geben 🤣
    Danach ging es dann bei einem Spaziergang die Küste entlang bis Piran. Wo neben dem Marktplatz ein richtig gutes, kleines Open Air Konzert von einer Coverband stattfand. Die hatten es richtig drauf und so gab es dort das ein oder andere Bierchen bevor wir uns kurz vor Mitternacht wieder auf den Weg ins Bettchen machten.
    Read more

  • Day7

    Strandtag Portoroz

    September 11 in Slovenia ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute gibt es nicht viel zu erzählen. Ausgeschlafen, gemütliches Frühstück und dann zum Strand. Schwimmen, Relaxen, Schnorcheln und Lesen. Gegen 17 Uhr haben wir dann einen kleinen Spaziergang die Küste entlang gemacht und einen leckeren Burger gegessen. Nach dem schönen Sonnenuntergang haben wir dann beim Bierchen die weitere Reiseroute geplant. Ihr dürft gespannt sein :) Schöne Grüße an alle und ein schönes Wochenende.Read more

  • Day6

    Fahrt Bled - Piran über Ljubljana

    September 10 in Slovenia ⋅ ⛅ 17 °C

    Wir kamen heute morgen nicht wirklich aus dem Bett, zu tief saß der actionreiche Tag von gestern noch in den Knochen. Aber nützt ja nichts, wir mussten hoch, da wir bis um 11 Uhr auschecken mussten.
    Nochmal leckeres Frühstück, dann Koffer packen und kurz vor 11 Uhr waren wir auf der Straße in Richtung Hauptstadt Sloweniens, Ljubljana. In dem zweistündigen Stadtbummel schauten wir uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt an, wie die Dragonbridge, den Marktplatz, den Preseren Platz mit Franziskaner Kirche und die Burg von weiten. Vorbei an schönen kleinen Läden in der Altstadt gab es noch einen Kaffee und schon verließen wir schon wieder die schöne Stadt, welche einen besonderen Charme hat.
    Es ging weiter Richtung Adriaküste und auf dem Weg dorthin machten wir halt an einer 20 km langen Tropfsteinhöhle, in der wir ca. 2 km mit der Bahn und 1 km zu Fuß zurück legten und uns die, in tausenden von Jahren, geformten Stalaktiten und Stalagmiten anschauten. Solche Höhlen sind immer wieder faszinierend, auch wenn wir schon einige davon gesehen haben.
    Danach machten wir noch einen kurzen Stopp an der Höhlenburg Predjama und sind dann gegen 18.30 Uhr an unserem 5 Sterne Strandhotel direkt an der Adriaküste von Slowenien in Piran angekommen. Nachdem Essen haben wir noch einen kleinen Spaziergang bis zum Zentrum von Piran gemacht und liegen jetzt ins unseren Zimmer und lauschen dem Meeresrauschen.
    Read more

Never miss updates of Les quatre rois with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android