October 2017
  • Day11

    Wasserstadt Zhouzhuang

    October 30, 2017 in China ⋅ 🌫 2 °C

    Heute wurden wir früh um 10 abgeholt von Smiley und er hat uns für 500RMB in die Wasserstadt gefahren (ca. 1,5 Stunden Fahrtzeit). Man kann die Stadt auch nur mit dem Auto über eine Zufahrtsbrücke erreichen.
    Das Tagesticket für die Stadt hat 100 RMB gekostet.
    Es ist die älteste und größte richtige Wasserstadt hier in der Gegend. Es hat ein bisschen was von Venedig nur viel kleiner und älter.
    Hier sind wir durch die kleinen Gassen gebummelt konnten hier ein wenig shopppen aber auch das Traditionelle China entdecken. Man könnte sogar Gondel fahren was wir jedoch dieses Mal weg gelassen haben.
    Man sieht hier viele alte Menschen welche leider für 3 Mahlzeiten am Tag arbeiten. Wenn man das weiß ist vieles hier traurig zu betrachten.
    Aber an und für sich ist die Stadt super schön und sehenswert und wirklich zu empfehlen. Der Kontrast zu Shanghai könnte hier nicht größer sein.
    Am Abend sind wir mit einem Arbeitskollegen von Sebo Japanisch essen gegangen und es gab Original Sushi 🍣 nicht dieses „Alibi Röllchen Zeug“ was wir als Sushi bezeichnen... wirklich roher Fisch der nicht nach Fisch sondern einfach abgefahren gut geschmeckt hat. Für 168 RMB war es ein All You can eat Sushi aber man hat alla Carte bestellt.
    Danach sind wir noch auf ein Paar Cocktails 🍸 und Sambuca ins Riverside wo dann noch 1 Arbeitskollege von Sebo und seine Freundin dazu gestoßen sind.
    Witziger Abend mit tollen Leuten und viel zu viel Sambuca 😜
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day10

    Nächste Station Taicang

    October 29, 2017 in China ⋅ ⛅ 17 °C

    Das war es schon wieder mit Xi’an am Sonntag um 14 Uhr nach Shanghai geflogen. Die Flüge hab ich günstig auf CTrip geschossen (60/80€) und muss sagen mit Eastern Airlines kann man wirklich gut fliegen.
    In Shanghai angekommen hat uns Sebos Fahrer (Smiley war sein Name) zu ihm nach Taicang gefahren (das DORF in dem Sebo wohnt welches 800.000 Einwohner hat).
    Her bleiben wir für 2 Tage. Wir haben eine Grandiose Aussicht da er im 26 Stock wohnt.
    Da wir etwas Platt von der Reise waren sind wir nur Essen gegangen und haben dort etwas getrunken. Der Thailänder war abgefahren gut. Und der Gin Tonic schmeckt auch. 🙆🏼🍾
    Wir wurden direkt auf die Halloween Party eingeladen da die Chinesen damit Promo machen das die Europäer hier heute feiern. 😂 Wir mussten jedoch absagen da wir so lange gar nicht mehr da sind.
    Also die Chinesen sagen hierzu Dorf aber es ähnelt eher Berlin oder München auch hier stehen schon die Wolkenkratzer und die Menschen sind schon etwas „Europäischer“ als noch in Peking.
    Kleiner Tipp am Rande falls jemand eine China Reise machen möchte. Viele fangen eher in Hongkong oder Shanghai an da das ich nenne es mal das Europäischste China ist wo man auch mit Englisch ganz gut zurecht kommt, und arbeiten sich hoch in Richtung Norden. Im Norden ist eher das Traditionelle China wo man dann die Hände und Füße gut zum Erklären brauchen kann. 🙆🏼
    Ich finde es jedoch so besser erst im Traditionellen anzufangen und sich am Ende Überraschen lassen.
    Read more

  • Day9

    Terrakotta Armee

    October 28, 2017 in China ⋅ 🌫 14 °C

    Wir sind direkt nach dem Frühstück los zur Terrakotta Armee, hin ging es mit dem Taxi für 135RMB. Das hat Sebo gerufen und mit WeChat bezahlt. (WeChat hierüber wird einfach alles bezahlt egal wie klein und Alt die Geschäfte oder Restaurants sind selbst die Getränke Automaten, Straßenmusiker, Taxis einfach alles wird hiermit bezahlt ich finde es total super 👍🏼 jedoch bei uns nicht möglich den Oma Brunhilde von nebenan hat in Deutschland kein Smartphone 😂)
    So ok zurück zur Terrakotta Armee der Eintritt Beträgt 150RMB die Ausstellung ist in 3 Hallen aufgeteilt. Wir hatten ja unseren Private Tourguide Belgi dabei. 😅
    Hier ist es wie auf der Mauer man muss es gesehen haben um diese Dimensionen zu erkennen.

    Nice to know: Die Terrakotta Armee wurde erst 1974 gefunden die Bauern haben nach Wasser gesucht, er hat für den Fund und das Land umgerechnet 3 Mark bekommen 😒 man vermutet aber das bisher erst 20% der Krieger gefunden wurden. Und der Kaiser der Damals Regiert hat und sie erstellen lassen hat, hat als er die Armee zugeschüttet hat alle Menschen die davon wussten und beim Bau beteiligt waren (ca. 1 Mio) mit eingeschüttet oder Umgebracht.

    In den Hallen kann man sehen wie die Krieger Stück für Stück zusammen gesetzt werden da bisher unter allen 2000 Kriegern erst eine Unbeschädigt gefunden wurde.
    Jeder wirklich jeder Krieger sieht anders aus mit eigenen Gesichtszügen und Kleidungsstücken. Hier wird man sich über die Ausmaße dieser Armee bewusst.
    Am Ende konnte man für 10 RMB noch ein bis 12 Bilder mit den Kriegern machen.

    Zurück ging es mit dem Bus für Läppische 8 RMB pro Person.
    Read more

  • Day8

    Die Toiletten

    October 27, 2017 in China ⋅ 🌙 18 °C

    Also so zwischendurch mal bisschen was zum Schmunzeln 😅🙆🏼
    Ich bin durch Mali echt viel in Sachen Toiletten gewohnt aber was einen hier manchmal Überrascht ist der Wahnsinn.
    Nice to know die Public Toilets findet man überall in den Hutongs weil es früher keine Toiletten in den Wohnungen gab und man dort auf die Gemeinschaftstoilette sowie Dusche musste. Deshalb sind in kleineren Hotels die Duschköpfe ohne Duschwanne da diese Nachgerüstet wurden.
    In Peking gibt es an jeder Ecke Public Toilets jedoch sind das eigentlich nur Stehklos in China gibt es überwiegend stehklos. Was nicht so tragisch unterwegs ist. Wenn jedoch die Trennwand fehlt und man nichtsahnend in diese Toilette rein will und es sitzen 5 chinesinnen da in ihrer „squat“ Position und spielen entspannt auf dem Handy ist das für den ein oder anderen Europäer etwas verwirrend 😂😂
    Toilettenpapier wird übrigens nicht in die Toiletten geworfen sondern in einen Mülleimer daneben. Was oft für nette Geruchsbildung sorgt 🙆🏼.
    Ah appropo Toilettenpapier dies sollte man auch immer dabei haben da man dies nicht einfach an jeder Toilette bekommt. Am Himmelsstempel musste man sein Gesicht Einscannen und lächeln das man ein paar Blätter (Vorsicht nur für kurze Geschäfte!) bekommen hat.
    Wichtig ist auch nach dem Klogang langsam aufzustehen 😂 die Chinesen sind schon so ein witziges Volk also sieht man auch das aufs Klo gehen ein Erlebnis werden kann 🤦🏼‍♀️
    Read more

  • Day8

    Auf nach Xi'an

    October 27, 2017 in China ⋅ ☀️ 19 °C

    So heute morgen um 9 ging der Flieger nach Xi’an. Wir sind mit Eastern Airlines geflogen und muss sagen war alles super 👌🏼
    In Xi’an sind wir dann für 150RMB mit einem „Taxi“ zum Hotel gefahren.
    Das Hotel (Ramada Bell Tower) ist wirklich sehr gut das einzige was fehlt ist der versprochene SPA Bereich da wir jeden Tag mindestens 15 km gelaufen sind wollten wir es uns heute mal gut gehen lassen. 😬
    Das Frühstück war typisch chinesisch ist etwas komisch zum Frühstück sich die Nudelpfanne rein zu hauen aber irgendwie cool 😅 aber es gab auch Eier oder Toast.
    Wir haben uns den Glocken und Trommelturm der direkt in der Nähe vom Hotel war angesehen.
    Für 35Yuan könnte man diesen rauf spazieren.
    Abends haben wir mal ein Bier gekauft und auf Sebo gewartet sein Flieger ist leider erst um 23:30 gelandet dann war er um halb eins da und wir haben ein Bier zusammen Getrunken welches wir in einer Suppenküche für 12 Yuan gekauft haben 😂 (1,50€ für 3 Bier )
    Wir haben uns einfach gefreut Sebastian endlich zu sehen. (Für alle er war eigentlich der Anlass für die Reise nach China wir haben das ganze dann nur etwas ausgebaut ☺️)
    Read more

  • Day7

    Peking Zoo

    October 26, 2017 in China ⋅ ☀️ 21 °C

    Da wir noch einen Tag hatten und so ziemlich mit dem Sightseeing durch waren haben wir uns gedacht für 19RMB (2,80€😂) können wir mal in den Zoo gehen.
    Der Zoo ist super mit der UBahn erreichbar.
    Er ist eigentlich sogar relativ groß aber man sieht an den Gehegen das er sehr alt ist. Und hier habe ich dann gedacht wäre ich mal lieber nicht hier her gegangen... hier wird mehr wert auf Parkpflege wie entlaubte wiesen gelegt als saubere Gehege. Ja Tiere im Zoo sind nicht artengerecht gehalten aber in Deutschland sieht man das es Ihnen versucht wird so schön wie möglich zu machen das ist hier leider ganz und gar nicht der Fall ich war teilweise wirklich erschrocken diese Tiere so zu sehen. Das einzige was gepflegt ist womit sie auch sehr groß werben sind die Riesenpandas.
    Man könnte für 150 RMB noch in ein Aquarium mit Definen etc. gehen was wir hier dann gelassen haben und uns für den Rückweg entschieden haben.
    Also Peking Zoo ... kann man muss man aber definitiv nicht.
    Read more

  • Day6

    Glocken und Trommelturm

    October 25, 2017 in China ⋅ ☀️ 14 °C

    Die beiden Türme waren ursprünglich die Stadtmauer. Früh um 6 hat der Glockenturm geklingelt und somit das Stadttor geöffnet wenn abends um 6 der Trommelturm trommelte bedeutete das die Schließung des Tores. Hier haben wir nur die Türme von außen gesehen da wir diese in Xi’an besichtigen wollen.
    Dafür haben wir eine kleine Gasse gefunden welche sehr sehenswert und wirklich zu empfehlen ist. Hier konnte man einkaufen und sehr gut Essen und wie wir am Abend entdeckt haben auch Trinken gehen. Also auf jeden Fall einen Ausflug wert!
    Read more

  • Day6

    Himmelstempel

    October 25, 2017 in China ⋅ ☀️ 14 °C

    Heute haben wir mal ein bisschen ausgeschlafen und sind erst um 11 Uhr aus dem Hotel in Richtung Himmelstempel.
    Der Eintrittspreis lag bei 30-40 RMB bin mir nicht mehr sicher also nicht Teuer.
    Der Himmelstempel ist anders als erwartet hier findet man keinen Buddha sondern Altare (ist die Mehrzahl von Altar wirklich Altare ? 😂)
    Naja auf jeden Fall war es wirklich interessant und ein Riesen großer Garten außen rum hier sieht man wieder sehr arg das es hier viele Bräuche gibt wie die Zahl 9 man sieht sie immer wieder ob an Türen 9 Böbbels sind oder hier die 9 Ringe um den Tempel. Auch das es immer genau vom Eingang zum Tempel einen gerade Mittlere Linie verläuft kann man hier sehr gut sehen. ☺️
    Im Großen und Ganzen war der Himmelstempel sehenswert aber wenn man ihn nicht sieht ist es auch nicht tragisch.
    Read more

  • Day5

    Tagesausflug

    October 24, 2017 in China ⋅ ☀️ 6 °C

    Am Sonntag Abend haben wir Spontan bei Check My Trip eine Tagestour zur Chinesischen Mauer für 27€ gebucht. Und der Preis ist definitiv berechtigt 👍🏼
    Unser Tourguide Nicki hat am Abend zuvor Angerufen wann der Bus 🚌 ca da ist und noch mal eine Bestätigung per SMS gesendet am Dienstag dann hat sie Morgens noch mal angerufen wann sie genau da ist also hat alles super geklappt. Das angenehme war wir waren lediglich 9 Personen in unserer Reisegruppe aus allen Ländern. Nicki hat echt super Englisch gesprochen bei manchen Wörtern müsste man kurz überlegen aber das störte nicht. Sie war eine super liebe und total quierlige Junge Frau.

    1 Teil: Der erste Stopp war die Jade Gallerie in der zb die Olympischen Medaillien mit Jade versehen wurden. Jade ist das Gold von China. Hier sieht man auch mal wie teuer echte Jade ist.

    2 Teil: Die Ming Gräber stellt man sich interessanter vor als sie sind. Ja die Geschichte drum herum war total interessant aber das „Ming Grab“ an sich total unspektakulär. Ein paar rote Metall Kästen in einem Gewölbe Keller welche mittlerweile nicht mal mehr dem Orginal entsprechen 😅

    Teil 3: Der Lunch. Wir waren unterhalb der Großen Mauer in einem Chinesischen Mittags Imbiss in dem wir richtig gut Chinesisch gegessen haben, an einem richtigen Tisch mit Drehscheibe. Der einzige Aufpreis hier ist das Wasser was man trinken möchte, und sich auch noch unten Kaufen sollte den oben kostet das Wasser 3x so viel. Das Essen war so lecker und ausreichend das man gar nicht aufhören wollte. Es war witzig zu sehen das es noch mehr Menschen mit Problemen mit diesen Stäbchen gibt. 😂

    Teil 4: Die Chinesische Mauer. Hoch gefahren sind wir mit dem Sessellift (sehr Klapprig aber total ok 🙆🏼) es gibt auch noch eine Gondel. Ja jetzt steh ich endlich auf ihr und ich muss zugeben es ist so ein wahnsinnig geiles Gefühl auf diesem Abschnitt zu stehen (die ganze Mauer ist wahnsinnige 6000km lang). Wir sind 8 Türme nach oben gelaufen was ca 1 1/2 Stunden Fußweg ist. Das schwierige hier sind die Treppenstufen mal Mini mal riesig. Aber die Aussicht entschädigt hier alles. Vor allem weil auch in China gerade Herbst ist und die Blätter in allen Farben scheinen. Runter sind wir mit der Sommerrodelbahn gefahren (Achja Preis für Rauf und Runter 120 Yuan wenn man Gondel hoch fährt kann man nicht mit der Rodelbahn runter oder muss diese Extra zahlen)
    Die Chinesen sind absolute schisser die fahren da tatsächlich in schritt Geschwindigkeit runter. Den Amerikaner vor mir hab ich direkt eingewiesen das der Bremshebel nicht zum bremsen benutzt wird 😂. Also hab ich erst mal 3/5 Minuten am Start gewartet. Als ich Schuss an den ersten Aufpassern an der Bahn vorbei gefahren bin sind diese regelrecht ausgeflippt und haben mir entgegengeschrieen ich soll bremsen (oder so was in der Art aber war ja chinesisch deswegen hab ich nichts verstanden 🤷🏼‍♀️) aber als ich nach ca 1/4 der strecke alle eingeholt hatte musste ich bremsen der Spaß war vorbei 🤦🏼‍♀️ dann habe ich eben auf der Strecke wieder gewartet um etwas Schuss zu fahren. Im Großen und Ganzen ein Riesen Spaß vor allem weil Menschen aus anderen Ländern das nicht kennen. 😅 Man wird gefragt WOLLEN SIE WIRKLICH DEN SLIDEWAY NEHMEn?!?

    Teil 5: In einem echten Tea House haben wir eine Tee Verkostung bekommen mit Erklärungen zu den Tees es war wirklich sehr sehr interessant das alles zu hören. Wir haben hier dann die Möglichkeit richtigen Chinesischen Tee zu kaufen.

    Teil 6: Am Ende der Tour sind wir durch das Olympische Dorf gefahren ok Olympische Stadt trifft es eher es war so riesig das kann man sich nicht vorstellen. Es war sehr interessant zu sehen aber einen extra Ausflug hier hin finde ich übertrieben.

    Also das war die Tour im ganzen ein total perfekter Tag. Was man noch erwähnen muss Nicki hat während der ganzen Fahrt immer wieder Hintergrund Infos gegeben was echt toll war.
    Read more

  • Day4

    Sommerpalast

    October 23, 2017 in China ⋅ ⛅ 15 °C

    Nach dem Lama Tempel sind wir in den Sommerpalast. Wir waren uns anfangs nicht über die Ausmaße dieses Palastes bewusst. Auch dieser ist wirklich sehenswert man sollte hier aber mindestens 6-7 Stunden einplanen. Für einen schmalen Taler konnte man diesen besuchen.
    Man konnte hier den Tempel Teil und den Seen Teil anschauen. Wir sind für 20 RMB mit einem Boot über den See gefahren was wirklich schön war.
    Einwand muss ich noch erwähnen die Chinesen Fahren total auf uns Europäer ab 😅 egal wo man ist jeder fotografiert einen oder fragt nach einem Selfie 🤳 mit dir. Man bekommt ständig gesagt wie schön man ist. Ich bekomme einen richtigen Höhenflug. Und im Sommerpalast standen ca 8-10 ältere Herren die die ganze Zeit mit ihren Riesen Kameras da standen und nur warteten bis Leute wie wir vorbei laufen und hoffen das sie ein Bild machen können. Das schöne ist die freuen sich sooooo sehr wenn sie eins schießen dürfen und man selbst fühlt sich wie ein Supermodel 😂 ein Chinese hat mir sogar über WeChat (eine App die hier das Land regiert denn alles wirklich alles wird hierüber bezahlt ob der Bus oder das Restaurant oder der Supermarkt) diese Bilder geschickt. Ich hänge mal eines mit dran.
    Also toller Tag mit tollen Leuten.
    Achja man muss sich niergends Abschleppen und ab Verpflegung für unterwegs denken denn an jeder Ecke gibt es Essens und Getränke Stände die wirklich sehr günstig sind.
    Read more