Australia
Elizabeth Bay House

Here you’ll find travel reports about Elizabeth Bay House. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

4 travelers at this place:

  • Day29

    Blue Mountains

    February 11, 2017 in Australia

    Heiss, heiss, heiss! Fasch 40 grad. Sogar i de blue mountains :) morn startet min Trip nach Cairns. Am mäntig machi es surfcamp für e paar täg und den folged mega cooli anderi Sache. Ich phalt eu uf em laufende 😊😍

  • Day35

    Watsons Bay und Tourikrams/Hostellife

    November 17, 2017 in Australia

    Am Dienstag haben Liv Anna und ich einen kleinen Ausflug nach Watsons Bay gemacht. Man kann dort relativ schnell mit der Fähre hin fahren und dann dort ein bisschen rum laufen. Es gibt dort auch einen kleinen süßen Leuchtturm und einige Strände. 🌴🐚🏖

    Liv hatte ihren ersten Tag seit langem frei, die arbeitet jetzt in einem Geschäft, was Outdoor Möbel verkauft. Ich hab den Mittwoch genutzt und ne Menge Bewerbungen geschrieben, ggf. habe ich am Montag ein Vorstellungsgespräch, nur irgendwie bestätigt mir der Typ nicht den Termin. Verlässliche Leute sind hier so ein Thema. 🤔

    Gestern bin ich dann erst mal für eine Woche ins Hostel gezogen, da Lotti und Ed Besuch aus Deutschland bekommen. Ich hab einen Frauen-Schlafsaal gebucht, es ist echt eng und ich muss mich erst mal wieder ans Hochbettleben gewöhnen, aber es ist ganz ok. Hier trifft man Leute aus allen Nationen, heute war ich mit einer Finnin unterwegs, die kannte Sydney noch nicht, also haben wir ein bisschen das Standard Touriprogramm gemacht. War trotzdem sehr nett. Mal sehen was heute Abend noch so geht. 😂
    Read more

  • Day37

    Blue Parrott

    November 19, 2017 in Australia

    Ich fühle mich echt ganz wohl im Hostel. Die Leute hier sind super lieb und alle kümmern sich irgendwie umeinander. Mein Zimmer ist sehr international, neben der Finnin haben wir ein Mädel aus Kanada, Frankreich, USA, 3 aus England...
    Hier sind viele Franzosen, die leider immer untereinander nur Französisch sprechen. Freitag Abend bin ich noch mit zwei Französinnen und Ella, der Finnin in eine Bar gegangen.
    Samstag waren Ella und ich in Paddington. Da ist Samstag auch immer Markt. Es ist ein echt schickes Viertel und es gibt viele Luxushops. Nicht mein Preisniveau aber nett anzusehen.

    Abends war im Hostel Tacco Nacht, alle haben zusammen gelegt und Essen und Bier und Goon gekauft. Danach sind wir noch mit einer ziemlich großen Gruppe in einen Club in Darling Harbour gegangen. ging dann doch ziemlich lange. Ich bin heute ziemlich kaputt, da man hier natürlich nicht so gut schläft.

    Heute habe ich mich mit Lotti, Ed und ihrem Besuch aus Hamburg auf einem veganen Markt getroffen. Dort trifft man natürlich auch immer viele andere aus dem Bekanntenkreis, die sind alle super lieb.
    Danach sind wir noch ein bisschen in Surry Hills rum gelaufen, auch ein sehr netter Stadtteil, sehr hip aber nicht übertrieben, mag ich sehr.
    Read more

  • Day41

    Byebye Blue Parrot Backpacker

    November 23, 2017 in Australia

    Byebye Blue Parrot Backpacker! Sieben Nächte sind vorbei und ich bin fast ein bisschen traurig, dass ich heute auschecken muss. Das Hostel ist echt zu empfehlen, habe hier tolle Leute kennen gelernt und das Personal ist super lieb und süß. Jeder kennt deinen Namen und fragt ständig wie es dir geht, wie dein Tag war.

    Montag bin ich zu einem Job Interview gefahren, das war etwas weiter draußen, versprach aber ein cooler Job zu sein. Kinderspielzeug verkaufen. Leider war der Manager mit dem ich den Termin hatte nicht zur vereinbarten Zeit vor Ort, es war alles mehr als seltsam und ich sollte dann sofort mit arbeiten, um zu sehen, ob ichs kann. Kein Problem, also arbeitete ich ohne groß die Konditionen zu kennen für drei Stunden. Der Manager kam dann, hat mich nur angeguckt und meinte ich wäre eingestellt. Ich würde Cash bezahlt und bekäme 17$ die Stunde, was eigentlich unter dem gesetzlichen Mindestlohn ist, müsste jeden Tag 8 1/2 Stunden ohne Pause arbeiten. Zudem verkauften die ziemlich billiges China Spielzeug mit dem ich mich nicht so richtig anfreunden konnte. Ich sagte den Job zu seiner Enttäuschung ab, hier gab es einfach zu viele Haken. 🤔🤔🤔

    Dann war ich kurz bei Lotti zu Besuch und dann im Hostel. Dort ist jeden Abend was los. Dienstag fuhr ich dann mit Ella, Jeanne und Rémy mach Bondi an den Strand. 🏖

    Abends war ich mit Lotti, Ed und ihrem Besuch aus Hamburg was essen und danach noch in einer Bar. 🍸

    Leider habe ich auch etwas erkältet, meine Zimmergenossin hat den Ventilator nachts immer angemacht 🙄🤒 die anderen aus dem Hostel sind Dienstag noch feiern gegangen, ich hab mich einfach nur ins Bett gelegt und dort auch den gestrigen Tag verbracht. Heute geht's aber zum Glück schon besser.
    Read more

  • Day1

    Eine Woche in Sydney!

    March 28 in Australia

    Der Flug mit Emirates von Dubai nach Sydney war mein bisher bester Flug. Unendlich viele Filme, Spiele und auch für Essen und Getränke war gesorgt.
    Gegen 7.30 morgens am 28.03.2018 bin ich dann in Sydney gelandet. Direkt mit meinem ganzen Gepäck mit dem Zug in die Stadtmitte und dann Richtung Hostel gefahren. Ich habe dann in dem „Blue Parrot Backpackers“ für 6 Nächte in einem 10er Zimmer geschlafen. Und das Hostel war echt sehr gut, zwar nicht ganz billig aber das hat man halt schon auch gemerkt. Ich habe dort doch einige ganz nette Leute kennengelernt und auch das Staff war nett.
    Nachdem ich mein großen Rucksack also im Hostel gelassen habe, ging es dann in die Stadt rein. Direkt mal die Harbour Bridge von weitem angeschaut und zur Oper gelaufen. Danach hab ich mich noch mit einem Snack in die „Royal Botanic Gardens“ gesetzt und den Tag etwas ausklingen lassen.
    Am nächsten Tag bin ich morgens mit dem Zug auf die andere Seite gefahren und über die Harbour Bridge wieder zurück in die Stadt gelaufen. Gegen Ende der Brücke bin ich noch für 15$ auf den „Pylon Lookout“ hoch und die Aussicht auf die Brücke und auch die Oper nochmal genossen und natürlich auch ein paar Bilder gemacht. Dann bin ich erneut durch die Botanic Gardens durchgelaufen um an den den „Mrs Macquaries Point“ zu gelangen. Von dort kann man auch sehr schön zurück auf die Stadt schauen.
    Dann bin ich nur noch zurück ins Hostel und habe mich darauf gefreut meine Wäsche zu machen. Da ich jetzt nach zweimonatigem Handwaschen endlich wieder eine Waschmaschine zur Verfügung steht!
    Am Freitag bin ich mit dem Bus an das „Australien Museum“ gefahren und habe mir auch dieses für 15$ angeschaut. Nach dem Mittagessen ging es dann in den Hyde Park mit dem „Archibald Memorial Fountain“. Danach wollte ich noch etwas die Stadt erkunden und bin am „Sydney Tower Eye“ vorbei zum “Queen Victoria Building“ gelaufen. Da jedoch heute ein Feiertag ist war das natürlich geschlossen. Abends bin ich dann nur noch ins Hostel zurück, wo wir alle dann gemeinsam Karten gespielt haben.
    Am 31.03.2018 bin ich dann zur „Art Gallery of New South Wales“ vom Hostel aus gelaufen. Da der Eintritt gratis war habe ich mir die Galerie in Ruhe auch mal von innen angeschaut. Am interessantesten waren vor allem die aboriginal Stücke. Von der Gallery bin ich dann über den „Martins Place“ erneut zum Queen Victoria Building gelaufen. Heute hat dieses sogar offen und man konnte somit etwas bummeln gehen. Am Nachmittag ging es dann noch kurz nach „China Town“, was sich jedoch nur als eine kurze Straße mit asiatischen Restaurants links und rechts entpuppt hat. Danach noch durch den „Paddy‘s Market“ durchgelaufen und dann aber auch mit dem Zug wieder zurück ins Hostel.
    Am ersten April habe ich mich dazu entschlossen einen Tagesausflug zum „Bondi Beach“ zu unternehmen. Habe den vormittag dann also dort am Strand verbracht und auch den „Bondi Market“ angeschaut. Nach dem Mittagessen habe ich mich dann auf die eigentlichen Weg gemacht, den sogenannten „Coastal Walk“. Und zwar geht dieser von Bondi bis nach Coogee an der Küste/ den Klippen entlang. Also ab an den „Iceberg Pools“ (Bild 5) vorbei und die Klippe hoch zu den Gaerloch Reserve, wo dann auch das letzte Bild dieses Posts entstanden ist. Denn dort oben hab ich zufälligerweise ein Pärchen aus meinem Hostel getroffen. Dann also weiter zum Tamara Beach und zum Bronte Beach. An sich alles echt schön gelegene Buchten mit schönen Sandstränden, welche mir persönlich um einiges besser gefallen wie der überfüllte Bondi Beach. Nach einer kurzen Pause im Bronte Beach ging es dann weiter und zwar über den „Waverly Cementery“. Dieser war an sich unglaublich schön gelegen, allerdings war es auch seltsam einfach so nur durchzulaufen, da die Route wirklich mittendurch ging. Danach ging es noch zu einem sehr kleinen abgeschottetem Strandabschnitt namens Clovelly Beach. Und schlussendlich über die Gordons Bay zum Coogee Beach.
    Alles in allem ein guter Tagestrip und bin dann abends noch mit dem Pärchen auf einen Cocktail ausgegangen also ein gelungener Sonntag!
    Am Montag bin ich auf den „Observatory Hill“ hochgelaufen, von dort aus hat man einen echt guten Überblick über die Stadt aber auch die Harbour Bridge. Einmal oben habe ich mir natürlich auch das kleine Observatory angeschaut, aber kurz danach ging es zum „Barangaroo Park“. Dort gab es nicht wirklich viel zu sehen, also bin ich nur noch bisschen durch die Stadt gelaufen und dann nachmittags wieder ins Hostel. Abends gemütlich bei gemeinsamer Pizza in der Küche des Hostels mit einigen anderen noch gut unterhalten und danach noch auf ein Bier in die Bar nebenan. Am nächsten Morgen aus dem Hostel ausgecheckt, aber meinen großen Rucksack noch dort gelassen. Denn für den Tag bin ich nochmal an den Bronte Beach gefahren und habe dort meinen letzten Vormittag/ Mittag in Sydney verbracht. Nachmittags bin ich dann zum Hostel zurück, meinen Rucksack holen, und dann ab zum Domestic Airport. Gegen 18.30 ging dann mein Flug nach Melbourne!

    (Der Footprint ist im „Blue Partot Backpackers“ gesetzt, dass Hostel in dem ich in Sydney gewohnt habe.)
    Read more

  • Day27

    Beach!

    February 9, 2017 in Australia

    Min erschte Tag in Sydney! Ich soo e cooli stadt. Bi de ganz Tag am strand gsi 🙈 und am Bade... Juhu! Han defür scho am ganze Körper en Sunnebrand. Aua 😱

You might also know this place by the following names:

Elizabeth Bay House

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now