Australia
Elizabeth Bay

Here you’ll find travel reports about Elizabeth Bay. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

27 travelers at this place:

  • Day244

    Samstag hieß es dann ‚Bye bye, Katoomba‘ und ‚Hi again, Sydney‘. Nachdem wir im neuen Hostel eingecheckt hatten, ging es zum Paddy‘s Market auf dem es Allerlei Souveniers, Hüte, 🧢 Taschen, 💼 Schmuck, 💍 Kleidung und vieles mehr zu super Sonderpreisen gibt. Ein wenig erinnerte es an die Polenmärkte früher... 😬 Neben ein paar Souvenirs und neuen Ohrringen für Chrissi waren wir aber eigentlich auf der Suche nach etwas Essbarem. Leider hatte der Markt das nicht zu bieten und so suchten wir uns außerhalb etwas 🥙und fuhren danach zurück ins Hostel, um uns an einem Tatort 🕵🏻‍♂️zu erfreuen.
    Sonntag wollten wir eigentlich ins Museum, da es hieß, dass sonntags alle Museen frei sind. Da das aber nicht so ist, entschlossen wir uns den Sonntags-Supertarif für die öffentlichen Verkehrsmittel 🚌🚋⛴zu nutzen und ließen uns zunächst nach Cockatoo Island Schiffen. Die Insel war früher ein Gefängnis für die ganz bösen Jungs und danach ein Internat für gestörte Mädchen. Heute kann man die Überreste besichtigen und den Ausblick 🎑auf das umliegende Sydney genießen. Im Hafen der Stadt stand heute übrigens mal kein gigantisches Kreuzfahrtschiff 🛳 sondern der Rainbow Warrior 🌈 von Greenpeace 🕊.
    Von Cockatoos Island fuhren wir dann weiter bis zur Anlegestelle ‚Olympisches Dorf‘, welches zu den Spielen im Jahre 2000 erbaut wurde, und dann zurück ins City Centre. Wir hätten wirklich nicht gedacht, dass Sydney eine solche ‚Wasserstadt’ ist, aber soweit das Auge reicht sieht man 🛥 Yachten, 🏖 Strände, Parks und 🏡 schicke Häuser. Bei strahlendem Sonnenschein ist das echt eine Klasse Art die Stadt kennenzulernen. ☀️
    Um 6 Uhr 🕰 startete unsere zweite ‚Free‘ Stadtführung durch den ältesten Stadtteil, the Rocks. Hier lebten früher die Häftlinge und Verbrecher, die von England aus in die neue Kolonie geschifft wurden. Die Tour erzählte die Geschichte dieser Gegend und hatte auch einige Gänsehaut-Stories auf Lager. Solltet ihr einmal nach Sydney kommen, besucht auf jeden Fall den alten, gemütlichen Stadtteil und gönnt euch etwas Leckeres in einem der netten Cafés ☕️ und Restaurants. Und keine Angst, denn die Push Gang, die früher die Leute überfiel und ausraubte, treibt Hier schon lange kein Unwesen mehr.
    Read more

  • Day62

    Potts Point, Australia

    September 4 in Australia

    lecker Steak essen

  • Day122

    Neujahrstag

    January 1, 2017 in Australia

    Wir sind rechtzeitig vor Jahresbeginn in Deutschland wach und versuchen schnell übers Internet das Feuerwerk am Brandenburger Tor anzuschauen. Nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten, kommt der Livestream doch noch aufs iPad und wir können mit unserem Sekt und unseren Familien - zumindest virtuell - ein zweites Mal das neue Jahr begrüßen. Wir chatten in die Welt, frühstücken irgendwann und der Rest des Tages geht mit Planung für unsere Asienetappe drauf. Unsere Jungs wollen uns im Februar/März für 2,5 Wochen besuchen und so überlegen wir auch eine grobe gemeinsame Route und wann, wo und wie sie zu uns stoßen können.Read more

  • Day29

    Blue Mountains

    February 11, 2017 in Australia

    Heiss, heiss, heiss! Fasch 40 grad. Sogar i de blue mountains :) morn startet min Trip nach Cairns. Am mäntig machi es surfcamp für e paar täg und den folged mega cooli anderi Sache. Ich phalt eu uf em laufende 😊😍

  • Day1

    Erster Tag in Sydney

    March 1, 2017 in Australia

    Nach unserem wunderschönen Urlaub in Hongkong und auf den traumhaften Philippinen und einem ganz schrecklich traurigem Abschied von John 😧 sind wir endlich in Sydney angekommen!
    Im Dury House Hostel haben wir ein Dreibettzimmer auf dem Rooftop mit kleiner Küche und eigenem Bad im Stadtteil Kings Cross, was erstmal für eine Woche unser Zuhause ist. Von unserem Fenster aus können wir die Zipfel von der Oper und ein Stück Harbourbridge sehen 😊 Kings Cross gefällt uns total gut, Caro muss das in einem anderen Footprint mal beschreiben (da fehlen mir die Szene-Vokabeln). Nach unserem Einzug ins Dury House haben wir noch eine große Runde durch Sydney gedreht. Anbei unsere ersten Eindrücke 😎 M.
    P.S. auf dem Rooftop sind riesige Kakerlaken. Da muss ich durch. Solange die nicht im Zimmer sind!
    Read more

  • Day35

    Watsons Bay und Tourikrams/Hostellife

    November 17, 2017 in Australia

    Am Dienstag haben Liv Anna und ich einen kleinen Ausflug nach Watsons Bay gemacht. Man kann dort relativ schnell mit der Fähre hin fahren und dann dort ein bisschen rum laufen. Es gibt dort auch einen kleinen süßen Leuchtturm und einige Strände. 🌴🐚🏖

    Liv hatte ihren ersten Tag seit langem frei, die arbeitet jetzt in einem Geschäft, was Outdoor Möbel verkauft. Ich hab den Mittwoch genutzt und ne Menge Bewerbungen geschrieben, ggf. habe ich am Montag ein Vorstellungsgespräch, nur irgendwie bestätigt mir der Typ nicht den Termin. Verlässliche Leute sind hier so ein Thema. 🤔

    Gestern bin ich dann erst mal für eine Woche ins Hostel gezogen, da Lotti und Ed Besuch aus Deutschland bekommen. Ich hab einen Frauen-Schlafsaal gebucht, es ist echt eng und ich muss mich erst mal wieder ans Hochbettleben gewöhnen, aber es ist ganz ok. Hier trifft man Leute aus allen Nationen, heute war ich mit einer Finnin unterwegs, die kannte Sydney noch nicht, also haben wir ein bisschen das Standard Touriprogramm gemacht. War trotzdem sehr nett. Mal sehen was heute Abend noch so geht. 😂
    Read more

  • Day37

    Blue Parrott

    November 19, 2017 in Australia

    Ich fühle mich echt ganz wohl im Hostel. Die Leute hier sind super lieb und alle kümmern sich irgendwie umeinander. Mein Zimmer ist sehr international, neben der Finnin haben wir ein Mädel aus Kanada, Frankreich, USA, 3 aus England...
    Hier sind viele Franzosen, die leider immer untereinander nur Französisch sprechen. Freitag Abend bin ich noch mit zwei Französinnen und Ella, der Finnin in eine Bar gegangen.
    Samstag waren Ella und ich in Paddington. Da ist Samstag auch immer Markt. Es ist ein echt schickes Viertel und es gibt viele Luxushops. Nicht mein Preisniveau aber nett anzusehen.

    Abends war im Hostel Tacco Nacht, alle haben zusammen gelegt und Essen und Bier und Goon gekauft. Danach sind wir noch mit einer ziemlich großen Gruppe in einen Club in Darling Harbour gegangen. ging dann doch ziemlich lange. Ich bin heute ziemlich kaputt, da man hier natürlich nicht so gut schläft.

    Heute habe ich mich mit Lotti, Ed und ihrem Besuch aus Hamburg auf einem veganen Markt getroffen. Dort trifft man natürlich auch immer viele andere aus dem Bekanntenkreis, die sind alle super lieb.
    Danach sind wir noch ein bisschen in Surry Hills rum gelaufen, auch ein sehr netter Stadtteil, sehr hip aber nicht übertrieben, mag ich sehr.
    Read more

  • Day41

    Byebye Blue Parrot Backpacker

    November 23, 2017 in Australia

    Byebye Blue Parrot Backpacker! Sieben Nächte sind vorbei und ich bin fast ein bisschen traurig, dass ich heute auschecken muss. Das Hostel ist echt zu empfehlen, habe hier tolle Leute kennen gelernt und das Personal ist super lieb und süß. Jeder kennt deinen Namen und fragt ständig wie es dir geht, wie dein Tag war.

    Montag bin ich zu einem Job Interview gefahren, das war etwas weiter draußen, versprach aber ein cooler Job zu sein. Kinderspielzeug verkaufen. Leider war der Manager mit dem ich den Termin hatte nicht zur vereinbarten Zeit vor Ort, es war alles mehr als seltsam und ich sollte dann sofort mit arbeiten, um zu sehen, ob ichs kann. Kein Problem, also arbeitete ich ohne groß die Konditionen zu kennen für drei Stunden. Der Manager kam dann, hat mich nur angeguckt und meinte ich wäre eingestellt. Ich würde Cash bezahlt und bekäme 17$ die Stunde, was eigentlich unter dem gesetzlichen Mindestlohn ist, müsste jeden Tag 8 1/2 Stunden ohne Pause arbeiten. Zudem verkauften die ziemlich billiges China Spielzeug mit dem ich mich nicht so richtig anfreunden konnte. Ich sagte den Job zu seiner Enttäuschung ab, hier gab es einfach zu viele Haken. 🤔🤔🤔

    Dann war ich kurz bei Lotti zu Besuch und dann im Hostel. Dort ist jeden Abend was los. Dienstag fuhr ich dann mit Ella, Jeanne und Rémy mach Bondi an den Strand. 🏖

    Abends war ich mit Lotti, Ed und ihrem Besuch aus Hamburg was essen und danach noch in einer Bar. 🍸

    Leider habe ich auch etwas erkältet, meine Zimmergenossin hat den Ventilator nachts immer angemacht 🙄🤒 die anderen aus dem Hostel sind Dienstag noch feiern gegangen, ich hab mich einfach nur ins Bett gelegt und dort auch den gestrigen Tag verbracht. Heute geht's aber zum Glück schon besser.
    Read more

  • Day66

    Sydney II

    November 20, 2017 in Australia

    Bin seit zwei Tagen wieder in Sydney. Gestern bin ich so einen Küstenweg entlang gelaufen, von dem man immer sehr schönen Ausblick aufs Meer hatte und man dazwischen immer baden konnte und der Weg führt durch den Friedhof, der direkt am Meer liegt.
    Leider hat es dann angefangen zu regnen und ich bin den Rest mit dem Bus zurück. Wäre gern trotzdem gelaufen aber ich bin hier jetzt schon ein paar mal in ziemlich heftigen Regen gekommen und die Sachen trocknen dann ewig nicht 😒
    Abends haben wir Filme geschaut, im Hostel gibt es einen Netflix-Fernsehraum :)
    Heut war ich bisschen shoppen und fahr abends mit dem Nachtbus nach Melbourne, weil ich da nächsten Montag mit meinem Job anfange (Kirschen pflücken)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Elizabeth Bay

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now