Austria
Deutschlandsberg District

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day56

      SOBOTH

      July 1, 2022 in Austria ⋅ ⛅ 27 °C

      Unser Heimweg führt uns über den Völkermarkter Stausee, wo wir Mittagessen, über die Soboth, dort wollten wir ursprünglich stehen bleiben. Die Parkplätze sind überfüllt und alle Stellplätze sind in der prallen Sonne. Johann und ich fahren weiter Richtung Heimat und bleiben auf einem Picknickplatz, der unter Bäumen Schatten bietet , stehen. Dort sind wir im kühlen Wald ganz alleine.
      Gegen 16:30 Uhr trübt sich der Himmel ein und Regen naht.
      Read more

      Traveler

      Wünsche euch noch eine schöne Zeit. 🍀🍀🍀

      7/1/22Reply
      Traveler

      Danke

      7/1/22Reply
       
    • Day29

      Maribor & 007

      September 29, 2021 in Austria ⋅ ☁️ 19 °C

      Relativ früh den schönen Stellplatz in Kroatien verlassen und nach Maribor gedüst. Eine süße, schöne Stadt. Nach 29 Tagen hat uns dann auch endlich mal der Regen erwischt. Aber wir konnten noch im trockenen die Stadt erkunden und haben sehr leckeren Cappucchino mitgenommen.
      Voll cool ist auch das Stadion. Wie in St. Pauli steht es mitten in der Stadt und macht mortz was her.
      Heute Nacht gibt es dann 007 im Kino.
      Ni cas za smrt um 0:07 Uhr 😎 mit slowenischem Untertitel.
      Read more

    • Day51

      Vom Tellerwäscher zum ...

      October 21, 2021 in Austria ⋅ 🌧 7 °C

      Ich habe gespült, war ja klar. Jens hat sich zum Abtrocknen durchgerungen, immerhin.
      Das war am Freitag Abend. Am Samstag haben wir es ruhig angehen lassen. Ich bin eine Runde um den See laufen, Jens und Luise haben in der Zeit das Frühstück vorbereitet. Danach sind wir gemeinsam an der Uferpromenade entlang geschlendert und wieder in der gestrigen Bar für eine Orangina und 2 Bier eingekehrt. Die letzten Wochen waren wir mehr oder weniger von Rentnern, recht rüstigen natürlich, umgeben, in der Bar waren lauter junge Leute. Eine erfrischende Abwechslung. Abends haben wir gespielt und sonst nichts mehr gemacht. Am Sonntag sind wir auf den Kitzelberg gewandert, mit tollem Blick auf den Klopeiner See. Und da es mir in der Bar so gut gefallen hat, musste meine Familie danach auch nochmal fast komplett um den See laufen, um ein weiteres Mal einzukehren.
      Am Montag sind wir dann zur Weinebene gefahren. Hier wohnen wir in einer Almhütte auf 1666 Metern. Wieder war das schönste Wetter und wir haben uns auf ein "richtiges" Haus mit viel Platz gefreut. Das Haus ist wirklich sehr schön, allein ich habe sehr schlecht geschlafen. Am nächsten Morgen konnten wir den Kaffee auf der Terrasse trinken, so warm war es. Nach dem Frühstück sind wir zur Grillitschhütte gelaufen, eine wunderschöne Wanderung auf dem Hochplateau und genau auf der Grenze zwischen Steiermark und Kärnten. An der Hütte angekommen hatten wir einen tollen Weitblick in die Ebene (genannt Himmelreich) und auf die schneebedeckten Berge in der Ferne. Der Weg zurück war ein Klacks. Solche Tage liebe ich, wir waren die ganze Zeit an der frischen Luft. Am frühen Abend sind Jens und ich in "unsere" Sauna gegangen, Luise durfte TV glotzen.
      Auch am nächsten Morgen gab es den Kaffee auf der Terrasse, und das Ende Oktober. Wieder sind wir gewandert, diesmal etwas abenteuerlicher querfeld ein, da wir den eigentlichen Weg nicht gefunden haben. Dennoch war es eine schöne Wanderung mit dem Abschluss auf der Göslerhütte, die nur 5 Minuten von unserem Häuschen entfernt liegt. Zu Hause angekommen, sind Jens und ich wieder in die Sauna gegangen, Luise durfte TV glotzen.
      Heute sind wir alle ein bisschen platt. Aus Jens' Männerschnupfen ist ein Familienschnupfen geworden. Luise war fast den ganzen Tag im Schlafanzug, musste aber trotz Rotznase homeschooling über sich ergehen lassen. Ich habe, auch mit laufender Nase, das WOMO geputzt und Jens hat sich von seinem Missgeschick von gestern erholt. Ich vergaß zu erwähnen, dass er sich beim Aufschneiden des Brotes richtig tief in den Daumen geschnitten hat. Ein Blogeintrag ohne Katastrophenmeldung wäre ja auch irgendwie langweilig.
      Jetzt wird es langsam dunkel hier oben auf der Weinebene und Jens und ich gehen gleich ein letztes Mal in die Sauna. Luise möchte mit, vielleicht gefällt es ihr. Wenn nicht, darf sie wieder TV glotzen.
      Morgen früh fahren wir über den Wörthersee weiter nach Italien (Luises Kommentar: da waren wir doch schon). Grob angepeilt haben wir die Po-Ebene. Laut Wettervorhersage sind dort 20°. Vielleicht schaffen wir die knapp 400 Kilometer nicht, dann machen wir vorher nochmal einen Übernachtungsstop, wir haben ja Zeit.
      Die letzten 2 Wochen in Österreich waren sehr schön. Wir hatten Glück mit dem Wetter, haben Sandra, Harald und Emma getroffen, tolle Wanderungen gemacht, viel sauniert und natürlich besonders lecker gegessen und getrunken. Die Latte für Italien hängt demnach hoch.
      Wie es genau in Italien weitergeht, ist noch unklar. Wir lassen uns treiben und schauen, wo es uns gefällt. Herausforderung ab jetzt wird sein, offene Campingplätze/Stellplätze zu finden, die Saison ist definitiv vorbei. Hoffe, dass uns dies gelingt, bin aber guter Dinge.
      Liebe Grüße und servus von Karin
      Read more

      Traveler

      Wie er leibt & lebt.

      2/3/22Reply
       
    • Day27

      Geheimtipp Stausee Soboth

      July 12, 2017 in Austria ⋅ ⛅ 24 °C

      Sind noch zum Pyramidenkogel bei Reifniz am Wörthersee hoch...(wunderschöne Ortschaft) dann über die Bundesstraße an Völkermarkt vorbei bis die Ortstafel (Kanaren 3km) kahm... wir sind natürlich rein gefahren allerdings war nach ca. 2 km die Strasse / Waldweg fertig .. danach kurze Rast bei Irmi in Lavamünd Seebad und Campingplatz und durch Zufall sind wir dann an einem Stellplatz am Stausee Soboth gelandet. Ein Traum Stellplatz direkt am See mit einer kleine Liegewiese und Bewirtung... es war ein langer Abend mit den neuen sehr tollen Nachbarn!!!Read more

      Mario Härling

      Die drei Kilometer schaffst du noch mit dem bike ! Bring Bier mit !😂😂

      7/13/17Reply
      Sven Körber

      Gebhard guck nicht so grimmig, hast so eine tolle strahlende Frau neben dir.

      7/16/17Reply
      Aline Kunja

      ;-)

      7/16/17Reply
       
    • Day3

      Off to the Balkan

      August 31, 2022 in Austria ⋅ ⛅ 24 °C

      hm, did I mention, that EV driving is a quiet social thing? Talked with a Tesla driver for a while at a charging park close to Graz. Never talked with an Austrian person before.

      Did not sleep well, that Booking.com apartment was not too bad, though the smell in the bath room was disgusting and that brought me to the road earlier than planned.

      Oh talking about the apartment, the keys I had to get from a locker which was located at a bicycle stand and to get the key, I had to enter a number code. The car I had to park in an underground parking which was located across the street. CheckIn took a while and all those instruction came via WhatsApp, did you ever had Siri reading a WhatsApp message with only Pictures and videos. Don’t it drives you crazy.

      After leaving the keys in a mailbox, I went for a quick charge in Graz, had a petrol station, prepared my Match Tea with Hot Water from the friendly guy from the petrol station and went on the road and let it roll.

      Next steps at lunch time was already Croatia.
      Read more

      Traveler

      Sounds a little bit like an adventure 👍🏻

      9/8/22Reply
       
    • Day17

      Top Werkstatt und ...

      June 30, 2017 in Austria ⋅ ⛅ 20 °C

      einen Platz auf dem Campingplatz der Werkstattbetreiber gab es auch. Uns hat es sehr gut gefallen. See zum schwimmen, Sauna und leckeres Essen wurde uns empfohlen. Was wir bis dahin auch nicht kannten war die Ver- und Entsorgung direkt am Stellplatz!Read more

    • Day12

      Graz und Deutschlandsberg

      September 18, 2022 in Austria ⋅ ⛅ 12 °C

      Nach ein paar Tagen Freunde besuchen, Ruhe genießen und bisschen auskurieren, geht es heute weiter Richtung Süden.
      Der Schnee auf den Bergen war für uns dann der letzte den wir in Österreich für dieses Jahr mitbekommen haben🙈Read more

    • Day28

      Radtour nach Stoboth

      July 13, 2017 in Austria ⋅ ⛅ 22 °C

      Kleine Radtour nach Stoboth und dann um den See

      Traveler

      Tolla Zmorga 😊

      7/13/17Reply
      Traveler

      Herrlich draußen essen ,hier nicht dran zu denken 🙄

      7/13/17Reply
      Sven Körber

      Siehst gut aus, schon schön erholt

      7/16/17Reply
       
    • Day540

      Day 541: Pilgrimage Church of Wies

      August 9, 2018 in Austria ⋅ ☀️ 28 °C

      Back in the car, and back over the border into Austria. Amazingly, the price of fuel dropped from around 1.75/L in Italy to about 1.29/L in Austria, so we made sure to fill up. We were heading for Germany where prices are about halfway between the two.

      Dodged around Innsbruck and crossed into Deutschland where we were briefly stopped and questioned by the Polizei, probably on account of our Czech number plates. I assume they were looking for people smugglers, but the cop decided we looked harmless enough and sent us on our way.

      Our way was towards Wies, a tiny little spot in the middle of nowhere. Here there was a pilgrimage church, built to house a miraculous statue of Jesus that was found to be weeping. It's one of those spots where it's literally a hundred miles from anywhere, and yet somehow attracts over a million visitors a year.

      The church is a masterpiece of Rococo and baroque design, and was actually very impressive inside despite the unassuming mayonnaise coloured exterior. We alternated interior visits as the temperature was way too high for a dog in the car, got our filming done and then loaded up on currywurst.

      Onwards we forged towards Regensburg, our home for the next couple of nights. Had our first experience with the autobahn, which actually comes largely with a "recommended" speed limit of 130kph. Going over that won't result in tickets, but if you have an accident caused by excessive speeds then you have hugely increased liability in both civil and criminal cases. Apparently speed limits were first introduced by the Nazis in the 1930s, so in the 50s they were removed since people saw them as a Nazi-era relic. Even today there's no real push to introduce limits. And I find it interesting that other rules are more heavily enforced, such as no tailgating, no undertaking, keeping right unless overtaking etc. People are pretty good about those.

      Arrived in Regensburg in the late afternoon where we relaxed. Staying in someone's apartment while they're away which is always a bit hit and miss - this one was more of a miss since the dude was very messy and there were a load of fruit flies buzzing around too. At least we had decent internet after a few days in the hills with poor connections!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Politischer Bezirk Deutschlandsberg, Deutschlandsberg District

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android