Austria
Carinthia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 7

      Salzburg part 1

      June 19 in Austria ⋅ ☀️ 22 °C

      Well, them up early today as they are goin into town, or Salzburg to you un me. He's happy as Larry as thems goin by bus, luckily bus stop is right outside the site,

      They notice the pedestrian bridge, spanning the River Salzach, which runs through the centre of the town and its decoration. It looks like copper leaves from a distance, but on closer inspection, it's actually padlocks clipped to the bridge with names on. The river is also where you can find the amphibious taxi, hope you're not in a hurry through, it really struggles against the strong flow.

      On arriving at the old part of town, they wander up the pedestrianised streets full of shops, all beautifully presented and some bearing very ornate wrought-iron signage. A wide variety of shops from clothes shops selling up to date fashion and also some selling traditional clothes, which were not cheap, one outfit was over €1600, to chocolate shops, cheese shops and a variety of eating places.

      Them's on route to the castle when he has to do his good deed for the day. A little old lady with walking stick is trying to cross at the pedestrian crossing but is dithering, so Super Mart crosses over to help her across, she does thank him, we think, as couldn't understand a word she said.

      On to the big square surrounded by huge ornate buildings. We take the funicular railway up to the castle for stunning views an a bite to eat.
      Read more

    • Day 20

      Burg Mauterndorf & Bleiberg

      June 21 in Austria ⋅ ☁️ 29 °C

      Nach kurzer Strecke erreichen wir das gestern schon angepeilte Obertauern: Ein grosser Skiort aber völlig ausgestorben, wie wir es von Chamonix & CO kennen.

      Wir fahren weiter auf die Turracher Höhe, die an einem schönen See liegt und spazieren mit Jano rund um den See. Jano darf wieder baden!

      Unterwegs besuchen wir die Burg Mauterndorf in Lugnau in Salzburg, eine Burg wie man sich eine Burg vorstellt: Mächtig mit vielen Türmen, Innenhöfen und einer Burgmauer. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Burg im Jahre 1253, als der Bergfried der Burg errichtet wurde. Seither sicherte sie den auf der alten Römerstrasse erneuerten wichtigen Uebergang über den Radstätter Tauern.
      Im Jahr 1894 erwarb Hermann von Epenstein, ein Militararzt aus Berlin, die Burg und rettete sie vor dem Zerfall. Epensteins Wittwe übertrug Herman Göring die Burg, leider ohne entsprechenden Grundbucheintrag. Die Verwandten Görings mussten die Burg 1966 nach einem langen Rechtsstreit der Republik Österreich übertragen. Seit 1968 gehört Mauterndorf dem Land Salzburg. Leider durften wir die Innenräume der Burg wegen Jano nicht besuchen, nicht einmal mit Maulkorb, aber der Spaziergang rund um die Burg hat uns in längst vergangene Zeiten versetzt.

      Der Wörthersee ist unser Ziel. In Velden haben wir vor 50 Jahren den A- Schein gemacht. Im Nachhinein ein wichtiger Ort für uns. - Wenn wir damals schon gewusst hätten, wieviel Schönes wir auf und um Segelschiffe herum wir erleben würden...

      Rund um den See ist extrem viel los, wir entschliessen uns, weiterzufahren in die Villacher Alpe etwas in die Höhe, wo etwas kühler ist. In Bad Bleiberg auf dem Bauerncamping bleiben wir für die nächste Nacht.

      Es war heute extrem schwierig zum Photographieren - total diesig, Saharastaub in der Luft?!
      Read more

    • Day 24

      Heiligblut - Grossglockner

      June 25 in Austria ⋅ ☁️ 16 °C

      Wir verlassen die Esel-Alm und fahren über den Passo di St. Croce nach Innichen, einer Markgemeinde mit 3405 Einwohnern im Südtiroler Pustertal in Italien. Die Gemeinde grenzt im Osten und Norden an Oesterreich. In den sehr belebten Gassen spricht man auch italienisch und deutsch. Wir sind begeistert von dem Ort mit seinen wunderschönen Bauten und den guten Geschaften und Beizen.
      Südlich des Pustener Talbodens reicht das Gemeindegebiet weit in die Sextner Dolomiten und den Naturpark Drei Zinnen hinein.

      Anstatt durch das Pustertal nach Lienz zu fahren, nehmen wir die Panoramastrasse hoch an der linken Bergflanke.
      Diese schmale Strasse durch die Dörfer am Hang öffnet uns einen sensationellen Blick einerseits ins Tal anderseits auf die gehenüberliegenden Linzer Dolomiten.

      Mittagshalt in Lienz beim Tennisclub. Kleiner Spaziergang entlang der Drau, die wir ja schon in Maribor kennengelernt haben.

      Ueber Lienz erreichen wir die Grossglockner Hochalpenstrasse. Wir entscheiden uns, in Heligenblut zu übernachten, um morgen den Grossglockner mit neuen Kräften in Angriff zu nehmen.
      Read more

    • Day 363

      In der Nähe unseres Stellplatzes haben wir zur Freude der Kinder eine Sommerrodelbahn entdeckt. Direkt nach dem Frühstück haben wir uns auf den Weg dorthin gemacht. Eine spaßige Abfahrt für groß und klein 🤪🥳🤩.

      Danach ging es schnurstracks weiter nach Österreich 🇦🇹🫶🏼🚐😍.

      Beim kurzen Einkaufsstopp zog ein fettes Gewitter auf. Und zwar so doll, dass wir lieber nicht weiter fahren wollten. Spontan haben wir eine tolle Sauna am Millstätter See ausfindig machen können.

      Hier haben wir uns mal etwas Zeit zu zweit gegönnt, während die Kinder einen Film-Marathon in Molly machen durften.
      Read more

    • Day 63

      Warmbad Villach to Feistritz an Gail

      August 21, 2019 in Austria ⋅ ⛅ 17 °C

      24 km, 7 hours, ascent 287m, descent 208m, rating easy/moderate
      Today we hit the Alpe Adria Trail again to complete the 2nd half (after walking the first 400km last year).
      Despite our best efforts to keep the weight down in our backpacks, they still felt surprisingly heavy as we set out. We walked through Carinthia’s first nature park, followed an old Roman Road with deep cart tracks carved into the rocks and a colossal area of rock fall from Mt Dobratsch. Our accommodation tonight is in a lovely hotel with beautiful views of the surrounding mountains..... and our feet are quite sore!Read more

    • Day 19

      7 Jahre Silber, 18 Jahre Gold

      August 27, 2019 in Austria ⋅ ⛅ 22 °C

      (Bert) Donnerstag ist Grillabend, alle sind per Du und erzählen sich ihre Motorradgeschichten. Denn der Gailtaler Hof ist ein reines Bikerhotel. Es steht ein Dekomoped im Eingang, ein Motorrad-Waschplatz sorgt für saubere Fahrzeuge, der Wirt unterstützt bei der Tourenplanung und wenn man mindestens 7 Jahre hier Gast ist, bekommt man ein Foto im Silberrahmen an der Wall of Fame in der Garage, direkt über den geparkten Zweirädern. Nach 18 Jahren gibt es sogar einen goldenen Rahmen. Warum 7? Warum 18? Egal!

      Das Ganze spielt in Kötschach-Mauthen. Ein Örtchen, das wir eigentlich nur wegen seiner guten Startpunktlage für unsere morgige Großglockner-Tour ausgewählt haben, das aber einige hübsche Möglichkeiten bietet. Zum Beispiel ein "Käsefestival" im September mit eigener Website unter dem sinnigen Namen "www.alles-kaese.at". Aber auch ein Naturschwimmbad. Zwar sind Männer nicht für kaltes Wasser gemacht, aber irgendwie schaffen wir es hinein und Norbert vergleicht mit Kennermine die Anlage, schließlich ist er selbst auch stolzer Schöpfer eines Naturteichs.

      Zum Auftakt des heutigen Tages geht es nach Kranjska Gora. Man kennt den Ort vom Skiweltcup, meistens siegen Marcel Hirscher und Mikaela Shiffrin. Von dort klettern wir den Vrsic-Pass in 25 Kopfsteinpflaster-Kehren und mit 14%-Steigung hoch, der - wie wir einer Infotafel entnehmen - 1917 von über 10.000 russischen Kriegsgefangenen gebaut und fertiggestellt wurde, weshalb er auch "The Russian Road" genannt wird. Höchste Erhebung hier ist der Triglav mit knapp 2.900 m. Imposant sieht er aus, zumal Kranjska Gora nur auf 800 m liegt und sich somit alles um uns herum steil und gewaltig in den Himmel reckt. Ganz generell beeindrucken die Julischen Alpen mit einer wilden Schönheit.

      Wir überqueren die Grenze nach Italien und machen einen kurzen Panini-Stopp. Der Bar gegenüber liegt ein Souvenirladen mit bedenklicher Präsentation und ebensolchem Sortiment (Mussolini!). Zurück auf dem Weg nach Österreich finden wir mit Navihilfe den engen Passo Pramollo, der auf österreichischer Seite zum gut ausgebauten Nassfeld-Pass wird und das gleichnamige Skigebiet mit Touristen versorgt.

      "Das Leben kann verdammt viel Spaß machen", so steht es auf den Prospekten der Motorradhotels. Dem ist nach dem heutigen Tag nichts hinzuzufügen.
      Read more

    • Day 4

      Klagenfurt

      June 30, 2020 in Austria ⋅ ☁️ 16 °C

      Heute sind wir nach Klagenfurt. Dort waren wir auf dem Pyramidenkogl. Hier hast du eine super Aussicht auf den Wörthersee. Auf den Turm kann man wer fit ist ca. 440 Stufen hinauf gehen oder für die nicht so sportlichen mit dem Aufzug.
      Danach sind wir ins Minimundus.
      Von dort aus sind wir zur Turracher Höhe gefahren. Dort befindet sich ein kleiner See auf dem Berg. Berg wieder runter, sind wir nach Murau gefahren. Wir waren viel im Auto unterwegs. Allerdings fanden wir es nicht schlimm, da wir die Landschaft genossen haben
      In Murau angenommen war ich persönlich enttäuscht. Nichts geboten.
      Read more

    • Day 314

      Seitenwechsel

      July 7, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 12 °C

      Strike! Wir haben es geschafft und den Alpenhauptkamm überwunden. Somit befinden wir uns jetzt formell auf der Südseite der Alpen.

      Insgesamt 850 Höhenmeter sind wir von St. Johann aus nach oben gefahren. Trotz wirklich angenehmen Wetters und eines reichhaltigen Frühstücks war das echt teilweise ganz schön anstrengend. Aber weder die Kids noch Sandra haben gemurrt und mich teilweise eiskalt abgehängt.

      In Böckstein sind wir dann für gerade einmal 15min. In den Autoverladezug eingestiegen und haben so das Hohentauernmassiv durchquert.

      Die gasamte Strecke war bei dem Anblick des sich ständig wechselnden hochalpinen Geländes mit Steilhängen, Schneefeldern, kristallklaren Flüssen und tosenden Wasserfällen ein absoluter Traum.

      Und einen einsamen Platz für unser Panoramazelt mit Blick in den Sonnenuntergang haben wir auch sofort gefunden.
      Read more

    • Stippvisite

      July 12, 2022 in Austria ⋅ ⛅ 23 °C

      Villach ist eine Stadt an der Drau im österreichischen Bundesland Kärnten, unweit der Grenzen zu Italien und Slowenien. Die Stadt gilt als Tor zu den nahe gelegenen Faaker und Ossiacher Seen sowie zu den Villacher Alpen. Read more

    • Day 15

      Sonne, Fels und Gipfelkreuz

      July 15, 2022 in Austria ⋅ 🌧 17 °C

      Was für ein Tag…
      Wir verabschieden uns vom Hüttenwirt der Feldner Hütte, schnüren die Wanderschuhe, schultern die Rucksäcke und los geht’s in einen neuen Traumtag.

      In diesen Momenten ist jede Blase, jedes Muskelziehen und alle Zipperlein vergessen.
      Selbst Armin mit seiner Bänderdehnung klagt in keinster Weise…
      Die Sonne strahlt vom blauen Himmel und der Höhenweg, auf welchem wir wandern, ist mehr als Entschädigung für die gestrige Quälerei.
      Während der Weg auf schmalen ausgesetzten Pfaden, durch eine phantastisch einsame Bergwelt führt, bekommen wir eine weitere Aufführung des Goethes Faust, im Naturtheater der Alpen geboten. Nach wie vor ist es unglaublich, wie Armin jeden Vers und an die achtundzwanzig Figuren dieses gewaltigen Dramas verkörpert….

      Plötzlich, aus der Ferne, sehen wir eine größere Menschenansammlung auf einem Gipfel. Es scheint als stünden dort Pilger, um vor dem Gipfelkreuz eine Messe zu zelebrieren.
      Als wir kurze Zeit später einen kleinen Almgasthof betreten, klärt uns die Wirtin auf...
      „Am frühen Morgen seien mehrere Männer samt Priester und großem Kreuz, über sechs Stunden auf einen Gipfel gestiegen, um es dort, an Ort und Stelle zu weihen.“

      Schließlich setzen wir unseren Trail fort, um die letzten 1110Hm Abstieg nach Greifenburg zu bewältigen.
      Heute, ist die erste Hälfte der Strecke geschafft. Jetzt noch zwei weitere Tage in Österreich, dann Italien und Slowenien, bevor wir am Ende, in Bella Italia, nach ca. 520 Kilometern, dass Mittelmeer zu Gesicht bekommen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Kärnten, Kaernten, Carinthia, Karinthië, Carintia, كيرنتن, Karntn, Карынтыя, Каринтия, Karintia, Koruška, Caríntia, Korutany, Korutańska, Καρινθία, Karintio, Kärnteni liidumaa, کرنتن, Carinthia Arms.svg|85px, Carinthie, Carintie, કાર્ટેન, קרינתיה, केरिन्थिया, Korutanska, Կարինտիա, Carinzia, ケルンテン州, კარინტია, ಕಾರ್ನ್ಟೆನ್, 케른텐 주, Karintija, Корушка, Каринт, क्यार्न्टन, Каринти, Karyntia, کارنتھیا, Korutánsko, Koroška, Karinthia, కెంర్టెన్, Иёлати Каринтия, รัฐคารินเทีย, Karintiya, Каринтія, Carinsia, 克恩顿州

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android