Canada
West End

Here you’ll find travel reports about West End. Discover travel destinations in Canada of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

234 travelers at this place:

  • Day4

    Bicycle tour Stanley Park

    September 1 in Canada

    Stanley Park was beautiful! The perfect place to escape the busy and noisy Vancouver. We just enjoyed our time in the nature, because we aren’t City child’s. This was perfect for us. We drove trough the park a steep hill up, and we was in the middle of the forest, just gorgeous. Later we decided to drive along the coast. Unfortunately, there was also a lot of bikers, so we have to drive slowly. Besides we saw totem poles. This day was very cool.Read more

  • Day6

    Erste Tage in Vancouver

    August 9 in Canada

    Mini Tour am erste Tag in Vancouver esch cool gsii. Mer sind mit ehmene Bus zum Lighthouse Park gfahre und denn det chli dure spatziert. Nach de Tour bin ich de mit 3 anderne alleige Reisende go d Happy-hour vo Gastown erkunde. Uf ehm Heiwäg simmer am riesige Fuessballstadion verbi gloffe wo per Zuefall grad es Spiel Vancouver vs. Toronto agfange hed. Tja so Zuefall muss mer nütze. Mer händ üs no schnell 4 Tickets ergattered und sind de legendäri Match go luege. Trotz üsem enthusiastische "go whitecaps" heds ufgrund vo ehmene Eigegoal i de 95te Minute leider nur für es Unentschiede glänged.

    Am nöchste Tag ha ich vorgha de "Vancouver lookout" Turm z bsueche. Uf ehm Wäg det hi han ich aber zwoi ahtroffe wo mit mer uf de Tour gsii sind (und eine defo au am Match). Also bin ich spontan mit ihne go de Hafe aluege. Wo mer de ganz Hafe entlang gloffe sind sind mer grad bim Stanley Park ahcho. Also hämmer (wedermol spontan) entschiede es Velo z miete und chli dur de Park z düse. Am Nomitag han ichs denn zrug im Hostel chli gmüetlicher gno. Ich ha mol mini Wösch gwäsche, chli Tagebuech gschriibe und bi denn go poste fürs Znacht. S erste Mol han ich d Hostelchuchi gnützt. Sie esch top usgstatted und mega suber. Ich ha mer es super gsunds Toscanapfändli gmacht als usglich zu dem ungsunde ässe wos ah dene Ständ immer ged. Bim ässe han ich wiederum d Lüüt vom Fuessballmatch/de Velotour troffe und mer händ üs fürs Pup-Quiz i de Hostelbar verabreded. Trotz üsem super Name "Nacho average squad" hämmers leider nur uf de zwoti Platz gschafft (die erste hätted 50.- Guethabe ah de Bar becho).

    Nichts desto trotz bin ich höt weder früeh uf zum ah de Tour ih Lynn Canyon teilznäh. Ih dem Park simmer zerst über ehn Hängebrugg gloffe und denn rund um so es Seeli ume. Am Schluss simmer zur erfröschig no ih es iischalts Flussbecki go bade. Es esch alles werklich wunderschön gsii! Wo mer zrug cho sind esch erst drüü gsii also hämmer entschiede no chli dur Chinatown und Gastown z laufe. In Gastown hämmer denn au es eher früehs Znacht gässe bevor mer quer dur d'Stadt zum Sunset Beach Park gloffe sind. Det simmer no chli go schwimme und händ de Sonneundergang gluegt. Näbe bi händ es paar Strossemusiker no chli Musig gmacht (mit Gitarre und Cajón). Es esch werklich traumhaft gsii.

    Wie ehr gsänd lauft bishär alles super spontan aber guet. Ich muss mich no chli ah das ganze ned plane gwöhne gnüss es aber bis jetzt sehr. Ich glaube es esch ehn guete Entscheid gsii chli viel Ziit in Vancouver ihzplane so cha ich no chli ahcho :)

    Ps: Da ich so viel tolli Bilder ha bruchts ehn zwoite Ihtrag
    Read more

  • Day10

    Am Samstig han ich mich wedermol ah ehnere Hostel Tour ahgschlosse. Dasmol eschs ahs "Mural Festival" (Strossekunst Fäst) gange. Da mer erst am 11i los sind bi ich zerst no mit ehnere Kollegin vo Dütschland ufd Bank und ha ihre gholfe es Konto z eröffne. Es esch sehr spanned gsii mol z gseh wie das do so ablauft :). Nacher simmer den los ah das Strossekunstfäst. Es esch es extrem cools Fäst gsii mit jegliche Arte vo Kunst. Es hed wunderschöni Graffitis, faszinierendi Strossemusiker, Ässe us aller Wält, cooli Skateboard fahrer, gmeinschafts Bilder wo jede cha go drufmole (ja Mami ich weiss so cool :P), Biergärte und ganz viel Ständ mit sälber gmachtem Züüg gäh. Vorallem hed mich ei Künstler fasziniert wo siis Bild wäred ehm ganze Fäst vor Zueschauer gmolt hed. Es esch spannend gsii ihm zuezluege wie er inmer weiss wo de nöchsti Strich hii muess.

    Am nöchste Tag han ich mer de Grouse Grint vorgnoh. Das esch ehn ca. 1.5h langi Wanderig uf de Huusbärg vo Vancouver. Es esch de ersti Tag gsii wo ich werklich öbbis alleige gmacht han und ich bi werklich froh drum gsii. Ergendwie werds mit de Ziit ahsträngend immer mit allne so Smalltalk z füehre, die gliich Gschicht z verzelle ubd fründlich z sii. Ehn "free shuttle" hed mich ah Afang vo de Wanderig brocht. Ich bi relativ langsam los gloffe well ich d Infos im Internet gläse ha wo eim warned dass mer guet trainiert müss sii und jo ned zu schnell döffi laufe da mer ned döf chehre (de Wäg esch relativ steil dum döf mer nur ufe aber ned abe laufe). Ich ha denn aber schnell gmerkt dass die bizli übertriibed und bi ih normalem, gmüetlichem Tempo mit viel Pause de Bärg deruf spatziert. So bini zwar chli langsamer gsii als de Durchschnitt, ha mich aber die ganzi Wanderig dure wohl gfühlt und bi wahrschinlich eini vo de wenige gsii wo dobe grad wiiter gloffe esch ohni völlig kapput z sii. Au uf ehm Bärg obe heds vieli Attraktione gäh. Ich bi go d Bäre ahluege und ha paar Minute ah so ehme ober übertriibnig gspielte "Männerwettkampf" zuegluegt. (Sie händ müsse gäge ehnand Holz sage und so aber d Witzt sind so extrem ihgstudiert gsii dass es schoweder nömme lustig isch). Abe bini denn mit de Garaventa Seilbahn. Zrugg im Hostel bin ich mit minere Dütsche Kollegin (Julia übrigens) und ehmrne franzos wo neu ih mim Zimmer esch und niemert kännt und ned guet englisch reded (Antoine) go Poutin ässe. Es esch ned fein gsii aber vellecht hämmer au de falschi lade verwütscht.

    Am Mäntig han ichs denn ächt mol chli gmüetlicher welle näh. Ich bi am Morge mit ehere Australierin und wederum mit de Julia chli dur Vancouver spatziert. Mer händ Crèpes zum Zmittag gässe und send am Nomittag chli im Gmeinschaftsruum vom Hostel ume ghocked. Am Obig han ich entschiede uf Granville Island z goh und d Julia hed spontan entschiede mitzcho. Grandville Island esch mega toll. Es hed ehn riesige Määrt, ganz viel chlini Lädeli und überall spieled Strossemusiker. Das so chli s Fischerquartier esch heds au überall Restaurants wo vorallem Fisch serviered. Ih eim vo dene simmer denn au go Znacht ässe. Ich ha ehn Art ehn Lachssalat gha mit "House smoken Salmon" mmmmhhhh.....
    Read more

  • Day12

    Bye bye Vancouver

    August 15 in Canada

    Mini letschte zwoi Täg in Vancouver han ich nomol sehr gmüetlich gnoh. Gester bin ich chli alleige umegloffe und ha all das Züüg gmacht wo ich mol no ha welle mache, die Lüüt wo ich debi gha ha aber kei Lust druf gha händ. Zerst bin ich uf de Lookout mer mol ehn Überblick über die ganzi Stadt go verschaffe. De Stadtchärn esch relativ chli und so eschs interessant z gseh wo mer scho überall gsii und dure gloffe esch. Denn bin ich is "Meet" go ässe...es esch es Vegans Restaurant (hihi und es heisst Meet - verstande? ;)). Denn bini no chli wiiter gloffe zu de Public libary...eifach ehn riesigi Bibliothek. So viel durchläsnigi, teilwiis alti Büecher alli schön suuber sortiert :) es richtigs Paradiis. Denn bin ich no ah ehn Ort gloffe wo ich am erste Tag uf de Suechi nach ehm Hostel usversehe glandet bin und gfunde ha d Ussicht sig toll. Leider esch d Ussicht jetzt aber nümme so toll well ganz Vancouver voller Näbel esch vo de Waldbränd wo überall rundume fröhlich vor sich hii brönned - Kanada bruucht dringend Räge. Zu gueter letsch bini zrugg is Hostel chli go läse bevor ich denn am Obig mis (ganz Tag gültige) Ticket für de Lookout nomol im dunkle gnützt han. Vancouver bi Nacht esch unglaublich faszinierend gsii.

    Höt ha ich denn wedermol mit de Hosteltour mit welle. Sie händ ehn Kayak Tour ufs Meer use plant...das hani umbedingt welle probiere. Tja, leider hed aber au die wäg ehm usbliibende Räge müsse abgseid wärde. S Meer rund um Vancouver esch extrem verschmutzt. Normalerwiis spüelet sii s Meer mit früschem Rägewasser...das muss aber im Momänt wäg gloh wärde drum esch strikts bade Verbot. Als Alternative esch ehn Tour uf Granville Island ahbotte worde. Obwohl ich det scho gsii bin ha ich entschiede mit z go, da ich Granville Island werklich toll finde, de Guide sicher no spannends Züüg zum verzelle hed und d Lüüt wo mit sind ehn lustigi Truppe abgäh händ. Ich ha ah dem Tag werklich no einigi neui Lädeli uf Granville Island ebtdeck und vorallem sehr interessanti Gspröch gfüehrt. I üsere Gruppe sind nur solo Reisendi gsii und jede hed sini ganz eignigi Gschicht gha. De lustigst vo allne esch de blondi, rasta trägendi Tourguide gsii. Er hed üs churz ih es paar Grundsätz vo de Meditation ihgwiise (sin Näbejob). De Tourguide esch denn gange und mer sind sälber no chli dur d Läde gloffe. Zrugg im Hostel han ich packt, Wösch gwäsche und so, dass ich parad bin zum morn früeh ufstoh für mini Tour.

    Ich freu mich us de Stadt use z cho und chli meh ih d Natur z go. Es muss werklich beidruckend sii.

    Ps: Uf de Bilder vom Vancouver Lookout cha mer de Näbel vo de Waldbränd rundume guet erkänne.
    Read more

  • Day62

    Vancouver

    November 4 in Canada

    Wir sind nun schon eineinhalb Wochen in Vancouver.
    Am Freitag habe wir Andreas seinen Geburtstag gefeiert und Matthias seinen Abschied. Dieser ist am Samstag weiter nach Neuseeland geflogen. Morgen geht's dann weiter in die USA falls alles an der Grenze Klappt.

  • Day17

    Wochenende in Vancouver

    October 20 in Canada

    Am Wochenende bin ich zu Fynn nach Vancouver gefahren 😇 Dort sind wir abends zu einem Eishockeyspiel gegangen und es war echt richtig cool! Das Spiel war wirklich spannend und selbst in den Unterbrechungen wurde einem nicht langweilig, weil man die ganze Zeit unterhalten wurde. Beeindruckend war vorallem die Nationalhymne, die vor Beginn des Spiels gesungen wurde. Die ganze Arena hat gesungen und es klang so toll 😊 Die Vancouver Canucks haben sogar gewonnen 😇 Am Anfang hatte ich allerdings keine Ahnung, wie das Spiel funktioniert und musste erstmal fix die Regeln googeln 😂
    Am Sonntag sind Fynn und ich dann ein bisschen einkaufen gewesen, haben gemütlich Frühstück gegessen in einem Café und dann war ich anschließend noch in einem Park spazieren und habe mich da in die Sonne gesetzt und gelesen, bevor ich mich wieder auf den Weg nach Bowen Island gemacht habe😇 Hier angekommen war ich mit den anderen Wwoofern noch unterwegs und wir haben Bowen ein bisschen erkundet. Dann ging es zurück zur Farm 🤗
    Read more

  • Day1

    Ankunft in Vancouver

    October 4 in Canada

    Um 18.00 Ortszeit sind wir in Vancouver angekommen und ich war sehr froh nach diesem langen Flug wieder festen Boden unter den Füßen zu haben 🤗 Auf dem Flug sind wir über Grönland und auch teilweise über Kanada geflogen. Die Aussicht auf Grönland war wirklich fantastisch! Nur Schnee und Eis und keine Menschenseele weit und breit. In Vancouver angekommen sind wir schnurstracks zum Hostel gelaufen, wobei der Weg sich am Anfang als kompliziert herausgestellt hat. Hier in Kanada sind die Straßenschilder sehr verwirrend angebracht und man musste sich erst daran gewöhnen. Im Hostel angekommen sind wir dann auch sofort ins Bett gefallen und haben uns erstmal von der Reise erholtRead more

  • Day2

    Am ersten Tag in Vancouver waren wir morgens so früh wach, wegen der Zeitumstellung, dass wir schon beim Frühstück saßen bevor das Frühstück überhaupt da war. Das hat sich aber schon am zweiten Tag wieder gelegt und wir sind dann mit der Zeitumstellung schnell klar gekommen 😇
    Wir haben natürlich am ersten Tag direkt Vancouver erkundet und uns so viel angeguckt wie wir konnten. Am Anfang waren wir bei unserer Organisation und haben das mit dem Visum, der Sozialversicherungsnummer, dem Bankkonto und der neuen Handynummer geregelt. Dann haben wir uns den Hafen angeguckt und waren im Stanley Park spazieren.Read more

  • Day3

    Vancouver

    October 6 in Canada

    In den letzten Tagen haben wir Vancouver noch ein bisschen besser kennengelernt. Wir waren ein bisschen shoppen, haben in vielen Läden nach Jobmöglichkeiten für Fynn gefragt, viele Bewerbungen verschickt und waren in Supermärkten. Die Supermärkte bilden bis jetzt den größten Unterschied im Vergleich zu Deutschland. Es ist hier entweder immer nur ganz klein, oder ganz groß. Wenn man sich mal was zu Trinken kaufen möchte gibt es entweder die 4 Liter und 2 Liter Variante oder 250ml. Ich habe auch noch nie so große Abteilungen für Chips gesehen wie hier.😅
    Da wir mit unseren 18 Jahren hier in British Columbia nicht wirklich viel unternehmen können, weil alles ab 19 ist, ist es für uns leider etwas schwerer andere Leute kennenzulernen. In unserem Hostel sind alle abends in der Bar und gucken sich zusammen ein football game an oder spielen Bier Pong, aber leider ohne uns😕
    Aber das macht ja nichts, denn Vancouver ist trotzdem sehr schön und man kann viele andere Sachen erleben🤗Es ist wirklich eine wunderschöne Stadt, vorallem die Hochhäuser sind echt atemberaubend😊 Wir freuen uns aufjedenfall auf eine schöne Zeit hier und auf neue Erlebnisse 😇
    Read more

  • Day10

    Exploring Vancouver

    July 17, 2017 in Canada

    Our first week of our 7 week adventure has been full of catching up with family and exploring the wonderful city of Vancouver. We have been lucky enough to stay at Jay's cousins house where you can walk out the door to find some beautiful walking and hiking tracks. We have walked to Buntzen Lake and hiked the Diaz Vista Trail. 👌We are also very excited to have ticked some wildlife off our list to see, a black bear has woken us up in the night trying to get into the garage bin, we also followed a squirrel through a park, and earlier in the week saw a mummy and baby seal. We have also ticked off visiting the city for fresh salmon and biking around Stanley Park. We had a wonderful experience when a local told us about a best kept secret in Stanley Park, leaving the bikes behind and walking off the track and in through the thick bushes was an ancient carving in a big tree stump! Amazing!Read more

You might also know this place by the following names:

West End

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now