Costa Rica
Dos Brazos

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

10 travelers at this place

  • Day14

    A river walk

    January 13 in Costa Rica ⋅ ⛅ 26 °C

    Bird watch and listen to monkeys while we have morning coffee. While doug deal with flat tire, Maddie and I head into Bolita, a private park right next to us. At the top of the hill arrive at a very remote hostel. Continue to waterfalls and then decide to attempt the 2k river walk. Quite sketchy in parts especially as we weren’t prepared with smart things like dry bags. Make it through with no major mishaps. Dinner prepared for usRead more

  • Day15

    Final beach stay

    January 14 in Costa Rica ⋅ 🌧 28 °C

    Morning hike in Bolita to gotogo point and great view of,the bay. Leave our jungle casita and find a swimming hole. Into town for food and then head north to find our meet up point. Find it and board little boat with lots of stuff. Clouds look ominous but not much happens. After settling in, attempt snorkeling, but kind of cloudy. Work on NYT MEGA puzzle and make dinner.Read more

    Clytie Rimberg

    Kapok tree! Used to make life preservers!

    1/19/21Reply
     
  • Day12

    Around the gulf

    January 11 in Costa Rica ⋅ 🌧 27 °C

    Morning beach walk before packing up. Road in is less bumpy as they had done some smoothing of it while we were there. Leisurely drive around the gulf to Puerto Jimenez. Stop for ice cream and groceries. Bounce again to our remote lodge in the jungle. Settle in for an evening of jungle sounds.Read more

  • Day13

    Into Corcovado

    January 12 in Costa Rica ⋅ 🌧 28 °C

    Very early start (4:30) to meet our guide into the park. Opt for accessing at La Leona though we were in for quite the drive. Watch the stars go down and sun come up. Hit likely the worst road yet for 46 km. Spot a group of monkeys on the way. Park by the beach. Our guide is an awesome spotter an we see monkeys, many different types of birds and a sloth duo! Within the park we are visited by several gangs of coatis, an agouti and a very bold anteater. Long day out but well worth it. Bounce back mostly in the dark again stopping for a band of squirrel monkeys.Read more

  • Day40

    El Salto

    February 12, 2020 in Costa Rica ⋅ ☀️ 29 °C

    Les volontaires nous ont parlé d'un endroit sympa pour une rando, un trou d'eau proche d'une cascade. On décide donc d'y aller pour se rafraîchir un peu ! Après une heure de marche, on découvre El Salto et on est complètement seuls 🤩Read more

    Super look !

    2/28/20Reply
     
  • Day41

    Rio Tigre

    February 13, 2020 in Costa Rica ⋅ ⛅ 29 °C

    Aujourd'hui on décide d'aller se faire la plus grande balade possible depuis le lodge. C'est une balade dans la jungle qui nous emmène jusqu'à 2 cascades puis qui longe le Rio Tigre (enfin qui longe pas vraiment parce qu'en fait on marche carrément dans la rivière 😁).
    On nous a annoncé qu'il nous faudrait au minimum 5h pour le faire... Au final on a mis 3h en s'arrêtant 1h pour se baigner dans la cascade et manger 😂
    C'était vraiment top, la plus belle balade qu'on ait fait sur la péninsule 🤩
    Read more

  • Day55

    Bolitas - Natur pur!!!

    September 7, 2016 in Costa Rica ⋅ ⛅ 22 °C

    Wieder einmal ging es früh raus! Wir werden langsam zu Frühaufstehern und früh zu bettgeher😂

    Die heutige Etappe ging von Manuel Antonio bis nach Dos Brazos, ca. 200 km und fast 4 Stunden später waren wir da. Nun hieß es Proviant verteilen und Rucksäcke aufsetzen, denn...

    Jetzt begann der Aufstieg zum Hostel nach Anleitung der Besitzer: Zuerst mussten wir bis zum Ende der Strasse laufen (für deutsche Verhältnisse war es ein schlechter Waldweg!), danach eine Brücke überqueren (ein schmaler Holzbalken) und dann wurde es abenteuerlich. Wir kamen an den Rio Tigre, es gab keine Brücke, so blieb uns nichts anderes übrig, als den Fluss Barfuss zu überqueren. Danach ging es ca. 30 Minuten durch den Dschungel über einen steinigen matschigen Pfad immer im Zick Zack nach oben zu unserer Unterkunft das Hostel Bolitas.

    Lecker Abendessen und ab ins Bett! Die Spannung auf den morgigen Tag ist riesig.
    Read more

    Julia He

    In Gummistiefeln Nudeln kochen ist auch mal ne ganz neue Erfahrungen, oder?

    9/8/16Reply
    Thomas Machotzek

    Man wird ja nicht jünger 😜✌️

    9/8/16Reply
    Thomas Machotzek

    Sieht ja mal gemütlich aus 😜

    9/8/16Reply
    6 more comments
     
  • Day56

    Bolitas - Weckruf Natur

    September 8, 2016 in Costa Rica ⋅ ⛅ 23 °C

    Einfach unglaublich! Wir wurden heute von Affen, Arars und anderen impossanten Geräuschen der Dschungeleinwohner um uns geweckt! Da freut man sich auch um kurz nach 5:30 Uhr geweckt zu werden.

    Nach einem leckeren Frühstück machten wir uns auf, die privaten Dschungelpfade von Eigentümer Ron zu erkunden! Fantastisch was der Kerl für atemberaubende Wege in den Dschungel geschlagen hat! Wir können jedem Naturfreund, einen Besuch bei Ron im Hostel Bolitas wärmstens empfehlen!

    PS: Die Spiegelreflexkamera war anscheinend so von der Landschaft begeistert, dass Sie den Betrieb wieder aufgenommen hat!
    Read more

  • Day335

    Dos Brazos del Tigre, Costa Rica

    May 1, 2018 in Costa Rica

    27. April - 01. Mai 2018

    Als nächstes zieht es uns in die Abgeschiedenheit. Vom bereits abgelegenen Dörfchen Dos Brazos del Tigre wandern wir eine halbe Stunde in den Regenwald. Hier befindet sich unser Hostel. Wir haben nur unsere zwei kleinen Tagesrucksäcke dabei; der eine gefüllt mit Essen, der andere mit allem anderen, das wir die nächsten Tage benötigen. Wir haben eine Cabina mit mehr Freiluft als Wänden, ein Bett mit Moskitonetz und Kerzenlicht. Dazu eine kleine Lounge mit Blick ins Grüne; perfekt um Vögel zu beobachten, was wir auch einen ganzen Nachmittag lang machen. Ein Kolibri wagt sich sogar bis auf einen Meter an uns heran! Dieser Ort und die Unterkunft sind der absolute Hammer! Es ist mit das schönste, was wir in Costa Rica, wenn nicht sogar auf der gesamten Reise, gemacht und erlebt haben.

    Hier oben heisst es, den Menüplan einhalten oder erfinderisch sein. Am zweiten Tag zwingt uns die sauer gewordene Milch fürs Frühstücksmüesli bereits zu Kreativität. Mit langer Stange und Machete bewaffnet gehts auf Kokosnussjagd. Es stellt sich heraus: Kokoswasser ist ein sehr leckerer Milchersatz. Und die reife Papaya vom Baum vor unserer Cabina ist ein Schmaus.

    Das weitläufige Wegnetz, welches bis an den Corcovadonationalpark reicht, weckt unsere Wander- und Abenteuerlust.
    Auch hier gilt: der Weg ist das Ziel. Entlang der Wege sehen wir lärmende Tukane, viele bunte Schmetterlinge, Pfeilgiftfrösche (schwarz-grüne, schwarz-orange und rot-blaue), Süsswasserkrevetten und eine zum Glück nicht giftige, zwei Meter lange, Schlange. Nicht zu vergessen, bzw. zu überhören, sind die über unsere Köpfe fliegenden hellroten Aras.
    Die weiteren Highlights im Regenwald sind der Aussichtspunkt mit Weitsicht bis Panama und die kleinen und grossen Wasserfälle. Die Luftfeuchtigkeit ist extrem hoch und die Lufttemperatur tropisch warm. So lädt der grosse Wasserfall auch ohne Badehose zu einer willkommenen erfrischenden Dusche ein. Das Wetter ist aber nicht nur sonnig: wir erleben auch sintflutartige Regenfälle. Von der Cabina bis zur Toilette muss dann den Pfützen und dem Dreck irgendwie ausgewichen werden. Vor allem in der Nacht sehr lustig;).

    Den letzten Abend feiern wir mit einem Coco Loco (Kokosnuss mit Rum). Zu feiern gibts unseren letzten Abend in Costa Rica und 11 Monate minus einen Tag unserer Reise :).

    Memories: Yoga am Teich; Abfallfreies Hostel = WC mit Bioreaktor, Plastik wird eingeschmolzen und Tische daraus gemacht, Rest wird rezykliert; Wasserdurchlässige Regenstiefel sind wohl nicht geeignet, um durch den Fluss zu laufen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Dos Brazos