Costa Rica
Provincia de Puntarenas

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Provincia de Puntarenas
Show all
Travelers at this place
    • Day 52

      Costa Rica: Dream of Nature and Animals

      December 1, 2021 in Costa Rica ⋅ ⛅ 28 °C

      Heute hab ich so viel erlebt wow!

      Erstmal hab ich am Morgen ein kostenloses Frühstück vom Hostel bekommen und mich mit Leonardo aus Argentinien unterhalten. Ich hab ihn gestern schon kennengelernt und ja cooler Typ. Er ist Triathlet und mit dem Fahrrad schon durch ganz Südamerika = viele Tipps für mich.

      Nach dem Frühstück wollte ich zu einem nahe gelegenen Wasserfall. Ich hab mich übrigens entschieden eine weitere Nacht hier in Montezuma zu bleiben weil hier ist es echt schön! Hier sind viele junge Leute in diesem Ort und ja man fühlt sich sehr wohl. Hier könnte man bestimmt auch eine Woche bleiben^^

      Auf jeden Fall bin ich zum Wasserfall gesteuert und nach 10 Minuten ist man schon da. Da Weg dorthin ist noch "relativ" entspannt. Und der ist es auch wirklich toll - 27m hoch. Du kannst dich hinter den Wasservorhang auf Stufen setzen oder du springst von den Klippen oder sogar eine Schwingliane war da. A lot to do!

      Wenn du auf den Wasserfall zuschwimmst drängt die Ströming und auch der entstehende Windwirbel dich richtig zurück. Ich hab dort dann einem Kanadier und einen Costa Ricaner kennengelernt und mir gesagt haben, dass es noch einen zweiten und einen dritten Wasserfall gibt, aber der Weg dorthin ist anstrengender und gefährlicher. Und es ging wirklich dann steil bergauf und du hast dich an Wurzeln und befestigten Tauen festgehalten auf dem Weg nach oben. Abendteuerlich! Nen Ausrutscher darfst dir nicht erlauben.

      Aber es hat sich gelohnt weil erstens die Wasserfälle waren toll und zweitens hab ich eine Deutsche, eine Schweizerin und einen Spanier kennengelernt. Alles Solotraveller und da gibts dann immer viel zu bequatschen^^ Wir haben ausgemacht am Nachmittag noch einen weiteren Wasserfall zu machen und sind gegen Mittag wieder zurück nach Montezuma. Ah ja und fast vergessen zu erzählen: bei den Wasserfällen springen auch die Locals und die sind teilweise einfach loco (verrückt)! Der ist einfach von 20m runtergesprungen und davor schon bei den 24m😳

      Beim ersten Wasserfall hatte er gegen Mittag viele Zuschauer. In der Früh waren es zehn, mittags schon 50 Leute. Am Hostel gabs von mir dann Reste von gestern und ich hab meine Spaghetti mit Pesto und Parmesan genossen. Beim Essen musste ich mir dann die ersten Gedanken machen über meinen nächsten Ort zu übernachten, weil mein Hostel wegen Dezember einfach 8$ teurer wird pro Nacht... wow.

      Also hab ich bei dem Hostel nachgefragt wo die anderen sind, aber leider kein Platz und ich hab mich auf Auto eingestellt. Küche und so weiter kann ich ja nutzen und der Parkplatz ist beleuchtet und wieder bewacht. Aber ich hab dann tatsächlich einen Schlafplatz gefunden aber dazu komm ich später!

      Nach dem Mittagessen wurde ich von den Mädels abgeholt und wir sind am Strand Richtung Wasserfall. Weit sind wir allerdings nicht gekommen weil am Strand Babyschildkröten ausgesetzt worden sind! Ich hab das davor noch nie gesehen gehabt und es war was Besonderes! Stück für Stück kämpfen sie sich ihren Weg zum Meer bis sie eine Welle erfasst.

      Danach gings weiter zum Wasserfall aber sind 10 Minuten später wieder hängen geblieben und hatten eine sehr merkwürdig interessante Begegnung. Am Strand saß eine relativ abgemagerte Frau zwischen aufeinander getürmten Steinen und hatte eine Fruchtbox neben sich stehen.

      Die Schweizerin wurde heute Morgen von ihr im Dorf angesprochen und sie hatte gedacht sie wär auf Drogen. Aber nein war sie natürlich nicht - sondern auf Pilzen haha. Ne auch nicht wahr sie ist eine Austeigerin und lebt ganz alleine im Dschungel gleich hinter dem Strand. Ohne Strom ohne laufendes Wasser ohne Geld ohne alles.. Sie kam sehr spirituell rüber und hatte vor 2 Jahren eine Vision und deswegen musste sie hier nach Costa Rica kommen und ja sie hat defenitiv irgendein ein Leck aber sie ist glücklich.

      Sie wollte dann unbedingt mit uns ihre Früchte teilen und wir waren ja auch zu 6 und hatten Angst ihr jetzt alles weg zu essen aber sie bestand drauf und so hatten wir super süße Ananas, Papayas und Bananen. Wir haben dort relativ lange gechillt in dieser Privatbucht und hatten dann keine Zeit mehr für den Wasserfall und haben uns stattdessen entschieden mit dem Auto nach Santa Teresa zu fahren für den Sonnenuntergang:) Sehr gut für mich weil sie haben mir dann jeweils nen 5er gegeben und so mach ich wieder bisl geld gut^^

      Wilder Mix von Solotravallern: eine aus Österreich, eine aus Schweden und eine aus Deutschland. Der Sonnenuntergang war geil und ich hab mich die ganze Zeit in die Wellen gestürzt^^ Santa Teresa war übrigens der Strand wo ich gestern schon kurz war aber während dem Sonnenuntergang abgefahren um bei Helligkeit beim Hostel an zu kommen.

      Am Abend hab ich mir dann noch einmal Spaghetti gekocht und das restliche Pesto und den Parmesan vernichtet. Irgendwie war mein altes Hostel strenger und die wollten mich nicht mehr drin kochen lassen weil ich keine Anschlussnacht drin gebucht hatte.. Des Hostel hat auch die Preise wegen Dezmebersaison um 7$ pro Nacht angehoben..sowas wie kochen geht normalerweise immer bei Hosteln.

      Kurz davor hab ich meinen Italiener und die Franzosin getroffen und sie haben mir mitgeteilt dass sie mir beim Roadtrip nach Manuel Antonio joinen! Sehr geil! Und im Hostel wo ich gegessen habe, habe ich dann noch Emilia und Johanna aus Wien kennengelernt und sie werden auch mitfahren!:) Wir müssen nur noch ausprobieren ob 5 Personen mit Backpacks und ein Surfboard in den SUV reinpassen und ja.. kein Probleme.

      Jetzt hab ich nur noch eine Bleibe für die Nacht gebraucht und ich durfte dann for free auf der gepolsterten Bank vom Hostel schlafen. Von Johanna hab ich noch ein Mückennetz bekommen was ich dann so perfekt wie möglich versucht habe aufzuhängen und dann gings ins Bett😴
      ich würde eh nur 5h schlafen weil mir morgen den Sonnenaufgang am Wasserfall anschauen und wir dafür um 4:30 Uhr losfahren. Also rip.
      Read more

    • Day 65

      Notausstattung Kleidung: Check!✅

      December 14, 2021 in Costa Rica ⋅ ⛅ 27 °C

      Heute habe ich eine sehr gute Nachricht in der Früh bekommen! Meine Hausratsversicherung hat nach Einsetzen von unserem Versicherungsvertreter meinen Fall neu bewertet und ich erhalte ein Trostpflaster von 1000€! Sehr toll! Außerdem hab ich noch 1-2 größere Spenden erhalten und ja mir geht's inzwischen wirklich wieder gut!

      Fadi und ich sind dann in der Früh Richtung Grenze, wo seine Familie einen Laden hat. Ich hab mich wirklich auf alles eingestellt. Einen kleinen Verkaufststand oder vllt ein richtiger Markenladen. Tatsächlich ist es so ein Mittelding. Der Shop ist hinter der Grenze, also schon auf Seiten von Costa Rica. Eigentlich wollte ich die nächsten Javre defenitiv nicht mehr dort einreisen aber na gut. Der Kleiderladen von Fadis Family ist echt nicht schlecht für zentatralmerikansiche Verhältnisse. Vorallem kommen immer wieder Großkunden und ja wirft anscheinend gut Geld ab. Soviel das Fadi wirklich nicht darauf schauen muss.

      Ich durfte mir paar Sachen aussuchen und das ist wirklich mega! So ein Glück, dass Fadi so unmittelbar Zugriff auf Kleidung hat. Ich hab jetzt eine Badehose, ein T-Shirt, eine Hose und Crocks! Und noch paar andere T-Shirts aber die han ich schon daheim bekommen. Fadi und ich haben dann den Tag "gearbeitet". Also nix gemacht und die zwei Angestellten haben eigentlich alles gemacht. Fadi und ich sind die ganze Zeit am Haby gehangen. Zwischendrin gabs was zu Mittag und am Nachmittag sogar eine kalte Kokusnuss!:)

      Ich hab mir auf eBay für einen guten Preis eine gebrauchte Kamera gekauft. Genau die Gleiche die mir geklaut wurde und somit kann ich ab Weihnachhen zumindet wieder gute Fotos liefern.

      Und ich habe mit Finki eine Podcastfolge aufgenommen! Ohne Mikro und nichts und die Audioqualität ist wrsl nicht so prickelnd aber ich erzähl vom Einbruchdiebstahl und wie die letzte Woche für mich gelaufen ist. Die Folge kommt relativ zeitnah raus und bis dahin könnt ihr gern die letzten Folgen anhören. Auch die letzte noch in El Salvador - wo noch alles in Ordnung war.

      Gegen 17 Uhr war der "Arbeitstag" beendet, haben den Laden abgesperrt und sind mit dem Minicooper wieder nach Hause. 40 Minuten dauert die Fahrt und man muss wieder die Grenze passieren. Fadi ist ein sehr ironischer Typ und man muss wirlich aufpassen was er sagt, weil vieles stimmt nicht weil er mich verarscht^^ ne so schlimm ist auch nicht und ich versteh doch überraschend gut mit ihm. Aber heute beim Grenzübertritt wollte er mir weismachen, dass falls das Auto stichprobenartig kontrolliert wird, nehmen uns die Grenzsoldaten die Tüten mit der "Markenkleidung" ab. Und ich wollte meine neue Badehose sehr ungern verlieren... Ich glaube Fadi hat mich verarscht aber vllt stimmts auch. Hier in Panama gibt es alles.

      Daheim haben wir auf die Eltern von Fadi getroffen und ich hab den Vater mal besser kennengelernt. Die Familie stammt nämlich ursprünglich aus dem Libanon und hat bis vor 10 Jahren in Panama-City gelebt, bevor sie nach David umgezogen ist. Die Familie ist riiiesig! Die Mutter von Fadi hat soweit ich weiß 7 Geschwister und der Vater auch. Also es gibt viele viele Primos (Cousins) auf der ganzen Welt verteilt.

      Ich hab mich ganz höflich bedankt für die Anziehsachen und ja. Bin schon aufgehoben hier. Und jetzt am Abend sind wir mit dem Audi von der Family von Fadi (auch der erste den hier in Pnama gesehen hab) zu ner Poolparty gefahren. Diesmal eine richtige wo wir nicht nach 5 Minuten rausgeschmissen worden sind^^

      Party war, wie man sich vllt schon hätte denken können, bei Hellen. Großes Anwesen, fetter Pool und ja man mehr gleich, dass das weit über dem Normalstandard hier in Panama liegt. Es wurde gegrillt und anschließend hat die Freundesgruppe von Fadi gewichtelt. Aber des war kein Schrottwichteln... Die nehmen das hier Panama wohl bisl ernster mit den guten und teuren Geschenken im.engen Freundeskreis. Im Nachhinein, wenn ich an die Schrottwichtelaktionen in Deutschland denke, kann man sich hier eine Scheibe von abschneiden.

      Mit Pool und Servecas endet der Abend und freu mich jetzt aus Bett!
      Read more

    • Day 3

      Trails cloud forest & rainforest

      January 26, 2022 in Costa Rica ⋅ ⛅ 29 °C

      Une journée de marche au cœur de la forêt primaire où chaque arbre devient un terreau pour 1001 plantes. En saison humide on y marche au milieu des nuages, pas en cette période mais ça reste un moment exceptionnel!Read more

    • Day 18

      Weiter nach Süden - Uvita

      February 27, 2022 in Costa Rica ⋅ ☀️ 29 °C

      Orts- und Strandwechsel. Wir sind gleich nach dem Frühstück in Richtung Uvita abgefahren. Dazwischen besuchten wir den Strand Hermosa. Nach dem Baden ging's in die neue Unterkunft. Für einen kleinen Geldbetrag wird für uns die Wäsche gewaschen.Read more

    • Day 19

      Wandern, Baden, Faulenzen

      February 28, 2022 in Costa Rica ⋅ ☀️ 28 °C

      Wanderten am Vormittag zu einem nahegelegenen Bach mit kleinem Wasserfall. Süßwasser mit angenehmer Badetemperatur. Auf dem Weg dorthin kamen wir an einem beeindruckenden Bambuswald vorbei. Den Nachmittag verbrachten wir am Sandstrand "Playa Hermosa".Read more

    • Day 20

      Fahrt entlang der Küste nach Süden

      March 1, 2022 in Costa Rica ⋅ ☀️ 27 °C

      Wir wollten eigentlich das 50 km entfernte Site Museum (Steinkugeln von Costa Rica) besuchen. Leider kann man dort nicht mit Bargeld bezahlen. Die Kreditkarten hatten wir im Hotel gelassen. So standen wir vor verschlossenen Türen. Also heute eine Sightseeing-Tour entlang der Küste. Nachmittag "baden” im schönen warmen Pazifik.Read more

    • Day 21

      Site Museum (Steinkugeln von Costa Rica)

      March 2, 2022 in Costa Rica ⋅ ☀️ 31 °C

      300 mysteriöse Steinkugeln in Costa Rica gehören zu den größten Rätseln der Menschheitsgeschichte – und zum Unesco-Weltkulturerbe. Sie sind Hunderte von Jahren alt. Die größte misst mehr als zwei Meter im Durchmesser und wiegt 16 Tonnen. Aber wer sie wann, wie und warum hergestellt hat, ist bis heute umstritten.

      Haben es heute doch noch geschafft ins Museum zu kommen. NachTemperaturmessung, Desinfektion und mit Kreditkarte dürften wir hinein.
      Read more

    • Day 6

      Zeltcamp

      March 15, 2022 in Costa Rica ⋅ 🌧 25 °C

      Unser Camp liegt wirklich im Paradies. Erreichbar ist es nur zu Fuss oder mit dem Boot. Unser Zelt schaut direkt auf den Pazifikstrand. Entsprechend laut war es heute Nacht auch 😂

      Nachts waren angenehme 24°C und keine Mücken 👍 Eigentlich könnte man auch in der Hängematte schlafen 🤔Read more

    • Day 6

      Corcovado 1

      March 15, 2022 in Costa Rica ⋅ ⛅ 26 °C

      Aufstehen 5h, damit wir die ersten im Corcovado NP sind. Betreten ist nur mit Guide erlaubt. Dieser holt uns um 6.30h mit dem Boot ab.

      Bei gefühlten 35°C laufen wir zum Glück durch schattigen Dschungel. Bereits nach etwa 5min treffen wir auf ein Tapir-das ist ein echter Glücksfall, man sieht sie nur sehr selten. Ich dachte, die sind kleiner. Schulterhöhe bestimmt 1,20m 😳

      Weitere Ausbeute Brüllaffen, viele Nasenbären (süss), ein Faultier mit Baby und eine Fledermaus in einem abgeknickten Palmenblatt.
      Read more

    • Day 6

      Drake

      March 15, 2022 in Costa Rica ⋅ ⛅ 30 °C

      Kurze Trainingsrunde am Nachmittag: Mit dem Boot nach Drake und auf dem Küstenweg zurück in unser Camp. Morgen gibt's dann die grosse Tour (8h)... 😎

      Drake kann man übrigens nur mittels 4-Wheeler erreichen oder übers Wasser.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Provincia de Puntarenas, Puntarenas

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android