Czech Republic
Královské Vinohrady

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

108 travelers at this place

  • Day19

    Last day in Prague

    February 19, 2020 in Czech Republic ⋅ ☁️ 3 °C

    Well I can't believe I have been here already for 2 days ..... it's gone so fast.

    This city is incredible. The architecture is like a masterpiece on ever corner, waking under arches and over bridges that have been there for hundreds of years. The colour and the vibrancy of the place makes you feel alive right from entering the city. From street performers to smoked sausage and ham on the streets to legends and myths at every corner.

    It has been an incredible experience and one which I will absolutely be coming back to experience again.
    Read more

  • Day18

    First day in Prague

    February 18, 2020 in Czech Republic ⋅ ⛅ 5 °C

    After my overnight journey to Prague I arrives at 8am. I wasn't able to check into my hostel so dumped my bag there and went for a free walking tour.

    This city is incredible. I feel like I'm back in a main spot again.

    Really is something special there.

    Can't wait to go exploring again tomorrow
    Read more

  • Day1

    Tag 1

    February 16, 2020 in Czech Republic ⋅ ☁️ 11 °C

    Nachdem wir Nachts nach dem Abbau des Kelly Konzerts noch mit der Metro zum Hotel gefahren sind und eingecheckt haben, ist unser erster Städtetrip Tag in Prag mit Ausschlafen angefangen. Nach einem entspannten Frühstück haben wir uns ganz gemütlich an der Moldau entlang zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt vorgearbeitet.

    Als erstes sind wir natürlich, wie man das so macht, über die Karlsbrücke geschlendert. Leider war natürlich Sonntag, dementsprechend voll war es überall. Das hat leider das Erlebnis etwas getrübt. Dennoch sind wir den Berg hoch zur Burg spaziert. Unglaublich viele kleine und süße Gassen haben wir dabei auf dem Weg gesehen. Prag ist wirklich eine Stadt mit sehr viel Charme. An der Prager Burg angekommen, haben wir die wunderbare Aussicht über die Stadt genossen, die Burg selber hat uns dabei eher weniger interessiert. Zwischendurch hat uns das Wetter sogar mit ein bisschen Sonnenschein belohnt, ansonsten blieb es auf jedenfall den ganzen Tag trocken.

    Anschließend sind wir die Stufen herunter wieder zurück in die eigentliche Altstadt von Prag gelaufen. Dort haben wir uns trotz der Touri Massen die Astronomische Uhr am alten Rathaus angeschaut. Eines der Highlights von Prag. Um sie lesen zu können haben wir erstmal Google befragt, dass hat uns aber leider auch nicht viel weitergeholfen. Dennoch sieht sie wirklich schick aus.

    Um dem Lärm etwas zu entkommen sind wir dann noch abseits der Hauptstraße durch sie kleinen Gassen der Altstadt geschlendert. Hier ist Prag wirklich unglaublich schön und charmant. Beeindruckend wie ruhig und sogar teilweise echt leer es ist, obwohl man nur eine Seitengasse entfernt der Highlights ist. Die Leute nehmen sich wohl nicht mehr die Zeit auf eigene Faust etwas zu erkunden.
    Da wir immer noch die langen letzten zwei Tage in den Knochen hatten, haben wir uns gegen späten Nachmittag wieder in Richtung Hotel begeben. Dabei haben wir noch einen kleinen Zwischenstop im "Hamleys" gemacht, ein Spielzeuggeschäft aus London. Wow. Das war auf jeden Fall geballte Reizüberflz. Mitten im Laden steht ein großes karussell, in der unteren Etage ein künstlich angelegter Schmetterlingsgarten, eine riesige Lego-Ausstellung, eine Spiegelkabinett und ein VR Bereich. In der ersten Etage eine Lasertag Arena, Bagger im Bällchenbad, Wasserbecken und überall Spielzeug zum Ausprobieren und Kaufen so weit das Auge reicht. Sowas haben wir noch nie gesehen, verrückt und cool zugleich. Gut dass wir kein Kind dabei hatten, das wäre wohl genauso überfordert wie wir gewesen 😂

    Im Hotel angekommen haben wir uns erstmal ein Stündchen Schlafen gelegt. Zum Abendessen waren wir dann im mexikanischen Restaurant Agave. Cooler Laden, leckeres Essen und top Margaritas. 😍 Anschließend noch ein Abstecher in die Cocktailbar L'Fleur. Ein absoluter Geheimtipp! Mega leckere Cocktails, ein richtig guter Barkeeper, kompetente Bedienung, verrückte Präsentation der Getränke und das Ganze zu echt guten Preisen. Ein bisschen schick war der Laden zwar, aber uns hat es wirklich gut gefallen. Danach sind wir auch nur noch totmüde ins Bett gefallen.
    Read more

  • Day1

    Über Umwege nach Prag

    July 1, 2019 in Czech Republic ⋅ ⛅ 25 °C

    Nachdem wir uns heute Morgen am Bahnhof getroffen hatten, ging bis zum Hauptbahnhof auch alles gut. Dort wollte unser Zug leider nicht losfahren, weswegen wir in den nächsten ICE nach Nürnberg umgestiegen sind, wobei wir natürlich den Anschlusszug verpasst haben... letztendlich haben wir dann eine Stunde in Marktredwitz verbracht. Mit fünfmal umsteigen und einer Fahrt im blauen, gekühlten, sehr schönen und modernen tschechischen IC sind wir um 17.19h in Prag angekommen und haben uns von dort auf die Suche nach der Airbnb-Wohnung gemacht, die wir uns noch mit sechs anderen teilen, wobei der Platz doch recht knapp ist. Den Abend haben wir dann auch in der Wohnung und im Garten verbracht. Morgen geht's zu Fuß in die Altstadt, da wir doch versuchen, möglichst viele Extrakosten zu sparen...Read more

  • Day2

    Tag 2

    February 17, 2020 in Czech Republic ⋅ ☁️ 13 °C

    Auch heute haben wir uns nicht stressen lassen.
    Nach einem ausgiebig späten Frühstück, haben wir uns auf den Weg zu einem alten jüdischen Friedhof gemacht. Nach einigen Höhenmeter später fanden wir leider einen abgesperrten kleinen Friedhof vor, auf dem unfassbar viele Grabsteine eng bei eng nebeneinander standen.
    Naja, nicht das beste Ziel des Tages, also weiter.

    Da wir herausgefunden haben, dass die Prager Burg (ohne Besichtigung) erstmal keinen Eintritt kostet, wollten wir nochmal den Berg besteigen. Auf unserem Weg durch die nicht touristischen Straßen der Stadt kamen wir noch am 'tanzenden Haus' vorbei. Ein schiefes Bürogebäude direkt an der Moldau.

    An der Burg angekommen sind wir dann über die verschiedenen Burgplätze an der imposante Kathedrale vorbei durch die kleinen Gassen geschlendert. Hier konnte man sich richtig vorstellen, wie die Leute mal innerhalb der Mauer gelebt haben müssen.

    Als wir diese dann hinter uns gelassen haben, hieß es wieder 'Bergsteigen'. Für den Sonnenuntergang hatten wir uns einen schönen Fotospot ausgesucht, an dem man die Stadt und den Fluss wunderbar überblicken konnte.
    Nach und nach tauchten immer mehr Lichter auf und die Stadt verwandelte sich.

    Nun aber auf zum eigentlichen Highlight des Tages.
    Im Vorfeld haben wir uns eine 'Geister und Mythen Stadtführung' gebucht. Der Guide tauchte pünktlich am Treffpunkt auf und die Gruppe war schnell vollzählig. Also los ins schaurige Vergnügen...
    ...nun so die Theorie.
    Sagen wir so, es war eine nette 1,5h Stadtführung, die uns an den Touri Hotspots vorbei führte und einen schönen Einblick in die Stadt gab. Hier und da gab es eine nette Geistergeschichte, die aber allesamt nichts gruseliges an sich hatten. Wir haben uns da schon eher etwas anderes vorgestellt, waren aber froh eine nicht ganz stink normale Stadtführung gemacht zu haben.

    Nach einem traditionellem tschechischen Abendessen im Restaurant Krcma, haben wir den Abend noch mit einem Cocktail ausklingen lassen.
    Ein sehr schöner Tag neigt sich so dem Ende.
    Read more

  • Day1

    PRAG

    July 3, 2019 in Czech Republic ⋅ ⛅ 16 °C

    Prag mit seinen immens bunten Häuserfassaden macht gute Laune, nur der Bahnhof und seine Organisation sind ein wenig haarsträubend...
    Ende der Geschichte : Statt nach Budapest, fahren wir jetzt gerade nach WienRead more

  • Day8

    Things I ate

    September 5, 2019 in Czech Republic ⋅ ⛅ 20 °C

    Most of the time I eat bread, cheese, fruit, and nuts. It's cheap, easy, and requires little refrigeration or cooking

    But obviously I gotta try the local cuisine when I can. I was excited to eat in Prague because the Czech food is more interesting than German, and also it's cheap as hell. Pictured:

    1. Pork knuckle (knee), crusty bread, pickled peppers, mustard, horseradish
    2. Sausage, potato dumplings, cabbage
    3. Braised beef smothered in pureed veggies, cranberry sauce, (unsweetened) whipped cream, and a lemon. Served with bread dumplings. Sounds weird but it was very tasty! It's called svíčková. And omg, bread dumplings are amazing.
    4. Czech pancakes. They are much smaller and denser and I'm a fan. Served with....plum? I think. And unsweetened whipped cream. Also a fan.
    5. I didnt eat this but these chimney cakes are traditional desserts. They're spun and roasted over a fire, dusted with sugar, and then filled with ice cream!
    6. Gingerbread is also very Czech, apparently. There was gingerbread everywhere. This guy was quite tasty.
    Read more

  • Day8

    265 miles later: Prague

    September 5, 2019 in Czech Republic ⋅ ☀️ 15 °C

    265 miles later: Prague

    Five stars for the pastries and bread dumplings, for the gorgeous buildings and inspiring theatre and puppetry, for your resilient belief in freedom and beauty after decades of horrific repression.

    One star for cobblestone bike lanes. Ouch.

    I didn't spend as much quality time with a wifi connection as I wanted, there's much more to post. Eventually....
    Read more

  • Day8

    Communism and clowns

    September 5, 2019 in Czech Republic ⋅ ⛅ 17 °C

    I did not research Prague at all before going there. I was a totally blank slate, so besides eating my way through the city, I decided to focus on two significant parts of the culture: history and art.

    As far as history goes, I visited the Museum of Communism, which was amazing and probably one of the most educational and interesting museums I've ever been to. I actually spent a good amount of time this spring listening to Russian history podcasts (I watched Chernobyl and immediately wanted more), so I had a good primer as far as the USSR and what it was all about.

    Still, is shocking how little I was taught of world history in school. And it seems like, the more I try to catch up, the more there is to learn.

    Anyway, the museum gave a general history of Czechoslovakia and the Czech Republic up through Nazi occupation, and then focused on life under communist rule.

    Damn, man. It is frightening to see the parallels between the fascism of the late 20th century and the direction of US culture and policy today.

    Going to this museum was one of the highlights of the entire trip, for sure.

    In terms of art, I decided on a Black Light Theatre show, which is unique to Prague and uses blacklights to create visual effects resembling magic. The show also incorporated acrobatics, puppets, and was entirely mimed, so it was universally understood. It felt very creative and weird and lighthearted. Kids and adults were both laughing. There were multiple layers to the humor.

    It wasn't the kind of theatre that I typically frequent, the kind with a strong message, usually political. But all the same, it felt important to laugh after the darkness of the museum of communism, and inspired and delighted me. Art fills in so many spaces in life.

    Not bad for a single day in Prague.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Královské Vinohrady, Kralovske Vinohrady

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now