Dominican Republic
Carlos Guerra

Here you’ll find travel reports about Carlos Guerra. Discover travel destinations in Dominican Republic of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day454

    Was für ein Tag....

    January 24 in Dominican Republic ⋅ ⛅ 28 °C

    Morgens 06.00 Uhr 🕕 klingelte unser Kabinentelefon☎️📞.
    Die Schwester vom Schiffshospital rief an, dass der Krankenwagen 🚑schon da sei und Marc sofort kommen solle. Waschen, Zähne putzen, Anziehen, Unterlagen und Geld schnappen und losgehen...., war alles eins.😴😵🏃‍♂️🏃‍♀️
    Am Pier der Krankenwagen sah aus wie ein Transporter-Wekstattwagen mit klappbarer Liege und im Werkzeugregal mit Sauerstoffgerät.😲😳🤔
    Noch ein Abschiedskuss😘💑💋 und ab ging die Fahrt🚑,....und ich stand allein da. An Schlaf war für mich nicht mehr zu denken...und so wusch ich erst einmal Wäsche im Waschsalon, ging zum Frühstück, lief etwas über's Schiff, machte Fotos....in der Kunstgalerie...., verabschiedete mich von ein paar Leuten, die heute das Schiff verließen und wartete auf Nachricht von Marc.
    Gegen 10.30 Uhr dann die Nachricht, dass Marc für 4,5 Stunden in die Druckkamner muss.
    Nach dem er mit der Krankenversicherung gesprochen📞☎️ hatte, sollte er noch verschiedene Unterlagen📃👨‍🔬 vom Arzt dort einreichen zur Bearbeitung. Die von Marc gesandte e-mail kam jedoch zurück.😏🙄🤔
    So sandte ich die mail, versuchte über Skype mit der Krankenversicherung Kontakt zu bekommen, ....was mir nach 30 Minuten in der Notfallleitung auch gelang.📞☎️⏳
    Da eine Stunde später immer noch keine Kostenzusage von der Kasse da war,....die Zeit uns langsam wegrannte..., schrieb ich erneut Mails und versuchte noch einmal die Krankenversicherung zu erreichen. Währenddessen sass Marc wie auf Kohlen. Kurz vor 15.30 Uhr kam dann die e-mail mit der Kostenübernahmebestätigung beim Doktor an. Doch diese akzeptierte der Doktor nicht, da er die Bestätigung so verstand, dass der Patient alles zu bezahlen hat. Nach ein paar Mal hin und her entschieden wir uns gezwungenermaßen mit VISA Karten und PayPal die Summe von 8150 USD zu zahlen.😳💶💵 Marc leistete mit VISA eine Anzahlung und kam endlich um 16.15 Uhr in die Druckkamner.🕟 Jetzt begann der Wettlauf gegen die Zeit.⏳🏃‍♂️🏃‍♀️
    Während Marc in der Kammer war, korrespondierte ich mit dem Arzt, um ihm die Kostenübernahmebestätigung zu erklären,....umsonst. 🙄🙄🙄😏🤔 Auch die angedachte PayPal Überweisung funktionierte nicht, da das Mobilnetz zu schwach war, so dass keine dafür notwendige PIN durchkam.
    So checkte ich alle Konten und schrieb Marc, mit welcher VISA Karte er noch wie viel bezahlen konnte.💻📲💳
    Da es zeitlich alles sehr knapp war bis zum Auslaufen 🚢des Schiffes, organisierten wir über den Agenten des Schiffes ein Taxi🚖🚕, welches Marc vom Krankenhaus 🏥 abholen und ständig Kontakt☎️📞 zum Schiff haben sollte. Der Kapitän 👨‍✈️könne nicht wirklich warten mit dem Auslaufen, machte aber das Zugeständnis, dass er, wenn er wüsste, dass das Taxi 🚖nur noch 10 Minuten⏱ bis zum Schiff bräuchte, warten würde.
    Ich hatte in der Zwischenzeit unsere Taschen zu packen und um 22.00 Uhr an der Gangway zu stehen. Natürlich bekam ich auch noch die Rechnungen vom Schiffsarzt in Höhe von knapp 1000 Euro, die aber vom Bordkonto abgebucht werden.
    21.00 Uhr bekam ich die Nachricht, dass Marc im Taxi sitzt. 90 Minuten Zeit war noch für eine Fahrt, die morgens über zwei Stunden gedauert hat.✊🚖🚕 Anspannung pur.😱
    Nach der See-Not-Rettungsübung begab ich mich kurz nach 22.00 Uhr zur Gangway. Im Kopf hatte ich schon Plan B.
    Esther, mit der Marc in Darwin während meines Krankenhaus-Aufenthaltes zusammen gewohnt hat, hat in der Dominikanischen Republik eine Schwester. Diese hat eine Ferienwohnung. Vielleicht hätten wir uns da einmieten können.
    Doch Plan B brauchten wir am Ende nicht, da Marc um 22.29 Uhr die Gangway hochkam.😊 Meine Anspannung wich der Freude😀, Marc gesund, munter und rechtzeitig wieder begrüssen zu können....und die Tränen liefen einfach nur.😂😭
    Nun machte sich nach der Anspannung des Tages der Hunger voll bemerkbar. Gut, dass das Fuego Bufett-Restaurant noch bis 0.00 Uhr aufhatte. Nach dem Essen fielen mir nur noch die Augen zu,...Marc war noch hellwach,... hatte er doch in der Druckkammer genug geschlafen.😴😊😉😎
    Den heutigen Tag hatten wir uns eigentlich anders vorgestellt. Normalerweise wäre Marc heute tauchen gegangen und ich mit dem Catamaran zur Insel Saona gefahren.
    https://www.reiseblitz.com/ein-tag-auf-der-isla-saona/
    Aber.....ab morgen werden wir unsere Kreuzfahrt gemeinsam richtig geniessen.🚢😊😀😊😊😊
    Read more

  • Day230

    Trip to IKEA in Santo Domingo

    June 26, 2018 in Dominican Republic ⋅ ⛅ 29 °C

    After a long day of discovering the city we have decided to make a trip to our favorite spot in Prague :) IKEA. We had two important things to do in here, have their fantastic meatballs and buy another panda that will keep company to our Pandaman.
    After an easy Uber ride we got right outside and firstly walked around to catch up on new ideas once we get back and then picked Pandi.
    The meatballs were almost as good as at home or in Sweden and we had to come back for another round before returning back the centre.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Carlos Guerra

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now