Estonia
Ida-Virumaa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Ida-Virumaa
Show all
Travelers at this place
    • Day 1

      2023-10-04 Hurra, die Reise geht weiter

      October 4, 2023 in Estonia ⋅ ☀️ 12 °C

      6 Uhr....der Wecker klingelt. ⏰️
      7 Uhr.....Taxi kommt 🚕 (Ok, es war ne Freundin 😉)
      7.30 Uhr....Koffer sind eingecheckt
      9.40 Uhr....der Flug startet pünktlich

      Es war diesmal ein lustiger und kurzweiliger Flug. Das Personal von LH war aufmerksam, freundlich, gut gelaunt und super drauf. Und zwar alle. 👍🥰😁

      Pünktlich um 13 Uhr setzte der Flieger in Tallin auf. Nachdem wir noch unser Gepäck aufgesammelt hatten, welches diesmal vollzählig vom Band rollte, sind wir zur Bahnstation Ülemiste gelaufen und genau mit dem Zug am Bahnsteig angekommen. Nach etwas mehr als einer Stunde Zugfahrt waren wir in Tamsalu, wo uns Laurin wieder abholte und zu unsrem Wohnmobil brachte.
      Anton ist sofort angesprungen, wir hatten genug Saft auf der Aufbaubatterie, so dass wir direkt loskonnten.
      Laurin hat uns dieses Restaurant empfohlen und hier konnten wir auch die Nacht stehen bleiben.
      Das Essen war übrigens sehr lecker.
      Read more

    • Day 4

      2023-10-07 Sillamäe

      October 7, 2023 in Estonia ⋅ 🌧 12 °C

      Heute haben wir uns mit dem Frühstück Zeit gelassen. Danach sind wir losgelaufen. Am Sportplatz /Bolzplatz vorbei, die schön angelegte Uferpromenade entlang bis zum herrlichen Boullevard zur Stadtmitte.
      Sillamäe war einat ein mondänen Bade- und Villenort für die Oberschicht St. Petersburgs. Berühmtheiten wie Tschaikowski oder Pawlow hatten hier ihre Sommerresidenzen.
      Nach dem zweiten Weltkrieg war allerdings nicht mehr viel von der einstigen Pracht übrig.
      Für die Sowjetunion war der dort vorhandene Ölschiefer von großem Interesse. Denn dieser enthält auch Uran, welches für die Entwicklung einer Atombombe benötigt wurde. Für den Bergbau und die Metallurgie war hochqualifiziertes Personal notwendig. Daher wurde Sillamäe als Art goldener Käfig wieder aufgebaut, denn Sillamäe war Sperrzone. Viele im "Stalin-Barock" gebaute Gebäude zeugen noch heute von dieser Zeit. Schaustück sollte der breite Boullevard von der Ostsee bis zum Rathaus werden.
      Leider haben wir wegen des immer stärker werdenden Regens unsre Tour durch Sillamäe abgebrochen und sind durchnässt und frierend zurück zum warmen Wohnmobil.
      Read more

    • Day 3

      Kąpiel w Zatoce Finśkiej i Narwa🇪🇪

      July 1 in Estonia ⋅ ⛅ 29 °C

      Odkrywamy dalej Estonię! Pierwszą połowę dnia spędziliśmy na odpoczynku i kąpieli w morzu. Woda była rześka i bardzo spokojna. Mieliśmy całą plażę dla siebie❤️ Następnie zapakowaliśmy się i ruszyliśmy dalej. Popołudnie spędziliśmy w Narwie. Miasto to leży przy samej granicy z Rosją. Od rosyjskiego Iwangorodu oddziela go tylko most, na którym jest (podobno zawsze) wielka kolejka na granicy. Po dwóch stronach mostu znajdują się zamki. W trakcie spaceru wzdłuż rzeki z rosyjskiego zamku usłyszeliśmy krzyki „Rosija! Rosija!”, były to dzieci, które dodatkowo wymachiwały flagami związku radzieckiego. Było to ciekawe, trochę smutne i lekko przerażające jednocześnie. Na noc udaliśmy się już do stolicy.Read more

    • Day 18

      Nonnenkloster von Kuremäe

      July 19 in Estonia ⋅ ☁️ 21 °C

      Ein russisch-orthodoxes Kloster, dass 1891 gegründet wurde. Ein riesen Gelände mit altem Baumbestand und vielen bunten, alten Gebäuden. Ich war lange nicht mehr an so einem Ort und hatte fast vergessen, dass es eine Kleiderordnung gibt. Da ist auch egal ob wir 2024 oder 1891 haben.

      Schön zu beobachten war eine sehr alte Frau, nicht gut zu Fuss, mit gekrümmten Rücken und einem Beutel in der Hand, die durch den Park mit Bäumen spazierte und sie zu versorgen schien. Es fing an zu regnen und alle Touristen rannten in die Gebäude und sie blieb einfach unter dem Schutz der Bäume stehen. Oft verneigte sie sich vor Ihnen, egal ob junger Baum oder alter Baum. 💚🌳🍀
      Read more

    • Day 49

      Nonnenkloster in Kuremäe

      July 7, 2023 in Estonia ⋅ ⛅ 22 °C

      Das Kloster wurde 1891 im Zentrum von Kuremäe errichtet. Es handelt sich um das einzige in Betrieb befindliche russisch-orthodoxe Nonnenkloster in Estland. In den alten Zeiten befand sich hier ein für die Esten heiliger Ort, da unter dem Berg eine so genannte Opferquelle entspringt. Dem Quellwasser wird bis heute heilende Wirkung nachgesagt. In ihrem erfrischenden Wasser kann man bei Bedarf auch baden.Read more

    • Day 49

      Toila

      July 7, 2023 in Estonia ⋅ ☀️ 17 °C

      Nach dem Nonnenkloster fahren wir weiter bis zur Küste hoch. Wir parken auf einem riesigen Rasenplatz, wo einige wenige Autos parken. Von einem Büdchen am Parkplatz holen wir Soljanka und Donuts. Nach dem Essen beginnt der leere Platz sich mit Autos zu füllen. Wir erfahren, dass im nahegelegenen Park heute eine open-air Veranstaltung ist. Aha... Wir sind uns nicht sicher, ob wir nach den Erfahrungen beim letzten Konzert hierbleiben wollen. Als wir nach einem ausgiebigen Spaziergang zurückkommen, stehen hunderte Fahrzeuge um uns herum 🥳🥵🤓.
      Ok, die Veranstaltung geht bis 2 Uhr früh, das Ende wollen wir hier nicht abwarten und fahren 12 km weiter...
      Read more

    • Day 49

      Valaste

      July 7, 2023 in Estonia ⋅ ☀️ 16 °C

      Wir stehen auf der Steilküste oben und beobachten den Sonnenuntergang. Vom Parkplatz aus geht ein luftiger Treppenturm runter zum Strand, die hier ca 55 meter weiter unten ist. Keine 10 Pferde kriegen mich da runter!Read more

    • Day 50

      An der Steilküste

      July 8, 2023 in Estonia ⋅ ⛅ 17 °C

      Thomas wandert die 1,5 km bis zum nächste Parkplatz unter der Steilküste am Strand lang. Für Bogi und für mich ist das nix 🥴. Bei unserem Besuch ist der Wasserfall nur sehr spärlich und ziemlich zugewachsen, daher verwende ich ein Foto aus dem Netz (s. ©️ auf dem ersten Foto)Read more

    • Day 8

      Das Nonnenkloster von Kuremäe

      July 20, 2023 in Estonia ⋅ ⛅ 18 °C

      Der schönste, gepflegteste Ort wo ich jemals war. Schon beim Eintritt durch das Tor ins Kloster, ist man gerührt. Der Duft mit dem man, den vielen Blumen geschuldet , empfangen wird ist einzigartig. Es ist das alleinige sich noch in Betrieb befindente russisch-orthodoxe Nonnenkloster in Estland. Die ca. 150 Nonnen sollen völlig autark leben.
      Ein toller Ort, den man unbedingt gesehen haben muss.
      Read more

    • Day 18

      Narva - ein Blick auf Russland

      July 17, 2023 in Estonia ⋅ ⛅ 23 °C

      Nach unserem Besuch in Tallinn geht es als letzte Etappe noch knapp 2h weiter in die drittgrößte und östlichste Stadt der Republik Estlands. Schon auf dem Weg dorthin wird die Nähe zu Russland deutlich, Sankt Petersburg ist keine 200 km mehr entfernt.
      Von den knapp 60.000 Einwohnern sind ca. 95 % russischsprachiger Herkunft. Das würden wir auch hören, wenn man hier etwas hören würde, denn obwohl die Stadt wirklich schön am Narvafluss liegt und die Sonne scheint, herrscht hier irgendwie eine ganz seltsame Stimmung bzw. Totenstille. Familien spazieren an der Uferpromenade entlang, einige Angler versuchen ihr Glück und auch auf der Brücke über den Fluss stehen einige Autos und warten auf die Einreiseerlaubnis nach Russland. Aber dennoch hören wir einfach nichts und auch etwas weiter oben zwischen den Wohnhäusern erblicken wir kaum eine Menschenseele. Ohne genau zu wissen, ob das nun ein Resultat des russischen Angriffskrieges ist, wir uns das ggf. nur einbilden oder dieses Bild auch einfach ganz andere Gründe hat, machen wir nur noch ein paar Fotos von der Hermannsfeste, der nach schweren Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs restaurierten Festung des Deutschen Ordens. Sie liegt genau gegenüber der russischen Festung Iwangorod und beide Flaggen wehen nur einige Meter voneinander getrennt im Wind…

      Und dann heißt es Abschied nehmen und wieder Kilometer reißen.
      Gut 2.300 km sind es von hier zurück nach Oberbayern. Viel Zeit, um noch einmal die Tage Revue passieren zu lassen, während wir über die Felder der drei baltischen Staaten blicken und froh sind, diese Reise gemacht und einen etwas anderen und für uns neuen Teil Europas gesehen zu haben.
      Wir müssen uns dabei auch eingestehen, dass es noch gewöhnungsbedürftig ist, „nur“ drei Wochen Zeit zu haben und wir noch nicht in unserem früheren Reisemodus, in dem quasi jeder Tag eine Planung hatte, zurückgekehrt sind.
      Vielleicht wollen wir das aber auch gar nicht 🤷🏻‍♀️😅.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Ida-Virumaa, Kreis Ida-Viru, İdа-Virumаа, Павет Іда-Віру, Ида-Виру, Comtat dIda-Viru, Ида-Вирумаа, Επαρχία Ίντα-Βίρου, Distrikto Ida-Viru, Condado de Ida-Viru, Ida-Viru maakond, Ida-Viru konderria, شهرستان ایدا-ویرو, Itä-Virumaa, Comté de Viru-Est, Virumaa Thoir, אידה-וירו, Okrug Ida-Virumaa, Իդա-Վիրումաա, County Ida-Viru, イダ=ヴィル県, იდა-ვირუმაა, 이다비루 주, Konteth Ida-Viru, Rytų Viru apskritis, Austrumviru apriņķis, Ида-Вирумаа ёнкс, Ida-Viru fylke, Virumaa Wschodnia, Comitatul Ida-Viru, Ida-Viru Coonty, Nuorta-Virumaa, Ida-Viru län, Ida-Viru ili, Іда-Вірумаа, ایدا-ویرو کاؤنٹی, 東維魯縣

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android